Nackenfaltenmessung 3.26 mm

janettfemei84
janettfemei84
18.06.2014 | 11 Antworten
Hallo ich bin 30 Jahre alt und zum ersten mal schwanger , mein Freund und ich haben uns entschieden eine NT untersuchen zu machen . Beim meinem FA kam ein wer von 2, 6 mm raus . Er schickte mich dann in eine Klinik , da kam ein wert vom 3, 26 mm raus ... Die Ärztin riet mir zu keiner Blutuntersuchung sondern gleich zu einer FU ... ich bin völlig durcheinander und nur noch am weinen... was soll ich machen ??? Habt Ihr irgendwelche Erfahrungen gemacht die mir weiterhelfen können ???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@janettfemei84 Das ist eine gute Entscheidung. Die FU kann man immer noch machen, wenn der Bluttest auffällig ist. Aber ich hab ein gutes Gefühl :). Ich wünsch euch alles Gute. Vielleicht hältst du uns auf dem Laufenden, was der Bluttest ergeben hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2014
10 Antwort
@Maulende-Myrthe Ich gebe dir vollkommen recht ich habe mich auch schon gewundert warum mein Arzt es erst so spät macht normal ist es in der 11-12 ssw... die Ärztin die die zweite Messung gemacht hat meinte Blut abnehmen bringt nichts da mein Adjustiertes Risiko bei 1:36 ist... Mein Freund und ich haben uns jetzt für den Harmony Test entschieden da wird Blut abgenommen und ins Labor gebracht um die Stammzellen des Kindes zu untersuchen auf Trisumie 21 , 13 und 18 dieser Test kostet 500€ ist aber im Gegensatz zu FU ungefährlich ....
janettfemei84
janettfemei84 | 18.06.2014
9 Antwort
Ende der 13. SSW ist die Nackenfaltenmessung sehr spät. Mein Arzt hat damals gemeint, dass die Messungen immer weniger aussagekräftig ist, je später man misst. Als dein Arzt gemessen hat mit der 2, 6 mm, da war es vermutlich in der Zeit und da ist die Nackenfalte nur etwas breiter. Ende der 13. SSW kann sich der Wert eben schon stark erhöht haben, denn sofort nach der 13. Woche füllt sich die Nackenfalte mit Flüssigkeit und eine Messung ist nicht mehr relevant bzw. aussagekräftig. Da sich zudem noch die Babys unterschiedlich entwickeln, ist es einfach Ende der 13. SSW reichlich spät, um überhaupt noch eine Messung zu machen, die überhaupt was aussagt. Mein Arzt würde den Kopf schütteln. Ich würde versuchen, jetzt erst mal ruhig zu bleiben, so gut es geht und vor allem positiv zu denken, und nicht schon jetzt in Panik zu verfallen. Das bringt dich jetzt überhaupt nicht weiter. Außerdem ist die Nackenfalte nur EIN Softmarker für eine Trisomie. Mehr als ein Viertel der Fälle, bei denen eine zu breite Nackenfalte gemessen wurde, kommen gesund auf die Welt. Nimm den Faktor noch hinzu, dass die Messung kurz vor knapp war. Die Wahrscheinlichkeit, dass alles gut ist, ist hoch. Warum die Ärztin keinen Bluttest machen will, ist mir ein Rätsel. Ich würde eventuell eine zweite Meinung einholen, was das betrifft. Aber die größere Sicherheit bietet natürlich eine FU. Die Frage ist, was macht ihr, wenn diese FU zeigt, dass wahrscheinlich eine Trisomie vorliegt. Darüber solltet ihr euch schnell klar werden, bei allem positiven Denken. Ich wünsche euch nur das Beste!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2014
8 Antwort
Warum sollst du keine Blutuntersuchung machen lassen? Das gehört doch eh zur nt finde das doch wirklich komisch. Bei mir war die Messung ok aber die Blutwerte nicht. Mir riet kein Arzt zur fu. Ich bekam eine Überweisung zur feindiagnostik Noch dazu ist diese Untersuchung ja ein Ultraschall und da kommen nicht selten messfehler vor. Was du nun machst kann dir keiner sagen, aber ich würde noch die werte vom Blut abwarten. Wenn da auch was nicht stimmt feinDiagnostik und erst dann würde ich wenn überhaupt eine fu in Betracht ziehen.
Jacky220789
Jacky220789 | 18.06.2014
7 Antwort
nun, die Ärztin brauch sich blos ein bissel mit dem abmessen vertun und schon hat man ein falsches ergebiss , das als Hintergrund wissen hat mich von dieser FU abgehlten. im Endeffekt musst du es endscheiden, wir könn Dir nur sagen was wir selber gehtan haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2014
6 Antwort
Wenn Du das Baby gekommen möchtest egal obs nu nicht ganz der Norm entspricht würde ich keine weitere Zusatz Untersuchung machen, da geht's auch oft um Geld, die die Ärzte für diese Untersuchungen bekommen.Lass Dich nicht verrückt machen, es sind Risiko-Wahrscheinlichkeitsrechnungen und keine Diagnose. Der ET muss auch korrekt bestimmt sein, sonst kann es zu falsch positiven Ergebnissen führen. Sollte nur ein Gedankenanstoß sein.... Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2014
5 Antwort
Ich bin ab morgen in der 14 ssw .... für mich ist es nur so schwierig da man bei einer FU das Kind verlieren kann und ich mir dann denke ich mache die FU verliere das Kind und bekomme aber dann das Ergebnis das mein Baby gesund War ich könnte damit nie leben .... die Untersuchung War heute wo der NT wert von 3, 26 mm festgestellt wurde
janettfemei84
janettfemei84 | 18.06.2014
4 Antwort
Bei einer Freundin war es ähnlich und ein gesundes Baby ist zur Welt gekommen !!! Welche Woche bist du denn ??
Anne273
Anne273 | 18.06.2014
3 Antwort
Die Frage ist, was würdest du tun, wenn das Kind nicht ganz "der Norm" entspricht? Wichtig für mich wären wohl vor allem nicht überlebensfähige Organschäden, Herzfehler, Trisomie 13, 18 usw. Das kann man soweit ich weiß auch ziemlich sicher mit einem Feinultraschall etwas später feststellen/ausschließen, auch das mit den Trisomien, aber ich bin mir nicht ganz sicher. Wann genau in der SS wurde die Messung vor genommen?
Zypta
Zypta | 18.06.2014
2 Antwort
@Aurora39 Das ist es ja was mich so verunsichert weil eine FU nicht ganz ungefährlich ist ... ich möchte es eigentlich nicht machen jedoch hat mich die Ärztin im Krankenhaus ziemlich verunsichert und jetzt habe ich Angst das ich kein gesundes Kind bekomme ... die Ärztin meinte es ist eine Wahrscheinlichkeit von 1:35 ... Meine Schwester hat auch mit 30 ihr erstes Kind bekommen und dies ist kerngesund ... ich bereue diese Untersuchung wahnsinnig
janettfemei84
janettfemei84 | 18.06.2014
1 Antwort
Ich bin noch mal mit 34 j. ss geworden, auch ich sollte ne FW Untersuchung machen, hab ich aber nicht, das sind alles keine 100% aussagekräftigen werte, ich finde es immer furchtbar, wenn Ärzte gerade erst-ss so verunsichern. Die frage ist doch ob Du es dann im fall der fälle nicht gekommen möchtest, ausserdem ist diese Untersuchung nicht ungefährlich fürs Baby.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2014

ERFAHRE MEHR:

Nackenfaltenmessung Ja oder Nein?
09.04.2013 | 24 Antworten
Kosten für Nackenfaltenmessung
15.01.2013 | 31 Antworten
Nackenfaltenmessung.Sinnvoll?
13.10.2012 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading