wer kennt sich gut mit stillen aus?

Ramona28
Ramona28
30.04.2009 | 12 Antworten
mein kind ist jetzt 16 tage alt.seit 2 tagen ist er wie wild manchmal am suchen an der brust, findet dann vor lauter aufregung die brust nicht und ist quängelig.wenn er sie dann hat zieht er wie wild dran.und lässt auch schnell wieder von ab.hab auch seit 2 tagen ca das gefühl als wenn ich iwie nicht mehr milch habe.meine brust ist auch nicht die grösste.obwohl das ja nix zusagen haben soll.bin mir unsicher wegen zufüttern.meine hebamme wäre davon sicherlich garnicht erfreut.aber es ist so anstrengend.hab jetzt auch grad dauer gestillt. bin am ende.möchte eig. gerne stillen.kann man zusätzlich so 1-2 mal zufüttern?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
geduld haben...
also ich habe 3 kinder und habe 6 monate gestillt.Es ist nicht einfach, mann braucht viiiiiiiiiiel geduld, aber es lohnt sich.Muttermilch ist das Beste für dein Baby und mann hat es immer "dabei", nicht wahr?Lass dich nicht "fertigmachen".....Übrigens ich hab auch wenig Busen, habe aber sehr viel Milch gehabt, weil ich seeehr viel getrunken hab...viel Glück ....und viel Freude ...
nemecko
nemecko | 04.05.2009
11 Antwort
Zufüttern
Unsere Maus ist jetzt 8 Tage alt und ich habe im KH angefangen zustillen. Aber da sie die Säuglingsgelbsucht bekommen hatte und dadurch die Photolichttherapie bekommen musste.Haben sie weil es bei mir mit der Milchproduktion noch nich wirklich in Gang gekommen is zugefüttert. Dadurch hatte sie eine Verwirrung was den Unterschied zwischen stillen und Flasche betrifft. Ich habe dann weiter im KH mit BebaHA zugefüttert und gestillt, weil ich nich genug Milch hatte.Hab dann auch zwischendurch abgepumpt um die Produktion anzuregen.Jetzt wo wir 2 zu hause sind fütter ich immer noch zu und pump ab um die Menge zu kontrolieren..
Wuppikruemel
Wuppikruemel | 01.05.2009
10 Antwort
Richtig gut essen
...musst du auf jeden Fall, alles worauf du Lust hast , bloss keine Diäten oder son Blödsinn, dann kann die Milch echt weniger werden.Lege dein Baby einfach so oft wie möglich an und dann wird es sich schon einspielen, vielleicht solltest du auch frühzeitig anlegen, hab das bei meinem immer schon probiert , wenn er sich die Finger in den Mund gestopft hat oder aufgewacht ist und anfing zu schmatzen...ausprobieren, wenn er nicht will, wird er sich wegdrehen und wenn doch wird die Sucherei nicht so stressig ausfallen..nimm dir einfach die Zeit, es ist so wichtig , für seine Gesundheit, eure ganze Beziehung und auch für deinen GeldbeutelNa, und falls du wirklich etwas brauchst , um die Milch anzuregen:Malzbier ist ganz gut, aber noch besser die kleinen Bittergurken aus der asiatischen Küche, frag mal deine Hebamme
elfieömmel
elfieömmel | 30.04.2009
9 Antwort
ihr seid so lieb.jetzt gehts mir schon besser.
der kleine schläft auch endlich mal.und weint nicht nur.mal schauen wie die nächste stillaktion von statten geht.hoffe das es wirklich nur ein wachstumsschub ist.werde morgen auf jeden fall mal bei meiner hebamme anrufen, denk ich..ich will ja auch eig garnicht zufüttern.ich will vor allem meiner mama beweisen das ich stillen kann und zwar lange!!weil sie immer sagt das flasche einfacher ist und das ich eh nicht genug milch hätte auf dauer.ich finde stillen ist einfacher und ausserdem gesünder.
Ramona28
Ramona28 | 30.04.2009
8 Antwort
Bleib ruhig
hört sich schwer an aber versuche selber ruhiger zu werden und dir keinen Stress zu machen, dann funktioniert das auch wieder. Die größe ist egal, hatte damals auch keine große Oberweite aber Milch für zwei Kids ;) Versuch deine Brust mit der ganzen Hand zu ergreifen und drück somit deine Warze etwas nach vorne und hilf deinen kleinen somit bei der Orientierung. Es ist vorallem die erste Zeit sehr anstrengend aber nur durch regelmäßiges Anlegen förderst du die Menge deiner Milch, wenn du nun anfängst mit zufüttern wird deine Brust weniger gefordert und produziert natürlich auch weniger. Die Nachfrage regelt das Angebot... Es ist hart, aber dein kleiner und auch du braucht die Zeit bis es sich eingespielt hat also gib nicht auf... Lg steffi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.04.2009
7 Antwort
.
teste doch mal wieviel milch du hast indem du mal abpumpst. dann siehst du wieviel du hast und weißt ob du zufüttern mußt. ich hatte so wenig, dass ich von anfang an zufüttern mußte.
puppie06
puppie06 | 30.04.2009
6 Antwort
stillen
also ich hab das bei meinen immer so erlebt, das sie dann eigentlich satt sind, wenn sie an der Brust ziehen und schnell los lassen. Aber ich würde Dir raten, einfach ganz oft anzulegen, weil dein kleiner jetzt ja auch in einer riesen wachstumsphase ist. egal was andere sagen, versuch so lange wie möglich NICHT zuzufüttern. je mehr du stillst, um so mehr >Milch produzierst Du. nur bitte nicht abpumpen, weil dann ist der reflex nicht gegeben. das ist mit der Zeit so, als würdest du abstillen
louni
louni | 30.04.2009
5 Antwort
stillen
das werde ich nicht tun mit zufüttern wenn du wirklich nicht sicher bist das du wenig milch hast. Meine tochter hatte Koliken und da war stillen echt herausforderung weil sie schon immer während des stillen geschrien hatte trotzdem hab ich immer weiter gemacht obwohl manchmal hab ich auch nicht gewusst ob sie von hunger schmerz oder sonst was schrie. meine schwägerin hat mit zufüttern mit 6 wochen angefangen und hat dann ganz schnell ihre milch verloren.ich stille voll bis jetzt obwohl manchmal trinkt die kleine auch komich nur 2-3 minuten jede seite.aber wenn sie zunimmt ist halt richtig so die kinder wissen selbst was die brauchen.
mamina08
mamina08 | 30.04.2009
4 Antwort
..
mein kleiner hat auch manchmal ewig gebrauch bis er fertig war er is immer beim stillen eingeschlafen ich sollt ihn ja immer wecken aber dann hat er 2 mal genuckel und gleich wieder geschlafen hab dann manchmal 1, 5 stunden gestillt mußt aber dann zufüttern weil nicht genug milch da war hab dann 2 mal am tag ne flasche gemacht und des hat super geklappt
CarmenK
CarmenK | 30.04.2009
3 Antwort
Bloss nicht zu füttern ...
Die Größe der Brust hat tatsächlich nix zu sagen ... Er wird mit Sicherheit einen Wachstumsschub haben ... und Deine Milch wird sicher auch rausschiessen, und dass wird ihm zu heftig sein Versuche mal folgendes: Lege vorm Anlegen einen warmen Lappen raus ... so ca 2-3 Minuten und dann streiche etwas Milch vorab schon raus ... dann ist der Milchschuss nicht so heftig und schießt nicht an seinen Gaumen Das trinkverhalten ändert sich mit einem wachstumsschub. Zufüttern wäre das Falscheste was Du machen kannst - also schieb diesen gedanken wieder weit von Dir bitte LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 30.04.2009
2 Antwort
nein, mach das bloß nicht!
kann sein, dass er seinen ersten wachstumsschub hat, dann möchte er einfach öfter an die brust, der bedarf muss sich ja erst einstellen und das kann ein paar tage dauern. und bevor du einfach abstillst oder zufütterst, such dir bitte professionelle hilfe !! ich habe 12 monate gestillt und muss sagen, die ersten 8 wochen waren am anstrengendsten! halte durch!
julchen819
julchen819 | 30.04.2009
1 Antwort
bitte nicht!
Halte durch! Das ist vielleicht nur ein Wachstumsschub! Meine Maus ist jetzt 24 Wochen alt und solche Zeiten haben wir auch hin und wieder Bei uns hat es 3 Wochen gedauert, bis mein Körper sich auf das Stillen richtig eingestellt hat.
Trami
Trami | 30.04.2009

ERFAHRE MEHR:

dem stillen endlich ein ende machen?
21.06.2011 | 17 Antworten
Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading