Babybrei selber machen

vesper-james
vesper-james
10.09.2009 | 11 Antworten
Wollte morgen zum Markt und frische Möhren kaufen und dann den Brei selber machen, denn Kaisa-Nikita wird ein halbes Jahr alt. Hab bis jetzt nur gestillt ..
Wie mach ich das am besten? Hab Omega3 Öl gekauft? Sollte ich den Topf vorher aus kochen?
Was bedeutet dünsten in C und min?
Möchte nich den Glasbrei nehmen weil ich´s mit dem Stillen so lange hin bekommen hab und da passt Dosenfutter nicht dazu. Hab aber auch irgendwie Angst was falsch zu machen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
Also ich habs immer so gemacht: Kartoffeln und Möhren gewaschen und geschält klein geschnitten und gekocht. Danach hab ich das Wasser in ein Litermaß abgegossen dann kann man es zum variieren der breidicke benutzen. Hab Kartoffeln und Möhren püriert und einen kleinen Klecks Öl hinzugefügt. Das ganze Portioniert und eingefroren. Das dünsten mach ich erst wenn er Fisch bekommt. Vielleicht hilft es dir ein wenig
AJEsens
AJEsens | 10.09.2009
2 Antwort
...
naja so richtig kann ich das zwar nicht verstehen, aber gut.Jeder wie er s möchte, hab auch 6 monate voll gestillt u meine maus bekommt auch gläschen. Beim selber machen, kann auch ne menge schief gehen, es können vitamine verloren gehen, schadstoffe frei gesetzt werden u wer weiß, was alles in den Lebensmitteln noch drinnen ist, da kann man ja nicht mal bio vertrauen, es sei denn, man hatte es im heimischen garten. Die gläschen sind wenigstens getestet etc.
kati3010
kati3010 | 10.09.2009
3 Antwort
also
versteh das nicht mit dosenfutter sind doch keine tiere mir hat man gesagt das das dosenfutte besser ist da das obst und gemüse gleich zubreitet wird und weniger bakterien in den gläschen sin mfg nici
nicimaus88
nicimaus88 | 10.09.2009
4 Antwort
Es gibt Kochbücher
für Babybrei und Kindernahrung von 6-24 Monate. ist gar nicht so teuer. Aber Googel findest du bestimmt auch das ein oder andere Rezept. Du musst den Topf vorher nicht auskochen. Das erhitzen der Nahrung reicht aus um Bakterien und Keime zu entfernen.
KarlaErika
KarlaErika | 10.09.2009
5 Antwort
ich schliesse mich kaiti3010 an!
hab auch voll gestillt sechs monate und dann gläschen...aus selbigen gründen.. lg
Supermami_2008
Supermami_2008 | 10.09.2009
6 Antwort
dosenfutter
Ist nichts gegen den Brei, ich weiss das der gut ist, aber er ist halt nicht von mir. Die fertig milch ist ja auch gut... früher gab es die ganzen Gläser auch nicht. Sicherlich kann man viel falsch machen, deswegen frag ich ja. unabhängig davon ist/wäre früher auch kein Kind zu kurz gekommen mit selbstgemachten. früher gab es doch auch keime, das ist kein argiment was mich umstimmt. Hab einige erlebt die dank der heutigen Möglichkeiten aufgehört haben zu stillen und sagen es wäre nicht mehr gegangen. Vermutlich stecktr aber faulheit und mangelnde disziplin dahinter. Wollte auch schon aufgeben, habes es aber nicht und dsa passt selbst gekocht besser als fertig.
vesper-james
vesper-james | 10.09.2009
7 Antwort
hey du hast ne super einstellung vesper-james
ich möchte es genauso machen wie du, meine kleine ist jetzt 2 monate alt und ich stille sie auch voll.. wenn es dann mit nem halben jahr an den brei rangeht möchte ich ihn auch gerne versuchen selbst zu machen anstatt der gläser... finde deine argumente super, früher gabs auch keine gläschen und fertig milch.. hoffe es klappt auch alles so wie ichs mir vorstell.. viel glück wünsch ich dir beim kochen...
Cilek
Cilek | 10.09.2009
8 Antwort
Selbst gekocht ist auch
günstiger und man weiß wirklich was drin ist man kann sich sicher sein und es gibt an normalen lebensmitteln auch Bio und Bio heisst bio weil es kontrolliert wird. Und meine Hebi sagte zb das bei Gläschen auch viel an ungesättigten Fettsäuren etc fehlt und das auf einigen auch nur drauf steht das es strengstens geprüft wird und das man sich da auch nicht so sehr drauf verlassen kann
AJEsens
AJEsens | 10.09.2009
9 Antwort
.........
so gesund und schadsfofffrei wie bei gläschen kannst du nicht selber kochen. "Bio ist nicht gleich Bio, die Gläschen Säuglings/ Babynahrung unterliegen viel strengeren Auflagen als die Biokost im Supermarkt für Jedermann. "Spar dir die zeit fürs kochen und nutze die zeit für dein Kind" Diesen Satz hat mir ein *Bioladenbesitzer*!!! gesagt, als ich hochmotiviert biokost kaufen wollte, er hat selber drei Kinder und alle mit gläschen groß gezogen, mir erklärte er das kein lebensmittel wie gläschen und babynahrung so strege auflagen haben. so gesund kannst du gar nicht kochen. Wenn dein kind 1 jahr alt wird kannst du auf die bio oder normale kost im supermarkt kaufen und selberkochen. Aber mach wie du möchtest....
Sahrafina
Sahrafina | 11.09.2009
10 Antwort
1-2-3 selbstgemachterbrei
das ist das einzige argument.die zeit. die werd ich schon irgendwo her mausen.vom gesparten geld ne putzfrau zum beispiel. in bebivita sollen metalspäne im glas gewesen sein und die haben keine rückholaktion gemacht. da brauch ich nix weiter sagen. oder. das bekommt kaisa-nikita von mir nich.
vesper-james
vesper-james | 11.09.2009
11 Antwort
......
koche auch selber....hab hier mal einen Link von ner Gruppe.Vllt hilft die auch ein bissl weiter.Viel Spaß beim Kochen. http://www.mamiweb.de/gruppen/48781_die-besten-baby--und-kinderrezepte.html Ich mache übrigens Karotten mit Kartoffeln.Kleingeschnitten und dann in den Kochtopf.Alles pürieren und ganz bisschen Öl mit hinein.Anschließend einfrieren. lg Maureen
Sunflower22
Sunflower22 | 11.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Knoblauch im Babybrei
11.01.2012 | 8 Antworten
Babybrei mit Spinat?
18.05.2011 | 6 Antworten
Babybrei kochen oder dünsten?
27.12.2010 | 1 Antwort
Rezept Babybrei Frucht auf Quark
09.04.2010 | 7 Antworten
Babybrei mit H-Milch?
18.03.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading