Lehrer*hihihi*

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
24.08.2016 | 15 Antworten
Ihr Lieben,
Edda und Freya haben jetzt dieses Schuljahr Schwimmunterricht in der Schule...die eine Dienstag, die andere Donnerstag. Ruft mich grad der Lehrer an mir leichter Panik in der Stimme:" Die Freya ist ja dann noch 5!!!" "Ahm...ja...( cool, der hat das Staatsexamen doch verdient...)"..."Ja, was mach ich denn da?" "Na, das Gleiche wie mit allen Anderen???" "Aber ich hatte noch nie sowas Junges dabei!" "Der MNensch wächst mit seinen Aufgaben...nur Mut, sie beißt nur in Ausnahmefällen!"

*kicher* Der kennt die Lütte seit einem Jahr, aber eben auf Abstand *breitgrins*
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@gina87 Ist doch super, das das in DE so gut läuft. Ich kannte Seepferdchen, völlig normal mit 4 Jahren. Schulschwimmen haben wir in DE nicht mehr erlebt. Hier in der Schweiz ist das Schulschwimmen sehr streng. War ja nur eine Verständnisfrage, weil Schulschimmen in den Kommentaren ganz selbstverständlich mit Seepferdchen gleichgesetzt wurde. Überigens kann mein Sohn, welcher in der 7.Klasse ist, nicht nicht schwimmen, weil es ihm nicht beigebracht wurde, sondern weil er aufgrund seiner autistischen Veranlagung ein ser eigenwilliges Verhältnis zum Wasser hat. Fahrradfahren kann er aber gut, ist ja auch kein Wasser involviert!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.08.2016
14 Antwort
@HeidaUlrichsd bei uns findet regulär zum ende der 3. klasse ein schwimmlager von der schule aus statt im hiesigen Freibad.. das ganze geht 2 Wochen und die Kinder machen in den 2 Wochen auch nichts anderes als das..gehen da morgens hin und gegen mittag wieder zurück die teilnahme ist pflicht nimmt einer nicht teil, weil krank oder sonst was, muss er das im nächsten jahr nachholen mit den folgenden 3. Klassen... bei uns spielt es keine rolle, ob die Kinder schwimmen können oder nicht..die, die es noch nicht können, lernen es in den 14 tagen und denen wird i.d.r. dann auch das Seepferdchen abgenommen die anderen, die schon abzeichen haben, werden aufs nächste abzeichen vorbereitet, was am ende evtl. auch abgenommen wird heute machen sie das hier eher grade für die Nichtschwimmer, weils nach wie vor vielen verwehrt wird, richtig schwimmen zu lernen
gina87
gina87 | 29.08.2016
13 Antwort
@Antje71 Super organisiert!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.08.2016
12 Antwort
@HeidaUlrichsd Bei meinem Sohn an der Grundschule ist im 2. Schuljahr Schwimmunterricht fester Bestandteil vom Stundenplan und für alle Kinder Pflicht. Am letzten Elternabend der 1. Klasse wurde geklärt, wer welche Schwimmkenntnisse hat . Die 2. Klassen wurden in 2 Gruppen geteilt und hatten so 14-tägig 2 Stunden Schwimmen in einer 25 km entfernten öffentlichen Schimmhalle, inklusive Busfahrt. Innerhalb der Gruppe wurde dann noch einmal unterteilt in verschiedene Leistungsgruppen, was nach einem "Probeschwimmen" eingeteilt wurde. Am Ende der2 Klasse bekamen die Kinder eine Urkunde und eine Bescheinigung, wo die Leistungen der Kinder festgehalten waren.
Antje71
Antje71 | 29.08.2016
11 Antwort
@Dajana01 Badekappe, es gibt spezielle für lange Haare. Übt das Aufsetzen zusammen ... ersparrt ihr ne Menge Zeit nach dem Schulschwimmen und auch den einen oder anderen Schnupfen im Winter ;)
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.08.2016
10 Antwort
@HeidaUlrichsd *gggg* Ich glaub, die größte Angst ist bei ihm, dass er die Lütte nicht ohne Theater in die Klamotten kriegt...oder er hat Angst vor den polangen Haaren ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2016
9 Antwort
@Dajana01 Naja, so hatte ich deinen Text auch verstanden. Deswegen war ich etwas irritiert, das immer über Seepferdchen gesprochen wurde. Dachte, das die Schulen in DE jetzt auch Seepferdchenkurse anbieten. Aber immerhin Nichtschwimmer dürfen mitmachen. Hier ist das such Pflicht, aber es gibt Sonderfallausnahmen, wie " Kind ist Nichtschwimmer". Da mussten wir Rede und Antwort stehen, warum. Aber in dem Fall finde ich es eigendlich sehr gut, das der Lehrer angerufen hat. Klar muss er damit fertig werden. Es zeigt aber, das er sich Gedanken macht. Spricht für ihn. Er wird an dieser Herausforderung wachsen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2016
8 Antwort
@HeidaUlrichsd Es geht um SCHULschwimmen, nICHT um einen Schwimmkurs, richtig. Es geht da um 20 Kids in verschiedenen Stadien . Aber die Teilname ist Pflicht für alle. Und das findet nicht im eigenen Becken statt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2016
7 Antwort
Mal eine Verständnisfrage: Schwimmenlernen und Schulschwimmen sind bri uns zwei ganz unterschiedliche Dinge. In den Antworten wurde immer vom Seepferdchrn etc gesprochen. Klar, da ist auch 4 Jahre gut. Aber Schulschwimmen ist hier eine andere Hausnummer, da wird hier einiges vorausgesetzt. Bei Robbie war die Teilnahme am Schulschwimmen nur erlaubt, wenn due Kinder 200m in 5 min schwimmen können, ohne Unterbrechung, Brustschwimmen oder Kraulen. Sie mussten min 2, 5m tief tauchen und Ringe holen können und noch was anderes. Also, das müssen sie können, um am Schulschwimmen teilnehmen zu dürfen. Nix Schwimmen lernrn. Deswegen durfte Robbie ja nicht mitmachen War aber für ihn cool, weil er stattdessen Snowboardunterricht hatte, von der Schule aus. Wie ist das den in DE, ist da Schulschwimmen tatsächlich Anfängerschwimmen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2016
6 Antwort
Schön dass es bei euch noch Schulschwimmen gibt. Die Lehrschwimmbecken die wir hier an zwei Schulen hatten, wurden leider kaputt gespart.
Tara1000
Tara1000 | 27.08.2016
5 Antwort
mit 5 Jahren ist es das perfekte Alter zum Schwimmenlernen, der macht das schon. Würde mich nicht wundern, wenn sie es sogar ehr hinbekommt als der Rest der Klasse ;) Generell gilt: 4-6 Jahre ist ideal zum Schwimmen lernen ;) Normalerweise schaffen es die Kinder gleich im ersten Durchlauf, 90% schaffen auch locker die 25m, 50% machen den Freischwimmer in einem Anfängerkurs. Schulschwimmen freilich ist noch mal was ganz anderes. Entweder der Lehrer ist gut oder er ist einfach sch***e, hab da schon einiges erlebt was echt unterirdisch ist. 2 von 10 Lehrern sind wirklich gut ... ich drück die Daumen
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.08.2016
4 Antwort
Mit 5 machen auch hier die meisten schwimmkurse und der Großteil schafft dann auch das Seepferdchen Zumindest, wenn der Schwimmlehrer in Ordnung ist Wir habens bei Mausi mit 6 Jahren versucht und es ging total in de Hose..viel zu viele Kinder, das erste mal für die Kursleiter, so junge Teilnehmer zu haben , keiner von den Damen ging auch nur ansatzweise mit ins wasser und es wurde viel zu viel auf einmal gemacht und meine kurze war total überfordert...zudem hatte sie schon fast panische Angst, wenn sie im wasser keinen boden unter den füßen hatte so brachen wir das ganze dann ab... da hier aber sonst totaler Mangel an schwimmkursen herrscht und wir es dort nicht nochmal probieren wollten, verging die Zeit Sie wurde dies jahr im juli 8 und wir gingen mal in ein für uns bis dahin fremdes Freibad baden..super nette leute da und so fragte ich dort mal nach nem schwimmkurs die techniken konnte sie da schon, ging aber auf biegen und brechen nich ins tiefe wasser eigentlich war der kurs voll, aber sie wurde trotzdem noch mit reingenommen..machte am ersten tag das gleiche wie die anderen Kinder mit und schon am 2. tag schwamm sie ohne schwimmhilfen im tiefen wasser, als hät sie nie was anderes gemacht letztlich hat sie dann gleich bronze gemacht und das Seepferdchen quasi übersprungen und ist nun Mitglied, bei der wasserwacht im dortigen ortsverein...am Wochenende is sanitätsausbildung, worauf sie sich schon wahnsinng freut und in paar Wochen wird sie ihr silber-abzeichen machen Die leute dort sind super nett und die Kinder mögen sie..mausi war eine der ältesten im kurs..ie Jüngste war grade 5 geworden und alle haben ihr Seepferdchen geschafft... da sollte das in der schule eigentlich kein ding sein..
gina87
gina87 | 25.08.2016
3 Antwort
Ach wie herrlich doch manche Lehrer sind. Wo ist das Problem, mit 5 zum Schwimmunterricht zu gehen? Mein Großer war auch noch keine 5 als er das Seepferdchen gemacht hat, hat mit 7 Jahren das Schwimmabzeichen in Bronze gehabt und will jetzt Silber machen . Bei uns im örtlichen Schwimmverein sind einige 5-jährige, die jede Woche mit zum Training fahren, um die Seepferdchen-Kenntnisse zu festigen und sicherer zu werden. Vielleicht tröstet es euren Lehrer ja, das im Schwimmbad ja ganz viele geschulte Leute sind, die jeden Tag mit kleinen Badegästen zu tun haben und ihnen das schwimmen beibringen.
Antje71
Antje71 | 25.08.2016
2 Antwort
Ja, solche Situationen wird es noch viele geben. Robbie wurde heute von seinem Klassenkameraden gefragt, ob dieser ihn nach Hause bringen soll. Er wohnt zwei Ortschaften weiter und hätte einen Ersatzhelm für seinen Roller, der Junge ist 15
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2016
1 Antwort
Stell dir vor Anna war beim Seepferdchen sogar erst 4! die Lehrer in sagte noch : hach, mit 4!!!!, das schafft die doch nie! Püh, die Anna hat's geschafft!
rudiline
rudiline | 24.08.2016

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading