Was kann man gegen Verstopfung un Blähungen bei Säuglingen machen?

loemo
loemo
14.09.2009 | 12 Antworten
Hallo,
mein Kleiner Schatz ist jetzt fast sieben Wochen alt. Leider hat das mit dem Stillen nicht geklappt, deshalb bekommt er jetzt Aptamil. Aber jetzt hat er sehr stark Blähungen, Krämpfe bis zu vier Tagen Verstopfung und sehr harten Stuhlgang.
Habe jetzt auf Milchpulver gegen Blähungen und Verstopfung gewechselt, aber es ändert nix. Ich gebe ihm SabSimplex, Globuli, Babytee und Massagen mit Öl, aber es nutzt einfach nix. Was kann ich denn noch tun? Verträgt er die Milch nicht oder sind es diese Koliken die dann irgendwann weg gehen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
unserem sohn
hab ich bei verstopfun nux vomica d12 gegeben, 3x täglich, 2 tage, am nächsten tag hat er dann gemacht. nux vomica gibt man wenn das kind drückt aber nicht kann... lg und gute besserung
eyeries
eyeries | 14.09.2009
11 Antwort
@mimose40
Ohje der arme Kleine Zweg. 15 Monate ist ja schon eine lange Zeit. Ich werde es jetzt auch mal mit den Zäpfchen versuchen, wenn ich was anderes finden sollte was hilft gebe ich bescheid.
loemo
loemo | 14.09.2009
10 Antwort
@eyeries
die Ärztin sagt da kann man nix machen. Ich habe so Globuli von der Plazenta machen lassen, da gebe ich ihm d8 oder d12..
loemo
loemo | 14.09.2009
9 Antwort
verstopfung
Vielen Dank erst mal für die vielen Tips! Ich werde mal einiges ausprobieren. Ja habe das Aptamil Comfort bis jetzt. Habe normale Nuck Fläschchen aus dem dm. Habe auch in der Apotheke was für den Popo geholt dann klappt es mit dem Stuhlgang aber habe es nur einmal gemacht, weil die Ärztin mich ganz schön angemeckert hat. Vielen vielen Dank, hoffe das etwas davon mich weiter bringt.
loemo
loemo | 14.09.2009
8 Antwort
hallo
unser sohn hatte EXTREME koliken und verstopfung. aptamil comfort hatte prima gegen die blähungen geholfen, aber leider nicht gegen die verstopfung. ich hatte dann die milch mit anis-fenchel-kümmel-tee etwas dünner angemacht und zusätzlich noch viel tee anbieten. von meiner schwiegermutter und der hebi hatte ich noch den tip bekommen, den after - nur aussen herum - mit einem in olivenöl getränkten wattestäbchen zu umkreisen. und REGELMÄSSIG die windsalbe benutzen, dann wird das schon. nach exakt 12 wochen hatte sich die verdauung reguliert. keine bauchschmerzen mehr und die windeln waren dann auch super voll. DURCHHALTEN
Carinho
Carinho | 14.09.2009
7 Antwort
Verstopfung
Hallo mein Kleiner hatte und hat es immer noch.Er ist jetzt 15 Monate alt. Das mit den Verstopfungen hat nachgelassen.ich gebe ihm heute noch Kümmelzäpfchen und Windsalbe.Ich hoffe jeden Tag das es aufhört, doch im Moment -glaube ich an gar nichts mehr. . Ich habe auch alles probiert-bin jetzt wie gesagt bei Kümmelzäpfchen, Windsalbe, Milupa-Bauchwohltee . Falls du eine Lösung findest sag mir Bescheid, könnte mal wieder einen ruhigen Abend gebrauchen und mein kleiner Krümel auch. LG <
mimose40
mimose40 | 14.09.2009
6 Antwort
milchwechsel
also, da es wenn man einfach so auf gut glück die öfter hin ter einander die milch wechselt ebenfalls zu verdauungsproblemen kommen kann, würde ich das ganze mal nem kinderarzt schildern, der kann dir dann vielleicht die entsprechende milch empfehlen. was für globuli hast du ihm denn gegeben? gruß andrea
eyeries
eyeries | 14.09.2009
5 Antwort
.....
jede nahrungsumstellung verursacht bei so kleinen , verstopfung und blähungen. bei neuer flaschennahrung immer nur flaschenweise umstellen. in dem alter immer darauf achten das du eine Pre Nahrung verwendest, genau nach anleitung zubereiten , sie ist der muttermilch am ähnlichsten. das problem kann bis zum sechsten monat anhalten.
Sahrafina
Sahrafina | 14.09.2009
4 Antwort
re
hey... genu das problem hatten wir auch hatte auch sab simplex und lefax...und nix hatholfen musste dann immer so ein mittel kaufen bei der apo was ich ihr in den popo spritzen musste sonst kam nix von alleine raus..und sie quälte sich..hatte zich milchsorte probiert auch aptamil compfort was da ja helfen sollte...aber auch nicht so richtig geholfen...habe dann babydram ilch genommen weil ich schon fast alle sorten durch hatte...und seit dem hatte sie fast nie mehr bauchscmerzen und konnte auch täglich groß machen ohne probleme...und ohne jegliche tropfen dadrinne...das war unsere rettung ;-)
Rose-Joanna
Rose-Joanna | 14.09.2009
3 Antwort
...
unser kleiner mann hatte auch blähungen.. wir haben dann colocynthis c30 gekauft in der apotheke...das ist homöopathisch und somit auch nicht gefährlich für die kleinen mäuse... das hat ganz gut geholfen... frag mal deine hebamme wegen den kügelchen...die kennt das bestimmt...
jeanny2611
jeanny2611 | 14.09.2009
2 Antwort
hast du die aptamil comfort?
welche flaschen verwendest du? dann gibt es auch carum cavi- kümmelzäpfchen, windsalbe, kümmelsaamen überbrühen....
Nordseeengel
Nordseeengel | 14.09.2009
1 Antwort
würd milch wechseln
z.b. bei der töpfer haben die wenigsten blähungen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.09.2009

ERFAHRE MEHR:

apfel/pflaumenmus gegen verstopfung?
16.07.2010 | 2 Antworten
Fencheltee gegen Blähungen?
10.06.2009 | 9 Antworten
Welches Obst gegen verstopfung
20.03.2009 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading