2 viele werden das nicht verstehen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.07.2009 | 14 Antworten
tut mirleid meinte natürlich 5.6.09 und zu denn antworten ! sport? mir haben sie im krankenhaus gesagt das dürfte ich in der stillzeit nicht war aber gestern trotzdem schon mal laufschuhe kaufen und samstag geh ich ins fitnestudio !mit der narbe kann ja nix passieren oder ?geh jeden tag um sieben uhr früh und am abend spazieren! essen ? ich ernähre mich so und so nur gesund und wenn ich diät meine meine ich nahrungsverweigerung (mit 13bis vor ss estörrung) hoffe kein grund für euch zu maulen !
mir geht es so und so wirklich beschissen !lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@fencora74
steh ich nu aufm schlauch es gibt dinge, da ists dann besser auf flaschennahrung umzusteigen ;-)
bineafrika
bineafrika | 16.07.2009
13 Antwort
@Maulende-Myrthe
naja...die who empfiehlt aber auch, in ländern wie hier zb., dass die mütter säuglingsnahrung geben sollten, da es einfach an der richtigen nahrung fehlt ;-) hier leben die menschen auf dauerdiät, sozusagen... und, doch...auch bei meinen kleinen kann man davon reden...die beiden waren sooo ausgehungert, als wir sie bekommen haben, wir hatten die ersten tage eine amme, sozusagen, eine freundin mmit abolutem milchüberschuss, sie haben also muttermilch bekommen, in ausreichender menge, sie haben aber nicht zugenommen...das zunehmen hat an dem tag angefangen, an dem wir auf pre nahrung umgestiegen sind... die muttermilch war einfach nicht nahrhaft genug...das meinte zumindest der behandelnde arzt... aber, wie auch immer... man muss sich mit der stillerei eben auch selbst wohlfühlen, ist das nicht gegeben, dann funktioniert es auch nicht. und dann doch besser flaschennahrung, damit das kind bekommt was es braucht!
bineafrika
bineafrika | 16.07.2009
12 Antwort
@bineafrika
Na ja, bei deinen beiden älteren Kindern kann man VIELLEICHT schon sehen, ob das Nicht-Stillen Auswirkungen auf ihre Gesundheit hat - auch wenn das noch viel später kommen kann. Aber bei deinen beiden Jüngsten kann man ja noch nicht davon reden, ob es genauso gut war nicht zu stilllen oder nicht, oder? Die sogenannten "Spätfolgen" kommen halt SPÄTER, nicht nach zwei Jahren. Aber grundsätzlich gebe ich dir insofern recht, als dass jeder selber wissen muss, ob er stillt oder nicht und groß werden sie alle, unabhängig davon. Mein Bruder zum Beispiel ist nicht gestillt worden und ich schon. Ich hab Allergien ohne Ende und war ständig krank, mein Bruder hat nix und hatte nie was. Trotzdem meine ich, sollte man nicht verallgemeinern. Die WHO stellt ja nicht einfach eine haltlose Empfehlung auf, ne.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009
11 Antwort
@bineafrika
ich habe ja auch gefragt warum stillen NICHT immer das beste für das kind ist. sicher wenn jemand raucht oder ab und zu alkohol zu sich nimmt während der stillzeit, dann sollte sie das lieber lassen. deshalb raten ja auch viele nadinkevin keine diät zu machen und durchzuhalten mit dem stillen. aber jeder soll das selbst entscheiden...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009
10 Antwort
@fencora74
weil es manchmal einfach so ist :-) sie hat nicht gesagt, dass stillen generell nicht gut ist, aber, es gibt fälle, da funktioniert es einfach nicht... wenn jemand sich generell falsch ernährt z.b. oder gar nichts mehr isst...dann doch lieber nicht stillen, bevors dem baby schadet, oder?? ich hab meine alle nicht gestillt...die zwei kleinen natürlich, weil sie adoptiert sind, die zwei grossen, weil ich einfach nicht wollte... ich musste mir von sooo vielen leuten anhören...wie kannsr du nur...die kinder werden immer krank sein meine sind alle gesund und munter und nicht öfter krank als ihre altersgenossen...sie haben alle keinerlei allergie probleme, etc... meinen hats nicht geschadet, nicht gestillt zu werden...auch den körperlichen kontakt kann man anders geben als durch die brust!!
bineafrika
bineafrika | 16.07.2009
9 Antwort
@brunomama
Wollte nur ergänzen, dass das "Loose your Mummy Tummy" heißt. Gibt es aber nur englischsprachige Bücher drüber. @nadinekevin Wenn du so beherrscht davon bist, deine alte Figur zurückzubekommen und darüber nachdenkst, gar nicht mehr zu essen, solltest du dringend zum Arzt gehen und dich zu einem Psychologen überweisen lassen, besonders wenn du schon eine Essstörung hattest. Das Leben ist einfach zu kurz und dein Baby zu wichtig, um sich tagein tagaus damit zu beschäftigen, hässlich und fett zu sein und deswegen nicht mehr glücklich sein zu können. Ich bin auch sehr darauf aus, wieder meine alte Figur zu bekommen , ich gräm mich auch gelegentlich, dass es nicht so schnell geht. Aber das, was du durchmachst, ist nicht gesund und es ist einfach schade, wenn die scheiß Figur das Denken beherrscht und man deswegen meint, nicht froh sein zu können. Geh zum Arzt, bitte!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009
8 Antwort
mein mann...
sagt immer... schwangerschaftsstreifen sind die schönsten erinnerungen an eine wunderschöne zeit und an das Kind und man habe sich dessen nicht zu schämen. ich habe einige zeit gebraucht, um das so zu akzeptieren, aber mittlerweile schäm ich mich dafür nicht mehr, denn er hat gar nicht mal so unrecht damit. der körper verändert sich mit der schwangerschaft. die hüften werden breiter usw. aber dafür haben wir wundervolle kinder. in einem gewissen umfang können wir etwas gegen tun, dass wir so aussehen wie wir aussehen, aber es gibt auch dinge, die uns einfach ein leben lang an diese zeit erinnern wird. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009
7 Antwort
@mamrapunzel
nur so... wieso bist du der meinung, das stillen nicht immer das beste ist für das kind?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009
6 Antwort
hallo
ich hatte einen notkeiserschnitt im november. ich stille immer noch sehr gerne und einer der absoluten vorteile ist dass du dadurch 500kalorien mehr verbrennst wie flaschenmamas. dasheißt wenn du normal isst wie vorher dann nimmst du jeden tag ab. ich hab den mutterschutz eingehalten, in der zeit nur leichte gymnastikübungen gemacht und dann langsam mit joggen wieder angefangen und meinen kleinen schatz im kinderwagen mit geschoben. mitlerweile bin ich wieder zufrieden mit meiner figur wir heiraten im september und ich will ja toll aussehen dafür und sport ist für uns auch sehr wichtig. # aber was du auf keinen fall machen darfst ist aufhören mit essen da dann dein kleiner nicht alle wichtigen nährstoffe bekommt also gesund und ausgewogen ernähren aber nicht hungern. bitte halt dich dran. gruß
hannahchristina
hannahchristina | 16.07.2009
5 Antwort
mit sport...
...kannst du deinem körper vorerst mehr schaden als nutzen. die muskulatur im bauch hat sich noch nicht zurückgebildet und du hast noch kein richtiges gefühl von deinem beckenboden. auch deine gelenke sind noch sehr locker. dieser zustand führt dazu, dass du beim sport falsche muskeln an den falschen stellen bewegst und deshalb sowohl gelenke als auch muskulatur falsch belastest. und womöglich nciht mal den bauch wegbekommst, da die muskulatur die dazu gestrafft werden muss noch gar nicht an der stelle ist wo sie gestrafft werden sollte. leider braucht dieser prozess tatsächlihc mehrere monate um sich von der ss zu erholen. was du machen kannst, ist dass du dich in einem rückbildungskurs anmeldest. das wird von der krankenkasse bezahlt und dort kannst du lernen welche muskulatur du wie bewegen sollst und wie du langsam dich auch richtung sport bewegen kannst. lg, mameha
mameha
mameha | 16.07.2009
4 Antwort
na...
wenn du gerade mal vor 6 Wochen entbunden hast, ist das wirklich kein Grund zur Panik. Die Rückbildung der Gebärmutter dauert nu mal. Also still erst mal schön weiter, das hilft auch. Und dann eben Bauchtraining. Habe letztens im Fernsehen eine neue Methode von den Amis gesehen. Gerade mit dem Rücken an die Wand setzen und den Bauch immer für einige Sekunden einziehen. Mehrere Wiederholungen, öfter am Tag. Die bekommen angeblich alle einen ganz flachen Bauch, weil dadurch die Bänder wieder aktiviert werden, die durch die Schwangerschaft ausgeleiert sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009
3 Antwort
re
ich glaub, dass kommt drauf an, wie doll du dein sport- und ernährungsprogamm betreibst. ich glaube gegen bewegung und gesunde ernährung gibts nichts zu sagen, aber übertreib es nciht. deine entbindung ist noch nicht so lange her. hast du die rückbildung schon gemacht? achte drauf, wie dein kind reagiert. ob es sich weiter gut entwickelt oder ob es abbaut. stillen ist nicht immer das beste fürs kind...
mamarapunzel
mamarapunzel | 16.07.2009
2 Antwort
Joggen
darfst du während des Stillen nur, wenn du so fit bist, dass dein Puls nicht dauerhaft über 130/140 geht. Bei hohem Puls entschlackt dein Körper und die Giftstoffe lagern sich in der Milch an, die dein Kleiner dann trinkt. Deswegen kein Ausdauertraining für Untrainierte während der Stillzeit. Krafttraining/Fitness darfst du anfangen, wenn es deine Narbe mitmacht. Aber immer auf den Puls gucken! Was ich dir an Ernährung empfohlen habe basiert auf der Insulin-Trennkost. "Schlank im Schlaf" ist die gängigere Bezeichnung. Ich mache das seit vier Wochen und habe in dieser Zeit, ohne zu hungern, 2 Kilo verloren. Das scheint vielleicht nicht viel, aber mehr ist ungesund. Da ich dabei dreimal die Woche traniere und die anderen Tage stramm spazieren gehe, ist das Gewicht aber kein Maßstab. Mir passen wieder Hosen, die mir vor zwei Jahren zuletzt passten. Kann dir das nur ans Herz legen. Es wirkt und macht stramme Haut. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009
1 Antwort
also
jetzt kann ich dich wirklich nicht verstehen... bitte iss ganz normal und mache keine diät, indem du gar nichts mehr zu dir nimmst. versuche doch die 6mon. voll zu stillen. du tust deinem kind einen riesen gefallen.. was die narbe und das fitnessstudio angehen, würde ich vorher mal mit nem arzt besprechen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Warum verstehen Männer einen nicht?
21.04.2008 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading