sie will keine milch mehr? was nun?

pelie87
pelie87
03.04.2010 | 12 Antworten
hallo.
bei uns gibt es jetzt schon seit 2 wochen brei.
sie liebt den brei und isst jetzt schon 1 1/2 gläser möhrenbrei. nächste woche gibt es dann möhre und kartoffel.

schon länger will sie aber keine milchflasche und macht ein theater bei jeder flasche.

morgens sind es nur noch 20-60ml.
mittags so 100ml.
dann kommt 14uhr ihr möhrenbrei.
17 uhr wieder 100ml.
20uhr dann gerade mal 50ml
und 3uhr 120ml.
und bei jeder flasche macht die ein drama draus.

der kia meinte das das zu wenig sei.
sie nimmt auch nur ca. 70-100g die woche zu.
heute hab ich ihr abends ein fläschchen mit kölln schmelzflocken und birnenbrei gemacht..den hat sie wieder gerne gegesen .. ohne weinen und auch 150ml.

soll ich den bei abends jetzt weiter geben .. damit sie wenigstens ein bissel kalorien hat oder lieber doch bei der milchflasche bleiben?
bin mir nicht sicher ob nach 2 wochen brei jetzt schon 2 breimahlzeiten zu viel sind. aber sie isst sonst ja kaum was.

was meint ihr.
danke schonmal.
sorry das es soo lang war :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@pelie87
Du fütterst doch sowie so inzwischen Brei und würde einfach die Sojamilch kaufen für Babys und die mischen mit der normalen die du jetzt schon gibst. Mach halt zweidrittel Soja und eindrittel normal. HA ist ja nur für Allergie gefährdet, wenn deine Kleine das nicht ist, dann ist das auch nicht so gut. Und in der Soja Milch für die Babys ist alles drin was die brauchen. Soweit ich weiß gibt es die nur von ein oder zwei Marken die Sojamilch und das steht auch da wo du deine normale Pulvermilch findest zum anrühren. Sonst lass dich in dr Apotheke beraten evtl. haben die noch was spezielleres. Lass dir sagen wie das heißt und geh dann noch mal zu DM oder Rossmann und schau ob die nicht das selbe haben, oder du bestellst es dir in der Internetapotheke da ist es viel billiger als in der normalen. Würde zu dem mal einen Laktationsberaterin aufsuchen in deiner Nähe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2010
11 Antwort
@Michaela_24
kennst du eine laktosefreie milch??? außer sojamilch. ich fütter jetzt beba ha1. wollte auf humana sl umsteigen....aber sojanahrung soll man nur im äußersten notfall füttern. es muss noch nee andere nahrung speziell für kinder mit laktoseintolleranz geben....kenne sie aber nicht.
pelie87
pelie87 | 04.04.2010
10 Antwort
@pelie87
Ja Muttermilch hat auch sehr viel Laktose deshalb vertragen Laktoseintoleranzkinder auch keine Muttermilch. Bin darauf gekommen, weil es mich so an mich erinnert. Ich kann mich trinken, aber sobald es paar Millilter zu viel sind muß ich brechen, habe ine Laktoseschwäche und ich habe damals auch immer schlect getrunken, wenn man mir aber Tee gegeben hat, aber ich die mit einem Zug weggezogen. Würde an deiner Stelle komplett auf Laktosefreie Milch umsteigen, denn wenn es das ist und dei Kind muß weiterhin die andere Milch trinken dann qualt man es nur unnötig. Zum anderen seht ihr dann ob sie die andere Milch besser verträgt. Ach und das sie die Milch nicht ab kann wenn sie schon was gegessen hat würde sich dann auch erklären. Wenn ich schon einen vollen Magen habe und Milch trinke, wird mir auch kurz darauf schlecht das zieht sich dann manch mal bis zu einer Stunde hin die Übelkeit und dann muß ih Erbrechen. So und dein Kind merkt das ja was ihm nicht gut tut und klar fängt es das an zuverweigern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2010
9 Antwort
@Michaela_24
die vermutung hatte ich auch. da ich auch eine laktoseintolleranz habe. der kia meinte für den test ist sie aber zu klein....was ich aber nicht glaube...ist ja nur ein bluttest. wir haben dann beba sensitiv gefüttert...die ist laktosereduziert und das spucken wurde kurzzeitig weniger. davon hat sie aber verstopfung bekommen. so viel wie früher spuck sie nicht mehr....aber immer noch für die geringe trinkmenge zu viel. achso...ich hab 5 wochen lang gestillt. hat aber nicht länger funktioniert weil sie ein kss syndrom hat und deshalb schmerzen beim stillen hatte. die muttermilch hat sie aber auch nicht wirklich vetragen. wir haben jetzt schon 6 nahrungen durch und sind jetzt bei beba ha 1. das funktioniert im moment relativ gut.
pelie87
pelie87 | 04.04.2010
8 Antwort

Hast du die Kleine gestillt oder immer Flasche? Wenn immer Flasche, dann hört sich das aber ganz schön nach Laktoseschwäche oder sogar intoleranz an weil du schreibst das hat sie schon seit dem sie auf der Welt ist. Würde an deiner Stelle sie mal darauf untersuchen lassen, oder mal auf Laktosefreie Milch umsteigen. Denn wenn es das ist, erklärt sich das warum sie die Milch nicht möchte. Das ist bei Laktoseintoleranz Kindern normal. Stell die Milch um, es gibt so eine Milch bei DM zu kaufen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.04.2010
7 Antwort
@Michaela_24
ich weiß das ich mir wegen dem gewicht keine sorgen machen soll...sie entwickelt sich ja auch gut. abstellen kann ich das aber leider nicht. sie hat mit 3 monaten mal 500g abgenommen, weil sie so viel gebrochen hat und seit dem mach im mir gedanken. sie hat zwar noch kein untergewicht....hat aber viel weniger als die anderen kinder die wir in ihrem alter kennen.
pelie87
pelie87 | 03.04.2010
6 Antwort
@Maxleopold0407
sie erbricht nee menge milch seit sie auf der welt ist. mal mehr , mal weniger....auch ohne brei drin. milch zum brei hab ich nur zwei tage lang gegeben....wo sie noch nicht so viel gegessen hat...das kam aber wieder raus. sie hat aber sehr schnell ein ganzen glas verputzt....und da hab ich die milch weg gelassen. wenn es mit milch eh nicht drin bleibt. achso...sie wird in einer woche 6monate.
pelie87
pelie87 | 03.04.2010
5 Antwort
@Michaela_24
Bin ganz deiner Meinung...die Kids wissen in der regel selbst wieviel sie brauchen Und im 2. Haöbjahr nehmen die Kids eh weniger zu...logisch sonst hätte man ja schnell ein Michelinmännchen LG
Maxi2506
Maxi2506 | 03.04.2010
4 Antwort
Na wenn die die Milch nicht möchte
klar geb ihr Brei wenn die den nimmt und der ihr schmeckt und zu trinken kannst ihr danach Tee geben. Die Kleinen wissen ja selber was sie wollen und wenn sie ihre Milch nicht mehr möchte dann nicht. Die Kleinen bestimmen selber ihr Tempo und dein Kind gibt halt Gas was das angeht. Und mal ehrlich wegen Gewicht würde ich mich an deiner Stelle nicht verrückt machen solange sie übrhaupt zunimmt, denn immer hin stellt sich jetzt ihre Ernährung um und da kann es schon mal sein das die Kinder anfangs etwas weniger zu nehmen oder sogar mal paar Gramm abnehmen und dann aufeinmal mit einen Affenzahn mega viel zulegen. Würde das nur im Auge behalten das sie kein Gewichtsstop bekommt. Und dann muß man auch sagen Kinder nehmen mal eine Woche mehr und die andere weniger zu, zum schluß kommt es auf den Durchschnitt an.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.04.2010
3 Antwort
Hey
Hat sie schon immer milch rausgebracht? nach dem brei noch milch ist zuviel wenn du sagst das sie ihn gut ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.04.2010
2 Antwort
@Maxleopold0407
ich hab probiert ihr nach dem möhrenbrei noch milch zugeben. da kam aber der ganze brei wieder raus. selbst brei in der milchflasche kommt komplett wieder raus. erst wenn ich 2-3 stunden warte nach dem brei...dann bleibt er drin. wieso das so ist weiß ich nicht. darum hab ich an das gute nacht fläschchen birne statt möhre gemacht. noch ist alles drin geblieben....aber sie schläft auch im moment.
pelie87
pelie87 | 03.04.2010
1 Antwort
hey
hey wenn nicht mach in die milch auch möre mit rein.. dann schmeckt es nach was und dein Mäuschen bekommt auch noch nen schöne farbe. Wie alt ist dein babyß
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.04.2010

ERFAHRE MEHR:

Welche Milch mit 1 Jahr?
23.12.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading