beikost

Susi0911
Susi0911
29.10.2008 | 14 Antworten
huhu, meine kleine ist nun 17 wochen alt.. geben ihr seit 1, 5 wochen brei. bisher nur die frühkarotten und reine pastinaken von hipp. heute haben wir das erste mal karotten und kartoffeln probiert.
nachmittags bekam sie gestern paar löffelchen obstbrei.

nun meine frage ..

ab wann kann man die milch zu den mahlzeiten weglassen? sprich wieviel muss sie essen, damit wir ihr die flasche nicht mehr geben sollten?

danke für eure antworten, bin mir irgendwie soo unsicher ..

lg die susi und sophia
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
danke...
@blue... meine meinung, wo vollendeter 4. monat draufsteht, kann man es auch nach dem vollendetem 4. monat geben... und sophia ist 4 monate...
Susi0911
Susi0911 | 29.10.2008
13 Antwort
danke...
@nejme... sophia bekommt auch ein halbes gläschen, mehr auch nicht... habe ihr dann heute statt die 200 ml milch nur 120 ml milch gemacht, so dass sie auf die gleiche menge kommt. aber ich denke mit saft komme ich auch gut, bin ich sicher die beste mami der welt für mein kind *lach* sie ist überhaupt kein milchfan, von anfang an nicht... anfangs war es nur krampf... mittlerweile gehts, hab die sorte gewechselt, von pre auf die ha1. wenn ich jetzt sage, dass ich ihr auch schon bissl saft gegeben habe, schlägt es gleich wieder auf mich ein... sie bekam schon mal paar schluck fencheltee mit apfel von hipp, war sie begeistert...
Susi0911
Susi0911 | 29.10.2008
12 Antwort
ich könnte mich darüber
jedes mal "aufregen" wenn es wieder heißt er ab oder nach dem 6. Monat und grade Obst. egal ob Obst oder Gemüsebrei oder Milchbrei es gibt alles für NACH DEN 4. MONAT und der ist 1 Tag nach dem sie 4 Monate alt geworden ist, und es gibt sowas sicherlich nicht im Handel zu kaufen und von Jeder MArke egal ob Hipp, Alete, der Bebivita ect wenn es schädlich für unsere Kinder ist. Und nicht jedes Kind mag mit Gemüse anfangen einige essen lieber erst mal Obst oder Milchbrei bevor sie Gemüse mögen und das ist auch völlig ok, zudem denke ich weiß jede Mutter am besten was ihrem Kind gut tut oder auch nicht und wenn sie es verträgt ist alles super und wenn der KA auch sagt ok spricht wohl nichts dagegen. So nun zu deiner Frage ;-) eigentlich sagt man wenn die kleinen ein ganzes Glas schaffen kann man aufhören Milch hinter her zugeben, wobei wenn mann ein Nimmersatt hat wird vielleicht auch mehr wie 1 Glas gegessen, aber normal halt dann
Blue83
Blue83 | 29.10.2008
11 Antwort
es sollte doch jedem selbst überlassen sein..
wann man seinem kind was anderes außer milch gibt. sophia verträgt das super. und da karotten ja stuhlfestigend sind, finde ich es wichtig, nachmittags bissl obst zu geben. zumal das stuhlauflockernd ist... also bissl zum gegenwirken. sie bekommt ja auch nur paar löffelchen vor der milch und ich achte schon darauf, dass auf den gläschen überall "ALLERGENARM" draufsteht. und ihr schmeckt das ganz toll, also warum sollte ich ihr es vorenthalten...???
Susi0911
Susi0911 | 29.10.2008
10 Antwort
mein kleiner (6Monate)...
bekommt mittags 1/2 glas menü und danach ca. 150 ml Apfel-Melissen-Tee, dann ist er satt und bekommt gegen 17:00 Uhr entweder sein Fläschchen oder Grieß. So gesehen lasse ich die milch mittags komplett weg und ersetze sie durch tee. einfach mal ausprobieren, ob es bei dir auch so klappt. ansonsten würde ich sagen, wenn man 1 ganzes glas gibt die milch weglassen:-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2008
9 Antwort
okay
wenn sie das gerne isst und verträgt mag das ja gehen. Aber dann wechselt bitte die Sorten niht zu schnell und zu häufig. Kinder brauchen in dem Alter noch keine Abwechslung beim Essen. LG Anja
Felicitas24
Felicitas24 | 29.10.2008
8 Antwort
auweia
ich hab jetz erst gelesen, dass sie nachmittags schon obstbrei bekommt! Das ist wirkich noch zu früh.Lass sie doch mittags erstmal ein ganzes Gläschen essen und wate noch 4 Wochen und fangt dann an mit dem Obstbrei! Gerade obst hat viele Allergene!! Normalerweise sollte man seinen Babys erst mit 6 wochen was anderes als Milch geben- außer sie werden von der Milch allein nciht mehr satt. Aber ich denke nicht dass das auf deine Kleine zutrifft, da Mädchen eh weniger Huger haben..
Felicitas24
Felicitas24 | 29.10.2008
7 Antwort
ich sag mal so..
sophia verträgt das alles ganz super, hat von anfang an keine verdauungsprobleme gehabt. auch jetzt nicht... sie ist ganz toll vom löffel, also ich mache ihr nichts in die flasche oder so. auch meine kinderärztin meinte, wir sollen ihr ruhig mal brei geben, sie wäre soweit. muss auch dazu sagen, sophia ist kein kind, was gerne die milch trinkt. sie hat von anfang an nicht sonderlich viel zugenommen gehabt und gerade anfangs kaum was getrunken. und die letzten 2-3 wochen hab ich auch das gefühl gehabt, sie wurde so nicht mehr richtig satt... und auch wenn es jetzt blöd klingt... meine mum meinte auch, wir hätten mit 2 monaten zwieback mit fencheltee bekommen, also von daher...
Susi0911
Susi0911 | 29.10.2008
6 Antwort
Hallo
ich musste meinen beiden Jungs, die Mampfpakete waren und immer noch sind auch schon mit 4 Monaten mittags ein Gläschen füttrern. Braucht sie denn das Gläschen unbedingt, weil sie sonst nicht satt wird oder warum habt ihr mit dem Brei angefangen? 17 Wochen ist tatsählich noch sehr früh. Da sollte man es erstmal bei einer Sortte Brei belassen und nicht wechseln, da dass nur das Allergierisiko fördert... Wenn Sie mittags das ganze Gläschen schafft bzw. total von dem Brei satt ist, braucht sie dann keine Flasche Milch mehr- dafür musst du ih dann aber zusätzlich Tee geben- da sie durch die feste Mahlzeit mehr Flüssigkeit brauht.
Felicitas24
Felicitas24 | 29.10.2008
5 Antwort
Wieso fütterst du ihr denn schon Brei??
...frühestens nach dem vollendeten 4. Lebensmonat, sei vorsichtig....vor allem wenn dein Kind allergiegefährdet ist. Liebe Grüße Susi und Neele
SusiundNeele
SusiundNeele | 29.10.2008
4 Antwort
.................
Ich finde den Brei auch viel zu früh!!!!!!!!!
silvie1912
silvie1912 | 29.10.2008
3 Antwort
ich finde das ist noch alles
vile zu frühhh....!!! WÜRD ICH NOCH NICHT MACHEN.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2008
2 Antwort
Beikost und Milch
Aslo ich habe immer gewartet bis sie so drei vier mal nach dem Brei die Milch abgelehnt hat. Man merkt sich ja, wieviel sie die letzten Tage ungefähr gegessen hat. Und dann spielt sich das auch bald ein!
Schatzi24806
Schatzi24806 | 29.10.2008
1 Antwort
naja
wenn sie keinen hunger mehr hat nach dem brei, man sagt ein e mahlzeit ist ersetzt wenn man 3 std. nach dem füttern erdt wieder ne milch geben muss, aber wenn das zwergilein ein ganzes glas isst reicht das auch...
ich85
ich85 | 29.10.2008

ERFAHRE MEHR:

Beikost ab 4 Monate - selber kochen
22.08.2008 | 6 Antworten
Beikost Würgen
09.08.2008 | 4 Antworten
Wie stellt man auf Beikost um
08.07.2008 | 4 Antworten
BEIKOSTREIFEZEICHEN
27.06.2008 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading