aus welchem grund , ist es eigentlich am besten mit der beikost so lange wie möglich zu warten?

liannadine
liannadine
02.11.2009 | 13 Antworten
warum sollte man eigentlich mit beikost am besten bis zum vollendeten siebten monat warten, wenn es doch schon ab nach dem 4 monat zu kaufen gibt? theorethisch sollte es die dann doch auch erst ab dem 7 monat zu kaufen geben, wenn es so viel besser ist oder? wann habt ihr denn begonnen? glg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@Maulende-Myrthe
Achso, deine Antwort war ja auf die Frage "warum gibts Babynahrung schon ab 4. Monat" - Ich hatte mich nämlich auf die Frage " Warum sollte man bis zum vollendeten 7. Monat warten" konzentriert, aber trotzdem Danke für die ausführliche Erklärung. Doch Beikost ab 4. Monat sehe ich nicht grad als Abzockerei, im Gegenteil, denn Mein Sohn war schon mit 3, 5 Monaten nicht mehr satt mit der Muttermilch. Er wollte aber keine Andere Milch bzw. Fläschchen haben. Haben schon alles versucht, ging aber nicht. Doch Möhrenbrei aus Gläschen mochte er sehr gern und das gab ich ihm dann immerwieder und danach hab ich ihm Apfelbananenbrei gegeben. So war er satt und zufrieden Liebe Grüße und Gute NAcht
Favourite001
Favourite001 | 02.11.2009
12 Antwort
@Favourite001
Das tut mir leid. Ich erkläre es dir aber sehr gerne. Die Babynahrungsmittelindustrie schmeißt diverse Produkte auf den Markt, die vollkommen unnötig für Säuglinge und Babys/Kleinkinder sind, suggerieren uns aber, dass wir es haben müssen, damit es unserem Kind gut geht. Daraus resultieren dann auch diese fragwürdigen Empfehlungen, um Allergien zu vermeiden. Dass Gläschen schon nach dem 4. Monat angeboten werde, obwohl es besser wäre, bis nach dem 6. Monat mit der Beikost zu warten, ist ebenfalls reine Geldmacherei. Die Herren Hipp und Konsorten wollen einfach Geld verdienen. Sie verkaufen zwar auch die Milch bis zum 7. Monat, aber viele Stillen ja auch und fangen dann vielleicht schon nach dem 4. Monat an, zuzufüttern, obwohl das eigentlich nicht gut ist. Und diese Mütter tun das, WEIL es Gläschen ab dem 5. Monat gibt und sie daher glauben, dass sie dann auch zufüttern müssen. Reine Geldmacherei, ohne die gesundheitlichen Folgen der Babys zu berücksichtigen - siehe auch Zigaretten etc
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2009
11 Antwort
ich musste flasche füttern
deswgen hab ich mit 4 monaten mit beikost angefangen. hätte ich voll stillen können hätte ich mindestens 5 monate voll gestillt.. lg PS: die ärzte sagen wegen dem eisen im fleisch soll man früh anfangen, beim stillen bekommt das baby eisen und alle anderen nährstoffe von der mutter...
calamaris
calamaris | 02.11.2009
10 Antwort
@Maulende-Myrthe
Sorry, aber ich versteh nicht, was deine Antwort mit der o. g. Frage zu tun hat? .....
Favourite001
Favourite001 | 02.11.2009
9 Antwort
@Favourite001
was hat das jetzt mit der o. g. Frage zu tun?
Favourite001
Favourite001 | 02.11.2009
8 Antwort
meiner
wird nächste woche 5 monate alt und wir geben ihm auch schon seit ca 3 wochen gläschen oder brei. ich denke wenn die BAby s das vertragen warum sollte man solange warten?!? Vorallem wenn es solchen nimmersatten Babys sind wie meiner ist....
lovetohate
lovetohate | 02.11.2009
7 Antwort
Die
WHO empfiehlt, dass Kinder die ersten 6 Monate voll gestillt werden. Daher wahrscheinlich auch die Empfehlung erst mit 7 Monaten beizufüttern. Für Flaschenkinder gilt das so nicht unbedingt... Wir haben nach Rücksprachen mit Kinderarzt und Baby-Ernährungsberaterin pünktlich mit 4 Monaten angefangen, da Sohnemann zuviel trank.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 02.11.2009
6 Antwort
allergien!!!
das mit den gläschen ist ganz einfach! die werden ja von der industrie hergestellt und falls es noch nicht bekannt ist, die schaut auf profit und ned auf die gesundheit unserer kinder... also falls ihr allergien in der familie habt, solltet ihr mit der beikost wenn möglich warten. wenn keine allergie vorhanden ist, und auch die verdauung gut funz, dann kannst auch schon was früher starten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2009
5 Antwort
Hallo, hier was für dich:
"""Stillen ist praktisch und als normale und ideale Ernährung des Säuglings am besten geeignet. Denn sie ist auf den Nährstoffbedarf des Kindes optimal abgestimmt und reicht als einzige Nahrungs- und Flüssigkeitsquelle die ersten vier bis sechs Monate vollkommen aus. Ausschließliches Stillen in den ersten sechs Monaten sichert so auf optimale Weise Wachstum, Entwicklung und Gesundheit des Kindes. """ Wenn Du mehr lesen möchtest, klick auf den u. a. link. GLG Wenn http://www.lgl.bayern.de/gesundheit/umweltmedizin/stillen_muttermilch.htm
Favourite001
Favourite001 | 02.11.2009
4 Antwort
Warum werden
Zigaretten und Alkohol nicht verboten, obwohl es nachgewiesen ist, dass es verheerende Folgen für die Gesundheit hat, wenn man es konsumiert? Aus dem gleichen Grund: Kooooohle!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2009
3 Antwort
Du kannst ab dem 6 Monat anfangen!
Aber es ist auch nicht dramatisch wenn du mit 4 Monaten anfängst. Es sei den Allergien bestehen in der Familie Ich habe bis zum 5 Monat gewartet und dann probiert!
mum21
mum21 | 02.11.2009
2 Antwort
HAb
kurz vor dem 4.Monat begonnen!!!Wobei sie Möhrchen mit in die Flasche bekommt, seit sie 9 Wochen alt ist.!!
Mone251182
Mone251182 | 02.11.2009
1 Antwort
beikost
hallo naja so gesehen dürfte es dann ja auch keine milchnahrung ab geburt geben oder?? aber einige mamis können halt nicht oder nicht lange stillen und es gibt ja auch nimmersatte babys *gg* natürlich ist es am besten solang wie möglich zu warten und zu stillen soweit es einem möglich ist!!!muttermilch ist halt das beste meinen ersten sohn habe ich auch 12 monate voll gestillt!! lieber gruss
littlenicky02
littlenicky02 | 02.11.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind weint "ohne Grund"
25.11.2010 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading