Hilfe Möhrchenbrei!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.01.2009 | 13 Antworten
Hi liebe Mami´s !
hab heute zum 1. mal selber Möhrchenbrei gemacht, und trau mich aber nicht diesen meiner kleinen (fast 6 mon) zu geben, da ich nicht weis ob ich alles richtig gemacht habe!
Wie macht ihr denn das mit dem Möhrchenbrei oder Brei allgemein?

Also ich hab es so gemacht:
2 Möhrchen (ist ja nur ein versuch) geschählt und Geviertelt.
Anschliessend hab ich wasseraufgestetzt mit ganz ganz wenig salz war nicht mal ne halbe Messerspitze!
nun hab ich die Möhren ganz weich kochen lassen und anschließend mit einer Gabel zerdrückt da ich leider wegen umzug gerade keinen Mixer zur hand habe!
Ist eigendlich auch ganz fein geworden aber kleine bröckchen die sich gut mit dem mund zerdrücken lassen sind schon drin!
als der brei ´fertig´war hab ich noch nen halben teelöffel öl mit rein!

So nun bin ich mir aber nicht sicher ob ich Ihr das geben kann oder ob ich das zeug lieber selber esse!

Bin wirklich über jede Antwort dankbar!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
Auf keinen Fall würzen und schon gar kein Salz! Leicht gewürztes erst so ab dem 8ten Monat, nachdem sich deiner Kleiner schon an Breichen gewöhnt hat. Und am Besten im Mixer zerkleinern, wenn du gerade erst mit beifüttern angefangen hast. Er muss sich ja erst dran gewöhnen, dass er Löffelchen bekommt und nicht mehr die tolle Milch ;) P.S.: Mach dir keine Gedanken, wenn er die nächste Woche die Breinahrung ablehnt, das ist normal.
MeineMaus08
MeineMaus08 | 14.01.2009
2 Antwort
Brei
Ich würde es ausprobieren. Wenn sie es nicht mag, wird sie es wieder ausspucken.
krenz82
krenz82 | 14.01.2009
3 Antwort
Ich nehme immer
Brühe aber Salz geht bestimmt auch. Und ich mach noch Kartoffeln dazu. aber ich denke so kannst du es ruhig verfüttern. Alles Gute Aber erstmal nur ein paar löffelchen und dann gucken wie sie es verträgt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2009
4 Antwort
hi
habe auch schon okt für meine kinder möhrenbrei gemacht und den gegeben das ist docjh alles perfect warum hast du ankst geb ihr den ruig
amalmomo
amalmomo | 14.01.2009
5 Antwort
Hey
lass auf jedenfall das öl weg nimm lieber ne Kartoffel
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2009
6 Antwort
das salz hätte ich ganz weggelassen,
aber sonst könntest du ihn ihr so geben. ich mach das auch ungefähr wie du. nur die karotten nicht ganz so lange kochen lassen, damit nicht zu viele vitamine verloren gehen. dann halt mit dem pürrierstab vermixen, aber den hattest du ja nicht zur hand. das öl ist auf jeden fall wichtig. ich koche immer mehr brei und friere ihn dann in kleinen gefrierschälchen ein. aber wegen dem salz würd ich ihn an deiner stelle doch eher selbst essen und morgen nochmal ohne für dein baby. lg
NatJam
NatJam | 14.01.2009
7 Antwort
Oje
Upps, hab mich verlesen, hast ja ein Tochter. Sorry!
MeineMaus08
MeineMaus08 | 14.01.2009
8 Antwort
Brei
Bin eine erfahrene Mutter und Tagesmutter. Du hast alles richtig gemacht, nur den Brei würde ich noch feiner drücken oder pürieren. Nicht so viel Angst, das klappt schon. Warum fütterst du kein Gläschen?
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 14.01.2009
9 Antwort
ok danke für die lieben Antworten
nun weis ich ja was ich besser machen kann !! giebt ja für alles ein erstes mal
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2009
10 Antwort
Brei
ich mach das auch so, allerdings würze ich nix, weder Brühe noch Salz noch sonst was ich koch es ohne alles, Öl gehört aber schon in jeden Brei ist wichtig, aber du kannst ihr den ruhig geben das bisschen Salz schadet denke ich nicht, wenn du grade kein Mixer hast versuch es mit einem Löffel noch etwas feiner zu bekommen
Blue83
Blue83 | 14.01.2009
11 Antwort
nicht kochen!
es ist besser wenn du das gemüse dünstest sonst gehen alle vitamine veloren. einfach die möhren mit ein bischen wasser in ein topf geben und deckel rauf bis die möhren weich sind. Aber ich würde mit möhre so wie so vorsichtig sein. mein kleiner hatte nämlich danach ganz dolle schmerzen weil sein stuhl auf einmal so hart war. probier es doch lieber ers mal mit kürbis oder pastinaaken.
Joana98
Joana98 | 14.01.2009
12 Antwort
möhrenbrei
hab meinen Brei auch selbst gekocht. mit möhre sollte man auch anfangen, aber bitte nicht salzen!!! Probier erst immer eine Zutat aus und teste diese eine gute Woche oder ruhig länger, dabei kann man dann feststellen ob dein spatz das verträgt oder nicht. erst nach und nach eine neue zutat dazu, wenn dann allergien oder unverträglichkeit dazukommt kann man es schneller feststellen von was es kommt. auf jeden fall muss der erste brei wirklich sehr fein sein, da es doch eine große umstellung von flüssig auf brei ist und wenn dann noch klümpchen drin sind, na ich weis ja nicht. sei nicht verzweifelt wenns nicht gleich klappt. mein schatz hat ca. 1, 5 wochen gebraucht eh er den brei akzeptiert hat. viel spaß
Jo-Lu
Jo-Lu | 14.01.2009
13 Antwort
öl dazu
nimm ruhig etwas öl dazu, aber für den anfang nicht zu viel! Möhren enthalten vitamin A und das nimmt der Körper am besten mit fett auf versuch es einfach ach noch ein tipp: fang beikost am besten mittags an, denn dann hat man nachts nicht die sorgen
Jo-Lu
Jo-Lu | 14.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Ab wann Brei?
11.09.2014 | 13 Antworten
hab ich nen fehler gemacht?
06.12.2010 | 31 Antworten
Zu Viel?
05.06.2009 | 10 Antworten
Brei - wirklich zu früh?
15.05.2008 | 17 Antworten
Welche Mengen an Beikost?
05.02.2008 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading