Probleme beim Kartoffeln einfrieren!

himpelchen
himpelchen
07.10.2010 | 8 Antworten
Hallo,
ich habe letzt für meine Tochter Essen gekocht Karotte mit Kartoffel und gleich auch ein bißchen mehr zum einfrieren. Es war ein richtig schöner Brei. Ein paar Tage später, habe ich dann eine Portion wieder rausgeholt und auftauen lassen. Als ich es dann erwärmen wollte, war es kein Brei. Der Brei war richtig mit Stücke und es war ganz viel Wasser drin. Habe es auch mit Zuccini und Fenchel probiert immer das gleiche. Habt ihr auch solche Probleme mit der Kartoffel. Habe vor 2 Jahren auch für meinen Sohn gekocht und da gab es keine Probleme. Und nun bekommt sie immer Gläschen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Kartoffeln kann man doch
doch gar nicht einfrieren. Der wassergahalt ist viel zu hoch...entsprechend schmecken sie dann auch.
susepuse
susepuse | 08.10.2010
7 Antwort
@himpelchen
die Kartoffeln vom letzten Winter sind doch schon gar nicht mehr im Handel. Oder doch? Ich hab immer Biokartoffeln da, festkochende. Hatte bislang nie Probleme, auch nicht mit dem Zucchini-Karotten-Kartoffelbrei. Hab den brei allerdings größtenteils täglich frisch zubereitet. lg
Klaerchen09
Klaerchen09 | 07.10.2010
6 Antwort
@Schnubbie
Hallo! Habe es mit jedem Gemüse, Karotte, Fenchel, Zucchini.
himpelchen
himpelchen | 07.10.2010
5 Antwort
@Klaerchen09
hallo, habe ich auch schon ausprobiert, hat aber auch nicht geklappt. Irgendjemand sagte letzt zu mir, das das wohl an den Kartoffeln liegt, weil der Winter so kalt und das Frühjahr so nass war. Nun wollte ich gerne mal hören ob noch jemand so´ne Probleme hat.
himpelchen
himpelchen | 07.10.2010
4 Antwort
hallo
scheint von der Kartoffel abzuhängen. Friere auch immer Portionen ein und hatte beim letzten Mal ein paar Probleme. Man konnte es zwar essen, aber die Kartoffeln waren von der Konsistenz nicht mehr so toll... LG
kaeferlein1
kaeferlein1 | 07.10.2010
3 Antwort
ich hab immer gleich 10 portionen gemacht
hatte nie probleme... hab es einfach 1 abend vorher raus geholt. manhcmal hab ich etwas wasser zugießen müssen. nur mein zuccini-kartoffelbrei der war ne katastrophe......... immer wässrig ohne ende...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
2 Antwort
ich hab auch
hin und wieder Brei eingefroren. Beim Auftauen gab es auch mit Kartoffel im Brei keine Probleme. Am besten du lässt den Brei über Nacht langsam im Kühlschrank auftauen und erwärmst ihn anschließend im Wasserbad oder direkt im Topf, dort wird er auch wieder cremig. lg
Klaerchen09
Klaerchen09 | 07.10.2010
1 Antwort
ich habe nie
was eingefroren.meine tochter hat von anfang an bei uns mit gegessen.natürlich nur das was sie durfte.bei uns gibt es fast immer kartoffeln, irgendein gemüse und fleisch/fisch. gläschen gab es nur wenn es schnell gehen mußte oder wir mal was aßen was sie gar nicht essen konnte
florabini
florabini | 07.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Obstbrei einfrieren in Gläschen?
14.09.2014 | 9 Antworten
Linseneintopf einfrieren?
01.01.2013 | 12 Antworten
einfrieren auf vorrat
04.10.2012 | 2 Antworten
rohes Rindsfleisch einfrieren?
27.09.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading