Alles Bio - Gesund oder übertrieben?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.10.2015 | 20 Antworten
Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz neu im Forum und hab mich jetzt mal ein bisschen eingelesen und überfalle schon gleich mit meiner ersten Frage. Es geht um ein Thema, dass mich wirklich sehr beschäftigt und mir im Alltag überall begegnet. Bio! Lebensmittel und mittlerweile ja auch alles andere. Ob Kinderkleidung oder Einkaufstaschen.. Ich habe ehrlich gesagt ein bisschen das Gefühl, dass ich von dem grünen Schriftzug verfolgt werde.
Es gibt schon so ein Paar Sachen, die ich wirklich nur Bio kaufe (wie zum Beispiel Fleisch). Dann kommt aber oft mal die Diskussion mit meinen Freundinnen oder auch meinem Vater auf, die mir alle sagen das wäre inkonsequent und entweder solle ich alles Bio kaufen oder eben nicht.
Was sagt ihr zu dem Thema? Gibt es einen gesunden Mittelweg, oder ist alles in der Mitte einfach nur unentschlossen?
Ich freue mich sehr auf eure Antworten!!
Liebe Grüße, Claire :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo, also inkonsequent ist es schon, aber Alles in Bio ist auch nicht das Gelbe vom Ei ;) Zum Einem, weil Bio nicht gleich Bio ist. Man siehe, das Materialien für Kleidung neben oder mit "normaler" Kleidung gelagert wird. Bestimmte Stoffe werden dadurch auch übertragen. Bio-Obst und Gemüse wird in kleineren Läden tlw. bis ganz falsch gelagert, kann dadurch immens an Nährstoffen verlieren. Ist Bio also wirklich gleich gut? Finde ich nicht. Das ist ein weitreichendes Themengebiet, in das man sich wirklich erst einarbeiten sollte. Dann noch das Ding: Ist Bio zwangsläufig gut für die Umwelt. Ganz klares nein. Denn woher kommen denn einige Biowaren? Genau: Importware. Wenn man wirklich sich und seiner Umwelt was Gutes tun will, sollte man nicht nur Bio, sondern auch regional und saisonal kaufen. Das du aber schonmal Biofleisch holst, ist doch ein Anfang ;) Es ist halt eine Frage der Einstellung, des Wissens und natürlich - was man nicht leugnen sollte - eine Frage des Geldbeutels. Kaufen deine Freundinnen oder dein Vater komplett Bio? Wenn nicht, dann klatsch Denen doch einfach mal an den Kopf, dass sie es dir bitte vormachen sollen und anstatt große Possen zu reißen, dir doch bitte helfen mögen, dich richtig und umfassend zu informieren ;) LG
xxWillowXx
xxWillowXx | 05.10.2015
2 Antwort
ui BIO ist ein riesen thema :D damit kannst du dich jahre befassen und du weisst immer noch nicht alles genau. ich persönlich finde bio die erste wahl aus vielen gründen. nur ist bio nicht immer gleich bio…also habe ich mich monatelang intensiv damit befasst was wirklich gutes bio ist und was nicht. sprich der ökologische faktor MUSS für mich unbedingt auch stimmen. woher kommen die produkte, sind sie saisonal, regional, fairtrade, welche inhaltsstoffe haben sie drin wie z.b. palmöl etc.! ich persönlich achte da wirklich sehr drauf und mit der zeit weiss man auch welche produkte man getrost kaufen und verwenden kann. bei vielen dingen habe ich abstriche gemacht. ich esse weder fleisch noch thunfisch etc.! tierische produkte wirklich nur aus fairer haltung…am liebsten von unserm bio-bauern bei uns ums eck, wo ich die stallungen mit meinen kids jederzeit besuchen kann. was kleidung angeht finde ich es persönlich enorm schwierig erstens einen guten shop dafür zu finden, schöne kleidung kaufen zu können und die durchsichtigkeit ist das auch schwierig. deshalb kaufen wir wenn immer möglich second hand. ich persönlich tausche die kleider mit freundinnen oder ich bekomme auch viel von freundinnen geschenkt… das passt für mich super so. was kosmetik angeht benutze ich nur noch wenige produkte. und auch ausgewählte…natürlich ohne tierversuche etc.! kosmetik nach dem motto, weniger ist mehr. meine haut und meine haare danken es mir ;-) ich finde einen mittelweg gibt es bedingt.. ich kaufe teilweise auch konventionelle produkte, wenn es keinen guten ersatz dafür gibt z.b….aber dann achte ich strikt darauf, dass sie nicht von den kack-groß-konzernen wie nestle z.b. stammen. ein beispiel: ich kaufe ab und zu bei uns in der schweiz spezielle bobons, die nicht bio sind… ich seit kindheitstagen aber kenne und nicht missen möchte.
tate
tate | 05.10.2015
3 Antwort
@tate Sugus!?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2015
4 Antwort
@daesue nein nein, nicht sugus :D bonherba heissen die…sind meine hustenbonbons ^^ aber es gibt auch noch andere bonbons…bin ein kleiner bonbon-freak ...
tate
tate | 05.10.2015
5 Antwort
@daesue oder sowas hier: https://produkte.migros.ch/pastetli-blaetterteiggebaeck-113128900000 zutatenliste ne reine katastrophe, ABER ich gönne sie mir 1-2 mal im jahr mit schlechtem gewissen. ich kann ohne pastetli nicht…mein absoluter favorit in sachen schweizerprodukte. ich wünsche mir aber, dass bald bessere auf den markt kommen ohne die schlimmen zutaten :D
tate
tate | 05.10.2015
6 Antwort
@tate fizzers kennst du die auch ?
keisimaileen
keisimaileen | 05.10.2015
7 Antwort
Hallo @xxWillowXx und @tate , vielen, vielen lieben Dank für eure tollen Antworten!!! Das hat wirklich meine Ansicht ein bisschen verändert. Ich muss schon sagen, dass ich einfach nicht genug informiert war/bin und das wahrscheinlich mit einer der Gründe ist warum ich nicht genau weiß wie weit man Kompromisse eingehen soll/kann. Ich bin super beeindruckt von euren Vorgehensweisen, das ist wirklich bemerkenswert, aber ich denke wenn man von etwas wirklich überzeugt ist, geht alles. Ja, @xxWillowXx ich glaube du hast recht, dass ich denen mal auf den Kopf hauen sollte :-D sowas wie von euch hier habe ich von denen noch nie gehört, immer nur Vorwürfe und Gemecker. Wie ist denn eure Wohnsituation, dass ihr zu regionalen Bauern geht oder regional kauft? Ich wüsste ehrlich gesagt nicht wie ich an regionale Lebensmittel kommen sollte in München, außer ich gehe zu einem Markt. Da hast du dann natürlich wieder recht @xxWillowXx, dass das schon mal ins Geld gehen kann. Ich gehe wirklich sehr gerne auf den Markt, aber ich weiß nicht ob ich da alles kaufen könnte was ich brauche und ob ich das finanziell stemmen kann :- ( @tate darf ich dich fragen, ob du einen Ersatz hast für Fleisch und Fisch? Und wo kaufst du deine restlichen Produkte wenn nicht beim Bauern? Auch regional oder zum Beispiel im Bio Supermarkt? Ich hoffe ich frage euch hier keine Löcher in den Bauch! Aber das Thema hat mich wirklich angefixt. Vielen Dank für eure tolle Hilfe!! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.10.2015
8 Antwort
@keisimaileen oh ja, natürlich meine kids bekommen die oft in ihren geschenksäckchen mit, wenn sie an nem fest waren. ich stehle die dann immer ganz unauffällig :D die dinger muss man immer alle auf einmal in den mund stopfen…so schmecken sie am besten
tate
tate | 06.10.2015
9 Antwort
@ClaireM also fleisch ersetze ich durch hülsenfrüchte und gemüse…getreide etc.. ich mag tofu nicht und es soll ja auch nicht so gesund sein. ansonsten packe ch beim grillen immer ziegenkäse, zucchini oder auberginen auf den grill. was die nährstoffe angeht, findet man in vielen dingen einiges mehr an nährstoffen als in fleisch und co. ich esse ab und zu fisch wegen dem jod…aber da achte ich drauf, dass es fisch ist der nicht vom aussterben bedroht ist…wie der thunfisch z.b.! der konsum von thunfisch ist echt krass und der restbestand liegt noch bei 10%. eigentlich esse ich fisch vorallem im urlaub im herbst…frisch aus dem adriatischen mehr gefischt. in letzter zeit habe ich aber auch mühe mit fischessen. man kann jod gut durch algenpräparate ersetzen. ich hab rotalgen zuhause…schmecken zum kotzen, erfüllen aber hoffentlich ihren zweck :D jod in salz etc. ist ja bekanntlich nicht das wahre. wir kaufen unsere sachen bei alnatura…haben dort unsere produkte gefunden. meist demeter. obst und gemüse kaufen wir aber nicht dort, weil die oft eingeflogen werden und da kann ich nicht dahinter stehen. zwiebeln aus ägypten… paprika aus israel…no way! im sommer gibt es auch mehr regionale produkte. aber gemüse und obst kaufen wir im bauernladen. manchmal dauert es lange bis man für sich die locations gefunden hat zum einkaufen. und auch wir haben immer wieder gewechselt…aber wenn man mal was gefunden hat, was seinen kriterien entspricht ist das super. auch was die preise angeht, hat man anfangs noch enorm das gefühl dass alles VIEL teurer ist. da gewöhnt man sich aber dran…es ist auch ein anderes einkaufen wenn ich vergleiche zu früher. man kauft bewusster ein. und NIX landet im abfall. ich plane das einkaufen auch besser und koche nicht mehr so übermässig viel, weil ich angst habe jemand könnte verhungern ;-)
tate
tate | 06.10.2015
10 Antwort
Um ehrlich zu sein, hat mich das Thema Fleisch in Bezug auf Bio nie wirklich interessiert, weil ich weder Fleisch, noch Wurst esse. Hat Nichts mit überzeugtem Vegetarier zu tun, sondern einfach, dass ich nix dran finde und ich weiß, was in Wurst Alles drin ist ;) Daher kann ich dazu nicht viel sagen. Wie gesagt Hülsenfrüchte sind ne gute Alternative in Bezug auf die Nährstoffe und natürlich Fisch. Da geh' ich aber auch mit tate mit. Informieren, welche Fische überfischt sind und nix aus der Zucht, weil die mit Antibiotika und co. gepeppelt werden. Wir kommen nun aus ner Kleinstadt und da findet sich hier und dort immer ein Obst- und Gemüsebauer, der auch nicht zu überteuert verkauft. Kartoffeln kann man auch prima auf dem Balkon anbauen ^^ Im Sommer auch Erdbeeren. Wovon ich abrate, ist zB "Rewe Regional". Ein ganz großer Witz, sehr undurchsichtig und wenn ich bedenke, dass Karotten den ganzen Winter über gelagert werden, ist das 1. nicht gesund, was da auf den Teller kommt und 2. der Platz und Strom, der für die Massen an Lebensmittel rausgeschleudert wird, ist auch wieder nicht umweltbewusst. Du merkst schon, dass das Thema wirklich sehr umfassend und undurchsichtig ist. Hoffentlich verlierst nicht gleich die Nerven ;)
xxWillowXx
xxWillowXx | 06.10.2015
11 Antwort
Hallo Claire, es gibt Biobauern, die regionale Kisten mit Obst und Gemüse zu dir nach Hause liefern ... ansonsten schau mal im Netz wo in deiner naehe Bauernmarkt ist @Tate ich find toll, dass deine Kinder Fleisch und Fisch essen "dürfen" ...
Mamita2011
Mamita2011 | 06.10.2015
12 Antwort
@tate boah gemein, hier in bei uns gibts die nicht. Meine Mama schickt sie mir immer un Großpacks zu, aber leider leider, halten die nicht lange. Das ist auch meine Große Sünde, ... die kann man nicht einzeln essen, sondern müssen alle aufeinmal sein ... meine Kids mögen die ja nicht ... *freu*
keisimaileen
keisimaileen | 06.10.2015
13 Antwort
@keisimaileen bei uns kriegst du die üüüüberall guck mal…du kannst die sogar online bestellen in riesenpacks :-) https://www.sweets-online.com/brauseartikel/fizzers-roellchen-bonbon-250-stueck/a-2491/
tate
tate | 06.10.2015
14 Antwort
@Mamita2011 danke :-) ich finde halt sie sollen selber entscheiden. sie essen aber alle nicht so viel von sich aus… und zwei meiner kinder essen gar kein fleisch. aber zu weihnachten wurde letzt von den andern zweien ne gans gewünscht :D mal sehen wie wir das anstellen werden. so ne richtige biologisch aufgezogene gans kostet schon mal über 100 euro und so nen ganzen vogel habe ich schon lange nicht mehr in den ofen geschoben… wahrscheinlich muss dann mein mann übernehmen ;-)
tate
tate | 06.10.2015
15 Antwort
@tate ohweh, ... da siehste mal wieder ... soweit habe ich noch gar nicht gedacht, die im Internet zu bestellen. Vielleicht auch besser so, ... sonst ist das ganze fitness training umsonst gewesen ...
keisimaileen
keisimaileen | 06.10.2015
16 Antwort
@keisimaileen hahaha…also ganz schnell wieder vergessen
tate
tate | 06.10.2015
17 Antwort
@Tate Gute Einstellung ich hab immer Wurstbrötchen für nen Klassenkameraden gekauft und versteckt, da ihm Fleisch und Wurst von Zuhause verboten wurde : ( das mit der Gans Kriegsteilnehmer schon hin, mit Nen Guten Kochbuch hihi
Mamita2011
Mamita2011 | 07.10.2015
18 Antwort
Ahm sollte hissn das mit der Ganz kriegst schon hin hihihi
Mamita2011
Mamita2011 | 07.10.2015
19 Antwort
@Mamita2011 das rezept für die gans ist nicht das problem :D eher der gedanke nen vogel in die röhre zu schieben. meine ansicht und mein gefühl hat sich diesbezüglich halt verändert innerlich…deshalb gebe ich diese aufgabe dann lieber an meinen mann ab ;-)
tate
tate | 07.10.2015
20 Antwort
Liebe @tata, Liebe xxWillowXx, ihr habt mir wirklich mit euren Antworten sehr weitergeholfen und mir eine ganz neue Sichtweise gegeben. Ich werde mich mal auf die Suche begeben um unser Zuhause herum und nach vor allem regionalen Lebensmittel Ausschau halten. In Sachen Fisch bin ich auch sehr vorsichtig. Ich Teile z.B. deine Meinung Tate, dass Thunfisch ein absoluten NoGo ist, wenn man auch nur mal eine Sekunde nachgedacht hat. Es ist unglaublich wie viele Möglichkeiten es gibt, bestimmte Nährstoffe in Lebensmitteln zu ersetzten, ich hatte ja echt keine Ahnung Vielen Dank für eure ausgiebigen Antworten, alleine dafür hat sich der Beitritt ins Forum schon gelohnt :-) Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2015

ERFAHRE MEHR:

Antibiotika in der Schwangerschaft
16.06.2016 | 9 Antworten
Kiwi in der schwangerschaft
21.01.2015 | 6 Antworten
Ist HiPP vertrauenswürdig
13.02.2013 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading