Zufüttern zum Stillen? =

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.04.2009 | 5 Antworten
Hallo, seit vorgestern ist meine Brust eher weich und ich habe das Gefühl die Milch ist nicht mehr so ausreichend. Mein Sohn Elias (5 Monate) wollte gestern fast alle zwei Stunden, manchmal sogar stündlich gestillt werden. Ich wollte aber mindestens 6 Monate voll stillen, da Elias ein sehr hohes Allergierisiko hat. Kann man denn da guten Gewissens eine HA- Nahrung z. B. die von Hipp HA Plus bis zum 6. Monat, zufüttern? Oder macht man da die ganze Vorbeugung durch das Stillen zunichte?

Ich bin mir auch nicht 100 Prozent sicher, ob Elias noch Hunger hat oder ob ihn etwas anderes \"quält\". Er hatte auch erhöhte Temperatur am Dienstag, weil er am Montag zum 2. Mal geimpft wurde. Ist seit vorgestern abend wieder weg. Auch hat er (schon vorher) vermehrten, flüssigeren Stuhl als sonst, aber kein Durchfall, was ja heißt, dass er die Milch nicht so gut verwertet, oder? Auch grummelt sein Bauch, aber ich bin mir nicht sicher ob es vom Magen oder vom Darm kommt.

Sollen wir jetzt einfach weiterstillen und hoffen, dass es reicht, sollen wir ihm zusätzlich Tee füttern oder eben eine Stillmahlzeit durch ein Fläschen mit HA-Nahrung ersetzen?

Wenn ich ihn schon seit drei Tagen alle zwei Stunden anlege, müsste danicht die Milch wieder mehr werden statt weniger?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
huhu, weiter stillen
wenn du jetzt zufütterst, macht das deine Milchregulation völlig kaputt... Das kann schon mal ein paar Tage länger so anhalten, das er so oft trinken möchte!!!
mutti1000
mutti1000 | 01.05.2009
4 Antwort
...
stille einfach weiter. entweder ihn quält wirklich was oder vielleicht ist tatsächlic grad eine kleine milchkrise bei dir. ich hatte dsa auch mal und die kleine hat das ganz allein reguliert indem sie eben äfter kam für ein paar tage. wenn es länger dauert hat er vielleicht einen schub und braucht mehr das nuckeln als die milch. vielleicht ist deine milch schon mehr geworden, er trinkt aber weiterin alles weg *g*.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.04.2009
3 Antwort
Hallo
Ich finde das klingt schwer nach zahnen. Ich würde an deiner Stelle unbedingt weiterstillen ohne zufüttern, grad auch wegen dem Allergierisiko. Hab auch 6 Monate voll gestillt, und es gibt immer wieder Phasen, wo er öfter wollte, aber das hat sich auch wieder gelegt. Ich würd ihn einfach so oft Stillen, denke er braucht das im moment, ob nun wegen hunger oder weswegen au immer. Liebe Grüße, Greta
GretaMartina
GretaMartina | 30.04.2009
2 Antwort
Hunger.....
...hat der vielleicht! Deine Brust wird mehr Milch produzieren und vor allem, ganz wichtig...nicht zufüttern!!!! sonst trinkt dein Kleiner weniger und deine Brust produziert weniger Milch.....so ist es dann ja beim Abstillen!!! Das möchtest du ja noch nicht. Falls du weitere Fragen dazu hast nimm doch noch einmal Kontakt zu deiner Hebamme auf oder zu dem Krankenhaus wo du entbunden hast ... es gibt auch Stillberatungen im Netz. Bei Fieber braucht dein Kleiner übrigens eine extra Portion Flüssigkeit deshalb leg ihn ruhig an so viel er will das pendelt sich nach ein paar Tagen schon wieder ein, wie gesagt alles ganz normal bei euch. Alles Gute
suteke
suteke | 30.04.2009
1 Antwort
...
Still ihn einfach weiter, ohne etwas dazuzufüttern. Sollte es sein, daß er eine Woche wirklich vermehrt kommt und trinken möchte , dann könntest du dir ein Zufüttern überlegen. Wobei ich 2 Stunden eigentlich nicht als oft empfinde. Das mit dem Stuhl könnte ein Anzeichen für Zahnen sein oder ein Infekt. Meine beiden Töchter hatten das in dem Alter auch, und zwar ziemlich lange. Wenn die Brust weicher wird, muß das gar nichts heißen. Wichtig sind ausreichend nasse Windeln und ein zufriedenes Kind.
Backenzahn
Backenzahn | 30.04.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

zufüttern
06.05.2011 | 9 Antworten
Wird Baby satt?
01.01.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading