Frage zum Stillen

Fledermaus3
Fledermaus3
21.06.2010 | 11 Antworten
Mein Sohn ist jetzt fast drei Wochen alt und irgendwie klappt es nicht mit dem stillen!
Er hat abens zusätzlich eine Flasche weil er nicht satt wird und seit Samstag hab ich total wenig Milch und er trinkt auch nicht mehr ordentlich! Vieleicht trinkt er zehn minuten und dann verweigert er!
Wenn ich ihm dann ne Flasche mache dann trinkt er die auch aus! Was meint ihr soll ich versuchen die Milchproduktion anzuregen oder auf Flasche umzustellen?
Stilltee trink ich schon total viel! Hab angst das ich dann so viel Milch hab und er weiter verweigert!
Hoffe ich konnte euch meine Situation etwas verständlich machen und ihr habt paar Tips für mich!
Lieben Dank







Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Hallo
ich persönlich bin für das Stillen und würde es daher weiter versuchen. Wenn du dann viel milch hast, und er verweigert, kannst du sie ja abpumpen und ihm mit der Flasche geben. Ich habe schon von vielen meiner Freundinnen gehört, wemnn sie die Flasche gegeben haben, dass die Kinder nicht mehr gestillt werden wollten. Aus der Flasche geht es einfacher. Eine Freundin hat dann die Milch immer mit einem Tee-Sauger gegeben. Da muß sich das Kind auch etwas anstrengen um was zu bekommen. Und da ging er auch wieder an die Brust. Aber das ist ja bei jedem anders. Einen 100%igen Rat kann ich dir leider nicht geben. Dennoch alles Gute.
Patricia_H
Patricia_H | 21.06.2010
10 Antwort
Flasche weglassen
Bei uns hat es auch nicht gleich geklappt mit dem stillen aber mit etwas Gedult wird das schon!! Ich würde allerdings auch die Flasche weglassen den kinder in dem Alter gewöhnen sich total schnell an die Flasche und wollen dann nicht mehr an der Brust trinken weil das viel ansträngender ist! Und es ist vom Körper her so angelegt das die Milch so produziert wird wie sie gebraucht wird! also fleisig weiter stillen dann wird es auch mehr =)!! Ich habe meine kleine auch anfangs oft mal alle 2 stunden anlegen müssen bis es mehr geworden ist. Und amn darf auch nicht vergessen babys haben wachstumsschübe, da haben sie auch mehr bedarf also kann es auch sein das sie da öfter kommen, aber selbst da stellt sie die brust schnell darauf ein! Ich würde an deiner stelle auf jedenfall weiter stillen es gibt nichts besseres für kinder! meine kleine ist jetzt 1 Jahr und ich stille auch noch teilweise
Maddy3709
Maddy3709 | 21.06.2010
9 Antwort
SChwierig,
dir einen Rat zu geben. Hier kannst du mit ehrenamtlichen Stillberaterinnen sprechen: 01805-STILLEN und www.lalecheliga.de . Ruf GLEICH an.
Backenzahn
Backenzahn | 21.06.2010
8 Antwort
Stillprobleme
Hi, ich denke das Problem ist die Flasche. Daraus zu trinken ist viel einfacher, Ich spreche aus Erfahrung. Meine Zwillinge sind fast 8 Wochen zu früh geboren und mußten per Magensonde ernährt werden. Also habe ich immer fleißig meine MuMi abgepumpt. Als sie ca. 2 Wochen alt waren, habe ich angefangen sie anzulegen. Das hat ewig gedauert und ich wollte auch ein paar Mal aufgeben, aber im Endeffekt haben wir die Kurve gekriegt und ich habe beide 6 Monate voll gestillt. Wenn ich ganz ehrlich sein darf, bin ich sehr stolz auf uns, dass wir das geschafft haben. Du schaffst das ganz bestimmt auch, nur mußt du ihm die Flasche verweigern. Er wird das nicht gut finden, aber er wird sich daran gewöhnen, wieder etwas mehr für seine Milch arbeiten zu müssen. Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir ganz viel Duchhaltevermögen!!! LG
fabian180905
fabian180905 | 21.06.2010
7 Antwort
Ergänzung...
...Dein Baby wird satt, wenn es 5 nasse Windeln am Tag hat. Achte ein wenig auf die gr. Fontanelle, ist die eingesunken, hat dein kleiner Mann Flüssigkeitsmangel. Vielleicht bekommt er auch zu viel, wenn er so mosert. Kann doch sein, dass er satt ist, weil dir deine Milch von der Menge her vllt. nicht viel vorkommt, so isse doch sättigend???? Hoffe, dir geholfen zu haben. LG Nina
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
6 Antwort
hm
frag doch mal die hebi oder den arzt aber ehrlich wenn es nicht geht würd ich auf flasche umsteigen. meiner lag vier wochen auf der intensiv und die sind da ja normal sehr auf das stillen bedacht, aber selbst da hat die stillberaterin und der arzt gesagt quälen soll man weder sich noch das kind, wenn es nicht geht dann muss man halt umsteigen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
5 Antwort
Der Tee
macht aber nicht viel Milch, er wirkt ledeglich unterstützend und ist zudem gedacht, dass das Baby nich so bläht... Klappt nicht, geht nicht. Man muss es nur wollen und beide, also Mutti und Baby müssen das Stillen lernen. Anlegen, Anlegen, Anlegen. Regelmäßig und ausgewogen essen, 1x pro Tag warm. 3 Liter Flüssigkeit, nicht mehr! Bis 3 Tassen Stilltee, Malzgetränke sind immer gut und wechselt mal die Stillposition. Habe auch seit dem 3. Monat echt stillprobleme und fütter seit dem We mit verdünnter Pre von Milasan zu. Nun wird Talia satt. Habe wirklich teilweise keinen Milcheinschuss mehr gehabt und nach 30 Sekunden kam nichts mehr aus der Brust. Ungewöhnlich, denn meine Große habe ich über 6 Monate voll gestillt. Ergiebig mag die Milch sein, denn Talia ist ein Moppel mit 7130g bei 4 Monaten, aber durstig ist sie und sie stürzt sich auf die 100ml, die ich ihr nach jeder Stillmahlzeit anbiete. ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
4 Antwort
War bei meiner Großen auch
so, bin dann auf auch auf anraten der Hebamme auf die Flasche voll umgestiegen.
MerryDia
MerryDia | 21.06.2010
3 Antwort
Du mußt Dir jetzt ganz genau überlegen was Du wirklich willst .....
Stillen ist nicht einfach und man kann ne Menge Fehler machen. Daher ist eine Hebamme oder eine Stillberaterin unter Umständen sehr wichtig. Um den Zeitraum 3-4 Wochen haben die Kleinen ihren ersten Wachstumsschub, sie trinken mehr. Man hat den Anschein die Milch läßt nach. Fakt ist aber: nach 1 Stunde hast Du ca 50% der bereitsgetrunkenen Milchmenge wieder in der Brust. Die Milch ist aufgeteilt: Vordermilch ist durstlöschend, die Hintermilch ist sättigend. Diese ist auch etwas dickflüssiger also auch schwieriger rauszusaugen. Die Milchproduktion wird hauptsächlich durch Hormone gesteuert, die wärend des Stillens ausgeschüttet werden. Gibst Du nun die Flasche fehlt diese Hormonausschüttung. Zudem wird duc das fehlende Saugen dem Körper signalisiert, dass weniger Milch benötigt wird - ergo produziert dieser auch weniger Willst Du weiterstillen, dann stel die Flaschen komplett weg und leg an, leg an und leg wieder an. Das wird sich die Tage wieder einpendeln. Angebot = Nachfrage !!!
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.06.2010
2 Antwort
flasche..
also ich habe 2 flaschenkinder und würde es auch bei einem dritten kind wohl nicht anders machen. ich hatte auch bei beiden zu wenig milch. bei meiner großen habe ich mich 2-3 wochen rumgequält... immer gestillt, glaube jede halbe stunde teilweise. es hat nichts gebracht, sie hat dauergebrüllt. nur mit der flasche wurde sie ruhig. bei meiner kleinen habe ich bereits nach einer woche aufgegeben, aber aus bequemlichkeit, bin ich ehrlich. überlege es dir gut, stillen ist das beste fürs baby und im endeffekt auch das preiswerteste. aber wenn ich an deiner stelle wäre, ich würde die flasche geben *zwinker* herzlichen glückwunsch noch zur geburt
Susi0911
Susi0911 | 21.06.2010
1 Antwort
hallo
hatte das problem am anfang auch.. hab zu große brustwarzen und die kleine konnte nicht gut trinken, dann hab ich ihr auch flasche angeboten und die hebi hat mich fast umgebracht. sie sagte dass das baby es einfacher hat aus der flasche, die müssen sich da nicht anstrengen, deswegen würde sie mir dann irgendwann komplet das stillen verweigern.. ging etwa 2mon das drama und dann hatte ich es aber auch satt. dann hat sie geschrihen, gab titi, wollte sie nicht. hat geschrihen, gab titi, wollte sie nicht. bis sie dann mal so hunger hatte und die doch genohmen hat.ab da gings gut. musst aufpassen mit den stilltees, wenn zuviel milch kriegst und baby es nicht trinkt, kannst du milchstau bekommen und das tut´sehr sehr weh. frag deine hebi um rat. ansonsten verschreibt dir der FA auch eine milchpumpe, bis du und baby sich eingewöhnt haben.kostet dich nix.
Lana86
Lana86 | 21.06.2010

ERFAHRE MEHR:

stillen jenseits der 4 jahre
25.05.2011 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading