Keine Frage, Klartext für die Tenniemuttis hier

Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen
27.08.2018 | 20 Antworten
Liebe Jungmuttis, neue Userinnen und die die es noch werden wollen ...
In letzter Zeit taucht sehr verstärkt das Phänomen auf dass sich hier junge Frauen anmelden, um Rat fragen und sich dabei völlig völlig überschätzen.

Seien es junge Mädchen die meinen mit ihrem Freund, den sie erst ein paar Monate kennen ein Baby in die Welt setzen zu müssen (ohne Ausbildung, ohne Geld, ohne Sicherheit ... ),

Seien es Frauen die scheinbar noch nicht mal aus der Pubertät draußen sind und schon keinen anderen Lebensinhalt mehr haben als ein Kind zu kriegen und sich dabei die absurdesten Symptome 3h nach dem GV einbilden und jedes Ziepen überbewerten,

Seien es die Jungmuttis die hier um Erziehungstipps bitten oder Fragen haben wenn es um Themen rund um die Geburt, Schwangerschaft und medizinische Belange haben ...

Was ist denn heutzutage mit euch los? Ihr werdet scheinbar immer respektloser, immer perspektivloser und jedes mal stellt ihr auf stur, wenn man euch die von euch geforderten Ratschläge gibt. Was habt ihr denn für eine Vorstellung vom Leben? Habt ihr im Leben noch nie ein Praktikum gemacht wo ihr euch bemühen musstet? Habt ihr in der Schule nie eine 3 oder 4 bekommen und wurdet nie vom Lehrer ermahnt? Haben eure Eltern euch nie als Vorbild gedient und beigebracht dass man nicht alles geschenkt bekommt im Leben? Ist eure Jungend schon so verbraucht und euer Leben mit 18 gelebt dass ihr sofort ein Kind kriegen müsst um glücklich zu sein? Bedeutet es euch gar nichts wenn eure Kinder durch eure fixen Ideen und eure Ungeduld u.U. Schaden nehmen, permanent zurückstecken müssen und keine Chance haben schon von Anfang an ein stabiles und sicheres Elternhaus vorzufinden?

Ich will hier nicht alle in einen Topf werfen, aber wir haben hier in letzter Zeit so dermaßen viele tennies die dermaßen weit entfernt von der Realität sind, dass ich manchmal das Gefühl habe ihr seid nie Zuhause rausgelassen worden und seid in einer rosa ponyhof-parallelwelt großgeworden. Ihr habt überwiegend keine Ausbildung, denkt aber dass euch die Jobangebote nach der Elternzeit nur so zufliegen und ihr die Ausbildung oder sogar Studium mit links schafft, wenn Oma ab und an mal aufpasst. Ihr denkt dass 1 Jahr Beziehung ein Garant für eine dauerhafte Partnerschaft ist und er euch schon nicht verlassen wird. Deshalb darf er euch auch noch durchfüttern und den Rest erledigt das Amt gern für euch.
Ihr habt keine Erfahrung und wisst trotzdem alles besser. Generation Google, aber selber mal recherchieren ist nicht und wenn dann andere das für euch machen oder ihr Ratschläge bekommt, sind alle doof und haben keine Ahnung. Und wenn dann keine Ausrede von euch zum Ziel führt eure Schnapsidee doch durchzusetzen, werdet ihr frech und trotzig.

Mädels! Wir erzählen euch hier keinen Scheiß oder denken uns was aus. Wenn ihr fragt, dann nehmt euch die Antworten zu Herzen und hört auf euch eure eigene Wahrheit zusammen zu schustern. Nehmt unsere Tips an oder bleibt weg. Es nervt!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Sorry schon mal für die ganzen Rechtschreibfehler. Hab das Korrekturlesen vernachlässigt ... hoffe hier verstehen mich dennoch alle. :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 27.08.2018
2 Antwort
Bravo Weidenkaetzchen! Du sprichst mir echt aus der Seele! Danke schön! *drück Dich*
babyemily1
babyemily1 | 27.08.2018
3 Antwort
@babyemily1 Gerne! Das ist ja nicht mehr zu verantworten was hier einige Teenies vorhaben. Wo sind deren Eltern? Wahrscheinlich selbst gerade erst ende 20, weil jung Mutti werden ja so cool ist. Da kann man so schicke stylische Schnuller und Babytragen kaufen. Ich verstehe es nicht ... :- (
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 27.08.2018
4 Antwort
Ich verstehe es auch nicht. Es gibt soviel was man mit 19 Jahren noch machen kann. Da ist man doch gerade mal vom Alter her volljährig und die Welt steht einem offen. Ich habe hier ein paar Sachen auch mal meinem Mann erzählt. Auch er ist echt entsetzt, wie viele junge Mädels schon direkt mit einem Baby anfangen wollen. Man soll sich in dem Alter doch erstmal selber verwirklichen. Eine Ausbildung machen, Berufserfahrung sammeln, Hobbys nachgehen. Sich in der Welt der Bürokratie zurechtfinden , in Urlaub fahren, eine eigene Wohnung einrichten, das Leben mit dem Freund genießen, mit der Clique weggehen. Einfach erstmal an sich selber denken, bevor man Verantwortung für ein Baby übernimmt. Sie scheinen sich auch ein Baby nur knuffig und süß vorzustellen. Daß es aber auch die Hölle sein kann das wird verdrängt. Durchwachte Nächte, Wäsche- bzw. Bügelberge, Haushalt, Krankheiten, Zahnen, Drei-Monats-Koliken, KiA-Besuche bzgl. U-Untersuchungen, Impfungen, Behördengänge. Diese Dinge belasten dann auch ganz schnell die Partnerschaft, weil beide Partner oft groggy durch den Schlafentzug sind. Man hat kaum noch Zeit für gemeinsame Unternehmungen zu zweit egal welcher Art. Geld ist meistens dann auch kaum da, weil eben in dem jungen Alter entweder noch gar keine Ausbildung gemacht wurde oder man gerade mittendrin ist oder sie wegen der Schwangerschaft sogar abgebrochen wurde. Urlaub wird mit Baby/Kind auch nicht einfacher. Wo Paare dann abends noch einen Cocktail genießen können, sitzen die jungen Eltern im Hotel mit dem Baby und das war´s . Wenn dann die Schulzeit beginnt, geht´s eh nur noch in den Ferien und das wird dann schnell doppelt und dreifach teuer. Dann kommt bei vielen auch noch der Neid auf die Freunde, die noch keine Kinder haben und ihr Leben noch genießen können. Aber was predigen wir Weidenkaetzchen? Wir alten Mamas haben ja eh keine Ahnung! Die jungen Dinger wissen alles besser als wir. Baby´s sind süß. Punkt! Einfach mit 19 Jahren ein Must-Have! Genauso wie Converse-Schuhe und das neueste Shirt aus der Kollektion von Kim Kardashian. Ist einfach hip, ein Baby zu haben in dem Alter. Was dann danach kommt ist egal. Sind ja noch die Großeltern da, die dann einspringen sollen. Teenie-Mama muß ja in die Disco! Pustekuchen! Nicht bei mir! Bin ich froh, daß unsere beiden Großen da anders gestrickt sind! Gott sei dank! Die haben anderes im Kopf als ein Baby!
babyemily1
babyemily1 | 28.08.2018
5 Antwort
Hi , Ich wollte dazu auch noch was sagen.Ich bin damals vor 11 Jahren mit 20 Jahren Schwanger geworden.Damals war es für mich der Schock des Lebens das ich schwanger geworden bin. Ich war damals noch in der Ausbildung musste sie dann unterbrechen / pausieren wegen meines Sohnes.Ich bereue es nicht das ich so früh Mutter geworden bin.Doch wollte ich in diesem Alter noch kein Kind.Es ist nicht cool in dem Alter ein Baby zu bekommen.Und das war es für mich nie.Nur ich habe nie bereut keine Freizeit mehr zu haben. Nur ich möchte nur den jungen Mamis damit sagen , das du gutes Organisationvermögen brauchst um Ausbildung, Kind , Beziehung und Haushalt unter einen Hut zu bringen.Ich war damals Alleinerziehende und es war verdammt schwer.Dennoch habe ich Ausbildung geschafft und jetzt einen neuen Partner der meinen Sohn so liebt wie sein eigenes.Da habe ich aber auch für lange gebraucht den richtigen zu finden.lg
FynnundMama31
FynnundMama31 | 28.08.2018
6 Antwort
@Weidenkaetzchen Ich Stimme dir voll und ganz zu. Mittlerweile wird es ja schon zum Trend jung Mutter zu werden. Ich bin froh das ich alles erst geregelt hab bevor meine Tochter auf die Welt kam. Ausbildung, Berufserfahrung, Haus, Mann usw. Ich glaube mit 19 wäre ich Amok gelaufen mit dem Schlafentzug. Die teenies denken nur noch das Babys nur daliegen undnsüs sind. Meine nicht mal richtig mit schreien los gelegt hat dann war sie auf einmal nicht mehr so süß. Da war meine Nichte dann echt schockiert das Babys auch anders können. Das sollten auch die jungen Ladys mal mitbekommen. Es ist einfach nicht so leicht wie sie meinen. Macht erst eine Ausbildung und lebt euer Leben bevor ihr ein Kind bekommen wollt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2018
7 Antwort
Naja ich bin auch mit 19 schwanger geworden und mit Mitte 20 Mama geworden. Ich habe eine Ausbildung fertig gehabt und auch etwas gearbeitet, was mir auch wirklich Spaß gemacht hat. Und wir hatten es für uns so entschieden, dass wir jung Eltern werden, wir waren auch schon reifer wie andere hier, auch wenn in anderen Augen wir damals genauso Kinder waren ... Dafür können wir in 15Jahren zu zweit die Zeit genießen und zu 2. Urlaub machen etc etc. Das war für uns wichtig
MausiIn
MausiIn | 28.08.2018
8 Antwort
Auch ich bin mit 20 das erste mal Mutter geworden und es war so mit meinem heutigen Mann geplant. Ich kam direkt aus der Ausbildung, war schwanger und habe als meine Tochter acht Monate alt war wieder angefangen Teilzeit zu arbeiten. Meine Tochter war bei einer Tagesmutter und später in Krippe/Kindergarten. Heute ist sie 10 Jahre, geht aufs Gymnasium, ist einließe freundliches, aufgeschlossenes Mädchen. Hat eine kleine Schwester die drei Jahre alt ist, wir ein Haus, zwei Autos, können uns Urlaube leisten usw. Ich denke, nein ich bin mir sicher das unsere Töchter nicht darunter leiden oder gelitten haben, das wir beide wieder arbeiten gegangen sind und sie in der Krippe waren, eher im Gegenteil. Jeden Tag wurden/werden sie um zwei abgeholt, dann ist der Tag ja noch nicht zu Ende. :) Allerdings merkt man schon das man mit 20 noch deutlich jünger, spontaner und nicht ganz so verbissen war wie mit 30. mit unserer großen Tochter sind wir oft spontan am Wochenende in Zoos/Tiergärten nach Hamburg, Berlin oder andere Großstädte gefahren. Mit unserer kleinen jetzt ist es doch nicht mehr so, man denkt schon einmal mehr drüber nach ... also ich bzw. Wir haben es nie bereut so früh ein Kind bekommen zu haben, klar war es nicht leicht, aber wir hatten uns für ein Kind und gegen reisen oder Freizeit entschieden. Diese möchten wir dann eher nutzen wenn die Kids größer. Also es ist keine Leichte Zeit, aber trotzdem eine schöne. Und ich hatte nie das Gefühl was verpasst zu haben.
annika86
annika86 | 28.08.2018
9 Antwort
Ja, man hofft gerne, daß man dann das, was man in den Jahren mit Kind gemacht hat, in den Jahren nacholen kann, wenn die Kinder dann erwachsen sind, Mauslin. Da muß ich Dich dann aber leider enttäuschen. In den meisten Fällen kommt es ganz anders. Ich habe selber schon zwei erwachsene Kinder und zwei im Alter von 6 und 12 Jahren. Man selber ist ja dann auch älter geworden. Und mit "Nacholen" ist da wirklich nichts mehr. Die Zeit ist vorbei! Es kommt immer wieder etwas anderes dazwischen, so daß die Sachen, die man sich damals vorgenommen hat, immer wieder weiter verschoben werden. So einfach ist das nicht mit dem: "Dann können wir die Zeit zu zweit genießen." Du weißt doch z.B. gar nicht, was für eine Ausbildung Euer Kind macht, wie lange es bei Euch wohnen wird, ob nicht noch ein weiteres Kind dazukommt, ob Dein Mann dann noch seinen Job hat, ob ihr dann beide so gesund noch seit usw. Klar, man hofft es natürlich. Aber es kann auch anders kommen. Dann lieber alles erleben und machen, wenn man noch jung ist und das Leben noch vor sich hat, bevor das Leben einen hat! P.S. Ähm und Du bist mit 19 schwanger geworden und mit Mitte 20 Mama geworden?? War aber ´ne lange Schwangerschaft dann. -grins-
babyemily1
babyemily1 | 28.08.2018
10 Antwort
Und noch was: Man hat jetzt dann als junger Mensch nicht SOFORT das Gefühl, etwas verpasst zu haben oder zu verpassen. Das kommt dann später, wenn man älter ist. Klingt jetzt wahnsinnig altbacken und ich habe damals auch darüber gelacht. Aber es ist wirklich so. Man überlegt dann später schon mal: "Was wäre wenn ... " So geht´s dann echt vielen, die sehr, sehr jung Eltern geworden sind.
babyemily1
babyemily1 | 28.08.2018
11 Antwort
Es gibt ja auch bestimmt Ausnahmen die alles unter einen Hut gebracht haben und nichts bereuen. Aber leider gibt es auch so viel negativ Beispiele. Es ist leider so. Und ich kenne genügend. Da war es mit 18 die Erfüllung aller Träume und später dann nur noch Horror und man holt alles nach was man meint verpasst zu haben. Ich bin jetzt mit 26 das erste mal Mutter und ich hab erst mal alles gemacht auf was ich Lust hatte. Partys, reisen usw. Ich finde das ich das gemacht habe was ich später mal nicht mehr machen kann. Mit Kind wird es halt nicht unbedingt einfacher. Mal eben schnell in die Sauna fahren ist nicht mehr. Oder wenn die Freundinnen anrufen und Party machen wollen. Klappt halt alles nicht mehr so einfach. Und ich vermisse nichts. Aber es kann bei jedem mal der Moment kommen wo man reflektiert ob man alles getan hat. Ich bin froh das ich jetzt erst Mutter bin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2018
12 Antwort
Ich sage ja nicht dass grundsätzlich jede junge Mutti ein Fall zum Kopfschütteln ist, sondern eben solche wie sie sich hier immer öfter rumtreiben. Dumme Kinder die Erwachsene spielen wollen und geistig absolut unreif sind. Keine Ausbildung weit und breit in Sicht und dann auf die Kacke hauen als hätten sie die Elektriziät erfunden. Und sobald mal jemand kommt und droht sie aus ihrer Traumwelt zu reißen, verwandeln sie sich zu asozialen Superzicken, welche ohne Sinn und Verstand lospöbeln und dabei absolut jeglichen Sinn für Respekt und Logik verlieren. Ich kann verstehen ein warum so viele von denen keine Ausbildung machen. Die würden gnadenlos untergehen, denn in der Ausbildung muss man sich was sagen lassen und auch mal zuhören. Ob man später was nacholen kann oder nicht ist wohl Ansichtssache. Die Partys und Ausflüge mit Gleichaltrigen fallen erstmal flach und später ist man vielleicht zeitlich wieder freier, aber dann sitzen die Freunde zuhause die später erst Eltern wurden. Dann trifft man sich vielleicht nur noch zum Kaffee trinken oder so. Aber mir ginge es eben eher um Dinge die man noch macht oder machen kann wenn man jung ist und auch um die Erfahrungen. Sich selbst erstmal ausleben und kennenlernen ... ich bin ja selbst jung Mutter geworden . Ich nutze meine Zeit jetzt auch ganz anders als vorher. Ich beziehe ihn in mein Leben so ein dass ich möglichst wenig verzichten muss, aber dennoch so viel qualitative Zeit wie möglich mit ihm verbringe. Ich kann mit meinem Sohn auf Dorffeste fahren, aber eben nur bis es abends wird. Ich kann mit meinem Sohn ins Kino, muss aber dann Kinderfilme schauen. Ich kann mit meinem Sohn in Freizeitparks, muss aber auf die große Achterbahn verzichten. Ich kann verreisen, muss aber nach Zielen in der Nähe suchen. Ich kann meinen Hobbys nachgehen, aber muss ihn mitnehmen und mitmachen lassen. Das ist also gar nicht unbedingt das was ich meine. Sondern eher mal dass sich austesten, Menschen kennenlernen, seinen Partner kennenlernen, gemeinsame Hürden meistern, sich bilden und auch einfach mal die Freiheit genießen. Ich bin damals auch während der Ausbildung schwanger geworden, habe in einer WG gelebt und war vom Vater bereits getrennt. Ich warbzu der Zeit ein psychisches Wrack. Dennoch habe ich alles allein geschafft und uns geht es jetzt gut. Dennoch weiß ich noch wie anstrengend es war die Ausbildung zu beenden. Hatte ja nur noch drei Monate nach der Elternzeit. Aber dieses Lernen mit Kind, die ganzen finanziellen Sorgen etc. Ich hatte echt Mühe die Prüfung zu schaffen, weil mein Sohn nachts ständig wach wurde und tagsüber hatte ich kaum Zeit zum Lernen. Ich verstehe nur nicht wie sich manche freiwillig so eine zusätzliche Last ohne mit der Wimper zu zucken aufhalsen können. Ich frage mich dann nur immer warum die da so eine Eile haben. Als ob man nur alle 10Jahre schwanger werden kann oder es ein Wettrennen ist.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 28.08.2018
13 Antwort
Mal abgesehen von den völlig bescheuerten Fragen die wir hier schon hatten. Die eine will mit einem Neugeborenen auf ein Konzert, die andere will in der Schwangerschaft erstmal abnehmen, die nächste richtet den Geburtstermin nach der Freizeit des Papas, die andere denkt man wird kurz vor der Periode schwanger und die nächste liebt ihren Partner gar nicht, aber will halt 'n Kind was sie dann nie in den Kindergarten geben will und von sämtlichen sozialen Kontakten fernhalten will usw. Da frage ich mich echt ob die noch nie jemanden in ihrem Leben getroffen haben der gesagt hat:"Geht's noch?" Den ganzen Tag am Handy kleben aber total unbelesen und ahnungslos einfach mal lospoltern wenn jemand widerspricht und einfach mal Kinder in die Welt setzen, weil man grade Bock drauf hat. Das verstehe ich nicht. Wo kommt denn so viel Dummheit her?
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 28.08.2018
14 Antwort
@Weidenkaetzchen Du hast das Rauchen in der Schwangerschaft vergessen. ;)
isi_maus
isi_maus | 28.08.2018
15 Antwort
@isi_maus Na das ist doch wohl selbstverständlich. ;-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 28.08.2018
16 Antwort
Das ist eine absolute Phantasiewelt, in der manche da leben. Theorie und Praxis ist eben ein himmelweiter Unterschied. Aber das ist bei vielen so, auf der einen Seite alles haben wollen, aber auf der anderen auf nichts verzichten wollen. Mein 17jähriger Sohn hat im Rahmen seines Fachabis für Gesundheit und Soziales 1 Jahr lang 3 Tage die Woche in einer Kita gearbeitet und war nachmittags, als er zu Hause war, total groggy. Er sagt, klar ist es schön, sich mit den kleinen Mäuschen zu beschäftigen und er hat das auch echt gerne gemacht, aber er hat auch gesehen, wie anstrengend das ist. Ich denke, bis ich Oma werde, werden noch gut 8 oder 10 Jahre vergehen. :)
Chrissi1410
Chrissi1410 | 28.08.2018
17 Antwort
@Chrissi1410 Das wäre natürlich schön. Wenn dann manche erstmal ein wenig Erfahrung mit fremden kindern machen würden, damit sie sehen was da auf sie zukommt. Ich will ja hier nicht die Oberlehrerin raushängen lassen, weil ich ja auch sehr viel lernen musste als ich Mutter wurde. Aber was ich gemacht habe war sofort: Lesen. Ich habe im Internet mich informiert, habe mir ein paar Bücher geschnappt und sämtliche Lektüren von meiner Frauenärztin studiert. :-) Nicht dass ich nicht dennoch Fehler gemacht hätte, aber man kann sich doch informieren und nicht bei der ominösen Cousine von der immer alle reden, sondern beim Arzt, in Büchern, in Foren und dann aber auch darauf vertrauen dass die Leute mir hier keinen Mist erzählen. So wie sie hier manchmal ihre Pläne schildern, zb beim Thema abnehmen in der Schwangerschaft, werden sie es sicher nicht beim Arzt erzählen. Sondern etwas geschönter und harmloser. Und dann noch schön bei der Hälfte was der Arzt wirklich sagt träumen und schon ist die selbst geschaffene Realität perfekt. Ich frage hier doch auch oft nach Rat, weil mein kleines Ekel hier manchmal ganz schön aus der Reihe tanzt. Nur so kommt man doch voran.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 28.08.2018
18 Antwort
Da stimme ich Euch absolut zu, Mädels. Sagt ja keiner, daß es auch bei jungen Eltern nicht gut gehen kann. Mein Cousin wurde auch mit 19 Vater, seine Frau war 18 Jahre zum Zeitpunkt der Geburt ihrer ersten Tochter. Sie haben dann auch direkt geheiratet, später noch eine Tochter bekommen. Mittlerweile sind beide Töchter über 30 und die eine hat selber drei Kinder. Auch mein Cousin und seine Frau sind immer noch glücklich verheiratet. Man sieht, es kann klappen. Aber in vielen anderen Fällen geht´s schief. Ich weiß auch nicht, was sich diese jungen Dinger denken, wenn sie schon mit 18 oder 19 Jahren Mama werden wollen. Was erwarten sie dann? Oh, dann brauche ich ja keine Ausbildung machen, ich bin ja dann Hausfrau und Mutter? Das kann doch nicht alles sein, was man als junge Frau vom Leben erwartet? Wir leben doch nicht mehr in den 50ern! Heute steht jungen Frauen die ganze Welt offen. Ja, es ist nicht einfach und man muß sich eben - trotz der Volljährigkeit - immer noch von Vorgesetzten in Ausbildung etwas sagen lassen. Ist nicht leicht und man muß manches Mal die Faust in der Hosentasche ballen. Aber auch diese Zeit geht vorbei und man hat dann wenigstens eine Ausbildung. Falls dann mal die Beziehung scheitern sollte, steht man dann nicht ganz so dumm da. Besser wäre es dann natürlich noch, wenn man nach der Ausbildung noch ein bißchen Berufserfahrung sammeln würde. Aber nein, man muß ja ein Baby haben! Und sich auch bloß nichts sagen lassen von erfahrenen Müttern, da man ja selber die Weisheit gepachtet hat. Ich kann ja verstehen, daß man sich irgendwo erwachsen fühlt. Aber volljährig sein heißt doch nicht gleichzeitig, daß man damit auch gleichzeitig schon die Lebenserfahrung mitgeliefert bekommt. Natürlich wissen auch wir "alten Mamas" nicht alles und machen auch Fehler. Logisch. Keiner ist unfehlbar. Aber wenn man sich schon in einem Forum Rat holen möchte, sollte man auch mal alles richtig lesen und überlegen, ob nicht der eine oder andere Ratschlag doch richtig ist und es wenigstens mal ausprobieren anstatt loszupoltern und hier Mamas, die eigentlich nur helfen möchten, respektlos zu beschimpfen und sich aufzuführen, als wäre man mit dem Wissen der gesamten Menscheit gesegnet. Mehr als daß man hier vernünftig diskutiert, nicht beleidigt, respektvoll miteinander umgeht und bei Kritik nicht gleich die beleidigte Leberwurst spielt und sich dann nicht umgehend löscht, verlangt man doch gar nicht. Ist das so schwer umzusetzen?
babyemily1
babyemily1 | 28.08.2018
19 Antwort
@babyemily1 Ha, dieses:"ich lösche mich jetzt, weil es mir hier zu doof ist!" ist ja eh so eine Selbstschutzmaßnahme. Im Grunde wissen die nämlich dass sie nicht viel entgegen zu setzen haben bis auf ihre Beleidigungen und Schimpftiraden. Aber bevor man sich mit der Kritik auseinandersetzen muss oder gar in die peinliche Lage gerät dass andere einem ohne Probleme argumentativ überlegen sind, wird sich schnell gelöscht und sich somit der Situation entzogen. Denn was ich nicht weiss macht nicht heiß. Sie behalten das letzte Wort und gut ist Eigentlich leicht zu durchschauen, nur ist es ärgerlich wenn man weiss dass diese Person einfach unrecht hat und im Zweifel sein Kind gefährdet und sich selbst.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 28.08.2018
20 Antwort
Ja, ich hoffe dann auch immer, daß das Baby dann keinen Schaden nimmt, wenn die Mama so verantwortungslos reagiert wie in dem Thread mit dem Abnehmen während der Schwangerschaft. Ich kann echt nicht nachvollziehen, wie man so egoistisch sein kann. Hauptsache sie als Mama hat ´ne tolle Figur und sieht gut aus. Ob ihr Kind durch ihr Verhalten Schaden nimmt ist ihr anscheinend total egal. Da sagen in einem Thread alle unisono "Laß es sein, das ist gefährlich für Dein Kind", aber nö, egal! Echt absolut verantwortungslos und erschreckend, wie gleichgültig sie ist. Anstatt sich mal Gedanken zu machen, wenn alle Mamas in dem Thread sie warnen vor den Folgen ihres Vorhabens, wird sie ausfallend, frech, verhöhnt uns hier und löscht dann schnell ihren Account bevor vielleicht noch einer sich dagegen wehren kann. Sie wollen alle immer so erwachsen sein und verhalten sich schlimmer wie Kleinkinder. Besonders wenn man dann die "Ausdrucksweise" liest, da stehen einem die Haare zu Berge! Wie ein Teenie ... ! Ich kann ja nachvollziehen, wenn man jung bleiben möchte, aber das braucht sich ja nicht unbedingt in der Ausdrucksweise zu zeigen. Da sollte man ab einem gewissen Alter sich dann schon mal etwas gewählter ausdrücken können. Aber das zeigt einem dann auch wieder, das da dann auch einiges im Argen liegt und diejenige dann noch nicht wirklich erwachsen ist. Damit meine ich nicht nur die TE mit dem Abnehm-Thread sondern eben auch die jüngeren Mädels, die sich hier anmelden, um Rat fragen und sobald es auch mal Kritik gibt genauso unmöglich reagieren. Es will ihnen doch dann keiner was, aber von wem möchten sie denn Ratschläge bekommen wenn nicht von älteren, erfahrenen Mamas? Von Frauen, die schon Kinder haben und eben halt auch dann wissen, wovon geredet wird. Am besten war ja echt der Spruch, was ich mit meinen 46 Jahren hier im Forum noch zu suchen habe! Ich habe Tränen gelacht! Als wenn das Forum hier nur für schwangere Teenie-Mütter gedacht ist. Da sieht man dann auch wieder, daß hier das Denkzentrum auf Null geschaltet war. Denn wenn da Licht im Stübchen gewesen wäre, hätte die TE mal durchgescrollt durch die Themen hier und schnell gemerkt, daß hier wirklich ALLES rund um Familie, Beruf, Hobbys und Partnerschaft diskutiert wird. So einfach! Aber auch das war schon zuviel verlangt! Lieber rumpöbeln! Braucht ja nicht soviel Hirnschmalz! ;-)
babyemily1
babyemily1 | 28.08.2018

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading