Strenge H A Nahrung: Aber sie isst doch so gerne Käse

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.08.2007 | 6 Antworten
Hallo .. Meine kleine Tochter 10 Monate isst seit ca. 2 Monaten immer öfter mit uns am Tisch mit.Ich gebe ihr zwar noch H.A. 2 Nahrung aber sie schaut uns das Essen bald aus dem Mund weg. Für Käse lässt sie alles stehen. Auch Laugenbrezel bekommt sie zwischendurch mal..Ist es denn wirklich so schlimm dass ich das mit der allergenarmen Nahrung nicht 100 %ig durchziehe (n kann) ? Es ist echt schwer sie von dem "normalen" Essen fernzuhalten..Sie macht dann echt Theater.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
H.A. Nahrung
Hallo, ich denke wenn Du HA gibst, aus dem Grund das ihr Allergiker seid, dann solltest Du dich strikt daran halten und noch nichts anderes im ersten Lebensjahr geben. Aber vielleicht fragst du mal bei deiner Hebamme oder Kinderarzt nach, was die dazu meinen. LG Susi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
2 Antwort
ha nahrung
hallo ich habe auch ha gegeben und teilweise heute noch. aber sie bekommt auch glaschen, brei und vom tisch und das ist ja alles kein ha denke man sollte das nicht überbewerten.grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
3 Antwort
sind denn schon allergien da?
Hallo also unsere hat auch Ha-Nahrung bekommen. Die haben im KH damit angefangen, weil bei uns Heuschnupfen in der Familie liegt. Unsere hat aber auch ab dem 9ten Monat von uns mit gegessen. Es wurde sogar eine leichte Neurodermitis festgestellt. Unser Kinderarzt hat uns sogar geraten verschiedene Sachen aus zu probieren um zu sehen ob sie auf etwas reagiert. Als sie ich glaube eineinhalb war haben wir einen Prick test gemacht auf verschiedene Lebensmittel. Der war negativ. Es hat sich rausgestellt, das es eine stressbedingte Neurodermitis war. Ich denke Du solltest es versuchen. Und wenn Du dem nicht vertraust, frage Deinen Kinderarzt. Dann bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Ich weiß ja nicht aus welchem Grund die HA Nahrung gegeben wird. Liebe Grüsse
dino
dino | 08.08.2007
4 Antwort
Hallo
ich bin Allergiker und Asthmatiker - also ist die Chance das meine Tochter was vererbt bekommen hat 50/50. Laut meinem Kinderarzt sollte ich auch die ersten sechs Montate auf jeden Fall stillen bzw. HA1 Nahrung zufüttern und strikt nichts anderes. Ab dem 7 Monat kann man getrost zufüttern, man sollte nur schauen, daß es immer nur eine Zutat pro Woche mehr ist. Also zB. 1. Woche Kartoffeln, 2. Woche Kartoffel plus Möhren, 3. Woche Kartoffeln, Möhren und Fleisch. So könnte man leichter einschätzen wenn das Kind reagiert auf was es reagiert. Außerdem hat mein Kinderarzt gesagt, daß die HA-Milch ab dem 7ten Monat nur Geldverschwendung sei, da es nicht erwiesen ist, daß es Nutzen hat diese noch länger zu geben. Er meint, wenn es jetzt nicht ausgereicht hat etwas gegen Allergien zu tun, dann wird es jetzt auch nicht besser. Er hat sich da natürlich ein bißchen besser ausgedrückt, aber ich glaube Ihr versteht was ich meine oder? Auf jeden Fall habe ich bei meiner Tochter ab dem 7ten Monat die Milch umgestellt auf normale Folgemilch und zugefüttert wie oben schon beschrieben. Mit etwa 1 Jahr hat sie dann alles gegessen und getrunken wie wir auch und bisher sind keine Allergien oder Unverträglickeiten aufgetaucht. Liebe Grüße Katrin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2007
5 Antwort
HA-Nahrung
Hallo, es ist ja so, dass man HA einem Kind gibt, damit es mit dem normalen, unveränderten Kuhmilcheiweiß nicht in Berührung kommt und eben der Körper dann mit Abwehr - also Allergien - reagiert. Aber wenn ein Kind normales, unverändertes Kuhmilcheiweiß bekommen hat, wie es in allen "normalen" Säuglingsmilchnahrungen vorkommt oder auch durch die Gabe von Milchprodukten, so "merkt sich" der Organismus das und kann später, wenn das gleiche Eiweiß wieder zugeführt wird, mit allergischen Symptomen reagieren. D.h., wenn man einmal normale Milchprodukte oder normale Babymilchnahrung gefütter hat, dann ist eine HA-Nahrung überflüssig. Der einzige Grund dafür wäre, dass HA doch etwas leichter verdaut werden kann, aber das ist auch schon alles. Aber keine Angst, die gute Nachricht ist , dass Gott sei Dank nur ca. 2 - 3 % aller neugeborenen Kinder an einer Kuhmilcheiweiß-Allergie erkranken. Machen dir daher jetzt bitte nicht allzu viele Sorgen, dass dein Kind später eine Allergie bekommen könnte! Ich habe diese Info`s aber auch von Milupa. Hatte dasselbe Problem! Also meiner Meinung nach kannst du ihr, wenn du schon mal Käse gefüttert hast, Käse auch weiterhin geben. Aber frag vorher nochmal deine Kinderärztin, sicher ist sicher! LG, Speedy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.08.2007
6 Antwort
Thanks
Vielen Dank für die netten Antworten :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2007

ERFAHRE MEHR:

baby 11 monate isst plötzlich weniger
10.11.2015 | 5 Antworten
baby 11monate isst nichts
21.11.2014 | 12 Antworten
Strenge Benotung in der 2. Klasse
11.10.2012 | 23 Antworten
Kind isst schlecht / 26 Monate
26.10.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading