Karottenbrei

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.06.2009 | 13 Antworten
Hallo!
Meine Maus wird am Montag 20 Wochen und ich möchte schön langsam mit der Beikost anfangen. Jetzt hab ich gehört, dass man so jungen Kindern Karotten nur aus dem Glas geben soll, weil selbst angebaute oder gekaufte zuviel Nitrat enthalten sollen ..
Habt ihr das auch schon gehört? Ich möchte eigentlich schon selbst für sie kochen ..
Hoffe auf Ratschläge (und vielleicht auch ein paar leckere Breirezepte..)
Liebe Grüße!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also
ich hab für meine Kinder immer selbst gekocht. Find ich auch viel besser als das gematsche aus den Gläschen.
brumm
brumm | 12.06.2009
2 Antwort
also
davon hab ich noch nichts gehört aber an sich würde ich auch die gläschen nehmen hab ich auch am anfang gemacht die paar loffel die sie essen außerdem sind die gläschen strengst kontrolliert ich koche jetzt aber selber da er mehr isst und weil es sich nun lohnt für ihn mitzukochen..viel spass mit dem beginn der beikost wird bestimmt lustig lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
3 Antwort
Also ich hab noch nix davon gehört.
Möhrenbrei kannste ganz einfach selber machen: Möhrchen schnuippeln, kmochen, dann in den Mixxer. Anschließend bei Bedarf etwas Wasser und 1-2 EL Öl ran.# Fertig. Ich glaube, hier gibt´s auch ne entsprechende Gruppe... ^_^
blackdaw
blackdaw | 12.06.2009
4 Antwort
Selbst Kochen
Habe auch selbst für meine kleine aus einem Kochbuch Gekocht. Wir haben ganz normale Bioprobukte benutzt. Sind schöne einfache Rezepte und Ratschläge dabei und auch nicht teuer. Es heißt " Kochen für Babys" von Dagmar von Cramm vll findest du was auf der Intrenetseite www.gu-online.de Wenn du Fragen hast kannst du dich gerne an mich wenden. Viele liebe grüße aus Berlin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
5 Antwort
@Filiz_Orhan
Wenn ich mit Gläschen beginne hab ich die Sorge, dass sie mir dann die selbst gekochten Sachen nicht mehr mag! Danke für deine Antwort! Liebe Grüße!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
6 Antwort
@soniga
du vielleicht mag sie auch nicht das selbsgekochte ich mein mein kleiner hat kein unterschied gemerkt jedes kind ist anders einfach ausprobieren. von meiner freundin die kleine wollte nicht das selbstgekochte das aus dem glas hat sie weggeputzt ich mein mach das was du für sinnvoll halten tust
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
7 Antwort
Beikost
Hallo, diese Bedenken hab ich nicht gehört. Ich hab wochenweise das Menü verändert, also zuerst nur Karotte, dann mit Kartoffeln und dann auch mit Fleisch. Für die erste Woche hatte ich Gläschen gekauft und dann auch nur vielleicht die Hälfte davon warm gemacht und so reichte ein Glas für zwei Tage. Zu Anfang essen die Zwerge ja nicht viel, da lohnt die Kocherei kaum. Dann hab ich die selbst gekochten Kartoffeln untergerührt und in der 3. Woche Fleischgläschen verwendet. Später kannst du dann aber auch Fleisch abkochen, in der Küchenmaschine pürieren und im Eiswürfelbehälter einfrieren. Empfehlen kann ich auch das Buch Kochen für Kinder von GU.
mum0805
mum0805 | 12.06.2009
8 Antwort
@Powerweib
Danke für den Tip! Ich hab mir auch schon ein Buch bestellt, müsste bald kommen... Mit welchen Gemüse hast du begonnen? Karotten sollen ja auch ziemlich Stuhl festigend sein. Bin dankbar über ein paar Rezepte und Erfahrungswerte! Liebe Grüße aus Salzburg!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
9 Antwort
karotten
sind eigentlich der standart aber du kannst auch mit pastinaken anfangen ist stuhlregulierend aber vom geschmack her eher nicht so ansprechend für die kleinen da in der karotte das süßlich ist wie gesagt jedes kind hat nen anderen geschmack einfach probieren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
10 Antwort
@Filiz_Orhan
Vielen Dank für deine Antwort! Werd dann nächste Woche anfangen Karotten zu zerstampfen... Freu mich schon! Liebe Grüße!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
11 Antwort
@soniga
viel erfolg und spass und verzweifel nicht wenns auf anhieb nicht klappt dann lass eher ne woche vergehen lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
12 Antwort
@Soniga
Hallo Soniga, also ich habe auch erst mit Karotten angefangen dann mit Karotte und Kartoffel und später mit Rindfleisch zugefügt. Alles selbst gekocht. Meine kleine hat das relativ schnell alles angenommen da auch ihr Bedarf nach fester Nahrung gestiegen ist durch das viele Bewegen. Später habe ich Bio tiefkühl Gemüse benutzt, da gibt es ja allerhand an Sorten, ausprobieren was schmeckt. Spinat mit Kartoffeln und etwas Vollmilch + Öl darf man ja nicht vergessen, das fand meine auch ganz toll. Wichtig ist wenn du selbst Kochst das du naturtrüben Bio-Apfelsaft hinzufügt so können die Vitamine vom Körper aufgenommen werden. Zumindest stand das so in meinen Rezepten! Ein Rezept zum einfrieren wenn du eine ganze Mahlzeit zusammen hast. Für ca. 10 Portionen 600g Pellkartoffeln 300g mageres Rindfleisch 1 Kg Möhren mageres rindfleisch + Möhren Dünsten mit 150 ml Wasser ca. 15 min Beim Pürrieren von den Beiden sachen kommen 300 ml naturtrüben Apfelsaft 100 ml Öl - ich habe Mazola benutzt weil es Raffieniert ist und nicht kaltgepresst Kartoffeln nie Pürrieren sie kleben stampfen ist besser Gut dann wünsch ich dir viel Spaß beim testen. Lieben Gruß aus Berlin :-))
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009
13 Antwort
@Soniga
Ach ja der Apfelsaft ist auch gegen einen festen stuhl und wenn du ein Gläschen früh Karotten kaufst findest du dort auch Vitamin C drin genau wie im Apfelsaft. :-))
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Wunder Po durch Karottenbrei?
23.07.2012 | 6 Antworten
würgen bei Karottenbrei
17.06.2011 | 7 Antworten
Karottenbrei - Pickel
15.02.2010 | 1 Antwort
Verstopfung von Karottenbrei?
29.01.2009 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading