ich nochma! bitte will wenn morgen alles besser ist

rainbows08
rainbows08
25.04.2009 | 13 Antworten
mit brei angfangen, habe leider nur eine antwort bekommen..
mit was habt ihr angefangen zuzufüttern und wie lange seit iht bei einer sorte geblieben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Hallo
Einen schönen guten Abend. Ich bin doppelte Mami und habe es bei beiden Kindern folgendermaßen gemacht. Als allererstes habe ich die Mittagsmilch mit purem Karottenbrei ersetzt. Habe ca. 4 mittelgroße Karotten angekocht Apfel kann das Essen versüßen und schmackhaft machen , habe auch nie Salz oder Butter geschweige denn sonstige Gewürze zugetan. Nach ca. Eineinhalb Wochen habe ich als zweites die Frühstücksmilch mit einem frisch gemixtem Obstbrei ersetzt. Zum Anfang einfach eine Banane gequetscht und hab dann auch ziemlich schnell mal mit Erdbeere gemischt, sie hat es geliebt. Aber auch Honigmelone, Mango, Apfel, Beeren , u. v. a. haben sie alles gut vertragen. Hier musste ich auch nicht mehr zustillen....;-D Dann nach zwei Wochen habe ich abends auch einen Obstbrei gemacht dazu habe ich aber abwechselnd mal einen in Wassergetränkten Zwieback, zwei bis drei kleine Bio-Kinderkekse, Hirse oder Haferflocken.... Die Zwischenmahlzeiten nach Gefühl während dieser Zeit mit frischem Saft oder Tee + Obst ersetzen. Fleisch für Babys bekommen....oder manchmal bekommt man dort auch Fischzutat..... So habe ich es gemacht, mit ein paar Tips von meiner Hebamme und rein aus dem Mutterinstinkt.....Das ergibt sich von selbst und ich denke das es auch bei jedem anders ist..... Ich hoffe du hattest somit ein paar Anregungen und wünsche dir viel Spaß beim Füttern...... und ein schönes Wochenende für dich und deine Familie. Lieben Gruß
hohlin
hohlin | 25.04.2009
12 Antwort
Guten Abend!
Ich habe mit Pastinake angefangen, weil von Karotten können die süßen Kleinen leicht Verstopfung kriegen. Dann hab ich so nache einer Woche Pastinake mit Kartoffel gegeben. Und nach 3 Tagen hab ich dann mal Karotten probiert, aber die haben sie nicht so gern gemocht. Deshalb hab ich dann mit Obst weitergemacht, Milder Apfel mal 3 Tage dann mal wieder Pastinake mit Kartoffel 3 Tage dann 3 Tage Williamsbirne. Dann hab ich angefangen selbst zu kochen und vom selbstgekochten haben sie dann sogar Karotten gegessen. Dann hab ich auch schon Fleisch reingemacht, Hühnchen oder Pute. Guten Appetit. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009
11 Antwort
hi
also wenn du mit einem gemüse gläschen anfängst was zu empfehlen ist kannst du karotte oder pastinake am besten nehmen und dann eine woche später kartoffeln dazu und noch eine woche später fleisch dazu und dann kannst du auch andere gemüse sorten nehmen wo auch bereits fleisch und kartoffeln drin ist
bebiieone
bebiieone | 25.04.2009
10 Antwort
mit
zuchini habe angefangen.... die komerziellen hersteller empfehlen möhren wegen dem süssen geschmack die ernährungswischaftler empfehlen mit kürbis-gewächsen, also zuchini oder kürbis, pastinaken sind auch empfehlenswert und bleiben soll ma ca 4 wochen .... damit die kleinen den geschmack gut kennenlernen keine sorge langweilig wirds es nicht, denn sie haben monatelang milch getrunken und denen ist net langweilig geworden nach vier wochen habe dann kartoffel dazugegeben, also zuchinni kartoffel, dann kartoffel fenchel, dann fenchel kürbis usw...... und wieviel am anfang, wirst du sehen, meiner hat die 200g zuchini verputzt, aber ein paar schlucke milch mussten dazwischen sein....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009
9 Antwort
Meine Hebamme empfahl...
1 woche zB karotte oder williams christ birne, aber du musst ein und das selbe jeden tag füttern also jeden tag ein gläschen karotte zum Beispiel. Ich hab auch eine Woche das gleich gefütter und in der 2 hab ich einfach nur 3 tage dasselbe gegeben und danach hab ich 3 tage wieder ne neue sorte angefangen, als er dann so 1 Monat gläschen bekam, hab ich ihn zb heute gemüse, morgen obst, übermorgen menü, und dann am nächsten tag wieder gemüse, dann obst, dann menü usw. Mein Arzt meinte, wenn meiner das verträgt ist es ok. Und er hats gottsei dank vertragen. Meine Ernährungsberaterin war davon nicht überzeugt, sie meinte ich müsste immer 1 Woche eine sorte nehmen in der 2 kann ich dann varieren mit dem aus der 1 woche und in der 3 woche kann ich varieren mit 1 oder 2 woche. Aber das ist eigentlich blöd, weil du die gläschen innerhalb von 3 tagen aufgebraucht haben musst und so nur verluste hast. Denn dann hast du 2 gläser auf, und kannst beide nach 3 tagen wegschmeißen. Habe es dann meinen KA erzählt, der meinte wozu wieder so umstellen, das er jede woche dasselbe isst. Er ist wohl auf, ihm fehlt nix also sähe er keine probleme für mich es weiterhin so zu machen. Inzwischen ist mein kleiner schon 1 Jahr alt. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 25.04.2009
8 Antwort
Hallo,
ich bin mit Möhren angefangen, erst mal so ein zwei Löffel, hab es dann immer langsam gesteigert, bis mittags das die komplette Mahlzeit war.Dann hab ich Möhren mit ner Kartoffel gegeben, das ca.14 Tage lang.Dann langsam auch mal nachmittags ne Banane, u.s.w...Wünsche Dir viel Spaß und viel Freude beim Essen lernen mit Deinem Zwerg...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009
7 Antwort
Hallo
meine wollten beide keine mören oder so essen, hab dann mit fruchtgläschen versucht und die haben sie geliebt. bin dann aber ziemlich schnell umgestiegen auf gläschen mit fleisch, ab den ersten zähnchen wollten beide sehr schnell was zum beissen haben :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009
6 Antwort
mit zuccini
ja und eben jede tag ein paar löffel mehr und dann eben nach ca 1 woche was neues hinzu
Taylor7
Taylor7 | 25.04.2009
5 Antwort
beikost
hallo also ich habe bei meinem kleinen mit möhrenbrei angefangen hab das so ca. 1 woche gegeben und dann kartoffeln dazu 1 woche später fleisch! LG Schneidi
Schneidi_2001
Schneidi_2001 | 25.04.2009
4 Antwort
hallo
ich habe mit pastinaken angefangen und die ihm 2 wochen so gegeben und dann mit kartoffeln, später habe ich dann noch fleisch zu getan, dann bin ich auf möhren umgestiegen hat auch alles suoer geklappt. lg
Engel2050
Engel2050 | 25.04.2009
3 Antwort
...
guck mal auf die hipp seite. die haben da einen ernährungsplan der ist voll gut. habe mit 4 monaten langsam angefangen. die erklären das dort sehr gut. so habe ich das auch gemacht und mein schlumpf ist jetzt 10 monate alt. der isst fast alles :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009
2 Antwort
....
... wenige Löffel Möhre... selbergekocht... jeden Tag ein zei Löffel mehr... Als das dann lief habe ich Kartoffel mit diversem Gemüse ausprobiert...
herbi2103
herbi2103 | 25.04.2009
1 Antwort
anfang beikost
also wir haben es mit möhren versucht aber war kein rankommen da hab cih von ner freundin den tipp bekommen gleich was mit fleisch zu nehemn ab vierten monat und zack das gläschen war leer eric ist sowieso wie sien vater es MUSS fleisch dabei sein es gibt zwar die "regel" mitmöhren und so anzufangen aber ist ja bei jedem anders und auch wenn dein würmchen fieber hat du wirst ja sehen obs angenommen wird oder nicht denn auch wir essen ja trotzdem wenn wir krank sind nur halt malmehr oder weniger lg claudi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Was ist besser Zestica oder Pre-Seed?
21.01.2014 | 4 Antworten
Wird immer besser..
10.11.2012 | 21 Antworten
besser schwanger werden im Winter?
24.07.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading