Matratze Babybett

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.09.2015 | 7 Antworten
Hallo Mamis und werdende Mamis,

mein Menecke und ich haben ein Babybett selber aus Holz hergestellt. Uns fehlt noch eine Matratze.
Ich wollte fragen, auf was ich beim Kauf achten muss bzw. was ihr für Erfahrungen gemacht habt und welche ihr empfehlen würdet(z. B. ist es ja für Erwachsene sinnvoll einen gewissen Härtegrad zu wählen und und und ...)
Es gibt ja zick Matratzen vom Preis von 10 € bis 80 € aufwärts.


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also du solltest eine feste Matratze nehmen, am besten auch eine die gut gelüftet ist die meisten haben lauter Löcher und eine trittfeste Kante ist auch toll. Und die max. Höhe sollte 11cm sein. Ich habe fünf Jahre in einem fachmarkt mit Matratzen gearbeitet daher das wissen. Unsere zweite Tochter ist 12 Wochen und wir hatten ihr eine neue gekauft, Kostenpunkt 99€. Allerdings habe ich die gleiche 20€ günstiger bei Amazone gesehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.09.2015
2 Antwort
Wir haben unsere Matratzen immer bei Ikea gekauft, die haben zwei mit guten Ergebnissen Stiftung Ökotest und eine bei Stiftung Warentedt. Ich denke die Matratze sollte nicht zu weich sein und einen Bezug haben den man abnehmen kann, denn auch Matratzenschoner können mal verrutschen;-) Hoffe ich konnte weiterhelfen :-)
Wunder1019
Wunder1019 | 27.09.2015
3 Antwort
Danke für eure antworten. ich hoffe ich komme beim Kauf zurecht. werde euren Empfehlungen nachgehen und dann entscheiden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.09.2015
4 Antwort
Härtegrad ist bei Kindern noch nicht wichtig, da reicht ne einfache Schaumstoffmatratze aus. Ich hatte damals ne ganz einfache für 20 Euro, Zuschnitt im Schaumstoffladen, 6 cm Dicke. Später ab dem größeren Bett wars ne einfache Rollmatratze vom Lidl
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.09.2015
5 Antwort
Generell: plötzlicher Kindstot seltener bei wasserdichtem Überzug ... scheinbar ist es nicht gut, wenn Urin in die Matratze kommt, und dann der Dunst aufsteigen kann, von Schimmel ganz zu schweigen. Also: oben drauf wasserdichte Unterlage, von unten ist gut, wenn belüftet
BLE09
BLE09 | 28.09.2015
6 Antwort
Eine elendig teure Matratze brauchst wirklich nicht. Wirklich wichtig ist nur, dass sie nicht so weich ist, dass dein Baby darin versinkt. Aber auch Schaumstoff kann schon ordentlich fest sein. Ich hab auch nur eine günstige Matratze. Erst mit dem Alter ist der Härtegrad wichtig, denn der richtet sich nach dem Gewicht - die Stärke des Einsinkens in die Matratze usw. Das mit dem Wasserdichten Bezug ist natürlich auch wichtig. Ich nehme aber kein Gummilaken, weil das beim Abziehen trotz Vorsicht auch mal kleinere Sauereien anrichten kann ^^ Ich hab unter dem normalen Bettlaken diese Krankenunterlagen, mit der saugfähigen Seite nach oben. Wenn dein Kind nicht eben 3 Liter in der Nacht pischert, reichen die gut aus ;)
xxWillowXx
xxWillowXx | 28.09.2015
7 Antwort
Danke für die reichle Infos!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2015

ERFAHRE MEHR:

Gebrauchte Matratze?
17.01.2014 | 30 Antworten
Reisebett als Babybett?
28.01.2013 | 13 Antworten
Matratze für Kinderwagen?
28.12.2012 | 12 Antworten
hat jemand ein babybett bei rossmann
04.07.2011 | 5 Antworten
Wann Babybett umbauen?
02.01.2011 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading