stillen ja oder nein?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.02.2010 | 17 Antworten
hallo ihr lieben .. also ich abe ein problem .. ich weiss ja dasstillen besser ist ..aber ich weiss nicht .. man weiss nie wieviel das kind wirklich getrunken hat .. (ich hab sowieso angst das ich nicht merke wenn es hunger hat ) und naja ich stelle mir das auch stressig vor und ich habe gehört das es sehr weh tut und sich die brust entzündet .. naja nun gibt es halt tage wo ich sage ich werde trotzdem stillen und dann wieder andere tage wo ich sage auf keinen fall .. naja wie seht ihr das denn ? lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Warum muss man denn wissen wieviel ein Kind getrunken hat?
....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
16 Antwort
@Hopeless2507
mach dir aber bitte keinen Streß, wenn es nicht auf Anhieb klappt. Meine Maus und ich haben 3 Wochen gebraucht, bis es richtig geklappt hat. Selbst meine Hebamme meinte damals, ich soll es doch lassen, die Kleine ist zu schwach... aber zum Glück habe ich durchgehalten und ich habe sie bis zu ihrem 1. Geburtstag gestillt und danach hat sie sich leider abgestillt. Dadurch sehe ich, wie streßig es ist, ein Fläschchen zu machen, wenn sie schon Hunger hat... denn sie verstehen nicht, dass es etwas dauert. Und gegen die anfänglichen Schmerzen kann ich dir Stillhütchen empfehlen . ich musste nämlich bis zum 3. Monat damit stillen, weil ich solche blöden Brustwarzen habe. Aber damit ging es super und die Brustwarzen werden nicht so beansprucht... aber schöner ist´s natürlich ohne
Trami
Trami | 23.02.2010
15 Antwort
ich musste leider abstillen :-(
bei der großen nach 4 Wochen weil es mir selbst nicht so gut gegangen ist und die Maus immer blau an den Händen war war und mir keiner sagen konnte warum und die kleine nach 6 Wochen weil sie jede Stunde gekommen ist und ich fertig mit den Nerven war.Ich war aber so traurig und enttäuscht von mir selbst, dass ich nicht durchgehalten habe
crazy1986
crazy1986 | 23.02.2010
14 Antwort
vielen dank für eure antworten ...
ich denke ich werde doch stillen ... wenn es so viel posotives dabei gibt muss ich es einfach versuchen :) achso und ich habe mir gerade das stillbuch bei amazone gekauft... ;) nochmal vielen dank :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
13 Antwort
hi
also ich stille meine kleinen sohn schon über 6 monate und ich kann nur sagen, dass es das beste ist was du machen kannst…für dein kind und für dich… 1. egal wo du bist, du hast die nahrung immer fertig dabei, sogar die temperatur stimmt :) zb nachts brauchst du nicht aufstehn und noch ein fläschen machen, wenn dein kleines hunger hat… und 2. du baust so eine intensive beziehung zu deinem kind auf und ich werde es echt vermissen, wenn ich aufhöre mit dem stillen… und stressig ist es überhaupt nicht und das hör ich jetzt auch zum ersten mal… fläschchen machen ist viel stressiger… klar, am anfang tut es was weh, weil die brustwarzen ja nicht dran gewöhnt sind, aber das geht nur die ersten paar tage so…. das eigene kind zu stillen ist echt das schönste!! ich würd dir auf jeden fall raten es zu tun, es seidenn es klappt nicht… achja und geld sparst du damit auch noch eine menge!! alles gute dir lg natalie
natli
natli | 23.02.2010
12 Antwort
Stillen
Hi, ich bin ein großer Befürworter des Stillens und hoffe, ich kann Dir ein paar Sorgen nehmen. Also: Stilen tut am Anfang etwas weh, aber die Brustwarzen gewöhnen sich schnell an die Belastung, sei nur entspannt und achte darauf, dass Dein Baby nicht nur die Brustwarze, sondern auch einiges vom Warzenhof mit in den Mund nimmt. Du merkst genau, ob Dein Kind genug getrunken hat, es ist dann nämlich satt und nimmt zu, wöchentlich etwa 300 - 500 g. Hat es Hunger, schreit es und läßt auch nichts anderes zu als Deine Brust. Stressig ist Stillen überhaupt nicht, Du hast das Essen für Dein Baby immer dabei, immer auf Temperatur und musst nichts auskochen und sterilisieren, es ist viel billiger und eben immer greifbar. Du kannst etwas abpumpen, wenn Du mal ausgehen möchtest und einfrieren, dann hast Du was da, falls Du mal krank wirst. Es gibt eigentlich mehr Vor- als Nachteile. Kauf Dir ein Stillbuch, sprich mit Deiner Hebamme, geh in ein Stillcafé, das wird Dir helfen. Liebe Grüße und nur Mut
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
11 Antwort
hallo
ich kann dir nur raten zu stillen, denn alles über was du dir sorgen machst muss nicht eintreffen.wenn dein baby hunger hat, wirst du es sicher merken, dass kann ich dir versichern, dass sich die brust entzündet kann passieren, es gibt aber gute mittel dagegen. als stressig würde ich das stillen nicht bezeichnen, denn was ist nun anstrengender?dich mit deinem würmchen irgendwo gemütlich hinzusetzten und die freie zeit genießen, während das baby trinkt lg
Lia23
Lia23 | 23.02.2010
10 Antwort
hallo
still mal ein paar tage und dann merkst du wie wunderschön es ist und wie nah du deinem kind dabei bist. es tut nur ein paar tage weh, weil die Brust es halt nicht gewohnt ist- und das ist wirklich auszuhalten.kauf dir ein gutes Stillbuch, da stehen auf alle deine Fragen Antworten drin- auch wie du einer Brustentzündung vorbeugst.es gibt auch überall Stillberaterinnen bzw deine Nachsorgehebamme kann dir auch schon einiges helfen. und du merkst garantiert ob dein Kind Hunger hat;-) wieviel es trinken soll, läßt du auch erstmal dein Kind entscheiden und wenn es garnicht aufhören will dann orientierst du dich an der Uhr: 10 Minuten links, 10 Minuten rechts- ist alles nicht schwer- und wirklich wunderschön:-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
9 Antwort
Hallo
Klar ich will nicht lügen in der ersten zeit muss sich das stillen einspielen aber wenn du diese zeit überwunden hast bist du so stolz auf dich und dein kind das es richtig spaß macht! ich kann die ein gutes Buch empfehlen von Hannah Lothrop " das stillbuch" lg jumelu
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
8 Antwort
pro Stillen
Erstens, natürlich merkst du, wann dein Kind Hunger hat. Zweitens, du musst nicht wissen, wie viel es getrunken hat. Es nimmt sich, was es braucht. Drittens, die Schmerzen sind nur am Anfang da, aber auszuhalten. Ne Brustentzündung wirds dann, wenn die Brust nicht richtig leergetrunken wird Viertens, dein Baby bekommt alles was es braucht durch deine Milch, du hast sogar weniger Stress, weil die Milch immer "griffbereit" ist und du nicht erst Wasser abkochen, Wasser abkühlen, Fläschchen bereiten musst, selbst das lästige Sterilisieren danach fällt weg. Probier es aus und gib nicht gleich auf. Du wirst die Stillzeit genießen, es ist wirklich toll!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 23.02.2010
7 Antwort
stillen ist harte arbeit
vor allem in den ersten wochen, aber das unbeschreiblichste gefühl, so nah bist du deinem kind nie wieder. stillen ist ja nicht nur nahrungsgabe. wenn du dir arg unsicher bist, kannst du stillprobe machen, dann weißt du, wie viel dein kind getrunken hat. du gibst ihm deine abwehrstoffe und so viele nährstoffe, wie in keiner babynahrung sein wird. und auch, wenn es manchmal anstrengend ist, die routine kommt schnell rein und es ist nur noch praktisch . ich habe 12 monate gestillt und würde es immer wieder tun.
julchen819
julchen819 | 23.02.2010
6 Antwort
Ich fand´s super!
Und werd´s auch wieder tun! Find des is einfach was besonderes zwischen Mama und Kind! Mein Sohn war ein Not-KS und das stillen hat uns irgendwie erst so richtig zusammen geschweißt!!! Bin jetzt in der 25ssw und weiß das ich wieder stillen möchte! Alles gute wünsch ich dir!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
5 Antwort
du
merkst auf jeden fall wenn dein kind hunger hat, egal ob du stillst oder nicht. eine brustentzündung könntest du natürlich bekommen, aber ich z.b. hatte keine. ich fand das außerdem total praktisch du hast immer die milch dabei immer in der richtigen temperatur und immer genug. ich finde es eher nerfig die flaschen vor zu bereiten, abe rnun sind es ja nur noch zwwei am tag. ich kann dir nur empfehlen zu stillen, das ist wirklich schön. ich möchte die zeit nicht missen und freue mich schon auf das nächste mal. alles gute lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
4 Antwort
ich
habe meinen sohn nicht gestillt und bereue es auch nicht. er ist trotzdem ein putzmunteres kerlchen. wenn du an manchen tagen denkst du möchtest stillen versuch es doch einfach, es kann ja durchaus sein das es von anfang an super klappt. viel glück bei deiner entscheidung
YoungMami2007
YoungMami2007 | 23.02.2010
3 Antwort
Bei meinem ersten hatte ich dieselben Gedanken wie du
ich habe ihn nicht gestillt...beim 2. hab ich es doch gemacht...einfach klasse...fürs Kind das beste, für mich sehr schön und praktisch Ich hatte nie Schmerzen oä...ach ja und eins laß dir gesagt sein: Du wirst merken wenn dwerg Hunger hat...du bist die Mama und somit perfekt darin :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 23.02.2010
2 Antwort
huhu
hab die ersten 2 monate gestillt ... aber abgepumpt am anfang wars super aber nachher hats mich so genervt hab auch 2 babys :-) zwillinge... joa also ich denke mal so jeder muss das für sich entscheiden ... ich würd sagen versuch es .. und entscheid es dann wenn das kind an deiner brust ist und es dir nicht gefällt kannst du immer noch ´sagen das du es nicht willst ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
1 Antwort
ach...
ich hab auch gestillt...und auch wen es manchmal weh getahn hatte...dan gibt es dennoch immer irgendwelche hilfmittelchen die dir helfen....also ich würde immer wieder stillen...
dahotmomy
dahotmomy | 23.02.2010

ERFAHRE MEHR:

stillen jenseits der 4 jahre
25.05.2011 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading