Milchzucker

Jassi1983
Jassi1983
30.10.2009 | 13 Antworten
Hallo.Hat schonmal jemand bei Stuhlgangsproblemen bei einem Säugling(6 1/2 Wochen)Milchzucker getestet?Wenn ja wie lange dauert es bis es wirkt und wieviel darf man in die Flasche Milch geben?
Danke für eure Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
Wir haben einen Teelöffel dazugetan, nach glaub der 2 oder 3 Flasche konnte mein Kleiner dann sein Geschäft machen...
Anja2607
Anja2607 | 30.10.2009
2 Antwort
also
ich habe meiner Tochter 1 Teelöffel in die Flasche getan, sie war allerdings schon über 1 Jahr alt. Vorher hatte sie nie Verstopfung. Du kannst ruhig 1 Teelöffel in die Flasche tun. Dann warte mal ab ob´s wirkt. Frag sonst deinen Ki.-Arzt.
Biancamaus1986
Biancamaus1986 | 30.10.2009
3 Antwort
Ich habe
es einmal gegeben. Ich habe einen halben Teelöffel in den Brei gemischt und meine Kleine hatte danach drei Tage Durchfall, schlimmst Pupserei und ganz offenbar Darmkrämpfe. Ich würde es nie nie wieder geben. Darf ich fragen, was dein Baby für Probleme hat und was du fütterst? Wenn du Flasche gibst, hast du eine Milch mit Prebiotics? Und wenn ja, hast du schon mal Fencheltee mit in die Flasche gegeben?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2009
4 Antwort
hi
meine KÄ sagte mir das die kleinen davon blähungen bekommen. ich habe es aber nicht anwenden müßen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2009
5 Antwort
...
mir hat meine hebamme gesagt das das nicht gt ist für kleine babys, da sich der darm erstmal einspielen muß und die dann überfordert sind...also der darm...wenn du stillst ist es auch normal das die kleinen mal keinen stuhlgang haben weil sie dann alles verwerten...LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2009
6 Antwort
hallo
ich habe einen gestrichenen Löffel in die Flasche gemacht spätestens 6 bis 7 Stunden später war die Windel richtig voll. Hab es nur einmal gemacht, danach war das Problem gelöst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2009
7 Antwort
mein kleiner bekommt auch milchzucker...
ich gebe ihm höchstns eine messerspitze pro flasche, alles andere halte ich für zu viel! ich gebe es in jede flasche, und das klappt prima! bei einem stillkind ist es normal das es nicht jeden tag muss. mein kleiner bekam leider von anfang an die flasche, weil das mit dem stillen nicht geklappt hat. was ich dir allerdings empfehlen kann wenn du nicht stillst ist die pre milch von beba, aber als hypoallergene milch , die macht keine verstopfung. milchzucker macht blähungen, das stimmt, nehme dagegen lefax. und nimm bitte keinen fencheltee, der macht bauchweh, am besten purer kümmeltee!
jvschmidt
jvschmidt | 30.10.2009
8 Antwort
!!!
ich habe meiner tochter vor kurzem auch milchzucker gegeben.ich finde aber dadurch ist es noch schlimmer geworden.der stuhlgang war noch fester als sonst
jannaci80
jannaci80 | 30.10.2009
9 Antwort
ohhhhhhh
ich muß scho nen kleinen löffel voll nehm un selbst da gehts net so..aber apfelsaft verdünnt mit wasser geht gut, wenn ne kleine flasche von trinkt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2009
10 Antwort
...
milchzucker ist sehr umstritten. aber mir wurde das von den ärzten im krankenhaus gesagt ich soll es nehmen. am anfang als sie 3 wochen alt war hab ich in jede flasche 1 teelöffel. das hat so ca 2 wochen gedauert bis es gewirkt hat. je nach alter und menge habe ich es erhöht. habe es dann abgesetzt weil ich soviel schlechtes darüber gehört hab aber da hat meine kleine verstopfung bekommen jetzt geb ich ihr so einen esslöffel verteilt auf 3 flaschen. und das aht jetzt 4 wochen gedauert bis es gewirkt hat. ist unterschiedlich
Cori1988
Cori1988 | 30.10.2009
11 Antwort
Bloß keinen Milchzucker!
Was schlimmeres kannst du deinem Wurm nicht antun.Die Verdauung ist dafür noch nicht ausgelegt.Damit machst du es nur schlimmer, Das Zeug macht ganz dolle Blähungen und Bauchweh!Bei solchen Schwierigkeiten sollte man sogar den Milchzucker reduzieren.Habe gerade abgestillt und meine Maus, beruhigt den Darm und davon können sie schön Luft raus lassen und die Windel voll machen!Wenn du stillst ist es übrigens völlig normal wenn dein Kind bis zu 14 Tagen keinen Stuhlgang hat solange es dem Kind gut damit geht!Muttermilch ist vollständig verwertbar für die Kleinen!
tabu0182
tabu0182 | 30.10.2009
12 Antwort
Also
ich find fencheltee in der milch ist gut. Natürlich extra für babys, sonst ist er zu stark. Und wenn du mittags gläschen gibst mach einen kleinen teelöffel oel rein. Außerdem sollte das kind genug trinken, also vielleicht neben der milch noch tee anbieten . Mein kleiner hatte das problem auch, wir haben es ohne milchzucker hinbekommen, was ich besser finde...
calamaris
calamaris | 30.10.2009
13 Antwort
uns wurden
Carum Carvi Zäpfchen empfohlen! Bloß kein Milchzucker nehmen! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Dosierung Milchzucker
22.11.2011 | 9 Antworten
Extra Milchzucker für Säuglinge?
24.09.2010 | 6 Antworten
Milchzucker,wieviel?
07.01.2010 | 5 Antworten
verstopfung beim baby milchzucker?
15.09.2009 | 12 Antworten
Verstopfung- wieviel Milchzucker?
08.09.2009 | 7 Antworten
Milchzucker
23.06.2009 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading