An wen muss/kann ich mich wenden?

Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen
13.08.2019 | 17 Antworten
In unserer Gegend wurde eine neue Schule und dazu nun auch Kreisverkehr gebaut. Vorher war da einfach nur eine Kurve, die nach recht verlief. Fuhr man links, kam man zu einem Sportplatz. An sich eine recht ruhige Gegend und 30er Zone. Da aber genau gegenüber die Kita ist, ist morgens und natürlich auch nachmittags zu den Abholzeiten relativ viel Verkehr.

Nun zum Problem. Zum Nachmittag hin treffen sich in diesem Kreisverkehr nun lauter Kinder mit ihren Rollern und Fahrrädern. Sie stehen auf der Insel im KV, aber auch auf der Straße und fahren da eben herum. Gestern musste ich schon ek mal stark bremsen, weil eines von den Kindern immer noch nicht von der Straße runter war. Natürlich bremst man vorher und schaut, aber ich finde das echt ziemlich gefährlich und auch völlig ungeeignet, um da Fahrrad und Roller zu fahren. Zudem stresst es mich auch sehr, wenn man da lauter Halbstarke hat, die erstmal eine Weile brauchen um von der Straße runterzukommen und einen dann auch noch frech angrinsen, weil man schon hupt (der eine hat es gestern einfach nicht gemerkt, dass da ein Auto einfahren wollte).

Möglich dass ich zu empfindlich bin, aber ich finde es einfach echt gefährlich und nervig.

An wen müsste ich mich da wenden, damit da jemand mal ein Auge drauf wirft und sich, wenn es sein muss auch darum kümmert, dass die Kinder sich einen anderen Platz suchen und nicht mehr den Kreisverkehr blockieren und sich selbst gefährden?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
An den Bürgermeister und Stadtrat
Phoebs
Phoebs | 13.08.2019
2 Antwort
Polizei und/ oder Ordnungsamt
gina87
gina87 | 13.08.2019
3 Antwort
ist da 30 ? dann haben wohl die Kinder Vorfahrt und als Autofahrer, muss man immer bremsbereit sein
eniswiss
eniswiss | 13.08.2019
4 Antwort
@eniswiss Blödsinn. Nur weil 30 ist, hat nicht automatisch der Fußgänger vorfahrt. Die haben sich genau so an die StVO zu halten und auf der Straße zu stehen und den Verkehr zu blockieren, ist gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr. An die Stadt wenden, ordnungsamt. Wenn es zu bunt wird, anzeigen gegen unbekannt stellen. Irgendwann wendet sich dann nämlich auch die Polizei an die Stadt. Gefährdenansprachen in Schulen erbitten usw. Leider mahlen die Mühlen sehr langsam.
xxWillowXx
xxWillowXx | 13.08.2019
5 Antwort
@eniswiss ? Hä? Das ist doch keine Spielstraße und auch kein Zebrastreifen, sondern ein Kreisverkehr. Natürlich muss man bremsbereit sein, aber das allgemein und dennoch kann es mal passieren, dass jemand sie doch übersieht. Wenn ich da mal an die Reaktionsfähigkeit der Fahrzeugführer Ü70 denke ... ich kann mich ja auch nicht mitten auf die Autobahn stellen und erwarten, dass ich das überlebe, kur weil man immer bremsbereit sein soll. 30er Zone ist KEINE Spielstraße und ein Kreisverkehr schon mal gar nicht!
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 13.08.2019
6 Antwort
@weidenkätzchen Reg dich nicht über sie auf, das bringt nix;) Du kannst nur das was xxWillowXx und ich geschrieben haben
Phoebs
Phoebs | 13.08.2019
7 Antwort
@Phoebs Ich weiss, ich weiss ... :-) Ok, dann werde ich mal gleich schauen, ob ich da noch jemanden erreiche per Mail oder so.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 13.08.2019
8 Antwort
Gut:) Ich würde da persönlich auftauchen, mit Mails erreicht man bei denen nichts
Phoebs
Phoebs | 13.08.2019
9 Antwort
@Phoebs Ach Mensch, jetzt habe ich gerade so schön eine ausformuliert ... Persönlich ist aufgrund von Zeitmangel und der Tatsache, dass bei uns das Stadthaus nicht gerade die kundenfreundlichsten Öffnungszeiten hat, eher suboptimal. Ich würde sonst morgen nochmal anrufen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 13.08.2019
10 Antwort
Kannst ja trotzdem hinschicken Nur lesen die kaum welche bis keine Ach so Ja, anrufen kannst du zusätzlich versuchen Behörden tun nicht immer was, nur selten, das ist das Problem
Phoebs
Phoebs | 13.08.2019
11 Antwort
Mann kann aber auch Glück haben
Phoebs
Phoebs | 13.08.2019
12 Antwort
Ordnungsamt / Bürgermeisteramt ...
130608
130608 | 13.08.2019
13 Antwort
Kurze Info: habe heute eine Email bekommen und es soll sich darum gekümmert werden. Na, dann mal schauen ... :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.08.2019
14 Antwort
Hast ja Glück gehabt:)
Phoebs
Phoebs | 14.08.2019
15 Antwort
an die eltern. die sind dafür verantwortlich wo ihre kinder spielen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.08.2019
16 Antwort
@Sabi77 Ja, an sich ein richtiger Gedanke. Nur stehen die Eltern nicht gerade daneben und freiwillig wird mir sicher keines der Kinder die Telefonnummer oder den Namen der Eltern geben. Zumal ich es nicht als meine Aufgabe empfinde, sämtliche Eltern über deren Verantwortung für das Fehlverhalten ihrer Kinder zu belehren. :-/
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.08.2019
17 Antwort
Es gibt in vielen Städten oft Bürgersprechstunden oder bestimmte Termine, wo Bürger solche Anliegen wie Du es jetzt hast persönlich vorbringen können. Anrufen bringt da nicht wirklich etwas, da Du ja da höchstwahrscheinlich nicht den zuständigen Sachbearbeiter zu sprechen bekommst sondern meist nur die Zentrale, ein Vorzimmer oder die Info. Oft wird es dann gar nicht erst weitergegeben. Genauso wenig bringt eine E-Mail. Die werden wie Phoebs schon schrieb, selten gelesen. Oft kommt dann nur die automatische Benachrichtigung, daß man sich drum kümmert bzw. daß man es zur Kenntnis genommen hat. Das war es dann meistens auch. Wenn Du etwas an die Stadt schreiben möchtest, dann am besten einen "richtigen" Brief per Einschreiben mit Rückschein. Am besten dann auch schon mal vielleicht mit mehreren Unterschriften, so daß man sieht, daß sich nicht nur einer "beschwert", sondern daß es ein Anliegen ist, was viele in der Stadt betrifft und viele es auch sehr wichtig finden, daß hier mal etwas gemacht werden sollte. Je mehr, desto besser. Oder hör Dich mal um, ob es einen Initiative bei Euch gibt, die sich mit solchen Dingen beschäftigt. Bei uns gibt es sowas auch. Diese Leute "sammeln" solche "Beschwerden" und bringen sie dann bei einer Ratssitzung zur Sprache.
babyemily1
babyemily1 | 14.08.2019

ERFAHRE MEHR:

Flaeschen und Sauger wieder verwenden
09.08.2011 | 15 Antworten
Gleitgel verwenden bei Kinderwunsch?
15.11.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading