Hilfe! Wann Gläschen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.06.2009 | 12 Antworten
Hallo zusammen!
Könnt ihr mir mal bitte helfen? Mein Kleiner ist jetzt 3, 5 Monate und ich stille leider nicht mehr. Er bekommt Aptamil HA Pre und HA 1 abwechselnd (ich stelle ihn langsam auf die 1 um). Aber ich möchte andere Meinungen zu Beikost hören - meine Hebame empfielt mir nur mit Milch bis 6 Monaten zu füttern und mit Gläschen erst danach anfangen. Dann meine Bekanten und meine Mama sagen ich soll jetzt schon langsam Beikost geben. In Supermärkten gibt es schon Gläschen ab 4 Monaten aber wann habt ihr angefangen und mit was? Ich bin Alergiekerin aber mein Sohn zeigt noch keine Anzeichen von Alergie - was würdet ihr machen?

Danke für Ratschläge und Antworten

LG
Dagi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
also ich habe bei meiner tochter angefangen als sie 17wo war... und auf die gläschen steht ja nach dem 4monat. erstmal mit karotte oder pastinake anfangen...
mausi2261984
mausi2261984 | 15.06.2009
2 Antwort
Also
hör auf deine hebamme. Und auf den gläschen steht nicht ab dem 4ten monat sondern nach dem 4ten monat drauf
jenny1985
jenny1985 | 15.06.2009
3 Antwort
hi
ich würde auf deine hebamme hören. immerhin sind die auf den neusten stand und früher wurde einiges anders gemacht. grad weil du auch allergiekerin bist. man weiß heute das die kleinen mägen das essen noch nicht gut verkraften. denk an dein kind und hör auf deine hebi.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
4 Antwort
deine
hebi hat vollkommend recht. nicht vor dem 6. mon. anfangen, schon wegen dem erhöhten allergierisiko. die kleinen können auch ganz schöne verdauungsprobleme bekommen. gib weiterhin schön die milch und deine maus wird es dir danken...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
5 Antwort
beikost
Ehrlich gesagt habe ich miene 3 Mäuse mit brei gefüttert als sie 4 Monate geworden waren. Und sie sind auch schon groß Lg mandy
Mandy-Leonie
Mandy-Leonie | 15.06.2009
6 Antwort
Hallo,
ich habe bei meiner Tochter mit Beikost angefangen, da war sie 6, 5 Monate alt. Ich persönlich würde nie mit dem 4. oder 5. Monat zufüttern! Brauchen die Babys noch gar nicht. Herr Hipp und Co wollen eher schön verkaufen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
7 Antwort
BREIKOST
hallo Also ich hab meiner Kleinen schon mit 4 Monaten gemüse und brei gegeben halt was in ihrem alter erlaubt war und der Kinderarzt hate auch keine einwände er meinte nur mit 6 Monaten ist das aller späteste mit fester nahrung
fafo
fafo | 15.06.2009
8 Antwort
ich nochmal
schau mal unter www.fke-do.de. diese tabelle hängt auch bei jedem guten kinderarzt. ist genau gezeigt mit dem beifüttern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
9 Antwort
Hör doch auf deine Hebamme
Die ist vom Fach im Gegensatz zu deiner Mutter und deiner Bekannten, wie ich vermute, oder? Deine Mutter geht von dir als Baby aus, nehme ich an und deine Bekannte von ihrem Kind oder ihren Kindern. Ich bin der Meinung, deine Hebamme hat wohl von allen die meiste Ahnung. Trotzdem musst du das selber wissen und es am besten nach Gefühl machen. Ich persönlich bin zum Beispiel auch Allergikerin und mein Mann ebenfalls. Ich habe 4, 5 Monate voll gestillt und dann mit Beikost angefangen, weil unsere Kleine großes Interesse an unserem Essen zeigte. Sowas ist halt auch ein Aspekt und du wirst deinem Sohn nicht 6 Monate richtiges Essen vorenthalten können, wenn er die Flasche nicht mehr haben will sondern was Ordentliches. Dann ist der Punkt gekommen, an dem du mit Beikost anfangen solltest. Wenn das erst mit 6 Monaten ist, dann sei doch froh. Flasche füttern ist viel leichter und geht viel schneller. Genieß es, so lange dein Sohn damit zufrieden ist. Es gibt Ärzte, die sagen, dass das Anpreisen von HA-Nahrung reine Geldmacherei ist, da mit einem Jahr bei Babys die Karten für das Entstehen von Allergien neu gemischt werden. Unter einem Jahr entwickeln die wenigsten Kinder Allergien, ob sie HA kriegen oder Möhrchen oder was auch immer, ist dabei wurscht. Du kannst aber auch, wenn du beifütterst, darauf achten, dass du allergenarm fütterst. Dann steht auf den Gläschen ein A drauf. Wir haben uns diesbezüglich dazu entschieden, auf unsere Ärztin zu hören und haben ganz normal beigefüttert. Sie kriegt, was ihr schmeckt und sie hat keine HA-Nahrung bekommen, nachdem ich nach 6, 5 Monaten abgestillt hatte. Die Entstehung von Allergien ist durch so viele Faktoren bestimmt, die kannst du nie ganz ausschließen. Fazit: Mach es so, wie DU es meinst, dass es richtig ist. Ich empfehle halt nur, dass es für dich einfacher ist, wenn du die Flasche so lange wie möglich gibst. Zufällig deckt sich das mit der Empfehlung deiner fachkundigen Hebamme, 6 Monate nicht beizufüttern. Aber es sind nur Ratschlägen. Du machst es richtig so, wenn du es machst, wie du es für richtig hältst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
10 Antwort
Hi
Also, ich leide auch an Allergien und hab auch empfohlen bekommen zu versuchen bis zum sechsten Monat zu warten. Meiner ist jetzt 4 1/2 Monate und ich werde demnächst den Einstieg in die Beikost beginnen, da wir schon bei der 2er Nahrung sind und die ihm auch langsam nicht mer reicht.. ich würde solange er mit der 1er Milch auszukommen wie es geht.. ich teste auch erstmal ob er "lust" auf die Beikost hat oder noch kein Interesse.. würd mich da net so reinstressen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
11 Antwort
beikost
in viele fachliteratur kann man lesen das gerade allergie gefährdete kinder sollte man unbedingt erst nach 6. monat beikost geben. meine tochter ist 5, 5 monate alt und den arzt meinte lezte woche wir brauchen nicht zufüttern weil sie sieht gut aus, nimmt zu also es heisst es reicht ihr.natürlich wenn dein kind hunger hat muss zufüttern. ausserdem kinder die früher beikost kriegen haben in erwachsene alter eher neigung zu fettlebichkeit. meine mutter meinte auch sie hat mir schon ab 3. monat zugefüttert aber ich höre lieber auf artz und fachman. viele sachen die früher normal waren, sind heute nicht mehr wahr.
mamina08
mamina08 | 15.06.2009
12 Antwort
Danke!
Hallo an alle Mamis! Eure Antworten sind überwiegend gleich! Super! Danke schön! Ihr habt Recht - man soll nach seinem Gefühl handeln, auf die Hebame hören und sich von alten Generationen nicht verunsichern lassen! Es ist mein erstes Kind und da quatschen mir schon viele Leute rein aber bin froh, dass ich die Frage hier gestellt habe!!! Mit so schnellen und vor allem vielen Antwotrten habe ich nicht gerechnet:)))) Danke an alle:))) LG Dagi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009

ERFAHRE MEHR:

gläschen auch mit 3,5 monaten
15.07.2012 | 8 Antworten
Babylove Obst Gläschen (keine Frage)
20.05.2011 | 3 Antworten
Gläschen unterwegs erwärmen
05.08.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading