Ab wann zufüttern

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.02.2010 | 23 Antworten
meine kleine ist jetzt fast 4 monate und meine hebamme hat gemeint, dass man am besten erst mit nem halben jahr anfängt zuzufüttern, weil die kleinen dann von milch allein nicht mehr satt werden. habt ihr auch so lang gewartet? was habt ihr dann als erstes gefüttert? habt ihr selber gekocht? wenn ja, könntet ihr mir ein paar rezepte empfehlen?

danke schon mal!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo
also ich habe meiner tochter schon mit 2 monaten gläschen gegeben meine maus wollte eben nicht gerne milch
2009_melanie
2009_melanie | 21.02.2010
2 Antwort
@2009_melanie
bei sowas fehlen mir die Worte .......
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.02.2010
3 Antwort
@july291
ich hab mit anfang 5. monat angefangen. zuerst mit karotten und pastinaken......
mainecoon666
mainecoon666 | 21.02.2010
4 Antwort
Ich habe mit 6 Monaten versucht zuzufüttern
und hat erst vor 3 Tagen wirklich geklappt! Er ist jetzt 9 Monate alt! Das mit dem satt werden stimmt nicht. Es hat mit dem Darm zu tun da er noch nicht ganz ausgereift ist! Sprich Babys in dem Alter bekommen dann schnell Verduungsprobleme und Bauchweh! Daher würde ich immer wieder bis zum 6 Monat warten! Und 2 Monate wie meine Vorschreiberin schrieb ist total zu früh! Das arme Kind!
mum21
mum21 | 21.02.2010
5 Antwort
@2009_melanie
Meinste nicht das es sehr früh ist/ war? Das arme Kind! Es hat nicht mal einen ausgereiften Darm und muss schon feste Nahrung essen! Lass doch ein Baby mal Baby sein!
mum21
mum21 | 21.02.2010
6 Antwort
Hallo
Stillst Du? Ich habe meine Tochter bis zum 8. Monat voll gestillt und danach habe ich gaaaanz langsam mit Brei begonnen. Ich habe mit Pastinake begonnen, danach lange Kürbis und dann Karotte und dann begann ich mit Kartoffel. Ich habe meist alles selbst gekocht. Ich finde die Gläschen ist wie Dosenfutter, also wie ein Fertiggericht. Um so früher man mit Brei beginnt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dein Kind Allergien bekommt. Deine Hebamme hat schon recht. Warte liebe noch, mindestens bis zum 6. Monat. Man sagt, ein Kind ist erst dann für feste Nahrung bereit, wenn sie selbst aufrecht sitzen können.
oekohoppel80
oekohoppel80 | 21.02.2010
7 Antwort
ich hab 6 Monate voll gestillt und dann im 7. Monat mit Karotte angefangen
Später kam Karotte, Fenchel dazu, danach Karotte, Fenchel, Kartoffel. Wenn der Stuhl zu fest wurde wurde Kürbis gegeben. Ich hab am Anfang Gläschen gekauft, später selbst gekocjt LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.02.2010
8 Antwort
@2009_melanie
boah...sorry aber das is doch heftig...mit 2 monaten schon???!!!
mainecoon666
mainecoon666 | 21.02.2010
9 Antwort
@oekohoppel80
Das mit den Allergien stimmt nicht mehr! Ich habe leider den Link nicht mehr dazu, aber das ist widerlegt mit den Allergien!
mum21
mum21 | 21.02.2010
10 Antwort
@2009_melanie
Ich verstehe das auch nicht. Die Kinder sind so früh noch gar nicht für Brei bereit.
oekohoppel80
oekohoppel80 | 21.02.2010
11 Antwort
@mum21
Früher bekamen die Kinder Allergien und heut auf einmal nicht mehr! Habe sich etwa die Kinder zu früher geändert.
oekohoppel80
oekohoppel80 | 21.02.2010
12 Antwort
@oekohoppel80
Nein das nicht. Aber wenn Kinder dazu tendieren Allergien zu bekommen dann bekommen sie sie auch mit 1 Jahr und nicht nur mit 4 Monaten! Daher ist es egal ob man mit 4 Monaten Brei gibt oder erst mit 6 Monaten. Wenn das Kind diese Tendenz zu der Allergie hat bekommt das Kind sie mit 1 Jahr, mit 2 Jahren oder eben auch mit 4 Monaten!
mum21
mum21 | 21.02.2010
13 Antwort
ja, ich hab so lange gewartet
habe 6 monate voll gestillt und im 7. monat zugefüttert, hab mit karotte angefangen. selbst gekocht hab ich lange nicht, bin ein hipp fan
julchen819
julchen819 | 21.02.2010
14 Antwort
@mum21
Hey, da ist schon was dran, aber ich finde trotzdem sollte man nicht so früh beginnen. Naja, jeder hat seine Meinung. Ich habe meine Meinung, die ist oft sehr speziell.
oekohoppel80
oekohoppel80 | 21.02.2010
15 Antwort
@oekohoppel80
Ich habe ja auch bis 6 Monate gewartet! Finde es mit 4 Monaten auch zu früh! Wegen dem Darm der noch nicht ganz ausgereift ist! Aber da Elias erst von selber mit 9 Monaten richtig anfängt Brei zu essen hat sich das ehh erledigt. Er wusste was richtig und gut für ihn ist!
mum21
mum21 | 21.02.2010
16 Antwort
Wir haben trotz Neurodermitis
mit 5 Monaten zugefüttert, unser Doc macht ständig Fortbildungen auf dem Gebiet und empfiehlt das immer wieder, man muss selber wissen, was man damit macht, vorher habe ich auch voll gestillt und die Haut sah schlimmer aus, er hat das super vertragen und ist ein super Esser. Allerdings hat das meiner Meinung nach nicht mit satt machen zu tun, besser durchschlafen werden sie dann auch nicht, das hat was mit Hirnreife zu tun...
JonahElia
JonahElia | 21.02.2010
17 Antwort
Hallo!
Meine war ein arges Spuckkind, ich habe deshalb mit 17 Wochen angefangen . Stillen ging leider nicht, weil sie die ersten 16/17 Wochen ein Schreikind war und so wusste ich zumindest, wieviel sie trinkt, sie hat dann Antireflux-Milch bekommen, von der sie zuletzt nur mehr Verstopfung hatte. Von der Beikost wurde die Spuckerei besser und auch die Blähungen und die Verstopfung. Als meine Maus letzens fast 2 Wochen die Milch verweigert hatte, hatte sie überhaupt keine Bauchweh mehr, einfach super, jetzt trinkt sie wieder brav und hat halt wieder mehr Bauchweh, naja. Meine hat auch gleich von Anfang an total begeistert vom Löffel gegessen, sie hat auch schon mehrmals gezahnt, wo sie mir komplett die Flasche verweigert hat, da war ich halt schon froh, dass sie zumindest Brei gegessen hat. Ich denke, man merkt das schon, wenn ein Kind dafür bereit ist, dazu zwingen würde ich sie auf keinen Fall! lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2010
18 Antwort
@_Carmen_
Hallo, du schreibst, dass dein Kind die Milchflasche verweigert und dann keine Bauchschmerzen mehr hatte. Wo du wieder damit begonnen hast, begannen hast, begannen auch ihre Bauchschmerzen wieder. Das sieht mir sehr nach einer Allergie aus. Sie verträgt keine Kuhmilch oder nur den Milchzucker. Das würde ich mal testen lassen. Ich gebe meinen Kindern Ziegenmilch. Das vertragen sie sehr gut.
oekohoppel80
oekohoppel80 | 22.02.2010
19 Antwort
@oekohoppel80
Ich hatte da letztens meine KÄ schon darauf angesprochen, aber die meinte, die Verdauung muss sich erst einspielen und da hatte sie auch so gut wie keine Blähungen!!! Nur die schmeckt dermaßen scheußlich, ich glaube fast, dass sie mir deshalb dann die Milch so verweigert hat und die normale 1er halt sehr süß, die sie jetzt bekommt und auch trinkt. Ab wann darf man denn Ziegenmilch geben? Meine Maus wird nächste Woche erst 6 Monate alt! lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2010
20 Antwort
@_Carmen_
Bambinchen 1 kann man von Anfang an geben bis 6 Monate, danach gibt man Bambinchen 2. Ich gebe diese Milch nur. Ich habe bis 8 Monate voll gestillt und jetzt rühre ich ihr damit den Brei an. Schmeckt ihr super lecker. Ziegenmilch ist auch viel gesünder wie Kuhmilch. Kuhmilch wirkt im Körper sauer und Zienmilch basisch.
oekohoppel80
oekohoppel80 | 22.02.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

zufüttern beim 12 wochen alltes baby
29.10.2012 | 11 Antworten
zufüttern oder abstillen?
07.09.2012 | 21 Antworten
Ab wann Fleischgläschen?
22.02.2010 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading