Zufüttern

anja82
anja82
10.11.2007 | 6 Antworten
Hab mal ne Frage, habe meinen Kleinen jetzt die ersten 2 Wochen gestillt, jetzt sind meine Brustwarzen entzündet. Pumpe jetzt die Milch ab. Da ich aber nach und nach auf Fläschchen umstellen möchte, habe ich ihm jetzt 2 Tage lang 1mal am Tag eine PreNahrung von Humana gegeben. Er hatte beide male Durchfall und die Nacht war schrecklich, er hatte nur Blähungen. Kommt das wohl von der Nahrung. Wie habt ihr das gehandhabt? Bin verzweifelt, die Nächte sind ja der Horror.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
also ich
habe nicht gestillt aber als ich aus dem kh kam vier wochen nach der geburt meinte der arzt ich solle die nahrung umstellen das war ein krampf die richtige zu finden, da der kleine mal verstopfungen hatte oder dann blähungen aber nach der dritten milch hatten wir dann die gefunden die unser kleiner gut vertragen hat. lg teufelchen
Teufelchen666
Teufelchen666 | 10.11.2007
2 Antwort
nahrung
hatte auh brobleme die richtige zufinden bis ich die von aptamil hatte dann war alles ok
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2007
3 Antwort
weiterstillen???
warum stillst du nicht weiter? wunde brustwarzen hatten wir alle mal, gerade am anfang! übrigens kommen wunde brustwarzen in der regel vom falschen anlegen! ansonsten, wenn du partout nicht mehr stillen willst, dann wechsel die pre-nahrung, er scheint die von humana nicht zu vertragen!!!
silberwoelfin
silberwoelfin | 10.11.2007
4 Antwort
stillen
ich konnte gerade mal ca 1monat stillen bei meiner grossen:-) dann habe ich auf milumil umgestellt!sie hat diese babynahrung super vertragen! ausser dass sie eben nachts nicht genügend gesättigt wurde und anfangs dann 1-2 mal noch eine flasche brauchte! habe dann als sie etwas grösser wurde ... mehr sättigende milch gekauft! und wir beide hatten es am nächsten tag leichter:) da beide endlich mal durchschlafen konnten:) doch verstopfung kann es alle male geben!bei jeder nahrung.meine hatte zwischen 1-3monate jeden abend 3stunden geweint weil sie nicht konnte! ich habe ihr tee gemacht und alles versucht smile ... aber auch diese zeit geht mal vorrüber:)
piccolina
piccolina | 10.11.2007
5 Antwort
Zufüttern
Hallo, mir ging es genauso! Habe auch nach den ersten 2 Wochen mit zufüttern angefangen , damit der Suhl etwas dünner wird. Wenn du noch Fragen hast ... antworte gerne, gruß Di
73Diana
73Diana | 10.11.2007
6 Antwort
zufüttern
Hallo, ich kann 73Diana nur Recht geben. Mein Sohn kam 4 Wochen zu früh per Kaiserschnitt zur Welt. Dadurch hatte ich nicht sofort Milch und er bekam im KH Flaschennahrung. Dann kam bei mir die Milch und ich fütterte gemischt. Solang die Muttermilch noch gefüttert wurde, hatte der kleine Mann keine Probleme mit der Verdauung. Dann 1, 5 Wochen später Zuhause kam kaum noch Milch und entschied mich dafür einfach aufzuhören. Also gab es nur noch die Flasche. Leider hatte ich die im KH falsch verstanden und habe gleich Folgemilch 1 gekauft anstatt Pre. Elias bekam üble Blähungen, Bauchkrämpfe und Verstopfung. Meine Hebamme meinte aber ich solle jetzt bloß nicht die Nahrung wieder umstellen, dadurch würde es nur noch schlimmer werden. Elias muß sich da jetzt dran gewöhnen. Mit dem Bauwohltee und Baby-Zäpfchen von WALA haben wir das sehr schnell in den Griff bekommen. Hinzu kommt das meine Kinderärztin mir sagte, dass Jungs in den meisten Fällen eh zu den 3-Monats-Koliken neigen. Ein Glück nur das das nur eine 3-Wochen-Kolik war.
Orinoco
Orinoco | 10.11.2007

ERFAHRE MEHR:

zufüttern beim 12 wochen alltes baby
29.10.2012 | 11 Antworten
zufüttern oder abstillen?
07.09.2012 | 21 Antworten
Stillen/ Zufüttern - Stuhlgang
24.08.2011 | 22 Antworten
ab wann zufüttern
21.02.2010 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading