Noch mehr fragen zum gläschen

littlenell
littlenell
06.07.2007 | 6 Antworten
Hallo
Auch ich möchte in den nächsten tagen anfangen meinem Luis Möhrchen zu geben und bin dabei leider total unerfahren. Wie mache ich das gläschen am besten warm wieviel gebe ich dem wurm davon und bekommt er trotzdem die flasche? wie lange bleibt er davon satt? gibt es die nächste flasche 4 stunden später oder früher? ich hoffe ihr könnt mir auch ein paar tips geben :-)
Gruß littlenell
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
fragen
hallo! also: du kannst das gläschen mit mikorwelle warm machen wichtig ist, dass warm in dem fall für unsere verhältnisse nur LAUWARM ist, also handwarm, . ich prüfe die temperatur immer mit dem kleinen finger, es gibt aber sogar löffel die sich bei zu heissen temperaturen verfärben. du fängst erstmal mit 2 löffel an und dann kommt die übliche milch. am nächsten tag 4 löffel und milch. dann 8, dann 16, bis ein kleines gläschen aufgegessen wird ab dann kannst du ruhig ein grösseres gläschen verfüttern und die milch sofort weglassen, damit dein süsser nicht denkt, dass gleich was noch besseres kommt. er sollte eigentlich sein essrhythmus beibehalten weil die feste nahrung generell sättigender ist. wenn du ein babylöffel sonnenblumenöl in das gläschen gibst, wird er kein problem mit dem stuhlgang haben. bin übrigens gerade jetzt dabei einen magazinbeitrag über das thema zu texten ... die hälfte steht schon und das ganze kommt heute abend hoffentlich online ;-) lg, mameha
mameha
mameha | 06.07.2007
2 Antwort
Füttern
Also wir haben begonnen mit so 3-4 Löffeln ! Danach hats noch ein Fläschchen gegeben. Schön langsam dran gewöhnen und jeden Tag 1-2 Löffel mehr. Es bleit dann am Anfang immer etwas vom Gläschen übrig was du nach 2 Tagen wegwerfen kannst, da man ja die Gläser nicht länger als 2-3 Tage offen lassen soll, aber das vergeht ganz schnell! Wie lange er davon satt bleibt ist glaub ich von Kind zu Kind unterschiedlich. Da er ja am Anfang die Flasche noch dazubekommen hat ist er im normalen Rythmus bei 4 Stunden geblieben, aber ich sag dir das findest du sehr schnell selber raus. Früher hab ich nie ein Fläschchen gemacht immer eher später bzw. er hat sich selber gemeldet falls ichs mal übersehen hätte oder er es verschlafen und dann musste es natürlich sofort sein. Hoffe ich hab dir ein wenig helfen können! Gerne kannst mir auch ein mail schreiben wennst noch mehr Fragen hast! Lg Nicole
dula
dula | 06.07.2007
3 Antwort
Hallo
Also meine Töchter haben da beider keine Probleme gemacht. Ich habe gleich als es losging meinen Kindern ein ganzes Gläschen füttern können. Sie konnten davon gar nicht genug bekommen. Nur mit Karotte durfte ich nicht ankommen. Ham beide Kids nicht gemocht. Ich habe dann eben mit Blumenkohl angefangen. :-) Probier es doch einfach aus, wieviel Löffel du in dein Kind hinein bekommst. Dein mütterliches Bauchgefühl wird dir dabei helfen. Ach und der Abstand zwischen den Mahlzeiten war auch ganz normal geblieben, un zwar bei 3 1/2 Stunden. Viel Erfolg und liebe Grüße
JaLePa
JaLePa | 06.07.2007
4 Antwort
gleich ein ganzes gläschen
hallo! JaLePa hat recht: viele kinder sind sofort begeistert von der festen nahrung. man darf aber nicht vergessen, dass das für die verdaaung vollkommen neu ist und da reagieren nicht alle kinder gleich so locker, selbst wenn sie sonst begeistert sind . deshalb empfehlt man in den ersten tagen langsam anzufangen, damit die verdauung ein bisschen zeit hat sich umzustellen. das risiko lohnt sich nicht für ein paar tage schneller zu sein. bei 16 löffeln landest du nach 3 tagen und am nächsten tag ist das kleine gläschen dann quasi leer. es geht also schnell aufwärts. nur wenn es probleme gibt oder allergische reaktion, dann ist das problem nach wenigen löffeln in den ersten tagen noch leichter zu beheben. lg, mameha
mameha
mameha | 06.07.2007
5 Antwort
Zuerst nur wenige Löffel, dann steigern
Zuerst gibst du ihm nur wenige Löffel und dann ganz normal die Flasche. Ich hab manchmal auch einfach Karottensaft oder einige Löffelchen Frühkarotte in die Milch gemacht. Gibt ne schöne hautfarbe und dein Kind gewöhnt sich daran. Karotte kann stopfen . Sollte der Stuhlgang härter werden, wenn du richtig ein Gläschen fütterst kannst du 1 TL Milchpulver unter den Brei mischen, dann bleibt der Stuhl wie er ist und wird nicht hart. Viel Erfolg - und lass dich nicht verunsichern. ich hab mich nie an diese Scheme der Ärzte gehalten und wir hatten nie Probleme mit der Nahrung ;) Probier es aus! Übrigens: Es gibt Kinder die keine Karotte mögen - aber es gibt ja noch Kürbis oder Pastinake ;)
Windelwinnie
Windelwinnie | 06.07.2007
6 Antwort
Hallo
Du kannst die Gläschen im Wasserbad warm machen. Am Anfang habe ich immer einige Löffel abgezählt und in eine extra Schüssel gegeben und alles im Wasserbad lauwarm erwärmt.Am Anfang essen die kleinen nur einige Löffel und trinken dementsprechend weniger von der Flasche.Die Löffelzahl kannst du tgl. erhöhen-bis sie ein ganzes gläschen ißt.somit reduziert sich die Trinkmenge ja auch.Ich habe der Großen weiterhin in ihrem normalen Flaschenrythmus gefüttert und das hat prima geklappt. Nach einer Woche kannst du Kartoffeln anbieten und wiederum nach einer weiteren Woche kannst du mageres Fleisch mit reinmischen ( Hühnchen z.b.
Trolli77
Trolli77 | 11.07.2007

ERFAHRE MEHR:

Obstbrei einfrieren in Gläschen?
14.09.2014 | 9 Antworten
Gläschen Kost, welche ist die Beste?
23.05.2012 | 24 Antworten
18 Monate & immer noch Gläschen?
31.08.2011 | 13 Antworten
Gläschen unterwegs erwärmen
05.08.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading