Patentante

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.05.2008 | 7 Antworten
hallo,
ich soll von meinem neffen die patentante werden hab aber keine ahnung was ich dan für aufgaben und pflichten habe.
wer weiß mehr und kann mir antworten?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Patentante
Ich selbst habe bereits 3 Patenkinder! Die 2 Großen sind bereits 9 Jahre, allerdings wurde jan mit 1 Jahr getauft, da war ich 17 und Juliana erst dieses Jahr im April. Das 3. Patenkind wird dieses Jahr 2!! Die Eltern wollen nur eine Sache von mir, dass ich für ihre Kinder da bin in guten wie in schlechten Zeiten. Es geht nicht um Geld oder, dass ich mit ihnen jede Woche Ausflüge mache, die viel kosten. Wenn die Kiddis ein Problem haben oder auch die Eltern mal Hilfe brauchen, wie jemand, der mal ne Nacht die Kinder nimmt oder einfach Schwierigkeiten mit was anderem haben, bin ich immer für sie da und das wissen meine Patenkinder, wie die Eltern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.05.2008
6 Antwort
meine meinung
wegen paten ist folgende. sie sollten dinge tun die man selber nicht so oft tut. aber da ich kein materieller mensch bin steht für mich auch die beziehung zum kind ganz oben. mein patenkind 18 jahre alt, erzählt mir dinge die sie ihrer mutter nicht anvertraut. es können aber auch mal teure dinge sein wie zuzahlung für die ersten schuhe oder später fahrrad oder so. wo ich garnichts von halte ist dieses monatliche geld auf ein sparbuch oder so.ausserdem wer kann sich das noch leisten. aber so ab und an mal einen kleinen extrawunsch finde ich ok oder habe es auch so gemacht. einfach auch mal was persönliches nicht nur da haste geld kauf was. ist doch toll das patenkind mal mit zum einkaufsbummel nehmen oder ein eis essen gehen oder oder oder...
shorty66
shorty66 | 26.05.2008
5 Antwort
hallo fast patentante
das ist bei jeder familie verschieden. ich habe meine freundin damals direkt gefragt als ich patentante werden sollte von ihrer tochter. habe gefragt was sie von mir erwartet oder was sie sich wünscht, etc. waren ganz schnell der gleichen meinung. habe mitlerweile zwei patenkinder. können mit ehren sorgen und nöten zu mir kommen und wenn sie wollen auch mal bei uns schlafen oder ich nehme sie mit wenns in den freizeitpark geht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.05.2008
4 Antwort
Kann mich..
meiner Vorrednerin nur anschließen. Das Wichtigste ist dass die Patentante einen guten Kontakt zu Deinem Kind aufbauen kann und zu jeder Zeit bereit ist für es da zu sein wenn es Kummer, Sorgen hat oder einfach gebraucht wird oder mit den Eltern mal etwas passieren sollte.
Leya1973
Leya1973 | 26.05.2008
3 Antwort
das finde ich auch
Bin der gleichen Meinung wie Annika. Zusätzlich finde ich: EINFACH LIEB HABEN UND DA SEIN WENN ER DICH BRAUCHT
bshtop
bshtop | 26.05.2008
2 Antwort
........
möchtest du allerdings dass dein kind ..im falle dir was passiert ..dann von den paten aufgezogen wird.. musst du das schon vorher angeben.... es ist nicht mehr so dass die kleinen automatischen zu nem paten kommen.. eigentlich ist der pate dafür da um die eltern bei der erziehung im glauben zu unterstützen und für das kind da zu sein wenn es nen ansprechpartner brauch.. lg tina
Zoey
Zoey | 26.05.2008
1 Antwort
Also in aller erster Linie solltest du eine Bezugsperson für das Kind werden
es sollte dich gut kennen und ich "verlang" auch von den paten unseres Sohnes das sie sich in und wieder um ihn kümmern mit ihn in den Zoo fahren oder so, damit die sich einfach auch sehr gut kennen lernen! Die alte Idee hinter einer Patenschaft ist die, das wenn die Eltern versterben sich die Paten um das Kind kümmern als wär es ein eigenes
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 26.05.2008

ERFAHRE MEHR:

patentante zutragen lassen?
04.03.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading