Beikost

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.09.2009 | 9 Antworten
Hallo, liebe Mamis. Mein Sohn ist bald 5 Monate, jetzt hab ich mich gefragt, wann man eigentlich mit Brei beginnt. Irgendwie hab ich da schon soviele verschiedene Meinungen gehört. Aber was ist denn jetzt richtig? Wer weiß es denn genau?!? Wann beginne ich mit dem ersten Brei und mit welchem Brei? Please Help!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich
habe bei meiner kleinen als sie 5 monate alt war ihr brei zum mittag zu gehen.mohrenbrei aber den gekauften wollte sie nicht also habe ich mohren gekocht püriert und butter ran gemacht.ich habe sehr viel gekocht aber auch ein paar gläsen gekauft.
Janinlarissa
Janinlarissa | 22.09.2009
2 Antwort
hi
war heute beim KiA. Meine Kleine ist fast 7 Mon. und am Sa fange ich mit Beikost an. Der KiA meinte, wir können Kartoffeln von uns geben aber halt ungesalzen. Alles ohne Salz und im ersten Jahr keine Tomaten, Erdbeeren und keine Vollmilch.
lillyfuncat
lillyfuncat | 22.09.2009
3 Antwort
hi
meiner bekommt seit 2 wochen beikost. er ist jetzt4 1/2 monate alt.
katherine27
katherine27 | 22.09.2009
4 Antwort
brei
also normal soll man erst nach dem 4.monat beginnen oder am liebsten noch später..aber da meine maus die milch nich so vertragen hatte un sie imma zu schaute beim essen, hab ich nach meinem muttiinstinkt gehandelt un mit dem 4.monat begonnen..nun wird sie 20 wochen und freut sich mittlerweile wenn ich mit dem brei komme.. man beginnt normal mit karotten , pastinake oder kürbis...mochte meine nich, also hab ich nach ca 5 tagen mit nudeln bolognese begonnen oder karotte kartoffel un fleisch un das verträgt sie un mag sie total..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009
5 Antwort
hi
so ab dem 6ten monat kann man anfangen muss man aber net. das heißt du achtest vor allem auf dein kind. kann es am schoss aufrecht sitzen, interessiert es sich für dsa essen von anderen, macht es den mund auf wenn der löffel kommt???? dann kannst mit ein paar löffel karotte, kürbis oder pastinkae anfangen und langsam steigern zu nem vollen glas dann kommen kartoffeln dazu, wenn da ein ganzes glas verputzt wird kommt fleisch dazu und dann kannst du wochenweise neue zutaten einführen, wenn mittag essen gut klappt kannst nachmittag oder abend ersetzen aber immer schön eine zutat nach der anderen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009
6 Antwort
Hi
mein Kleiner ist jetzt auch genau 5 Monate und ich habe vor ca.2-3 Wochen auch angefangen, habe ihm Mittags immer Karotte gegeben, das habe ich gute 1-1/2 Woche gemacht und dann halt Karotte und Kartoffel und als er das alles vertragen hat hat er auch mal was anderes bekommen. Er verträgt eigentlich alles was man ihm gibt. Das klappt richtig gut bei uns. Bin mittlerweile soweit das er Mittags gläschen bekommt und Abends schon brei. Ich würde es einfach mal versuchen.
BigMama0107
BigMama0107 | 22.09.2009
7 Antwort
beikost
Man kann schon nach dem 4. Monat anfangen. Gibt ja auch Gläschen nach dem 4. Monat. Die meisten fangen mit Karottenbrei an und am besten so 1-2 Löffelchen und danach die Flasche bzw. Brust anbieten. Das ca 1 Woche und tägl. die Löffel steigern. Nach der Woche kann man Karotte-Kartoffel geben wieder ca 1 woche und dann Karotte-Kartoffel-Fleisch Wenn dein Wurm 1 ganzes Gläschen schafft, dann brauchst du die Flasche bzw Brust nicht mehr anbieten. Nachdem du die Möhren und Möhren-kartoffel und M-K-F gegeben hast und dein Wurm verträgt das, dann kannst du andere Gemüsesorten probieren.Am besten gibst ne neue sorte ca 2 -3 tage um raus zu finden ob dein schatz das verträgt! So machen es viele ich hab es auch so gemacht, hab mit 4 Monaten angefangen! Viel Spaß
nenner
nenner | 22.09.2009
8 Antwort
....
Wieso sollen die Kinder denn keine Erdbeeren essen? Unser Sohn ist jetzt fast 6 Monate und bekam das erste Mal mit ca 3 1/2 Monaten die erste feste Nahrung, das Banane. Seitdem er 4 Monate bekommt er Mittags essen . Ich würze ganz normal und unser Stöpsel ist alles aus dem Garten, egal ob Erdbeere, himbeere, Pfirsich oder Apfel. Er probiert es und bis jetzt mag er alles und hat keinerlei Probleme. Ich denke, wenn die Kinder viel probieren, dann bekommen sie später nicht so viele Allergien. Ich weiß, es gibt wieder Schelte, aber ich mache es so und bin überzeugt davon. Die Kleinen können mehr ab als man ihnen zutraut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009
9 Antwort
@lilly_lwl
Ich habe es bei meinen beiden grossen auch so gemacht. Und wenn ich ehrlich bin habe ich auch nicht drauf geachtet wegen dem würzen, habe nur geguckt das es nicht scharf ist aber sonst haben sie alles von uns bekommen!!!! Zwar auch gläschen aber wenn wir halt gegessen haben dann auch von uns. Und ich finde es echt gut so.
BigMama0107
BigMama0107 | 22.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Hilfe - Erbrechen nach Beikost!
30.12.2012 | 12 Antworten
kann ich schon mit beikost anfangen
16.05.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading