Stillen und zufüttern

Tinchen1983
Tinchen1983
07.06.2009 | 13 Antworten
Hallo Mamis,
mein kleiner ist nun 6 Wochen alt. Ich hab ihn von Anfang an gestillt jedoch hat meine Milch nie ausgereicht. Schon im KH wurde zugefüttert. Zuhause habe ich schon mehrmals versucht anstatt zuzufüttern öfters anzulegen jedoch pendelte sich die Milchmenge trotzdem nicht ein.
Ich trinke jeden Tag mind. 1Liter Stilltee nehme auch Globuli zur Milchbildung ein. Es ist zwar schon von 100 auf 130ml gestiegen aber das nur alle 4 Stunden. er kommt aber alle 3 Stunden und bei seinem Gewicht von 5 Kg reicht ihm das einfach nicht.
Kann ich noch Hoffnung haben, dass die Milch dann noch mal ausreicht oder ehr nicht? Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht? das ständige Abpumpen (um ebenfalls Milchbildung anzuregen) dann das ständige wiegen des kleinen und eben das zusätzliche Zufüttern nervt langsam schon vor allem wenn man was vorhat da ist man nur mit stillen und zufüttern beschäftigt
Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
Wäre super, abstillen möchte ich eigentlich auch nicht denn wenig ist denk ich besser als gar nix, wenn nur der Aufwand nicht so groß wäre.
Danke für Eure Antworten schon im Voraus
Gruß Tina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
grins
trink malzbier das soll helfen habe ich gehört grins
sandra230174
sandra230174 | 07.06.2009
2 Antwort
wenn
dein kleiner schon 5 kilo wiegt...wie kommst du darauf...das deine milch nicht reicht....je öfters du ihn anlegst..desto mehr milch produzierst du ja....und das alle 3 std..kommt ist doch okay..er ist doch erst 6 wochen..ich denke schon das du genügend milch hast...um dein baby zu ernähren..es ist auch ganz oft eine kopfsache...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2009
3 Antwort
@sandra230174
das stimmt...ich habe es auch getrunken....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2009
4 Antwort
hallöchen
ich habe ein bericht über caswe-kerne soll milch auch anreichern.ich esse sie zur zeit und bei mir hilft es habe linke seite zu wenig milch trotz des öfteren anlegen hatte 20ml jetzt seit ich caswe-kerne esse habe ich 40-60ml ..mandeln soll auch helfen...
harmony-chantal
harmony-chantal | 07.06.2009
5 Antwort
...
Am besten, du rufst mal eine Stillberaterin an. Das Gespräch kostet nur Telefongebühren. Die Nummer ist 01805-stillen. Oder du suchst eine in deiner Nähe unter www.lalecheliga.de und schaust unter "kontakt".
Backenzahn
Backenzahn | 07.06.2009
6 Antwort
hallo
Wenn du mags, Caro Kaffee fördert auch die milchbildung.3-5 tassen/tag wenn du kannst. Habs selber probiert, und nur noch ausgelaufen weil meine maus nicht hinterherkam
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2009
7 Antwort
lass die Flaschen weg und leg öfter an.
Ich finde es ziemlich skandalös, wenn einem im Krankenhaus schon eingeredet wird, dass die Milch nicht ausreicht. Stillen reicht eigentlich immer aus. Wenn man sich nur nichts dazwischen kommen lässt. Meine Tochter wurde einfach zugefüttert, ohne mein Einverständnis. Das hat das Stillen dann total gestört und meine Tochter hat die Brust verweigert. Bei meinem Sohn habe ich sofort nach der Geburt gestillt und ihn nie aus den Augen gelassen. Bei ihm hatte ich immer genug Milch. Bei meiner Tochter dank dem Zufüttern nicht. Versuch doch einfach mal, ihn öfter anzulegen. Vielleicht alle zwei Stunden, und dafür die Flaschen wegzulassen. Das sollte mehr Milch produzieren. Und deine Brüste gewöhnen sich schnell daran. Ansonsten hilft wirklich nur viel trinken und ausreichend essen.
Noobsy
Noobsy | 07.06.2009
8 Antwort
hier findest du auch nützliches,tolle seite!!
http://www.hebamme4u.net/baby/stillen.html
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2009
9 Antwort
Hallo,
weint er denn, wenn er "fertig" ist mit dem Trinken, oder meinest du es nur, weil du ihn dann wiegst und er nicht "genügend" getrunken hat. Als erstes würde ich mal das wiegen sein lassen. Das hat man früher mal gemacht. Meine Maus kommt heute mit ihren 10 Monaten noch alle drei Stunden. Ich würde ihn einfach anlegen, nicht mehr wiegen, nicht mehr abpumpen, nicht mehr zufüttern. Und ich bin mir sicher, es pendelt sich alles ein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2009
10 Antwort
stillen
Sali Tinchen, Du machs dich viel zu viele sorgen, an anfang hat jede mutter probleme und gedanken ob das milch genug ist oder nicht aber Du muss der kleine nicht der ganze zeit wiegen, wenn ich dir wäre würde 1 x stillen, 1 x schoppen, es ist nicht slimm, so hast die ruhe er bekommt deine milch mit genugend abwehrkräfte und bekommt apotheke milch für die grosse hunger, allerdings solltes so ofters dir es gelingt deine milch geben, und wenn Du alle 4 std genug milch hast und er gerade gegessen hat einfach abpumpen und diese milch mit ein bischen mehr von der apotheke mischen und nächstes mal geben, nun mit der zeit findest deine eigene lösung und wenn wirklich nicht genugend milch bekommen würdest, schoppen zun geben ist keine verbrechen immerhin has schon 6 wochen deine gegeben, aber ich glaube wenn du drann bleibts wird immer besser.LG
Foki
Foki | 07.06.2009
11 Antwort
stillen
allerdings was Noobsy geschriben hat ist ganz gut und korrekt, ich finde seine rat der beste...mach so wie Sie kannts nichts falsches machen.LG
Foki
Foki | 07.06.2009
12 Antwort
...
Abpumpen ist gar nicht gut zum Anregen. Sagt auch meine Hebi. Bei meinem ersten Kind hats dazu geführt, daß ich kaum noch Milch hatte. Bei meinem zweiten Kind habe ich sehr gut stillen können. Ich habe höchstens 3 Tassen Stilltee/ Tag getrunken, denn mehr Stilltee löst nur das Gegenteil aus... Das gesunde Mittelmaß halt. Anfangs hatte ich auch diese Globulis und ein Stillöl für die Brust, habe ich auch von meiner Hebi bekommen. Zudem sollte man mindestens 2 Liter Flüssigkeit trinken aber höchstens 3 Liter. Denn wenn man zuviel trinkt, schwemmt man die Milchbildungshormone eher wieder aus...
Sam-Ali
Sam-Ali | 07.06.2009
13 Antwort
Ich hab seit drei wochen...
...unser drittes kind bekommen und mir ging es bei allen drei Kindern genauso. Beim ersten hab ich drei Monate gestillt und dann stelle ich komplett um auf volles Flaschen geben und bei meiner zweiten hab ich viel gepumpt und gewogen und nach 6 wochen wars dann auch vorbei. Jetzt bei unserem kleinen mach ich keinen streß ich wiege nicht ich lege ihn an wenn er hunger hat egal welcher abstand und anschließend bekommt er die flasche zum satt trinken. Mach dir keinen streß gib ihm die brust und danach einfach die flasche wichtig ist halt in dieser reihenfolge und irgenwann hört es dann auf.....du hast auf jeden Fall recht denn egal wielang es klappt hauptsache du stillst solang wie du kannst. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2009

ERFAHRE MEHR:

zufüttern beim 12 wochen alltes baby
29.10.2012 | 11 Antworten
zufüttern oder abstillen?
07.09.2012 | 21 Antworten
Stillen/ Zufüttern - Stuhlgang
24.08.2011 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading