was spricht gegen fencheltee?

Susi0911
Susi0911
03.06.2010 | 19 Antworten
hallo.. habe mir die tage die frage gestellt, welches getränk ich meiner tochter (4, 5 monate) zur beikost geben werde. habe mich für tee entschieden, hoffe sie trinkt es. versuche es nachher ..
nun wird mir von allen seiten erzählt, ich solle lieber abgekochtes leitungswasser nehmen!
warum denn das? was spricht gegen tee?

lg susi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
...
Fencheltee ist ein Arzneitee und sollte vorsichtshalber nicht über einen längeren Zeitraum gegeben werden. Er enthält einen krebserregenden Stoff. siehe auch hier: http://www.bfr.bund.de/cm/208/minimierung_von_estragol_und_methyleugenol_gehalten_in_lebensmitteln.pdf Ich habe mich an Wasser gehalten.
Backenzahn
Backenzahn | 03.06.2010
18 Antwort
Tee oder Wasser?
ich habe meine kinder immer wasser und tee im wechsel gegeben.aber bitte keinen "krümmeltee" der sich einfach mit wasser auflösen lässt, das ist das reinste zuckerwasser.kümmel-anis-fencheltee war bzw.ist immer noch der lieblingstee von meiner "kleinen" lg
tormueller
tormueller | 03.06.2010
17 Antwort
Hallo
Also mein Sohn hat auch Tee getrunken und es hat ihm nicht geschadet. Ich habe Früchtetee oder Apfel Melissen Tee genommen, wobei den nur 1 mal am Tag, weil er Zucker enthält. Er hat sich auch nicht an Tee gewöhnt, trinkt jetzt mit 18 Monaten auch Wasser oder andere Sachen. Aber von anfang an nur wasser? Würde ich keinem Kind nicht nur geben. Lg und alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
16 Antwort
Ähm,
die meisten Kräuter haben eine medizinische Wirkung...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 03.06.2010
15 Antwort
okaaaaay
überzeugt.. ich versuche nachher abgekochtes leitungswasser... @selly0209... ich hatte mir beuteltee von hipp vorgestellt, ist nur fenchel drin . aber ich versuche erst wasser, wenn sie das nicht mag, gibt es aber den tee ;o) lg susi
Susi0911
Susi0911 | 03.06.2010
14 Antwort
und!
Fenchel ist kein Medikament! Es gibt hochdosierte Fenschel tabletten und auch sirup, der aber nichts mit dem normalen beuteltee zutun hat, da der tee nicht hochdosiert, sondern naturbelassen ist. Fenscheltee hat nur den schönen nebeneffekt, dass er hilft besser zu verdauen, was aber nicht heißt das es schädlich ist.
Selly0209
Selly0209 | 03.06.2010
13 Antwort
Fenchel ist eine Heilpflanze
wenn sie jeden Tag Fencheltee trinkt, gewöhnt sich der Körper daran und der Tee verliert seine heilende Wirkung. Es ist also nicht schlimm, aber du nimmst dir selbst ein natürliches Heilmittel gegen Magen-Darm-Beschwerden. Wenn es unbedingt Tee sein soll ist möglich, der soll allerdings eine beruhigende Wirkung haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
12 Antwort
@Susi0911
http://www.gesundheit.de/medizin/naturheilmittel/heilpflanzen/fenchel und das noch hinterher ^^
evil-bunny
evil-bunny | 03.06.2010
11 Antwort
nicht spricht gegen ungesüssten tee...
@Susi0911 schau mal ob da Maltodextrin drinne ist ... meine da ist welcher drinne, weils doch bestimmt der tee zum auflösen ist oder?oder isses der beuteltee? -und tees die aufgelöst werden, enthalten definitiv zucker, sonst löst er sich nicht auf .. *chemie yay xD*
Selly0209
Selly0209 | 03.06.2010
10 Antwort
@Susi0911
und ich hab nie gesagt, da wäre zucker drin....
evil-bunny
evil-bunny | 03.06.2010
9 Antwort
übertrieben!!!!!
also muß ja mal sagen, das fencheltee nur ein medikament ist finde ich ja ziemlich übertrieben, dann scheinen ja millionen von eltern etwas falsch zu machen und durst löschen tut der tee, solange man ihn eben ungesüßt dem kind gibt und dann schadet er auch nicht den zähnen!!!!!!
denti82
denti82 | 03.06.2010
8 Antwort
Beuteltee ist kein Problem,
von Natur aus ohne Zucker. Anders als die Pulver nahmhafter Babyprodukt-Hersteller. Fenchel ist wirklich eher was gegen Bauchschmerzen, Blähungen. Ist blöd, wenn man prüfen will, ob das Kind die Beikost verträgt... Ganz normaler Früchtetee ist aber überhaupt kein Problem. Abgekochtes Wasser ist vielleicht deshalb nicht schlecht, weil die Kinder dann sofort von Anfang an lernen, was "geschmackloses" zu trinken. Wobei Sohnemann mit 6 Monaten durchaus zwischen verschiedenen Mineralwassersorten unterscheiden konnte und nicht jedes Wasser trank...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 03.06.2010
7 Antwort
@Susi0911
fencheltee ist im weitesten sinne schon ein medikament, und hipp hat auch nen tollen früchtetee..der sehr mild ist, würd dann schon eher den nehmen, wenns den unbedingt sein muss die natur bietet eine menge mittel um gegen "krankheiten" vorzughen, und der fencheltee gehört da nun mal dazu!!!!!
evil-bunny
evil-bunny | 03.06.2010
6 Antwort
@evil-bunny
habe den bio-tee von hipp... das steht drauf, ideal zur beikost... bis ins kleinkindalter hinein.. das ist doch kein medikament!!!!!!!!!!!!!!! und zucker ist da auch nicht drin...
Susi0911
Susi0911 | 03.06.2010
5 Antwort
nicht sprich dagegen
nur achte drauf, dass du ungezuckerten nimmst! denn manche babytees sind sowas von süß, das ist schon ekelhaft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
4 Antwort
also
fencheltee ist kein getränk zum durststillen...das ist eher ein medikament..also würde ich es auch nur anwenden, wenns gebraucht wird, koliken, bauchweh allgemein etc. ansonsten, wasser ist am gesündesten, und wenn du jetzt anfängst mit tee oder säften, dann kommt deine kleine auf den geschmack und wird schnell nichts anderes mehr trinken wollen...meiner zum b ist 11 monate und bekommt nur wasser.... sie werden schon früh genug auf den geschmack anderer sachen, besonders süßer kommen...wasser ist auch besser für die zähne, die ja dann mal kommen lg
evil-bunny
evil-bunny | 03.06.2010
3 Antwort
tee
Hm, also ich geb mein Sohn auch schon lange Tee.Nur ich mache mehr Wasser rein. Versuch doch einfach mal Wasser wenn dein Wurm wasser trinkt ok.Wenn nicht dann versuch Tee, aber ich würde ihn verdünnen, weil ja in den Babytees auch Zucker ist.
nenner
nenner | 03.06.2010
2 Antwort
Ich nehm stilles MiWa
aber ungesüßter Tee geht natürlich auch. Kannst ja ausprobieren, was sie lieber mag.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 03.06.2010
1 Antwort
.....
gegen tee spricht gar nichts, du sollst ihn nur nicht süßen!!!!
denti82
denti82 | 03.06.2010

ERFAHRE MEHR:

HNO OP wann spricht er?
05.08.2012 | 2 Antworten
Wie viel Fencheltee bei der Hitze geben?
20.06.2012 | 20 Antworten
Stillen und Fencheltee?
08.06.2012 | 10 Antworten
Was spricht gegen eine Ohrfeige?
04.03.2012 | 34 Antworten
Hilfe Mein Sohn 3 Jahre spricht nicht!
30.12.2011 | 14 Antworten
Es spricht nicht mehr mit mir :O(
14.11.2011 | 24 Antworten
Kind spricht mit 2 noch nicht
31.05.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading