STillen klappt nicht : -(

mellysey
mellysey
09.09.2009 | 12 Antworten
Hallo zusammen,
mein Schatz ist jetzt 2, 5 Wochen alt und irgendwie klappt das mit dem stillen nicht so recht.
Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich auf der linken Seite keine Milchproduktion habe ( dort sind keine Milchdrüsen vorhanden) und ich nun versuche nur re.zu stillen. Morgens so bis Nachmittags klappt das ganz gut, aber dann ist er nur noch am schreien obwohl er zuvor schon 1 Std. genuckelt hat. Kann ihn doch nicht alle 10 Minuten anlegen .. Naja er bekommt halt dann zur Nacht eine Pre Nahrung Flasche, da er sonst keine 5 Minuten schlafen würde ..
Ich bin schon total am Ende, da ich unbedingt stillen will ich aber das Gefühl habe für ihn einfach zu wenig zu haben .. Hab auch schon total abgenommen, da ich mich so reinsteigere, dass ich nicht mal viel Hunger habe.
Aber ich trinke immerhin viel Malzbier.

Hoffe ihr könnt mich ein bisschen verstehen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Hallo,
hatte leider das gleiche Problem.Fing mit meiner Tochter im gleichen Alter an.Biete ihm mal Fenchel-Kümmel-Anis Tee an und trink ihn auch regelmässig.Regt die Milchproduktion an.Gibt leckeres aber es Hilft.Das hört sich alles so gleich an wie bei meiner nur hoffe echt für dich das es sich nicht entwickelt wie bei meiner.Bei ihr hat es nach dem Anfang dann nicht lange gedauert bis die Blähungen dazu kamen und damit war es offiziell:Es waren 3 Monatskoliken und sie hat sie immer noch. Ist halt komisch das das bei deinem auch immer nur abends ist.Wünsche dir mit deinem Kleinen alles gute und lass den Kopf nicht hängen.Halt durch und hör nicht auf zu stillen.
tabu0182
tabu0182 | 09.09.2009
11 Antwort
ich errinnerte mich
jetzt noch das meine kleine auch in deisem alter nachmittags sehr viel trinken wollte fast jede stunde meine hebi sagte es kann erstmal wachstumschub sein und zweitens das milch kann nachnittags dünner sein als morgen daher sättig weniger. sie sagte ich soll mir immer so um die 2 oder 3 ein liter stilltee kochen und trinken.
mamina08
mamina08 | 09.09.2009
10 Antwort
ja
mit Schnuller hab ich auch schon versucht. Aber den will er nur ganz ganz selten. Es ist halt komisch, dass es bis Nachmittags recht gut klappt und dann schreit er nur noch und will ständig trinken und hat wirklich hunger.
mellysey
mellysey | 09.09.2009
9 Antwort
holt dir mal
hilfe von la leche liga. ausserdem kannst stilltee probieren und essen muss du auch davon bildet sich ja die milch.und bist du sicher das er nachmittag weint aus hunger?manchmal wollen die nur beruhigung da saugen die gern am mamas brust.normaleweisse sollte es nicht problem sein das du nur an einer brust stillst weil die produktion regelt sich nach bedarf.vieleich brauchst du nur noch bisschen zeit, es ist ja noch früh.drücke daumen das es klappt.aber wenn nicht mach dir auch nicht so fertig, das baby braucht vor allem zufriedene mama!!
mamina08
mamina08 | 09.09.2009
8 Antwort
durchhalten
hallöchen, ich hatte bei meinem Jüngsten auch Probleme nach den ersten Tagen.Lag bei mir auch am Stress. Essen und vor allem viel trinken ist wichtig.und versuch deine Nerven etwas zu schonen . Mir hat meine Hebamme zu Pulsatilla d12.Auf keinem Fall würde ich zufüttern.Kann aber auch sein, daß dein Zwerg nur "Nuckeln" will.Versuch mal ihm einen Sauger zu geben.
Dragontales
Dragontales | 09.09.2009
7 Antwort
hallo
also ich stille meine tochter nur links.. rechts habe ich keine milch mehr.. sie wird satt und schläft auch durch. trinkt um die 200 ml.. also was ich dir empfehlen könnte. stresse dich nicht, das hemmt die milchproduktion.. GANZ GANZ GANZ viel trinken. wasser oder vielleicht stilltee von hipp und halt immer wieder anlegen.. und gesund ernähren. schokolade soll auch hemmen
Mami270409
Mami270409 | 09.09.2009
6 Antwort
:-((
Das kenne ich nur zu gut!!Ich hatte auch immer den Wunsch zu stillen, hat auch nie geklappt.Ich hab aber auch immer sehr schwere und große Kinder gehabt, die von Anfang an viel Milch wollten!!Aber ich hab auch zu schnell aufgegeben und immer zugefüttert.Meine Hebi sagt, das ist der Fehler!Aber wenn ein Kind einem die Brustwarzen blutig saugt, vorlauter anlegen, hat man echt schnell keine Lust mehr!!Hab meine Erste 6Wochen gestillt, Zweite auch so um den dreh und meine Kleine nur eine Woche und dann zu Hause nochmal eine Woche abpumpen und wenig anlegen.Finde es jetzt voll sch...aber in der Zeit habe ich echt nur geheult, das bringt nix, dir nicht und dem Kind nicht.Unter Stress läufts mit der Milch nicht gut!!Wenn es geht, versuch dein Kind mit Wasser etwas zu ziehen, obwohl häufiges anlegen echt wichtig ist.Ich sollte auch alle 2 Stunden das Baby wecken
JucyFruit80
JucyFruit80 | 09.09.2009
5 Antwort
und abpumpen
um zu schauen wie viel milch du hast ist quatsch. babys bekommen aus so ner brust wesentlich mehr als so ne milchpumpe. ich dachte das anfangs auch und hatte mich gewundert dass immer nur 50 ml rauskommen und das das ja unmöglich reichen könnte. aber ein baby bekommt eben mehr raus! wie gesagt versuch es mal drei tage lang, ihn öfter anzulegen, klar kannst du zwischendurch auch pumpen und es ihm zusätzlich geben, das regt auch die milchbildung an. aber bitte nicht aufgeben!! ruf doch mal ne stillberaterin an. die helfen dir auf jeden fall kompetent!!
Jalapenio
Jalapenio | 09.09.2009
4 Antwort
ja
du hast schon recht. Aber am Abend ist echt schlimm und mir tut er dann so leid. Ich leg ihn an dann könnte man meinen er ist satt und nach 10 Minuten schreit er wieder, dann hab ich ihn wieder angelegt und er schreit nach 10-15 Min. wieder.. Das ist im Moment nur am Abend so..
mellysey
mellysey | 09.09.2009
3 Antwort
hallo
du kannst es ja mal versuchen einfach kurz vor der mahlzeit komplett lehr zu pumpen und ihm es vom fläschchen zu geben dann siehst du genau wie viel milch kommt und ob sie ihm reicht....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2009
2 Antwort
leg ihn öfter
an, auch wenns anfangs alle 10 minuten ist, deine milchproduktion wird sich darauf einstellen. noch ist er ja klein und braucht eh nicht so viel. meiner kleinen hat in den ersten monaten auch nur eine bruzst zum satt werden gereicht. lass die flaschen nahrung weg und lege ihn öfters an, nach 2-3 tagen pegelt sich die milchproduktiuon mehr und mehr ein und dann wird dein kleiner auch satt! ansonsten frag doch deine nachsorgehebamme um rat, die wird dir sicher helfen. oder ruf eine stillberaterin an. nummern findest du im internet. ich finde es toll dass du trotz deiner probleme stillen möchtest, halte durch, deinem zwerg zu liebe!!!
Jalapenio
Jalapenio | 09.09.2009
1 Antwort
ohne essen und mit reinsteigern und stressen
wird das leider nichts. vielleicht reicht ihm eine brust tatsächlich nicht. geb ihm dazu noch ein bisschen pre um zu sehen, wieviel er d avon noch trinkt. so hast viell auch einen überblick, wieviel er in etwa aus deiner brust überhaupt raus bekommt. wenn du nichts ist geht die produktion logischerweise zurück. und stress machen ist ja auch nicht gut. auch nicht für dein würmchen. ich hab nach einerf woche schon wieder sbgestillt, da es bei auch WIEDER nicht geklappt hat. mach dich nicht verrückt. alle kinder werden groß ;-) alles gute
lucacino
lucacino | 09.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Krippeneingewöhnung klappt nicht
15.09.2011 | 20 Antworten
Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading