Mal eine Frage

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.08.2008 | 37 Antworten
zum einen finde ich es ziemlich überflüssig, daß hier fast jede mami immer gleich los schreit, wenn jemand äußert, daß er nicht stillen möchte .. es ist, glaube ich, jedem klar, daß es gesund für's kind ist .. aber trotzdem bleibt es eine entscheidung, die jeder für sich treffen muss. (bei mir hat es zum beispiel nicht geklappt, die im krankenhaus wollten es mit aller gewalt .. und das ergebnis waren schmerzen ohne ende .. - die mir persönlich schlimmer vorkamen als die geburt selbst - ich würde also definitiv nicht nochmal versuchen zu stillen)

zum anderen .. warum seid ihr alle von der pre-nahrung so überzeugt? im krankenhaus (bei uns) wurde zum zufüttern keine pre, sondern ganz normale 1er (als HA) benutzt .. deshalb bin ich bei der dann auch geblieben, weil mein zwerg die ja vom krankenhaus schon kannte .. und bis jetzt geht es ihm trotz "fehlender" pre-nahrung wunderbar und er wächst und wächst und wächst ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

37 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wir schreien nicht
das ist unsere meinung und die dürfen wir auch sagen /schreiben!!! PRE nahrung ist und bleibt das beste was man machen kann wenn man nicht stillen kann! 1er hat stärke drin und sollte erst mit 4 monaten gegeben werden! meine ärztin war sogar so zufrieden das sie sagte ich soll bis zum 6 monat die PRE nehmen. hat wunderbar zugenommen, wurde wunderbar satt und wächst und gedeiht auch!!! die 1er hatte meine zum beispiel gar nicht gewollt!
mum21
mum21 | 13.08.2008
2 Antwort
...........
Ja meinst Du denn, bei mir hat das Stillen sofort geklappt, das ist meistens so, dass es ein bis zwei Wochen dauert. Deswegen geben viele Mütter auch so schnell auf. Beim Stillen wird ein Hormon produziert, damit sich die Gebärmutter wieder zurückzieht . Die können gemeiner sein, wie echte Wehen. Das ist nur in den ersten drei Tagen so. Aber bitte, ......... Stillen ist auch eine Willenssache. Wer stillen möchte, bei dem klappt es auch, man braucht nunmal etwas Geduld.
Wichtelchen
Wichtelchen | 13.08.2008
3 Antwort
regen sich da Maimis drüber auf?
War bei mir genau das Gleiche, ok, am Anfang hatte ich schon ein wenig das Gefühl, ich gebe meinem Kind nicht das Beste. Aber im Endeffekt habe ich das doch, weil er eine viel ausgeglichenere Mami hatte und DAS ist meiner Meinung noch viel mehr Wert, als MuMi. Habe am Anfang zwar auch Pre gegeben, aber nach 6 Wochen wurde er nicht mehr satt. Machs doch, wie DU meinst und lass Dich nicht auf die Palme bringen. Die Mamis, die Stillen können, sollen darüber mal sehr sehr froh sein! Ist halt nicht jedem vergönnt. Ausserdem hat mein Kleiner so auch direkt gelernt, das der Papa auch das Fläschchen halten kann und ich konnte nach 6 Wochen auch mal wieder abends auf einen Geburtstag gehen. Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2008
4 Antwort
ich finde es richtig
das jeder für sich entscheiden kann ob er stillen möchte oder nicht - ich habe bei meinem 1. gerade mal 3 wochen gestillt aber konnte mich damit überhaupft nicht identifizieren. bin jetzt zum 2. mal schwanger und habe im moment vor es wieder zu versuchen aber nicht auf teufel komm raus. mit der PRE nahrung habe ich auch nur schlechte erfahrungen gemacht nachdem mein kleiner dann 2 tage nur geschrien hat meinte die hebamme ich solle es lieber mit der 1er nahrung versuchen und von da an war der kleine auch zufrieden - alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2008
5 Antwort
Danke
Ich finde auch es sollte jeder Mami selbst überlassen sein ob sie stillen willen oder es einfach auch nicht klappt. so war es bei mir hatte nach fünf tagen immer noch nicht genug milch wenn es viel war hatte ich so ca 40ml wenn überhaupt. Also was ist dann besser die flasche oder mein Kind zu quälen weil es hunger hat? Das heiß ja nicht das ich deswegen eine schlechte Mutter bin oder???
Jenna2210
Jenna2210 | 13.08.2008
6 Antwort
kommt mir nur immer wieder so vor
daß gleich vorwürfe gemacht werden "warum willst du denn nicht stillen. muttermilch ist doch das beste. etc. etc." hört sich immer sehr vorwurfsvoll an... und den rat, wenigstens die ersten 1-3 tage zu stillen... sorry, aber das ist gerade nach meiner erfahrung das letzte, was ich machen würde... danach hatte ich nämlich so schmerzen, weil ich es in den ersten 1-3 tagen versucht habe... und das abstillen, wenn gerade der milcheinschuß so richtig losgeht... würde ich persönlich nie wieder machen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2008
7 Antwort
hallo ich verstehe sowas auch immer nicht
also was machen dan dan eltern wo die kinder lectose unverträglich keit hat da kamm man keine pre geben und es gibt auch kinder die von anfang an nicht satt werden von der pre also unser kinderstzt meinet wir sollen ruhig 1er nehmen da pre nur für kinder ist die wenig wiegen oder zu früh gekommen sind...................und wenn du nicht stillen wilst finde ich es nicht schlimm....................
sarahp
sarahp | 13.08.2008
8 Antwort
Mamamia
Also, ich finde die Aussage: "Wer stillen will, bei dem klappt es auch" sowas von bescheuert. Tut mir leid. Wer fliegen will, kann auch fliegen, oder was? Bei manchen Müttern geht es einfach nicht... haben Schlupfwarzen, keine Milch, etc. Stillen ist klar das Beste, aber wenns nicht geht oder einer nicht will, dann muss man das auch akzeptieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2008
9 Antwort
bei mir hat das stillen leider auch nur
4 wochen geklappt, hatte auch zwischenzeitlich riesige schmerzen , da hab ich dann allerdings die zähne zusammengebissen und irgendwann klappte alles ohne schmerzen aber dann blieb irgendwann die milch aus... hab meiner kleinen danach aber auch keine pre nahrung gegeben sondern gleich die 1er... sie is heute weder zu fett noch zu dünn, ihr gehts also super gut damit und sie bekommt sie jetzt mit fast 6 monaten immernoch....
Schnatti1984
Schnatti1984 | 13.08.2008
10 Antwort
guten morgen
könnte ich dir jetzt ein daumen geben hättest du einen von mir ! :D habe auch nicht gestillt aus den grund weil mein sohn es ausgespuckt hab und reinzwingen mit gewalt tu ich es ihm dann auch nicht!
Mischa87
Mischa87 | 13.08.2008
11 Antwort
also ich bin ehrlich
und würde es beim 2. vermutlich auch nicht mehr versuchen, geradeschon deshalb, weil es bei mir anatomisch auch nicht klappt und meine Geschister /4 an der Zahl) und ich sind alle mit Fläschchen groß geworden...und der Papa kann besser mal was helfen...und wie gesagt, das Kind merkt ja auch, obs einem gut geht dabei. Wieso soll ich es zwingen, an der Brust zu trinken, wenn ich selbst schon sehe, dass es eigentlich nicht gehen kann? Nur Streß!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2008
12 Antwort
MD125
Danke Danke Danke! Sehe ich ganz genauso!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2008
13 Antwort
Grins
Du kannst sie schreien hören? Tauschen wir mal Computer? So, Scherz bei Seite. Also ich bin definitiv auch der Meinung, dass das jeder für sich entscheiden muss. Meiner Freundin wurde es auch nicht vernünftig gezeigt. Sie hatte nach 2 Wochen solche Schmerzen, dasssie es dann auch gelassen hat... Mit dem Thema Pe-Nahrung hab ichmich noch nicht so beschäftigt. ABer ich denke mal, es geht einfach darum, dass sie der Muttermilch mehr ähnelt, als die normale 1er. Aber ich glaub auch, wenn sie die 1 er deinem Baby schon im KH gegeben haben, ist es vielleicht tatsächlich ratsam, diese weiterzufüttern, da die Verdauung des Kleinen ja sehr empfindlich ist... Ich denk einfach mal, dass ist ein Thema, wo man Stunden diskutieren könnte...
missing24
missing24 | 13.08.2008
14 Antwort
.......
Ich habe bei meiner Großen auch nicht gestillt.Dem Kind geht es wunderbar.Sie ist Gesund, hatte nie irgendwelche Probleme und da hat man das gar icht gmerkt, dass es kein Stillkind war. Ich habe es damals auch probiert aber unter heftigen Schmerzen. Mit abpumpen ging es dann, doch dann wollte die Kleine die Milch nicht mehr. Deswegen möchte ich jetzt nicht stillen. Ich hatte bei meiner Großen nach der Entbindung mit einem heftigen Dammriss zu kämpfen, der 3 mal genäht werden musste. Diesmal bekomm ich einen KS . Ich zieh vor allen Muttis den Hut, die lange stillen können und das auch gerne machen aber trotzdem sollten auch die Mütter respektiert werden, die nicht stillen möchten bzw. nicht können oder ähnliches. Denn ich glaube nicht, dass man das später an den Kindern merkt, ob sie gestillt wurden oder nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2008
15 Antwort
ich finde das du Recht hast das es jeder selbst wissen muß ABER ...
auch das es schon ein bisschen schade ist .... da wird so ein Baby geboren, nach ca. 20 Minuten ist das saugbedürfniss da.... und dann, bekommt es ein Plastikteil in den Mund .... ABER ENTSCHEIDEN sollte jede Frau das selbst, da stimme ich dir zu :)
Fabian22122007
Fabian22122007 | 13.08.2008
16 Antwort
ich gebe dir recht,
man kann alles diskutieren, es gibt immer pro und contra. ich wußte auch, dass stillen das beste sein soll , aber mein sohn wollte nicht und außerdem musste ich medikamente nehmen. Also, stillen: nein! wir haben heute eine andere zeit, denke ich, viel mütter wollen oder müssen sofort wieder arbeiten. wir leben nicht mehr im mittelalter, wo die zubereitung der nahrungsmittel auch eine andere war. ausserdem gab es damals schon mütter, die nicht stillten, weil sie einfach zu wenig milch hatten. Wie gesagt, man kann alles diskutieren. für mich gib es da wenig diskussionsstoff. Ganz einfach: ich schau mir die situation an und entscheide dann ja oder nein! Ich kann doch niemanden verurteilen, weil er sich anders entscheidet. Gruß Petra
Petra69
Petra69 | 13.08.2008
17 Antwort
MD125
looool. Was haben denn die Mütter früher gemacht, als es noch keine Chemiemilch gab? Meinst Du etwa, diese Kinder sind verhungert??? Mann oh mann, wie bescheuert. Aber die Stillgegner haben ja wieder 1000 Ausreden parat.
Wichtelchen
Wichtelchen | 13.08.2008
18 Antwort
Geb Dir recht
Leider ist es so und Du bekommst einen Daumen von mir! Ich habe bei beiden nicht gestillt weil es NICHT ging. Siehe da meine Tochter ein Extremfrühchen(630g9 ist auch groß und satt geworden! Themen gibt es hier, da kann man echt nur den Kopf schütteln. Wenn ich keine Milch hab kann ich nicht stillen. LG Yvonne
| 13.08.2008
19 Antwort
huhu
Ich habe bei meinem ersten sohn auch gestillt und nach 2wochen abgestillt...und bei meinem 2.dann auch nicht gestillt...dieser ist dann im apirl verstorben..aber sicher nicht weil muttermilch gefehlt hat sondern an einem krampfanfall..wir möchten nun gern noch ein "2." kind...und dann werde ich auch nicht stillen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2008
20 Antwort
also ich bin der meinung,
dass es in dem ermessen jeder mama liegt, ob sie stillt oder nicht und bin - für mich - im nachhinein dankbar, dass ich's nicht gelassen hab. hätt ich weiter probleme gehabt, hätt ich's aber auch gelassen. mir wurde von mehrern seiten, hebi, schwiemu, kinderarzt gesagt, dass man mit pre ruhig das erste jahr füttern/zufüttern kann - hab's dann aber doch nicht gebraucht. ich denke mal jeder soll sich so entscheiden, wie's für mama und kind am besten ist.
Noah2007
Noah2007 | 13.08.2008

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Verzweifelt - ich finde keine Wohnung!
07.07.2016 | 10 Antworten
Ich finde einfach keinen Anschluss
03.01.2012 | 24 Antworten
bauch schmerzt und spannt ziemlich?
09.11.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading