HILFE beim stillen und schlafen!

mandica13
mandica13
04.11.2008 | 11 Antworten
Also, meine kleine Lara ist 6 wochen alt. Anfangs gings eigendlich mit dem stillen und schlafen aber seit ein paar tagen schläft sie kaum noch tagsüber und nachts auch nicht so richtig. Sie könnte auch den ganzen tag fast jede stunde trinken und weint auch manchmal wenn ich Ihr die brust gebe. Manchmal habe ich das gefühl das es ihr zuviel ist und das sie deshalb schreit oder sind es immer noch die Bauchkrämpfe mit 6 wochen ?

Ich bin für jeden rat dankbar,
da es unser erstes kind ist und wir uns nicht immer sicher sind.

Danke im vorhinein.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Wachsstumsschub ist möglich
Da kann ich nur wieder mal das Buch "Oje, ich wachse!" empfehlen. Da werden solche Schübe ziemlich genau beschrieben. Erst letzte Woche passte alles wieder ziemlich genau auf Kind und auch auf mich! Das Buch hat mich schon ein paar mal vor dem Abstillen bewahrt. In diesen Phasen brauchen die Kleinen mehr, da sie wachsen. Da stellt sich die Milch um , daher ist es wichtig, dass du deine kleine so oft anlegst, wie sie es braucht. Diese Zeit kann bis zur 2 Wochen dauern oder eben nur ein paar Tage. In dem Alter kommen auch noch Blähungen in Frage, wie du ja auch vermutest. Aber selbst da hat sich bei meiner Tochter herausgestellt, wenn sie an der Brust trank, sich entspannte, ging es hinten leichter raus. Bei Blähungen ist Entspannung eine wichtige Sache. Manchen Babys helfen bestimmte Tropfen , Bäuchleinöl oder auch Kümmelzäpfchen. Das ist jedoch wieder bei jedem Baby anders. Musst du einfach ausprobieren. Wichtig ist, dass du Ruhe ausstrahlst, dann wird dein Kind auch ruhiger.
Doro1980
Doro1980 | 04.11.2008
10 Antwort
milchmenge
habe grad gelesen das manche zum abstillen und zufüttern raten. bitte mach das bloss nicht wennst weiter stillen willst!!!
Igelfrosch
Igelfrosch | 04.11.2008
9 Antwort
schließe mich schietbüddel an
wenn nicht jeder so schnell aufgeben würde, gäbe es heute wie vor 20 jahren keine hunderttausend milchsorten. das ist alles geldschneiderei! stillberaterin wird auch von der kk übernommen.
julchen819
julchen819 | 04.11.2008
8 Antwort
schreien
kann schon sein das sie bauchkrämpfe hat das kann bis zu 12 wochen dauern und länger!! könnte aber auchein schub sein, der ist nach ein paar tagen vorbei.war bei meinen auch oft da wollte er trinken und war dann zornig weil er bauchweh hatte! ich habe ihm chamomilla d6
Igelfrosch
Igelfrosch | 04.11.2008
7 Antwort
...
Warum wird eigentlich zuerst immer an der Milch gezweifelt??? Wir hatten mit 6 Wochen auch so eine Phase. Das ist ein Wachstumsschub. Das ist so als ob Du auf einem fremden Planeten aufwachst, sie müssen sich erst dran gewöhnen, deshalb hast Du ganz recht mit "es wird ihr zuviel". Und der Energiebedarf bzw. dass sie immer an die Brust möchte zum trösten, das gehört dazu. Das vergeht in ein Paar Tagen wieder, bitte halte durch, nicht zufüttern. Im Zweifelsfall frag Deine Hebamme oder eine Stillberaterin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2008
6 Antwort
zu wenig milch
hatte ich auch da war mein kleiner einfach hungrig musste zufüttern und sehe da er schlief wieder und war ein glückliches baby
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2008
5 Antwort
Hallo
Vielleicht hast du zu wenig Milch, und sie wird nicht mehr satt bei Dir! Mit dem Weinen wenn du ihr die Brust gibst, vielleicht hast du irgendwas gegessen, was ihr nicht schmeckt! Knoblauch, Kohl! Bauchkrämpfe, meinst du damit Blähungen? Wenn ja, die können bis zu 3 monaten anhalten! Wenn es gar nicht mehr geht dann still ab, und versuch ihr die Flasche zu geben, bei meinem kleinen war das auch so, hatte zu wenig Milch, und er hat auch nur geschrieen!Habe dann abgestillt, und ihm die Flasche gegeben, dann war alles supi! Viel Glück lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2008
4 Antwort
wachstumsschub?
blähungen? mamas nähe?
julchen819
julchen819 | 04.11.2008
3 Antwort
keine panik
vielleicht hat sie auch nur einen wachstumsschub! da sind sie auch sehr unruhig. glaub nicht dass sie weint weil sie genug hat, da würd sie doch einfach nicht mehr trinken. die kleinen haben öfter mal eine phase wo sie wenig oder manchmal ganz viel schlafen. einfach geduld haben und viel kuscheln :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2008
2 Antwort
...
kommt denn viel Milch raus? Mein kleiner hat auch manchmal geschrien wenn zuviel Milch rauskam, weil er sich dann immer verschluckt hat.... Oder das Gegenteil ist und zuwenig MIlch kommt raus, würde auch erklären warum er jede Stunde kommt und Durst hat! Das wichtigste ist, sich net unter Druck setzen, da sonst die Milch net richtig kommt. Am besten du fragst mal deine Hebamme
Widi
Widi | 04.11.2008
1 Antwort
Wachstumsschub?
würde so zum Alter passen. Die Milchmenge sollte sich dann aber nach 2 Tagen angepasst haben....
kuhglocke
kuhglocke | 04.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten
Stillen und Schlafen
04.07.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading