Guten morgen,

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.06.2010 | 87 Antworten
jetzt mal ganz im ernst? ich hab ja hier schon so oft gelesen das mütter ihren babys sofort nach dem vierten oder sogar schon davor beikost geben! Ich sag jetzt im vornhinein das es meine Meinung ist!
warum macht man das? aus reinem egoismus? weil man es nicht abwarten kann? weil man die vortschritte vom kind sehen möchte? weil mans nicht besser weiss?
also habe meiner tochter beikost ab dem 7ten monat gegeben so wie es hebammen und ernährungsberater empfehlen! Der darm ist für beikost ja noch gar nicht ausgerichtet, ich meine-auf den glässchen steht nach dem 4ten monate, das stimmt-Aber das ist nur so weil sie es verkaufen wollen um geld zu verdienen, wir sollen so früh wie möglich zum konsumenten werden!

muttermilch (wenn das aus irgend welchen gründen nicht klappt) die pre ist doch das beste für das baby und jetzt nicht nur weil ich es sage, weil es so ist! Mir kann keiner erzählen das ein baby diese feste nahrung braucht! Ich bin ganz ehrlich-wollte es damals auch einfach nur mal versuchen weils halt einfach nur mein eig wille war und ich es nicht abwarten konnte, mein eigener verstand hat mich dann gottseidank eingeholt!

wer mich nicht verstehen kann oder will muss das nicht, wollte ich hier nur mal mittteilen wie ich so denke!

lg und schönen tag
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

87 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
oh Gott bin ich eine egoistische Mutter
weil meine Kids haben ab dem 5. Monat Brei bekommen ... und jaa ab dem 9. Monat haben sie angefangen vom Tisch mitzuessen ... und sie sind gesund geblieben ... lass das doch jedem seine eigene Entscheidung bleiben, meine Kids sind halt nicht gesättigt genug gewesen mit der Milch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
2 Antwort
Ich habe meinem
Sohn Brei gegeben, da war er 5, 5 Monate alt - also im 6. Monat. Er hat zu dieser Zeit auch seine ersten beiden Zähne bekommen und nach jedem Löffel gegriffen und ihn sich zum Mund führen wollen. Ich hatte einfach das Gefühl, er wollte es. Ich habe bis dahin gestillt und ich hätte auch noch weiter gestillt - obwohl es zeitweise sehr anstrengend war - aber wie gesagt, mein Gefühl sagte mir, er ist für Beikost bereit. Flasche hat er verweigert. Ich höre immer auf mein Bauchgefühl und das sagte mir, es sei richtig. LG Tete
Tete
Tete | 21.06.2010
3 Antwort
Man muss das selber wissen
Also erstmal ist es auch nach dem 7. Monat dein Wille und nicht der deines Kindes. Oder sagt es dir dann auf einmal "ich will jetzt mal Beikost haben" ? Jede Mutter muss es individuell für sich und ihr Kind wissen, ab wann sie zufüttert. Denn wie jeder weiß oder wissen sollte, entwickeln sich Kinder in unterschiedlichem Tempo, physisch wie psychisch. Daher kann man auch nicht pauschal sagen. Alle Babys ab 7 Monaten dürfen erst Brei bekommen und bloß nicht vorher. Ich habe meinem Sohn auch ab 4 Monaten immer mal ein bisschen Brei gegeben und es hat ihm alles andere als geschadet. Er ist heute 8 Monate, super entwickelt, und hatte nie irgendwelche Verdauungsprobleme oder ähnliches. Und genau das kann auch bei jedem Kind anders sein. Das soll jetzt nicht böse gemeint sein, aber es scheint mir, als wenn Du dich stark an sämtlichen Ratgebern orientierst, wo genau erklärt ist, ab welchem Alter ein Kind was kann oder darf, oder sogar können muss, was ich für totalen Unsinn halte.
Jinja87
Jinja87 | 21.06.2010
4 Antwort
Ach so
vom Tisch hat mein Sohn mitgegessen als er 10 Monate alt war.
Tete
Tete | 21.06.2010
5 Antwort
@Passwort
das bin ich auch wenn mann baby mit 4 monate brei kibt naja es kibt brei ab 4 monate und auserdem bekommen babys doch nicht nur mit 4 monate brei sonder erst mal nur ein mal am tag und sonst nur milch
saschaalberto
saschaalberto | 21.06.2010
6 Antwort
...
Dieser Beitrag ist sehr nützlich, schön, dass dein Kind schon mit dir kommunizieren konnte und es dir gesagt hat, was es möchte ... Jede Mutter sollte auf seine Instinkte hören, aber manche haben diese wohl bei Ebay versteigert!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
7 Antwort
...
Ich hab mich auch ned an die vorgegebenen Ernährungs"vorschriften" laut Beiblatt von der Hebi gehalten und das hatte den Grund, dass er mir die Flaschenmilch komplett ausgespuckt hat, weil er alle 3 Stunden davon was wollte. Das heisst, er ist davon nicht mehr satt geworden! Aber bin ich deshalb egoistisch? Nein, denn ein spuckendes, nicht die Milch behaltendes und vor Hunger weinendes Kind möchte ich nicht zu Hause haben. Als er dann aber auch noch angefangen hat, die Milchbreie auszuspucken, hab ich ab ca. dem 7 Monat mit selbstgekochtem Brei angefangen und nach dem 9 Monat hat er dann "normal" bei uns mitgegessen. Ihm fehlt nix, er ist pumperlgsund, gedeiht und wächst und mampft mir den letzten Euro aus der Tasche! Aber ich bin froh, dass ich so eine Futtertüte habe ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
8 Antwort
ich habe
meine erste tochter nach dem 4. monat angefangen beizufüttern und weißte was, nachdem sie sich ihre ersten 4 gesamten lebensmonate mit bauchschmerzen wegen der verdammten kolliken gequält hatte, waren diese durch die beikost einfach verschwunden, mein baby schrie nicht mehr vor schmerzen, ich denke schon, dass ich alles damit richtig gemacht habe und die hersteller dürften es nicht für nach dem 4.ten monat verkaufen, wenn die babys das nicht vertragen würden, das ist alles sehr streng kontrolliert, also lass die leute so machen, wie sie es für richtig halten. schließlich drücken wir unseren babys nicht irgendwelche schnitzel in die hand und sagen iß.
bernie79
bernie79 | 21.06.2010
9 Antwort
@Lotte1973
bernie79
bernie79 | 21.06.2010
10 Antwort
ab dem 5. monat darf man ditte
sagt soger meine hebi! und das heisst was.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
11 Antwort
hallo,
ich sage es nun nochmal! ES IST UND WAR MEINE MEINUNG.. und ich mache es nicht nur weils hebammen und ernährungsberater sagen sondern weils ich auch so machen wollte und es für besser gehalten habe! habe doch auch versucht beikost zugeben aber meine tochter hat diese nicht vertragen so früh und hat mit bauchschmerzen reagiert! Sollte auch nicht heissen das ich euch das einreden möchte, wie gesagt war MEINE MEINUNG, aber wie ich sehen kapiert das hier sowiso keiner!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
12 Antwort
ooooooooohhhhhhhhhh gott
meine kinder haben mit 4 monaten langsam was bekommen brei usw und was is keinem kind hats geschadet es is jeder anderer meinung aber darüber muss mann sich echt nicht streiten oder drüber diskutieren mein gott jetzt bin ich aber ne schlechte mutter glaub ich weile meine kinder ab dem 4 monat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
13 Antwort
Hallo
das ist von kind zu kind verschieden, ob es die breihe nahrung oder das selbstgekochte verträgt was hätte ich denn machen sollen mein jüngster wollte mit 5 mon. keine milchnahrung er hat mir den schnuller ausgespuckt allso hat er brei und normales essen bekomm und damit war er zufrieden, wenn dein kind mit dem zufrieden ist was du ihm gibst iss doch okay das muss aber nicht heißen das es andere kinder auch sind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
14 Antwort
@LFJ21
hab ich gesagt das wenn du es so machst, ne schlechte mutter bist??? nein habe ich nicht! also den kommentar hättest dir wohl auch sparren können!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
15 Antwort
Egoismus?
Bin ich egoistisch, weil ich meiner Tochter mal ein "Leckerli" geben möchte? Sie ist 3 Monate alt und hat heute morgen das erste Mal ein Löffelchen Kartoffelbrei bekommen . Hatte einfach vorher schon festgestellt, dass sie sich freut, mal einen anderen Geschmack im Mund zu haben ... musste ihr ja leider Lefax geben und seit der 9. Woche bekommt sie auf Anraten des Kinderarztes Karottensaft. Sie liebt es, wenn der Löffel kommt, warum sollte ich das nicht fördern, so habe ich es später einfacher, wenn sie wirklich Beikost bekommt, dann muss sie nicht erst lernen, was vom Löffel zu nehmen. Füttern tu ich sie trotzdem weiterhin mit Milch.
chilicat
chilicat | 21.06.2010
16 Antwort
@NatiundStella
sag mal, wenn du dich hier mit dir selbst unterhalten willst, dann schreib es das nächste mal dazu, wenn du nicht möchtest, dass man dir seine erfahrungen oder meinungen mitteilt oder belästige uns gar nicht erst mit "deiner meinung", wenn man nicht darauf reagieren darf und behalte sie das nächste mal für dich. ich glaub ich spinne, es kapiert hier keiner, fragt sich wer hier was nicht kapiert.
bernie79
bernie79 | 21.06.2010
17 Antwort
@NatiundStella
ja ne ist klar ... mach doch nicht gleich auf eingeschnappt ... warum sind wir egoistisch wenn wir unsere Kinder füttern weil sie Hunger haben und Milch nimmer ausreicht ... ? auch wir vertreten "nur" unsere Meinung, die du nicht verstehen kannst/möchtest !! ich hab halt meine Kids nicht nach irgendwelchen "Vorschriften" ernährt, deswegen ist man nicht egoistisch.. egoistisch wäre wenn ich das Zeug essen würde und meine Kids mit Flaschennahrung hinhalte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
18 Antwort
.............
es lohnt sich doch net darüber jetzt hier zu streiten oder zu diskutieren es gibt wichtigere dinge im leben und nicht sowas . jeder erzeiht anders jeder hat eigene meinungen beim füttern ja und es is doch egal wie es jemand für richtig oder falsch hält jeder macht es anders
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
19 Antwort
...
es ist schön, dass du deine Meinung hast, die darfst du auch gerne bekannt geben, aber muss man anderen Müttern Egoismus unterstellen???? Nein. Jede "vernünftige" Mutter handelt nach bestem Wissen und Gewissen und diese Meinung habe ich!!!! Also, hab deine Meinung und sei glücklich mit dieser, aber penetriere damit nicht!!!! Have a nice day
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
20 Antwort
Rabenmutter *g*
Ich bin auch eine Rabenmutter, die so früh zugefüttert hat. Warum? a) weil Edda vorher jedesmal gefühlte 5 l Miloch ausspuckte und b) Weil sie jedesmal einen Anfall bekam, wenn wir etwas gegessen haben und sie die doofe Milch bekam! Es geht hier nicht darum, dass keiner Deine Meinung kapieren will, sondern darum, dass Sätze wie:"warum macht man das? aus reinem egoismus? weil man es nicht abwarten kann? weil man die vortschritte vom kind sehen möchte? weil mans nicht besser weiss????" nicht gerade davon zeugen, dass Du an neutralem Meinungsaustausch interessiert bist. Übrigens: Bei Freya werde ich übrigens auch wieder versuchen zu stillen und auch wieder auf ihre Signale achten. Wenn ich das Gefühl habe, dass ihr ihre Milch genügt, bleibt es dabei ... wenn aber auch sie wieder "futterneidisch" wird, fangen wir auch ab dem 4. Monat an. Wie meine Vorrednerinnen schon schrieben: Jedes Kind entwickelt sich individuell
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010

1 von 6
»

ERFAHRE MEHR:

Guten morgen Mädels
08.10.2011 | 3 Antworten
guten morgen zusammen
14.10.2010 | 8 Antworten
GUTEN MORGEN IHR LIEBEN
09.11.2009 | 8 Antworten
Guten morgen ihr lieben
24.03.2009 | 9 Antworten
einen frühen schönen guten morgen!
20.10.2008 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading