Umzug in der Schwangerschaft

katinkaNo1
katinkaNo1
03.03.2015 | 8 Antworten
Hallihallo. Wollte mal fragen wie ihr das so gemacht habt in der ss. Sind Grad mitten am umziehen (25.ssw) und es geht einfach nichts vorwärts. Bekomm bald die Krise. Hab eigentlich ein "Anstengungsverbot" aber anscheinend funktioniert das nicht ohne mich . Was soll ich tun. Das geht mir alles zu langsam. Alles läuft schief
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Wahrscheinlich hast du den Umzug schon hinter dir. Mir hat einfach bisschen Organisation geholfen. Hatte damals einige Vorlagen, die mir Ummeldungen usw. leichter gemacht haben, wie hier: http://www.umzugberlin.org/vordrucke-umzug.html Würde mich aber in der 25.ssw nicht so übernehmen, sondern mich dann eher nur um den Papierkram kümmern und nur über die Helfer wachen, wenn es denn möglich ist.;)
Himbeere7
Himbeere7 | 21.03.2015
7 Antwort
*leiselach* Als ich mit Edda schwanger war, wurde mein Mann vom Bergischen aus in die Eifel versetzt...während der Ferien gepackt mit dicker Trommel *nerv*...mehrmals 300 km gfefahren, um Wohnungen anzusehen...dann die grossen Teile "rüber" gefahren ...DAS war Chaos!!! Sollte das nochmal mit dem Timing passieren, zieh ich mit nem Benzinkanister um!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
6 Antwort
Ich wusste nicht, dass ich schwanger bin, als wir umgezogen sind. War auch noch ganz am anfang. Das haette ohne mich auch nicht funktioniert. Mein mann hat nur in kisten geschaufelt... die hab ich wieder ausgeraeumt, um auszusortieren.... sonst haetten wir sicher doppelt soviel mitgenommen. ich war risikoschwanger .... jedes mal.... durfte mich auch nicht anstrengen. Ich kaeme nie auf die idee mir in genau der zeit einen umzug aufzubuerden. An deiner stelle wuerde ich mir unterstuetzung holen.... deine mutter evtl ? Oder seine mztter ? ^^ jemand der organisieren und feuer unterm hintern machen kann. Du solltest dich 25. Ssw nun wirklich nicht zusehr anstregen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
5 Antwort
Wir haben eine Eigentumswohnung gekauft die wir komplett renovieren mussten und das kief von mai bis august, im September kam meine kleine. Es war mega stress. Noch dazu ist die neue Wohnung von der alten zwei Stunden weggewesen, dh wie waren immer den ganzen tag dort. Im Endeffekt hatten wir viele Helfer: Nachbarn und freunde sind mit. Mein freund hat mit seinem bruder drei tage in der Wohnung verbracht und in dieser zeit alle Möbel aufgebaur. Puh! Ich war dann nurnoch fürs einräumen und dekorieren zuständig.... nurnoch ist gut. Ich war oft gestresst aber es ging nicht anders. Im Endeffekt war aber alles fertig. Nur haben wir zb erstmal provisorisch nen esstisch und gartenstühle benutzt, lag aber auch am lieben geld.... Mir persönlich war wichtig dass Küche, bad und Schlafzimmer fertig sind. Ohne geht garnichts. Versuch dich nich zu sehr zu stressen und lass deinen Mann auch mal alleine hinfahren :-) oft kann man ja ohnehin nicht helfen. Liebe grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
4 Antwort
Schlimm gell... ja s geht anscheinend wirklich nicht ohne uns Frauen. Irgendwie ja auch schön zu sehen das man uns dringend benötigt. :-P ja Wir haben erst vor einer woche erfahren das wir die Wohnung bekommen. Ist also nicht mal alles verpackt usw... ja iwie wirds schon gehen. Hab heute morgen nur mal kurz einen motivationshänger
katinkaNo1
katinkaNo1 | 03.03.2015
3 Antwort
mitte oktober 2013 war bei uns umzug anfang november 2013 sollte baby nr.2 kommen. bin in den mutterschutz und direkt umzugstress. konnte auch erst mal nichts fürs baby vorbereiten das kam dann erst nach dem umzug. war eng und anstrengend.das sauber machen in der alten und neuen wohnung ließ ich mir nicht nehmen.war viel weil auch in der neuen wohnung neue kabel unter putz verlegt wurden.... wir waren gerade noch dabei den dachboden 4 etage zu machen und mein mann klagte über schmerzen im fuß.die waschmaschiene war drauf gefallen.da ich selber hochschwanger nicht so viel schleppen konnte bin ich zig mal hoch und runter um die sachen vom dachboden zu holen.mein mann versuchte es auch immer.... am abend ist er dann ins kh .mittelfußbruch und zeh gebrochen. es funktioniert nie ohne uns frauen mach langsam, ab und an pause und auch du packst das.denk an das schöne neue hei ud alles hat irgendwan ein ende. ich dachte ja das kind kommt früher ...doch er ließ sich zum glück etwas mer zeit .statt am 12.11.13 kam er erst am 23.11.13 mutti durfte sich noch etwas ausruhen und konnte so alles für ihn fertig bekommen
blaumuckel
blaumuckel | 03.03.2015
2 Antwort
Setz dich hin, trink einen Kaffee und überleg nach einer Lösung. Aber mach bitte nichts, was zu schwierig für dich selbst ist. Mit Überanstrengen in der Schwangerschaft ist nicht zu spaßen, wie ich leider auch feststellen musste. Irgendwie findet sich immer eine Lösung. "Und wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her" :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
1 Antwort
Älteres Kind krank. Umzugshelfer krank oder Arm gebrochen usw. Brauch trost
katinkaNo1
katinkaNo1 | 03.03.2015

ERFAHRE MEHR:

Schwangerschaft
20.12.2012 | 23 Antworten
Umzug - ja oder nein?
26.06.2012 | 6 Antworten
Umzug in ein anderes Bundesland
09.04.2012 | 22 Antworten
Umzug ins Ungewisse?
12.01.2012 | 13 Antworten
Umzug trotz harz4
10.01.2012 | 5 Antworten
Umzug - Wann mit packen anfangen?
23.08.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading