Schmerzen beim stillen

wolke2004
wolke2004
03.01.2008 | 7 Antworten
ich habe immer noch schmerzen bein stillen. habe mir in der apotheke multi-mam-kompressen und lanonlin gekauft. es ist zwar schon besser geworden, aber es tut immer noch weh. vorallem m anfang. ich streiche auc vorher über die brust damit sie milch schon einwenig "laufen" kann. ich habe gehört das ich auch kamillentee benutzen kann, muß ich den beutel auf dur brust legen oder muß ich sie in den tee "halten". danke für die antwort
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Stillglück
wo tuts denn weh und wann? beim anlegen, generell, nach dem Stillen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2008
2 Antwort
stillen
vieleicht mal vorm stillen mit einem warmen lappen erwärmen..hat mir geholfen..viel glück..
ronjatoni
ronjatoni | 03.01.2008
3 Antwort
schmerzen beim stillen
die brustwarze schmerzt. sie ist auf der einen seite auch "angeknabbert".es ist zwar schon besser geworden aber halt wenn ich ihn anlege schmerzt es für einen moment, wenn er dann länger nuggelt dann geht, es ist dann nur noch ein ziehen. ich habe beim anlegen schon angst das es weh tut.
wolke2004
wolke2004 | 03.01.2008
4 Antwort
Stillglück
ok ... das kommt davon , weil noch keine Hornschicht auf den Brustwarzen ist ... es hilft, wenn du die Salbe 10 min, vor- und nacher aufträgst und dann an der Luft antrocknen lässt ... Dann kontrolliere mal die Stillhaltung, wenn die Brustwarze nicht richtig genommen wird die helfen auch ziemlich gut ... Denk daran , dass du gemütlich sitzt und das Baby zur Brust kommt und nicht du zum Baby ... Bauch an Bauch ... oder du legst es unter deinen Arm ( die Füße richtung deinem Rücken - so werden alle Milchdrüsen angespornt die Milch zu bilden nach dem Stillen einen kühlen Lappen drauflegen und vorher nen warmen ... ich hoffe das es bald dann besser geht ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2008
5 Antwort
@4kids
danke für die tipps werde es heute mal ausprobieren
wolke2004
wolke2004 | 03.01.2008
6 Antwort
Stillglück
mir fällt gerade noch ein , dass du schwarzen Tee-beutel auf die Warzen drauflegen kannst, nur halt nicht trinken ... wenn die kalt sind nimmst du sie wieder runter ... wenn alles wieder hele ist, dann drück mal direkt nach dem Stillen ein paar Tropfen raus und lass sie dann an der Luft trocknen, das hilft dann vorzubeugen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2008
7 Antwort
ein kleiner tipp noch
achte darauf dass dein baby nicht nur die brustwarze in den mund nimmt, sondern auch möglichst viel vom brustwarzenhof. darauf übt es nämlich mit den lippen und mit dem gaumen druck aus und nur so kann es effizient "melken". wenn es den mund nicht breit genug öffnet, dann versuch mit deinen fingern mit dem zigarrengriff möglichst viel vom warzenhof vor dem "andocken" in den mund zu schieben. sobald es ein paar mal klappt wird dein baby auf den geschmackt kommen, denn es wird merken dass es auf dieser weise mehr milch bekommt. die tatsache dass du noch ein ziehen spürst weist darauf hin, dass das baby nur an der brustwarze nuckelt und nicht genügend am warzenhof. die schmerzen auf der brustwarze werden noch einige tage anhalten. es geht nicht so schnell vorbei, aber bald wird es besser. mir haben die multi mam kompressen sehr viel geholfen -es lohnt sich also damit weiterzumachen. :-) lg, mameha
mameha
mameha | 04.01.2008

ERFAHRE MEHR:

Schmerzen beim Pipi machen (3-jährige)
20.07.2013 | 4 Antworten
Schmerzende Brustwarzen durch stillen
27.01.2013 | 4 Antworten
Nachts Schmerzen im Oberarm
07.01.2013 | 6 Antworten
welches schmerzmittel für nachwehen?
13.04.2011 | 8 Antworten
Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading