Ist er noch nicht reif für Brei?

Alinazz
Alinazz
07.03.2010 | 18 Antworten
Mein Sohn ist jetzt 4, 5 Monate. Seit 4 Tagen fütter ich Mittags eine Mahlzeit Brei. Ich hab mit Karotten angefangen, hab es zwei Tage versucht und dann aufgegeben. Also es schmeckt ihm sehr gut, aber dann hat er den Rest des Tages so mit sich zu kämpfen. Er pupst ganz oft und weint dabei schrecklich, er stößt ständig auf und spuckt die Stillmahlzeiten teilweisse bis zur Hälfte wieder aus (also er übergibt sich). Hab Kümmelzäpfen versucht, Windsalbe, Fliegergriff, Massagen, Kirschkernkissen .. er quält sich ohne Ende und windet sich in alle Richtungen.
Nun wollte ich die Breikost aber nicht aufgeben und hab auf Anraten meiner Hebamme mal Pastinake gegeben. Er isst auch wie ein Weltmeister, aber dann das gleiche Magen-Darm-Problem.
Kennt das jemand? Ist er vielleicht noch nicht soweit? Oder muß sich sein Organismus erstmal umgewöhnen und das "Leiden" ertragen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
@Alinazz
ja mach das ruhig, fragen kostet ja nichts! alles liebe
fabianjana
fabianjana | 07.03.2010
17 Antwort
@fabianjana
ok, dann versuch ichs jetzt wohl doch noch zwei Tage und wenns nicht besser wird, kann ich ja nochmal den Kinderarzt fragen. Hab dann eh nen Impftermin. Vielen Dank!
Alinazz
Alinazz | 07.03.2010
16 Antwort
@Alinazz
ich galub so ne woche hatsgedauert, deswegen hab ich auch erst später kartoffeln gegeben. wollte ihm genug zeit lassen. ich habe dann auch entschieden wann er genug brei hatte die ersten tage, auch wenns ihm nicht gepasst hat und hab versucht ihn erst mind. ne halbe stunde später zu stillen. ah ja und er stößt jetzt auch vrmehrt auf, muss ihn öfter mal hochnehmen zum bäuern wenn er liegt nd spielt. habt geduld, das wird schon.
fabianjana
fabianjana | 07.03.2010
15 Antwort
@fabianjana
genau das Gefühl hab ich auch. Dass er sich einfach über"frisst"... Er schluckt mit einer Hingabe die Pastinaken und es geht ihm nicht schnell genug, aber danach ists zwei Stunden einen Qual... Wie lang hat es denn gedauert, eh es etwas besser wurde?
Alinazz
Alinazz | 07.03.2010
14 Antwort
mh
naja jedes baby steckt sowas anders weg, meiner fands auch gleich lecker aber das hatte sich schnell erledigt. haben auch ganz langsam angefangen. sein stuhl ist jetzt breiig aber er braucht halt schon ein bisschen kraft um ihn rauszukriegen, und pupsten tut er auch ohne ende. aber qwenn dein kliner so leidet würde ich es bei ein paar löffel belassen es aber ruhig weitergeben, damit er sich dran gewöhnt, den irgendwann musser ja brei kriegen...
fabianjana
fabianjana | 07.03.2010
13 Antwort
@LiselsMama
mein Kind hat schon immer mit dem Magen-Darm-Trakt Probleme. Er hatte lange die Koliken und hat auch sonst viel gepupst. Aber irgendwann muß ich ja mal anfangen und dran gewöhnen muß sich sein Körper ja so oder so. Also warte ich jetzt erstmal noch zwei Wochen...
Alinazz
Alinazz | 07.03.2010
12 Antwort
@Alinazz ... vieleicht solltest du nich mehr auf die Hebamme hörn, denn sowas tut man seinem Baby nich an.
Wenn ich merke, dass etwas meinem Baby nich gut tut, sondern Schmerzen bereitet, dann hör ich damit auf. Hebamme und Organismus hin oder her ... versuch es lieber später nochmal. Ich hab bei meiner Grossen mit 5 Monaten angefang und sie hatte keine Probleme mit Bauchweh oder so.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
11 Antwort
@sandy05
ja, mit in die Flasche rein stelle ich mir auch leichter vor, aber er nimmt dummerweise keine Flasche :-(
Alinazz
Alinazz | 07.03.2010
10 Antwort
@LiselsMama
weil meine Hebi sagte, dass es normal ist, weil sein Organismus sich erstmal umstellen muss... aber ich hab ja beschlossen, es wieder auf eis zu legen. Und zu früh ist relativ... Er ist ja jetzt schon zwei Wochen über den Termin, wo man normalerweise anfangen dürfte... Aber jedes Kind ist eben anders.
Alinazz
Alinazz | 07.03.2010
9 Antwort
ich
würde an deiner stelle noch warten.Meiner ist auch fast so alt wie deiner bin jetzt vor kurzem erst auf milumil 1 umgestiegen weil er auch so mit kolligen zu tun hat.Gebe ihm jetzt morgens mal einen halben löffel karotten rein oder 3-4 halbe löffel frucht gläschen so mit dem löffel zu essen.Aber fange langsam an damit der magen sich daran gewöhnt.Alles gute
sandy05
sandy05 | 07.03.2010
8 Antwort
Warum machst du weiter, wenn dein Kind leidet ?
Mit 4 1/2 Monaten is das eh noch zu früh, egal, was andre sagen. Lass es lieber erstmal und versuche es nochmal, wenn er 5 oder besser 6 Monate is.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
7 Antwort
@Muddl
Ja, ich stille noch. Ich werd morgen dann nochmal mit der Hebi telefonieren, heut hab ich sie nicht erreicht. Ich hab die Hipp-Gläschen gekauft. Also nicht selbstgekocht... Mmmmhhh... vielleicht warte ich dann doch noch etwas.
Alinazz
Alinazz | 07.03.2010
6 Antwort
@Amore1989
Milder Apfel dann so einfach zwischendurch? Zwischen den Stillmahlzeiten? Weil eine Mahlzeit ist das ja nicht, oder?
Alinazz
Alinazz | 07.03.2010
5 Antwort
hallo
also ich denke er sit noch nicht so weit. man sollte eig so spät wie möglich erst mit beikost anfangen und so wie ich lese stillst du noch. da gibt es erst recht probleme denn da braucht der kleine körper serh lange in dem alter zur umgewöhnung geht bei flaschenkindern etwas einfacher. ich würde vlt noch 1-2 monate warten und dann nochmal anfangen. mit 6 moanten ist die verdauung auch ausgereifter und kann das besser verdauen. brei macht ja immer fest weils ja was anderes als milch ist. und wenn der kleine noch nicht soweit ist und das scheint er zu sein wenn er solche probleme mit der verdauung hat würde ich echt noch warten. Lg Romy
romytubbie
romytubbie | 07.03.2010
4 Antwort
also quälen
sollte er sich nicht..... was sagt denn deine Hebi dazu dass dein Kleiner auch mit den Pastinaken so zu kämpfen hat? Vielleicht solltest du den Mittagsbrei nochmal weglassen u ihm stattdessen mal frühs etwas Milchbrei anzubieten oder selbstgemachten Obstbrei so habe ich meinen Sohn an das Breiessen gewöhnt bevor ich mit dem Mittag anfing.... vielleicht hilft es ja auch bei dir? Kochst du selber? Wenn ja vielleicht verträgt er auch das Rapsöl nicht, versuchs mal mit Olivenöl das mach ich nur an die Mittagsbreis weil mein Sohn von dem Rapsöl soviel Pupsen musste u er dadurch einen wunden Pops hatte also einen entzündeten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
3 Antwort
hmmm
leider kenne ich mich da noch nicht so aus da ich selber noch nicht zufütter.wennn er aber mit anderen breien auch so probleme hat, würd ich noch warten.denn damit tust du deinem kleinen und dir selbst keinen gefallen wenn er jedesmal drauf speit. Würd ich soo machen.Bleibt dir aber selbst überlassen. LG und alles Gute
Jungemama2287
Jungemama2287 | 07.03.2010
2 Antwort
huhu
probier es mal mit milden apfel ;) man sagt ztwar man soll mit karotte anfangen und cih habe es bei meinem sohn trotzdem mit apfewl gemacht weil er immer mit dem stuhlgang und bauchweh hatte. es hat super geklappt :) viel erfolg
Amore1989
Amore1989 | 07.03.2010
1 Antwort
huhu
auf jedenfall solltest du ncoh warten damit.
LadyFee
LadyFee | 07.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Milchmahlzeit durch Brei ersetzen
05.02.2015 | 5 Antworten
HILFE! Baby isst kein Brei
15.04.2013 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading