essenmenge im 11 monat?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.06.2010 | 19 Antworten
hallo mami´s. meine zwerge quengeln seit einigen tagen immer rum, wenn ihr 220 ml gläschen alle ist. ich vermutete, dass ihnen die menge nicht reicht und habe mal testweise ein drittes gläschen auf beide aufgeteilt. mmh, das wurde ratzfatz mit wegegputzt, womit ich echt nicht gerechnet habe. eigentlich scheint mir das aber zu viel. sind pro nase ja 330 ml?
lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
@ani1983
naja, meine Süße ist auch ein kleiner Fresssack und auch nicht so klein, hatte mit 8 Monaten fast 9kg und 73cm und ein 200g Glas hat sie schon nach 3 Tagen Beikost mit 17 Wochen aufgefuttert und 2h später noch eine Flasche 1er mit 170ml nachgeschlürft ;-) aber in der Zeit ist sie auch sehr schnell gewachsen. Als Sophia ihre ersten Zähnchen bekommen hat und viel rumgekaut hat, hab ich gleich auf festere Kost umgestellt und sie mitessen lassen, immerhin gehen die Gläschen auch irgendwann in die Geldbörse und ich koche jeden Tag zumittag, das wäre sonst komplett unökonomisch und jetzt mit 9 Monaten isst sie schon wie eine Große und kann auch Brot essen und kriegt Obst nur als Fingerfood, ist doch super, wenn der Sprung zu fester Kost geschafft ist. Vorher hat sie aber auch nur Gläschen bekommen, Sophia war sehr lange ein Schreikind und ich hätt mich nie und nimmer extra hingestellt und Brei gekocht, wenn endlich mal Ruhe ist. Wie du schon geschrieben hast, jedem das seine! lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
18 Antwort
@_Carmen_
ja wie gesagt kann ich nur das schreiben was meine erfahrungen sind und ich hab da ganz andere gemacht. mein kind ist immer gleich satt egal was er isst. und er ist nen richtiger fresssack ;-) er wiegt mit seinen knapp 11 monaten schon 11 kg, das passt ja ;-) aber er ist auch schon über 80cm groß. ich denke das es immer solche und solche gibt, der eine wird halt davon mehr satt, der andere davon.
ani1983
ani1983 | 03.06.2010
17 Antwort
@ani1983
Hallo! Muss da aber florabini Recht geben. Wenn meine Süße mit vom Tisch isst, ist sie eher und länger satt als wenn sie ein Gläschen bekommt. Außerdem zerdrück ich nur mehr mit der Gabel und da hat der Magen weitaus mehr zu tun als bei den Gläschen, wo halt unter fein pürriertes ein paar Stücken untergerührt sind. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
16 Antwort
@florabini
also ich kann dir nur von meinen erfahrungen berichten. ich hab als kind auch breie aus gläsern bekommen und koche heute selber ohne tüte usw. deswegen denke ich das ich mir da keine gedanken machen muss was meinen kleinen angeht. das hat ja auch was mit der erziehung zu tun, wenn ich nach dem breialter immer frisch koche und er nix anderes bekommt dann muss er das ja essen. klar wird es evtl auch mal hamburger geben aber auch die kann man selber machen. ich finde es auch nicht schlimm wenn mein kind mal ne pizza oder nen döner essen wird, das muss sich aber alles im rahmen bewegen und er muss wissen das dass nicht alles ist. bei uns zu hause wurde immer selber gekocht, ich kenne das fast nicht das es fertigzeug gibt. deswegen teile ich deine meinung nicht. hast du mal nen glas probiert und dann selber nachgekocht? ich hab das mal bei nudeln gemacht und das hat fast genauso geschmeckt. die nahrung heutzutage ist schon nicht so schlecht wie du sie darstellst.
ani1983
ani1983 | 03.06.2010
15 Antwort
Hallo
Sophia ist seit sie 7 1/2 Monate alt ist mit vom Tisch, ungewürzt und Babygerecht und sie ist eher und viel länger satter und vor allem zerdrück ich nur mehr mit der Gabel und da hat der Magen auch viel mehr zu tun, wenn das alles schon so halb pürriert ist, das macht nicht so satt. Wenn ich Sophia ausnahmsweise wenn wir unterwegs sind auch ein Gläschen gebe, da putzt sie alles weg und hat 3h später wieder Hunger! lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
14 Antwort
@hexchen03
das ist nicht zu viel, lenny bekommt frühs brötchen wenn wir frühstücken, das ist zwischen 9 und 10 uhr. wenn er früher hunger hat oder wir nicht frühstücken dann bekommt er nen fruchtgläschen mit brot. mittags gibts menü, entweder was selber gekochtes oder nen glas ab 8 oder 12 monate, nachmittags gibts obst, mal aus dem glas, mal selber zubereitet, abends gibts dann nen brei oder brot mit wurst oder was gerade da ist. wenn wir spät essen dann gibts auch mal was von uns. achso, lenny bekommt früh zum frühstück entweder ne vollmilch oder auch 3er milch wovon er aber max 50 ml trinkt. wenn er abends zu müde zum essen ist dann bekommt er auch ne flasche 3er milch ca 200 ml. achso, ab und an gibts mal nen keks zwischendurch. also ist in etwa wie bei dir. als er nen schub hatte konnte er auch essen wie nen weltmeister, mach dir da also keine gedanken.
ani1983
ani1983 | 03.06.2010
13 Antwort
ani
natürlich werden die kinder satt, sie brauchen eben nur mehr. gläschen sind fertiggerichte und das ist eben nicht optimal.besser ist wenn man selber kocht dann weiß man erstens was drin ist und die kinder lernen den geschmack von frischgekochten essen kennen. wieviel menschen/kinder gibt es die keine frisch zubereiteten nahrungsmittel mögen, sondern lieber die fertiggerichte.zb frisches gemüse, selbgekochte suppen/soßen.die meisten mögen nur gemüse aus dosen oder suppen/soßen aus tüten......und das fängt bei der babynahrung an...im ersten jahr bilden sich die meisten geschmacksnerven
florabini
florabini | 03.06.2010
12 Antwort
@ani1983
meine haben 5 mahlzeiten. gegen 6.30 uhr trinken sie ca. 200 ml 3´er ha-milch, ca. 9.30 uhr gibt´s geriebenen apfel oder gequetschte banane, 11.30 uhr gläschen, 15.30 uhr wieder 200 ml flasche und abends gekochten gries mit einem untergerührten obstgläschen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
11 Antwort
@florabini
wir haben es andersrum probiert. da sie voll auf karotte abfahren, hatten wir was aus´m karottengläschen unter gemixt. hat nicht geholfen. das mit der kartoffel ist ein guter tip.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
10 Antwort
@florabini
dazu muss ich auch nochmal was schreiben. also lenny isst schon bei uns mit, aber er bekommt auch gläschen, er isst von beidem genauso viel, manchmal isst er vom selbstgekochten mehr, mal vom glas, mal gleichviel von beidem. und er hat sofort alles gegessen, egal was, das hat mit nicht kennen nix zu tun. deswegen würde ich das so weiter machen wie bisher, das ist wie gesagt vollkommen normal so.
ani1983
ani1983 | 03.06.2010
9 Antwort
Hallo,
Würde ihnen auch soviel geben wie sie wollen. Vielleicht krabbeln oder laufen sie sogar schon da verbrennt man viele Kalorien ;-) Meine isst auch schon immer gern und viel und ich hab Mina am Anfang oft Kartoffeln, Spinat und Fisch gekocht...oder Hühnerfrikasse mit Reis....oder Nudeln mit Kochschinken und Gemüse... Vielleicht mögen sie das ja auch?? LG und weiter guten Hunger
Jacqueline_84
Jacqueline_84 | 03.06.2010
8 Antwort
@florabini
na sowas habe ich ja noch nie gehört, ein kind wird von gläschen nicht satt aber von richtigem essen? mensch dann würde es ja fast nur noch hungrige kinder geben, ich glaube das es da keinen wirklichen unterschied gibt. mein kleiner ist auch 11 monate und als er gewachsen ist hat er durchaus auch mal mehr als ein glas gegessen, das ist total normal, ich würde mir da keine gedanken machen. mach einfach wie du denkst, vielleicht wäre es angebracht eine mahlzeit mehr einzuführen, nur für den übergang, damit sich der magen nicht zu sehr weitet, das habe ich bei lenny auch gemacht. nun isst er wieder seine 4 mahlzeiten am tag
ani1983
ani1983 | 03.06.2010
7 Antwort
versuche
mal unter ein gläschen eine kartoffel zu mischen.das problem wird sein das deine kleinen den geschmack von frischgekochten essen ja nicht kennen.
florabini
florabini | 03.06.2010
6 Antwort
Also...t nicht.
meine beiden 9 Monate alten Zwillinge essen ja mittags schon 250 grmm...aber selbstgekochtes..Gläschen mögen sie absolu
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
5 Antwort
@florabini
wir haben schon probiert, sie bei uns mitessen zu lassen. damit sind wir aber nicht gelandet. mund zu und kopf wegdrehen, obwohl ich sehr vorsichtig mit würzen usw. war. wollen wir aber demnächst nochmal wieder probieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
4 Antwort
@florabini
richtiges essen? was is denn in den gläschen kein richtiges essen?
evil-bunny
evil-bunny | 03.06.2010
3 Antwort
warum
gibst du gläschen?diese fertignahrung schmeckt doch gar nicht zumindest nicht wie richtiges essen.ich würde sagen deine kinder haben hunger!laß sie doch bei euch mitessen, dann werden sie auch satt
florabini
florabini | 03.06.2010
2 Antwort
hy
hy, Also ich kann dir jetzt nicht beantworten ob das zu viel ist, doch wenn ich merke meine hat noch Hunger, gebe ich ihr immer ein Früchteglässchen danach, davon isst sie dann noch die Hälfte und ist gesättigt! oder was noch sein kann, vielleicht haben sie Durst! Probiere es doch einfach das nächste Mal aus! lg
sabsi88
sabsi88 | 03.06.2010
1 Antwort
ach was
lass sie doch essen...ich finds ok...het meiner in dem alter auch gemacht...jetzt kämpf ich um jeden krümel den er nimmt
Black_Poison123
Black_Poison123 | 03.06.2010

ERFAHRE MEHR:

Weniger SS-Symptome im 4. Monat?
01.04.2013 | 6 Antworten
ich bin jezt im 5 monat schwanger
30.04.2010 | 13 Antworten
Vormilch im 6 Monat? Wie sieht das aus?
21.01.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading