Jetzt schon?

NicoleS19
NicoleS19
16.08.2009 | 25 Antworten
Hi ihr lieben!

Von einer freundin das kind is 11 wochen und sie gibt ihrer kleinen ejtzt schon hipp! jeden tag 2 löffeln- sie meint die kleine muss sich dran gewöhnen!
Heut hat sie mir erzählt das sie ihrer kleinen vanille eis auf den schnuller gemacht hat das die kleine mal probieren kann! Is das denn nicht schlecht für die kleinen- die bekommen ja bauchweh davon oder?
Was meint ihr
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

25 Antwort
@florabiene
Ich hab den Artikel gelesen und bin dir sehr dankbar. Ich hab es immer hoch gehalten, dass man vorsichtig sein muss. Aber ich finde die Argumente im Artikel sehr überzeugend. Also, bei meiner KLeinen wird sich ab jetzt was am Essen ändern, ganz sicher!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
24 Antwort
früher wr das auch so...
meine mutter hat auch immer gemeint, ich solle der kleinen doch endlich was vernünftiges zu essen geben... Damals gab es die gläschen schon ab der sechsten woche... Ich hab gewartet bis ich das gefühl hatte, dass sie so weit war. War so mit fünf monaten. Aber eis... Sie hat ein mal dran Geschleckt, aber auf den Schnuller... NE!! Letzten endes ist das jedem seine eigene angelegenheit was er seinem kind zu essen gibt und was nicht.. Meine Tante hat ihren kindern da waren die so 1, 5 Jahre auch Cola in die Flasche gegeben, statt wasser oder was anderes. Na ja bei manchen müttern bleibt mir nichts, als den kopf zu schütteln!!! Du kannst nt mit ir reden, aber ich denke nicht, das sie dann was ändert. Fühlt sich dann warscheinlich noch angegriffen unddenkt, dass du ihre mutterquallitäten in frage stellst. Viel glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
23 Antwort
frag sie doch mal
was es für einen sinn hat einem 11 wochen altem baby gläschen zu geben.es heißt ja schließlich säugling und nicht breiling.....das kleine gewöhnt sich schon noch früh genug an feste nahrung, mit 11 wochen vertragen die kleinen das noch nicht, außerdem ist das risiko für spätere allergien sehr viel höher. das mit dem eis ist übrigens absolut unverantwortlich, eis ist ein rohprodukt, wenn dass nicht durchgehend gekühlt wird ist es der perfekte nährboden für bakterien
Lia23
Lia23 | 16.08.2009
22 Antwort
nábend
also ich finde das persönlich nicht schlimm wenn das kind jetzt schon hipp bekommt nur mit dem eis find ich das auf dem schnuller nicht so gut. der zucker backt dannja dauerhaft am gaumen und sowas. naja meine maus hat auch mit 12-13 wochen ihr erstess gläschen bekommen undmit 6 monaten ca hat sievom tisch komplett mit gegessen dann gabs nur noch abend flasche aber meinemaus war auch so weit, es kommt ja immer aufs kind an. glg nina
ninaundemily
ninaundemily | 16.08.2009
21 Antwort
Wir haben auch mit 4 Monaten
pünktlich mit der Beikost angefangen. Aber auf Anraten einer Ernährungsberaterin und des KiA. Hab mir also echt einen Kopf darum gemacht. Sohnemann durfte letztens etwas Eis naschen und ich hatte echt ein schlechtes Gewissen...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 16.08.2009
20 Antwort
aber
eis mit 11 wochen muß nun wirklich nicht sein.aber schaden wird es dem baby auch nicht.die babynahrung/mttermilch ist auch sehr süß
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
19 Antwort
also ich hab meinem kind auch mit 14 wochen das erste mal
gläschen gegeben und sie hat es super vertragen und ihr ging es immer gut und gehts auch heute noch gut... mit gut nem halben jahr hat sie alles vom tisch mit bekommen und gut vertragen... ich denk es hängt vom kind ab wie es das verträgt
mama280907
mama280907 | 16.08.2009
18 Antwort
allergien
wie schon geschrieben wurde alle generationen vorher so ernährt und damals gab es noch nicht viele allergien!!!!ich denke das die eher durch die umwelt und fertigprodukte(babynahrung aus gläsern, tütensupen, usw ausgelöst werden. heute weiß man das die kinder sie erst ab dem ersten lebensjahr"richtiges" essen bekommen, gerade allergien bekommen. wenn eine mutter auf ihr mutterinstinkt hört und nicht auf die babynahrungsmittelindustrie würde es bei weiten weniger krankheiten bei den kleinen geben. und jahrhunderte wurden babys so ernährt, warum soll das jetzt verkehrt sein. hier auch ein bericht dazu http://www.sueddeutsche.de/wissen/704/301701/text/9/
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
17 Antwort
...
ja so is das leider meistens, wenn man versucht ratschläge zu geben, aber wenns ne Freundin is würd ich mal mit ihr reden, versuch ihr klar zu machen wie du das siehst und hör dir ihre Seite an. Mehr kannst du wohl erstmal nicht machen, vielleicht kommt sie ja selber noch drauf, dass das nicht so das wahre ist. Aber wenn es ihrem Kind gut geht, ist das wohl erstmal das wichtigste. Übrigens hat mein grosser mit vier Monaten auch schon Hackbraten mit Kartoffeln und Möhrchen gegessen, und mein kleiner hat erst mit fünf Monaten so ganz langsam angefangen mit Brei, also jedes Kind ist ander und man darf nicht immer vom eigenen ausgehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
16 Antwort
essen mit 11 wochen
also ich würde und habe es nicht gemacht, finde es unverantwortlich von deiner freundin, man gibt dem kind auch von meinem kinderazrt damals empfohlen ab ca. einem halben jahr langsam beginnen mit der mittagsflasche oder muttermilch beikost und dann alles schritt für schritt, aber eis, das bekommt meine kleine noch nicht einmal mit 1, 5 jahren. die kleinen bekommen süßes und alles andere früh genug mit ;o) jedoch muss das jede mutter selbst verantworten. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
15 Antwort
Ich finde es bescheuert
weil es einfach so unnötig ist. Noch keine drei Monate und das arme Kind muss sich schon dran gewöhnen. Und schön Zucker, immer rein damit! Da kann sich das Kind dann auch schon früh dran gewöhnen. Bravo! Ich könnte dir Geschichten von meiner Schwägerin und meinem Neffen erzählen, da würdest du mit den Ohren schlackern. Und was ich daraus gelernt habe, wenn ich mir meine Schwägerin ansehe und ihre renitente Art, ihrem Sohn schon mit 3, 5 Monaten Karamellkekse und mit 6, 5 Monaten zwei Kugeln Eis statt Mittagsbrei zu geben, ist dass jeder seines Glückes Schmied ist und jede Mutter das selber wissen muss. Ob sie ihrem Kind damit schadet oder nicht; DU kannst daran gar nichts machen. Manche Mütter sind einfach balabala oder wenn nicht das, dann wenigstens sehr unwissend.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
14 Antwort
Also
unser Sohn bekam mit 14 Monaten das erste mal Frühkarotten.Habe aber nur auf RAten des Arztes angefangen Beikost zu geben.Ich muss dazu sagen, er war von seiner Entwicklung her schon sehr weit.Mit 6 Monaten hat er dann bei uns alles am Tisch mitgegessen, von Frühstück bis Abendessen.Er hat ab dem ersten Gläschen komplett die Flasche verweigert. 11 Monate find ich persönlich aber auch zu früh. Lg Nicole
Ramon2712
Ramon2712 | 16.08.2009
13 Antwort
Viel zu früh!!!
Absolut unverständlich. Richtig schlimm find ich des! Und nächsten Monat gibts dann den ersten Schweinebraten? Was hat das Kind davon und die Mutter? Julian durfte das erste mal am Eis schlecken mit 14 Monaten. Brei gab es den ersten Löffel mit 6 Monaten. Die ersten 6 Monate brauchen sie nichts außer Milch, ist völlig ausreichend.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
12 Antwort
klar
kann man das machen!bei meinem sohn vor 14 jahren gab es sogar schon gläschen ab der 6 woche!und mit 12 wochen gab es selbstgekochte hühnersupe und diese generationen leben doch auch alle..... frag mal deine mutter oder oma was du bekommen hast.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
11 Antwort
Viel zu Früh,
wozu muss ein 11Wochen altes Baby schon Hipp bekommen und das mit dem Vanilleeis ist total Da brauch sie sich nicht wundern wenn ihr Kind bauchweh und später Allergien bekommt. Bei sowas reg ich mich immer voll auf, die armen Kinder!!!!!
queenilly
queenilly | 16.08.2009
10 Antwort
@madlen1979
Ne hab nix zu ihr gesagt sonst meint sie vielleicht noch da sich mich nicht in ihre erziehung einmischen soll...
NicoleS19
NicoleS19 | 16.08.2009
9 Antwort
@missy1984
sie hat gemeint ja die kleine verträgt die gläschen! ich kanns mir aber net wirklich vorstellen! is schon sehr früh finde ich!
NicoleS19
NicoleS19 | 16.08.2009
8 Antwort
???
finde das gar nicht gut jetzt schon Glässchen das ist zu früh. man sollte diebabys bis zum 6.moant voll stillen und dann langsam damit anfangen....
Unger
Unger | 16.08.2009
7 Antwort
find ich echt krass
Hast denn was zu ihr gesagt? Aslso das mit dem Brei kann man ja noch verstehen, manche sind da echt schnell und wollen mehr, muss aber nicht man kann den kleinen auch das leben schwer machen, aber das mit dem Eis geht ja mal garnicht find ich. Schlussendlich ist es aber ihre Entscheidung, da wirst du wohl nichts machen können, muss halt jeder für sich wissen was er seinem Kind zumutet und was nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
6 Antwort
Früher haben die Mütter immer Honig an die Schnuller gemacht...
da bekamen die Babys auch mit ein paar Wochen schon brei...naja...ich finds auch zu früh. Aber ich denke schädlich ist es nicht.
daskitty
daskitty | 16.08.2009

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading