⎯ Wir lieben Familie ⎯

Probleme mit der Tagesmutter!

melina87
melina87
13.02.2017 | 21 Antworten
Ihr lieben ich habe ein grosses Problem ubd weiss nicht wie ich es lösen soll. Am Mittwoch ist mein erster Arbeitstag und meine Tochter geht zu einer Tagesmutter.
Nur habe ich mit ihr Probleme. In 2 Wochen Eingewöhnung hat sie 3 mal abgesagt, weil sie mit den Kindern zur u musste.. naja wir können sowas auch nicht während der Arbeitszeit machen.
Dann war 1 Kind krank, klar isz was anderes. Aber nun hat sie für morgen wieder abgesagt weil ihr grosser 9 oder 10 husten hat und sie zum Arzt muss und wegen Mittwoch würde sie sich melden ...
Das geht doch nicht! Ich muss am Mittwoch arbeiten und habe sonst keinen der aufpassen kann so spontan. Ich zahle viel Geld dafür das meine Tochter da hin geht. Fand es in der Eingewöhnung schon schwierig, dass sie immer abgesagt hat

Habt ihr Ideen ob und was ich dagegen machen kann? Weil so geht es ja nicht. Ich muss halt arbeiten und muss mich auf sie verlassen können aber bis jetzt war es nicht so richtig der Fall ...
Zeit für eine andere bzw neue Eingewöhnung ist nicht. Ich finde eh das die Zeit zu kurz war, um meine Tochter 7 stundne dort zu lassen, aber so ist es nun mal und sie macht es auch gut. Sie weint nicht meine kleine freut sich immer wenn wir bei ihr ankommen ...
Aber was kann ich gegen das oft absagen machen, ich meine wegen husten bitte ...
Bin echt sauer gerade!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ von alt nach neu sortieren ]
21 Antwort
@eniswiss Nicht zwingend. IN LE zb gibt es verschiedene träger. Fröbel, mutterzentrum, awo und und und. Sind auch viele private träger, wo das JA nur ab und an kontrolle macht.
xxWillowXx
xxWillowXx | 06.05.2017
20 Antwort
wende dich ans JA, die ist der Träger, sie bekommt ja zusätzlich Geld für die Betreuung
eniswiss
eniswiss | 06.05.2017
19 Antwort
Hallo melina87, ich hatte meinen kleinen auch eine kurze Zeit bei einer Tagesmutter und leider auch viele Probleme mit ihr. Es ging zwar um einige andere Dinge wie bei dir, aber besser war das ganze auch nicht. Möchte es jetzt nicht weiter ausschmücken, wenn du mehr wissen möchtest darfst mir gerne so schreiben. Aber was ich dir eigentlich sagen wollte ich habe durchaus bei der zuständigen Sachbearbeiterin vom Jugendamt angerufen und ihr meine Probleme geschildert und mich über sie beschwert. Also das kannst du natürlich durchaus machen und ganz ehrlich würde ich dir auch dazu raten einfach auch das es dort vermerkt ist für eventuelle zukünftige Mamis und auch für dein Geld das kann es ja auch nicht sein das sie kassiert und andauernd absagt. Es klingt leider für mich auch so wie wenn sie leider nicht sehr verantwortungsbewusst wäre. Aber meine Tagesmutter hatte für den Fall wenn sie ausfallen soll immer noch eine andere Tagesmutter als Ersatz, wie das allerdings gelaufen wäre weiß ich nicht dazu kam es zum Glück nie. Ich bin aber auch wie gesagt nicht lange dort gewesen, waren nur 5 Monate dann war es schon nicht mehr tragbar für uns unseren kleinen da weiterhin hinzugeben. Ich drück dir die Daumen das es bald besser wird und ihr die Zeit bis sie in die Kita kommt irgendwie gut durchbringt.
Andrea387
Andrea387 | 15.02.2017
18 Antwort
dann würde ich da auf jeden fall mal nachfragen! die tagesmutter scheint mir bisschen wenig verantwortungsbewusst :-/
tate
tate | 14.02.2017
17 Antwort
Bei uns werden die vom Jugendamt angestellt
melina87
melina87 | 14.02.2017
16 Antwort
@melina87 von wem ist die tagesmutter denn angestellt? da ich in der schweiz lebe, kenne ich mich in deutschland diesbezüglich nicht so aus. ich glaube aber, dass tagesmütter bei euch viel strengere auflagen haben. falls sie von einem verein angestellt ist, dann setze dich unbedingt mit diesem in verbindung, die können dir auch rechtliches dazu sagen. die tagesmutter hat ja auch gewisse verpflichtungen. was steht in eurem vertrag?
tate
tate | 14.02.2017
15 Antwort
Ich danke euch sehr für eure antworten. Ich werde auf jedenfall das Gespräch suchen. Mit noch 6 Monate zu hause bleiben geht nicht. Habe gerade erst den neuen Vertrag unterschrieben, zudem sind wir leider auf das Geld angewiesen. Wenn es anders ginge würde ich es anders machen.
melina87
melina87 | 14.02.2017
14 Antwort
Ah, ok. Also doch drei. :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.02.2017
13 Antwort
Simone hat 3 eigene und Betreut im Moment 2
melina87
melina87 | 14.02.2017
12 Antwort
Oh, habe mich verlesen. Wieviele Kinder hat sie denn nun? :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.02.2017
11 Antwort
Daher würde ich dir raten mit ihr ein ernstes, aber ruhiges Gespräch zu führen. Zur Not nach einer anderen TagesMutter umschauen , einfach mal rumfragen oder schauen, ob du bis zur Eingewöhnung im Sommer nicht doch nochmal Zuhause bleibst mit ihr. So bringt das ja auch recht wenig, wenn sich das so fortsetzt. Die kleine kommt ja gar nicht richtig an und ist nacher total durcheinander. Und für die Eingewöhnung in der Kita braucht es ja auch wieder zeit und wenn du bis dahin schon ständig fehlst. Organisatorisch ist es natürlich sehr gewagt die kleine für ein halbes jahr zur tm zu geben und dann wieder rauszunehmen und woanders hinzugeben. Versuch dich dennoch beim Jugendamt beraten zu lassen. Dein Fall ist ja doch noch etwas anders. Ich kann nur sagen, dass ich damals bei vielen Stellen abgeblitzt bin, weil alle recht machtlos gegenüber dem Vertrag mit der tm sind, obwohl sie sich eindeutig falsch verhalten hat und ich mehrere zeugen hatte. :- (
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.02.2017
10 Antwort
Ich finde das klingt ziemlich nach ausreden. Als ob alle drei Kinder ganz spontan zu einer u-Untersuchung müssen und sich das nicht vorab bei der TerminVergabe auf den nachmittag legen ließe. Sie weiß doch, dass sie dort eigentlich arbeiten muss. Zumal die Kinder ja dann alle auch nicht zur schule gehen an dem tag. Und wegen husten muss ihr 10jähriger zum Arzt? Ich weiß ja nicht ob sie bei sich oder in einer angemieteten Einrichtung betreut, aber kann ihr zehnjähriges Kind nicht im Bett bleiben/ in seinem Zimmer und sie betreut trotzdem nebenbei? Ich mein, bei drei Kindern kann immer mal schnell eines krank werden, aber darunter dürft ihr nicht leiden. IHRE fehltage sind dann ja auch eure und das heißt ihr badet die fehltage für ihre drei Kinder, plus eures Kindes und wenn sie und ihr noch krank werdet, wirds ja richtig problematisch. Das geht einfach nicht. Damit schadet sie euch ja. Mag sein dass sie sich nicht darüber bewusst ist, was für Konsequenzen das für euch hat und welche Verantwortung sie trägt, kann auch sein dass sie einfach schlecht darin ist zu organisieren, aber Fakt ist dass ihr da klare Worte mit ihr reden müsst. Sie hat ja gesehen, dass sie es machen kann und trotzdem den vollen Betrag kassiert. Diese arbeitsMoral wird sie beibehalten, wenn ihr nicht klar kommuniziert, dass ihr euch auf sie verlassen können müsst. Hat sie denn keinen Mann oder eine Oma die im schlimmsten Fall der Fälle ihre Kinder betreut? Ihr solltet sie bitten sich da Gedanken drüber zu machen, wie sie das in Zukunft regelt, weil Kinder werden nunmal krank und das nicht für für einen Tag. Und bei dreien müsst ihr ja ständig damit rechnen, dass eines krank wird. Schaut auch nochmal in euren Vertrag, evtl steht da irgendwas hilfreiches oder fragt sie, ob sie eine TagesMutter hat, mit der sie kooperiert, zu der ihr notfalls euer Kind geben könnt. Manche machen sowas. Ist aber auch immer etwas blöd fürs Kind. :- ( Ich habe leider die Erfahrung gemacht dass das Jugendamt sich da eher raushält und wenig Möglichkeit haben um da einzugreifen. Ich hatte wirklich große Probleme mit der ehemaligen tm und bis auf ein Gespräch, wo ich nicht mal dabei war, habe ich null Hilfe erhalten. Die tm hat einfach gesagt:"nö, stimmt nicht!" und gut war. Du hast ja einen Vertrag mit ihr geschlossen und selbst wenn du sagst, du hast Probleme mit ihr und möchtest sie nicht weiter bezahlen/in Anspruch nehmen, erhält sie weiter Geld und den vollen Satz vom Amt. Ich bin sogar mit Anwalt gegen die tm vorgegangen und habe mein Kind nicht mehr dorthin gegeben. Sie hat dennoch für einen/diesen Monat Geld erhalten, obwohl mein Sohn nicht da war und somit keine Kosten bzgl essen etc entstanden sind. Dass ich in dieser zeit meine Ausbildung wieder unterbrechen musste und dadurch finanziell geschädigt wurde, war egal Möglich dass das Jugendamt bei euch etwas mehr Einfluss hat, aber sofern sie nicht gegen vertraglich festgelegte Pflichten verstößt, gibt's da eher wenig Spielraum zu reagieren.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.02.2017
9 Antwort
Und besorge Dir eine Springer-Mutter, die schnell mal einspringen kann. Kostet, ist aber sinnvoll. Im Übrigen muss in dieser Situation dann eben Dein Mann krank machen, Urlaub nehmen und die Eingewöhnung bei einer neuen machen, wenn Du gerade neue Arbeit hast.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.02.2017
8 Antwort
Sag ihr deutlich was Sache ist. Vielleicht hat sie, weil neu, das nicht begriffen. Such zusätzlich privat. Haben wir gemacht, das Jugendamt hatte nichts. Obwohl unsere TM auch vom JA zugelassen ist. Man fragt sich . Wir haben überall gefragt, alle Leute, im Kindergarten, Aushang gemacht und wupps hatten wir sie.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.02.2017
7 Antwort
@Jungemama2287 Sie ist noch frei weil sie im Januar erst ihre Prüfung abgeschlossen hat. Ubd bei uns läuft es so. Man geht zu einer Vermittlern meldet das Kind an und legt auch die Stunden fest die man braucht. Ubd die Vermittlerin gibt die Daten an alle Tagesmütter weiter ubd wenn sie dann Plätze haben, rufen die einen an .
melina87
melina87 | 14.02.2017
6 Antwort
Und ja beim juamt könntest du dich beschweren. Denn sogesehn ist das ihr Arbeitgeber!
Jungemama2287
Jungemama2287 | 13.02.2017
5 Antwort
Was ich etwas merkwürdig finde ist, du zahlst ja einen vollen Betrag für den Monat!? Und sie sagt dir dann so oft ab? Dann geht es ihr ja zu gunsten.Geld bekommen für ein Kind was sogesehn weniger betreut wird. Als qualifizierte Tagesmutter sollte man erst recht in der Eingewöhnungszeit darauf achten das alles klappt. Ausnahmen nur in wirklich dringenden Notfällen! Aber so wie du das beschreibst war es sicher kein wirklicher notfall. Termine kann man auch nach oder vor der Eingewöhnungszeit legen . Man legt ja im vornherein beim vertragsabschluss die Eingewöhnungszeit fest. Da frag ich mich wieso hat sie denn noch Plätze frei . ? Ist sie nicht so gefragt aus irgendwelchen Gründen, Wenn es nicht möglich ist keine andere Tagesmutter zu finden würde ich ganz klar mit ihr reden das du dich auf sie verlassen musst zwecks Arbeit. Aber in einem höflichen ton denn immerhin soll sie ja dein kind betreuen!
Jungemama2287
Jungemama2287 | 13.02.2017
4 Antwort
@tate Kann ich mich sollte es sich nicht ändern, beim zuständigen jugendamt beschweren oder beraten lassen? Kenne mcih in der Materie nicht aus .
melina87
melina87 | 13.02.2017
3 Antwort
Im Sommer geht sie eh in die kita. Aber ich kann mir keine 2 Wochen frei nehmen wenn ich gerade erst angefangen habe und sie woanders eingewöhnen. Ich bekomme gerade echt Bauchschmerzen. Das ich am Mittwoch hier stehe und meine Tochter nirgends lassen kann dann muss ich an meinem ersten Tag direkt krank machen und das geht nun wirklich nicht. Oder eben mein Mann aber das kann es ja nicht sein . 6 Monate sind lang und so viele tage haben wir nicht die wir krank machen können. Dazu kommt sie ist die einzige mit friere Plätzen gewesen mit der stundenzahl Alle anderen voll!!
melina87
melina87 | 13.02.2017
2 Antwort
ich würde ihr klar machen, das das du dich auf sie verlassen mußt wegen der arbeit. ich hoffe, das es alles klappt mit der tagesmutter. sonst mußt du dich bald mal nach einer anderen um schauen.
Bienchen76
Bienchen76 | 13.02.2017
1 Antwort
rede mit ihr darüber. etwas anderes kannst du momentan leider nicht machen. würd mir auf dauer überlegen, ob du nicht wechselst. du musst dich auf die tagesmutter verlassen können . ich hab selber als tagesmutter gearbeitet und das hier geht gar nicht.
tate
tate | 13.02.2017

ERFAHRE MEHR:

Tagesmutter trotzdem bezahlen?
29.05.2012 | 43 Antworten
wird tagesmutter weiterhin bezahlt?
27.12.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x