Stillen

JuleSchu
JuleSchu
12.04.2009 | 11 Antworten
Hallo,
gleich noch eine Frage zum Stillen. Ich gebe wirklich mein Bestes. Ich muss immer vor dem Stillen abpumpen (Brustwarzen zu flach), aber irgendwie wird es nicht mehr. Wenn ich gut bin habe ich mal 60 - 70 ml abgepumpt, ab aber nach 4 Stunden gleich mal nur 40 oder sogar nur 30 ml. Darum muss ich immer zu füttern. Kann ich mir Hoffnung machen, dass es bald mehr wird? LG Jule (traurig01)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
...
Das mit dem Saugen kenne ich von meiner Kleinen. Sie hatte eine "ausgeprägte Trinkschwäche". Im KH haben sie ihr den 3-Std.-Rhythmus angewöhnt, d.h. ich habe mein Kind gefüttert , habe gepumpt und danach einen halbe Stunde "geschlafen". Freu Dich über die 4 Stunden. Das mit der Schwäche erledigt sich von ganz alleine. Da kann ich Dir Mut zusprechen!!!! Liebe Grüsse.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2009
10 Antwort
...
Ja meine Hebamme kommt jeden Tag. Die Kleine geht nicht an diese Stillhütchen, bzw. saugt 3 x und das wars. Sie hat noch nicht soviel Kraft. Im Krankenhaus wurde ihr der 4 Stundenrhythmus angewöhnt, was meine Hebi toll findet. Sie hat mir auch Tee und Öle gebracht. Sie sagt immer geduld, geduld.
JuleSchu
JuleSchu | 12.04.2009
9 Antwort
ich würde auch sagen, das du es lieber mehrmals anlegen solltest...
ich habe auch den Milchbildungstee getrunken und der hat auch wahre Wunder bewirkt...aber eine Hebamme vor Ort kann dir bestimmt auch besser helfen...Drück dir die Daumen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2009
8 Antwort
...
Man sagt Sekt milchfördernde Wirkung nach . Nein, im Ernst: Das mit dem Sekt stimmt schon, aber desto öfter Du anlegst oder pumpst, desto mehr regst Du Deine Milchdrüsen an, welche zu produzieren. Mach Dir keinen Stress, sonst kann es Dir passieren, dass Du garkeine Milch mehr hast . Mach nen Chillout und leg Dich zurück. Alles wird gut....! Liebe Grüsse!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2009
7 Antwort
ich nochmal
Es gibt in der Apotheke auch einen guten Milchbildungstee. Probiere es doch mal damit
mammiyv
mammiyv | 12.04.2009
6 Antwort
stillen
Unsere Kleine ist am 31.3.09 geboren. Ich pumpe seit 2. April, vorher durfte ich nicht. Ich hatte die Kleine auch nicht bei mir. Erst am 9.4. als wir nach hause durften, da sie eine Lungeninfektion hatte.
JuleSchu
JuleSchu | 12.04.2009
5 Antwort
flasche weglassen!
80% der milch wird erst während des stillens gebildet, das ist überhaupt nicht mit einer pumpe vergleichbar!!! lass die flasche weg und leg sie einfach öfters an, dann regelt der bedarf sich von selbst. viel trinken!!! hast du keine hebamme oder stillberaterin?
julchen819
julchen819 | 12.04.2009
4 Antwort
also
immer wieder abpumpen oder anlegen versuch es mal stillhüttchen wegen der flachen brust hatte ich auch und ab da gung es ganz gut und er hat gesogen und er war satt und mama zufrieden.
papi26
papi26 | 12.04.2009
3 Antwort
Hi!
Pumpabstände verringern und fleissig pumpen. Gut ist es auch wenn man Malzbier trinkt. Das fördert die Milchbildung.
mammiyv
mammiyv | 12.04.2009
2 Antwort
...
hol dir rat von einer stillberaterin, nummern findest du unter www.lalecheliga.de -> stillberaterinnen. eine milchpumpe bekommt NIE soviel milch aus der brust wie das saugende kind, darum ist eine abgepumpte milchmenge nicht repräsentativ.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2009
1 Antwort
wie alt ist denn dein kind. wielang pumpst du schon?
?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2009

ERFAHRE MEHR:

stillen jenseits der 4 jahre
25.05.2011 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading