Bin so frustriert - Kind lehnt mein Essen ab!

elvira14
elvira14
02.02.2009 | 12 Antworten
Ich hab schon mal geschrieben, dass meine Kleine (fast 10 Monate) absolut nichts essen will, was ich ihr koche. Habe schon verschiedene Gemüsesorten versucht, Reis, Nudeln, alles mögliche.

Jetzt war sie am Samstag bei meiner Schwiegermutter, die hat ihr zu Mittag Karotten-Kartoffeln und am Nachmittag gedünsteten Apfel mit Banane selbst gemacht. So viel wie sie an dem Tag gegessen hat, hat sie überhaupt noch nie gegessen - auch mit Gläschen nicht.

Jetzt habe ich heute zu mittag das Gemüse GENAUSO zubereitet wie meine Schwiegermutter - sie lehnt es wieder total ab! hab ihr dann ein Gläschen gegeben (was ich normal nicht tue, weil ich nicht will, dass sie lernt, wenn mir was nicht schmeckt, bekomme ich was anderes), das hat sie weggeputzt wie nichts. Ist also auch nicht am mangelnden Hunger gelegen.

ich bin jetzt wirklich soo fertig, weil ich das Gefühl habe, dass ich komplett als mutter versage. Ich schaffe es einfach nicht, SELBST (ohne Gläschen) mein Kind satt zu kriegen oder zu ernähren. Ich kann ihr doch nicht ihr Leben lang Gläschen geben, nur weil sie alles ablehnt, was ich mache.

dazu kommt nämlich noch, dass sie sehr wenig wiegt, sie hat immer noch nicht mal 7, 5 kg bei ca. 68 cm - sie nimmt seit fast zwei Monaten nicht zu. Seit genau der Zeit bewegt sie sich aber auch ganz viel, das hat mir also bis jetzt keine sonderlichen Sorgen gemacht. Aber jetzt wird es langsam wieder Zeit zum Zunehmen, denke ich mir.

Wollte das nur loswerden.. Danke für "Zulesen".
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
mh....
hast du denn ein bisschen salz genommen sonst schmeckt gemüse nämlich nicht !!find ich zu mindest!
Wonder-86
Wonder-86 | 02.02.2009
2 Antwort
heute kein Salz genommen,
sonst ganz wenig
elvira14
elvira14 | 02.02.2009
3 Antwort
hallo
hmm komisch also du hast sicher nicht versagt als Mutter irgendwannn wird sie schon vom Tisch essen sie braucht vielleicht noch Zeit.Mit dem Gewicht kann ich dich beruhigen meiner war ca 4 mt 8 kg der ist so aktiv..das glaubt man fast nicht..aber er isst gut. Mit einem Jahr war meiner 8 kg allerdings war er bei der Geburt nur 2 Das wird schon mit deiner kleinen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2009
4 Antwort
Wohnt Deine Schwiegermutter
in der Nähe? Sonst würde ich sie bitten, mal ein Essen zu kochen für die Kleine, was Du ihr aber bei Dir zu Hause gibst. Vielleicht schmeckt es doch einfach noch anders. Sollte das Deine Kleine dann aber auch nicht essen, liegt es nicht am Essen selbst. Oder versuch mal, das Selbstgekochte in ein Gläschen zu füllen und sie damit zu überlisten. Ich habe auch immer selbst gekocht, meine Kleine futtert aber wie ein Scheunendrescher . Wie bereitest Du denn das Essen zu ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2009
5 Antwort
Hallo....
... vielleicht liegt es am Wasser, mit dem du den Brei zubereitest? Wenn du Leitungswasser nimmst, könnte das gut sein, denn unsere trinkt auch erst Wasser und Tee, seit ich spezielles Babywasser für sie bereithalte. Manches Wasser aus der leitung riecht etwas komisch oder ist sehr kalkhaltig. Ist aber nur so eine Idee! LG
miasofi
miasofi | 02.02.2009
6 Antwort
....
Wenn du das Gläschen von heut mittag noch hast, spül es aus koch am abend Karotte und Kartoffel, mach etwas salz und olivenöl rein und füll es in das glas. Hab ich bei meinem grossen auch so gemacht da er nur gläschen wollte und wenn er gesehen hat das ich das gläschen warm mache war es für ihn Ok. Musste bei ihm immer mit Tricks arbeiten. Und das heute leider immer mal wieder noch. Und ganz erlich du bist keine schlechte Mutter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2009
7 Antwort
was machst du dich denn da so fertig?
was ist so schlimm an gläschen? was ist so schlimm daran, wenn ihr was nicht schmeckt und sie dann was anderes kriegt? meine kriegt immer gläschen. denn selbst bei bio- oder demeter-gemüse kann man die schadstoffbelastung und den nitrat-gehalt nicht so kontrollieren wie bei babynahrung. meine hat zwar bisher immer alles gegessen, aber wenns ihr nicht geschmeckt hätte, hätte sie was anderes gekriegt. ich ess ja auch nicht, was mir nicht schmeckt. mach dich nicht so fertig. hauptsache deine kleine isst überhaupt was! find das überhaupt nicht schlimm, wenn sie dein selbstgekochtes nicht isst.
julchen819
julchen819 | 02.02.2009
8 Antwort
Danke für die Tipps
Ich gebe ihr zwar Gläschen, aber fülle es in die gleiche Schüssel um, aus der ich ihr auch versuche, das Selbstgemachte zu geben, daran kann es also auch nicht liegen. Wasser habe ich auch das gleiche wie meine Schwimu. Habe bis jetzt immer verschiedene Gemüse-Sorten jeweils mit Kartoffeln gekocht, püriert und ein wenig Öl dazu. Meine Schwimu hat nun die Karotten und Kartoffeln nur zerdrückt und nicht püriert, kein Öl dazu. Das habe ich eben heute versucht, wie gesagt ohne Erfolg. Natürlich ist es momentan nicht schlimm, wenn sie Gläschen isst. Ich denke mir nur, IRGENDWANN wird sie sich doch auch an andere Geschmäcker gewöhnen müssen. Und wir haben ein Kind in der Familie, für das IMMER separat gekocht werden muss , weil sie immer gelernt hat, dass sie schon was Anderes kriegt, sobald ihr was nicht schmeckt. Das möchte ich eben meiner Kleinen von Anfang an gar nicht angewöhnen. Ich weiß, sie ist noch klein und hat noch Zeit! Danke!
elvira14
elvira14 | 02.02.2009
9 Antwort
Nimmst Du
frisches Bio-Gemüse? Vorher abgekochtes Wasser? Gemüse nur in wenig Wasser dünsten und dann in diesem Wasser pürrieren. Gerade Kartoffeln schmecken sehr unterschiedlich, am besten wählst Du eine schmackhafte Sorte, wenn möglich vom Markt... Karotten haben ja eh einen intensiven Eigengeschmack...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2009
10 Antwort
Hm, kann deinen Frust verstehen.
Also meine Tochter hat in dem Alter auch keine herzhaften Mittagsmenüs gemocht, ob selbstgekocht oder Gläschen. Sie hat nur bei süßen Milchbreichen richtig zugelangt. Fand ich auch frustrierend. Mein Sohn mag lieber Herzhaftes, aber auch erst seit es die leicht gesalzenen Gläschen ab dem 8. Monat gibt Wenn das Kind merkt, daß du so unheimlich viel Wert drauf legst, daß es was ist, dann kann das im schlimmsten Fall zu einer richtigen Essstörung werden. Bei meiner Freundin war es so. Je mehr sie sich abgemüht hat, daß das Kind ißt, desto mehr hat es verweigert. Bleib cool, wenn ein Menü nicht mundet, gibt es erst zu nächsten Mahlzeit wieder was. Und am nächsten Tag probierst du was anderes.
fjordmaid
fjordmaid | 02.02.2009
11 Antwort
...
sei nicht frustriert und geb ihr das zu essen was ihr schmeckt, dann nimmt sie auch zu. meiner isst bis heute nicht alles was ich mache, aber wenns jemand andres macht isst er es. aber warum soll deine kleine denn merken das wenn es net schmeckt das es nix andres gibt, wenn dir was nicht schmeckt willst du es ja auch net essen oder? egal ob du es genau wie deine schwiegermutter machst, es schmeckt anders. wenn ihr esst dann immer am tisch und setzt sie zu euch damit sie sieht ihr esst das selbe, hauptsache ihr esst erstmal zusammen, stell ihr was von "eurem" essen hin, iwann wird sie es essen. mach dich nicht so fertig, sowas kann jedem bei jedem kind passieren! lg anna
skyxxx
skyxxx | 02.02.2009
12 Antwort
Ach ja, und bei Oma schmeckt es fast allen Kindern besser!!!!
Das ist schon ganz ganz lange so und hat sicher schon Mütter aus vielen Generationen zu Selbstzweifeln verholfen.
fjordmaid
fjordmaid | 02.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Mein Sohn lehnt mich ab! :(
16.08.2015 | 22 Antworten
Probleme / ein Kind lehnt mich ab
02.08.2012 | 12 Antworten
hilfe mein kind lehnt mich ab
07.05.2011 | 11 Antworten
19 Monate altes Kind mag nicht essen
17.03.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading