was ist mit den eltern nur los.

blaumuckel
blaumuckel
02.06.2014 | 21 Antworten
ich kann echt nur den kopf schütteln
mir ist das schon beim kinderarzt aufgefallen

heute saß ich 3h in der kinderklinik
und echt unfassbar was ich da sehen musste
ich musste da wieder weg,
zumal ich echt kein bock mehr hatte
noch länger zu warten . bin ohne behandlung gegangen.
alle aber auch alle eltern die mit ihren kindern kamen
setzten sich und zogen die handys
nur mal ein kurzer blick zum kind und dann wieder handy
eine mutter ging freundlicher weise raus zum telefonieren,
war ja nett, nur ihr blutendes kind ließ sie allein da sitzen.
ein junge nahm eine mädchen das spielzeug weg
das mädchen schrie....
die mutter guckte und sagte "lass das, der junge spielt damit".

naja.... nachdem alle anderen die später kamen vor uns dran gekommen sind reichte es mir.
mein baby ging es soweit gut
aber es ist ein baby und die anderen kinder rannten und tollten durch die hütte ....

ach was solls morgen müssen wir eh zum kia
ich wollt ja nur mal das ein arzt einen blick drauf wirft
die nacht wird heute eh zum tag
kurzen kontrolieren und die große fiebert auch mal wieder



Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
@andrea251079 ich seh echt nur noch gesenkte Köpfe manche bekommen echt so manches was ihre kinder treiben nicht mit ich sag nicht alle aber ich seh es immer wieder auch auf dem spielplatz ich weiß schon warum ich icht so ein ding habe# wen ich es hätte würd ich es bestimmt auch nutzen danke kia sagte sollte noch ein auge drauf haben mhh und von wegen erbrechen.... das hat sie heute mehrfach gesehn das ich dadrauf nicht achten kann... ja ja... soll mal auf breikost umstellen würd ich gerne nur mein kleiner mann nicht
blaumuckel
blaumuckel | 03.06.2014
20 Antwort
Wenn ich mit meinem Kind beim Arzt bin, würde ich nie mein Smartphone rausholen. Ich beschäftige mich dann mit meinem Kind, damit er sich nicht so sehr langweilt. Sitze ich wiederum alleine beim Arzt, hole ich mein Handy raus. blaumuckel: Gute Besserung für Deinen Zwerg. Wird schon nichts Schlimmes sein. Ich denke, Du als Mutter würdest definitiv spüren, wenn etwas ist.
andrea251079
andrea251079 | 03.06.2014
19 Antwort
@ostkind ich weiß ja nicht mal wie er aufkam mein mann hatte ihn mit kissen umkreist, auf das sofa gesetzt also musste er auch noch über die mauer klettern ich war in diesem moment sauer ist ihm bei der großen zu dem zeitpunkt auch passiert der kleine fängt gerade erst mit dem bewegen an mein mann hat beim spielen gerade nicht mehr wirklich dran gedacht das war alles zu viel was auf mich einwirkte ich wollte nur einen blick vom arzt die erkennen ja dann schon mal mehr aber als ich dann die roten/blauen stellen sah wußte ich wo und sein verhalten blieb ja auch normal kopfröntgen kam mir gar nicht in den sinn infoblatt bekamen wir auch noch mit -sehstöhrungen achten -schwindelgefühl - erbrechen -anhaltende oder zuhnehmende schläfrigkeit -anhaltende Kopfschmerzen hab ihn die nacht öfter mal geweckt was ihm gar nicht gefiel sonst wird er immer in der nacht wach ...nur diese nacht nicht ja anderes verhalten aber er hatte ja auch länger nicht geschlafen und war fix und fertig
blaumuckel
blaumuckel | 03.06.2014
18 Antwort
Ich hab gar kein Smartphone geschweige den das ich ständig mit meinem Handy rumlaufe das liegt unter meinem Kopfkissen und wird als Wecker benutzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2014
17 Antwort
@blaumuckel ich weiß, dass diese sturze gruselig sind, aber meist harmlos. nur wenn sie kurz danach müde werden , muss man acht geben. kopfröntgen wird meist nicht so ohne weiteres gemacht, wenn es keine komplikationen gibt. einerseits muss dazu das baby/kleinkind in narkose, andererseits werden die meisten brüche nur beobachtet. unser zwerg war dann eine nacht in der notaufnahme, dort wurde er immer mal wieder geweckt und die sauerstoffsättigung sowie blutdruck gemessen. kritisch sind wohl die ersten 6 stunden, wenn da keine verschlechterung eintritt, passiert meist nichts mehr. wir haben dann noch ein sehr gutes infoblatt mitbekommen auf dem draufstand, auf was wir die nächsten tage noch achten müssen . gute besserung der maus!
ostkind
ostkind | 03.06.2014
16 Antwort
ich hab einen laptop ja und auch ein handy aber ohne internet lediglich zum sms das lag an dem tag mal wieder zuhause internet zu hause ist schon schlimm genug aber dann noch ständig draußen.... gibt es bei mir nicht brauch ich auch nicht meine schwester sitzt auch ständig mit ihrem handy da ich verbiete es ihr wenn sie bei uns ist zumal ich es nicht mit ansehen wenn sie ihr kind anschreit obwohl meine mist gemacht hat da gabs von mir doppelt und dreifach um die ohren seitdem steckt sie es öfter mal weg ich darf ... ich darf ich bin draußen frei ohne ständig aufs handy zu gucken wie war das noch mal mit gandhi "hör auf zucker zu essen" handy ist bei mir keine sucht der kann ich locker wiederstehn
blaumuckel
blaumuckel | 03.06.2014
15 Antwort
Im Prinzip löst doch in der Welt eine Sucht die andere ab. Ziel ist es, keine Leere zwischen zwei Handlungen aushalten zu müssen. Denn in dieser Leere muss man sich entweder mit sich selber auseinander setzen, was vielen zu anstrengendend oder schmerzhaft ist oder sie müssten bzw. würden in die Vergangenheit oder Zukunft anschweifen, weil sie wie Geister durch die Welt laufen. Der Mensch ist voller Süchte, die das verhindern. Ich beobachte das auch überall. Selbst junge Leute, die was im Restaurant essen, unterhalten sich oft nicht, sondern sitzen alle über ihren Handys. Kinder von Eltern in Restaurants sitzen über ihren Nintendos oder Smartphones. Entweder, weil sie sich nicht mit ihren Eltern unterhalten wollen oder weil die Eltern es befürworten, damit die Kinder ruhig sind und sie sich nicht mit ihnen auseinandersetzen müssen. Alles geht dahin, dass wir immer weiter auseinander rücken. Kommuniziert wird zwar, aber überwiegend über moderne Medien. Wenn es nach vielen Jugendlichen von heute gehen würde, würden sie vermutlich am liebsten in einem abgedunkelten Raum sitzen und von morgens bis abends nur über Internet kommunizieren. Und die Eltern machen es ihnen ja auch vor, wenn sie permanent an ihren Smartphones hängen oder im Internet oder vorm Fernsehen. In modernen Familien wird nicht mehr viel miteinander gesprochen. Bei uns in der Schule sind Smartphones verboten. In seltenen Ausnahmen kommt die Frage, ob meine Schüler ein Foto machen dürfen, z.B. wenn wir letzten Schultag haben und zusammen frühstücken oder ich bin den Kindern an die Talsperre laufe statt Sportunterricht. In dem Moment, wo ich das erlaube, zücken sie alle ihre Smartphones und dann sitzt da jeder für sich und spielt oder surft, manchmal werden Köpfe zusammen gesteckt, um sich ein bescheuertes Video anzusehen. In jedem Fall aber ist sofort Ruhe im Raum. Wo zuvor noch alle durcheinander geredet haben und sich was zu erzählen hatten, ist plötzlich totenstille. Jeder ist mit diesem Ding beschäftigt. Und da weiß ich sofort, wie die Freizeitgestaltung aussieht, wenn kein Lehrer da ist, der das Smartphone verbietet. Nach 10 Minuten haben dann alle ihre "Fotos gemacht" und ich fordere dazu auf, die Smartphones wieder auszumachen. Es ist eine Seuche! Und deswegen, weil es offenbar ein gesellschaftliches Problem ist, finde ich es falsch, sich darüber zu echauffieren. Wir alle sind durch Handeln Vorbild. Leute, die permenant und überall in ihr Smartphone gucken müssen, weil es eben eine Sucht ist, über die sie sich nicht einmal im Klaren sind, haben ein Problem. Statt sie zu verurteilen, könnte man schauen, warum so viele dieses Problem haben und es bei sich selber und seinen Kindern bewusst machen. Besser Vorbild sein und mit anderem Verhalten voran gehen, als zu verurteilen, denn dadaurch ändert sich gar nichts. Denn niemand macht das extra oder weil er findet, dass das so gehört. Die meisten spüren, dass es eine moderne Sucht ist und leiden unbewusst darunter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2014
14 Antwort
Naja, wenn ich im Wartezimmer sitze, spiele ich auch mit meinem Smartphone rum, bisschen Internet oder so, aber ich bin doch trotzdem geistig voll da und auf lautlos ist es sowieso. ich habe nämlich kein Interesse Zeitschriften anzugucken, weil da selten was interessantes dabei ist und ich habe auch keine Lust die ganze Zeit die anderen wartenden anzustarren. ich denke jeder ist in der Öffentlichkeit mal mit seinem Smartphone beschäftigt.schlimm wird es nur, wenn man beim Gehen fast wogegen rennt und jegliche Kommunikation nicht mehr möglich ist und was du beschrieben hast, das eigene Kind völlig links liegen lässt.Und wenn ich fremde Telefonate mithören kann bekomm ich auch einen Anfall.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2014
13 Antwort
hehe ;) erster tag bei der dlrg war auch klasse. ich schau zu wie mein kind schwimmt und alle anderen hatten den blick aufm smartphone. schon traurig. scharf ist auch wenn ich so in der stadt zwei leute am tisch sitzen sehe und beide aufs smartphone schauen anstatt sich zu unterhalten. das geht heut wohl nichtmehr ohne.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2014
12 Antwort
@JonahElia hoffe es mein mutter herz blutet trotzdem solche schreie kannte ich nicht von ihm ich denke immer lieber einmal drauf schauen war vielleicht auch der schreck mittlerweile bin ich auch schon ruhiger er war bis jetzt auch nicht auffällig
blaumuckel
blaumuckel | 02.06.2014
11 Antwort
Ach so. ..da wird schon nix passiert sein. ..alles gute
JonahElia
JonahElia | 02.06.2014
10 Antwort
@BLE09 die haben nichts organisiert so lange gucken scrollen klicken die waren surfen
blaumuckel
blaumuckel | 02.06.2014
9 Antwort
nein ich war im keller er war mit meinem mann und der großen im wohzimmer auf dem sofa der berühmte sofa klatscher ----
blaumuckel
blaumuckel | 02.06.2014
8 Antwort
es waren 3 vor uns alles gut und schön 2 kamen auch vorher dran und nach uns kamen noch 8 die später kamen mehrere kinder mit verstauchten/gepellten oder gebrochenen armen und beinen das versteh ich ... tut ja auch weh einer mit nem leicht blutigem finger ein ca 2 jähriger mit einer leicht angehauchten blutigen nase ich versteh schon das verletzungen vor gehn wenn ich mir dann manche eltern anhöre weiß ich auch was die an der anmeldung erzählt haben..... um schneller dran zu kommen hab selbst in einer arztpraxis gearbeitet und weiß wozu manche patienten fähig sind ... unfassbar teilweise aber solche menschen kommen leider immer damit durch
blaumuckel
blaumuckel | 02.06.2014
7 Antwort
Naja, da ahbt Ihr wohl ein Kopfröntgen gemacht - das ist dann Standard ... oder? Ich muss zugeben, dass ich in so nem Moment auch mal in nem ruhigen Moment am Handy hänge, weil ich ja sofort eine Betreuung organisieren muss, falls der Kleine nicht Kindergartenfähig ist, und ich doch am nächsten Tag arbeiten muss. Sobald diese Betreuung organisiert ist, schalte ich aus und pack es weg.
BLE09
BLE09 | 02.06.2014
6 Antwort
Ist er die Treppe in den Keller runtergefallen?. Wäre wohl lieber in der Klinik für eine Nacht geblieben
JonahElia
JonahElia | 02.06.2014
5 Antwort
@ostkind mein mann hat mit der großen gespielt und leider nicht auf dem lütten aufgepasst fängt jetzt an sich zu bewegen kurzer moment und plumps ich hab die schreie im keller gehört er ließ sich beruhigen und lachte dann auch wieder aber baby und sturz "erst mal panik" ich mal mir immer gleich das schlimmste aus zumal mein mann nicht gesehen hat, wie und wo er aufkam im kh hab ich dann eine rot/blaue stelle unterm auge und wange gesehn ach gott mein armer kleiner ich weiß das kinder trotzdem rumturnen hab eine 3 jährige die erst heult als ob sie stirbt und ganz plötzlich wieder ganz normal verhält muss ihn heute nacht mal ab und an wecken wenn er bricht ...kann ich nicht zuordnen meiner spuckt eh viel und schwallartig
blaumuckel
blaumuckel | 02.06.2014
4 Antwort
Was hatte denn Dein Baby?
BLE09
BLE09 | 02.06.2014
3 Antwort
@kikisunny prinzipiell hast du recht, die smartphone-sucht greift um sich. im wartesaal kann es aber eine gute ablenkung sein, um die nerven zu behalten und sich nciht die schlimmsten szenarien auszumalen...
ostkind
ostkind | 02.06.2014
2 Antwort
hmm, also rumtoben muss nicht ein zeichen von nicht ernst und nicht dringend sein. mussten letztens mit zwergi nach einem heftigen sturz in die notaufnahme. er war apathisch und hatte gebrochen, bei der aufnahme dann gleich nochmal. von einem moment zum anderen hat er aber umgeshclaten und gespielt, nach einer weile ist er wieder apathisch geworden, brach wieder. also ich gehe nur in die notaufnahme, wenn emin kind einen unfall hatte oder so ernsthaft krank ist, dass mit einem kkh-aufenthalt zu rechnen ist oder man voraussehen kann, dass irgendwelche untersuchungen, die beim kiA nicht gemacht werden können, anstehen. ansonsten tut es auch der bereitschaftsdienst vom kiA oder ich warte bis zum nächsten morgen. wenn du mit deinem baby wieder gegangen bist, war es also nicht akut in gefahr. klar sind die langen wartezeiten bescheiden, lassen sich aber halt nicht immer vermeiden. wenn man das gefühl hat, dass es dringend ist, sollte man es den schwestern an der rezeption klar machen...
ostkind
ostkind | 02.06.2014

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

ab wann genau Elternzeit?
24.01.2014 | 21 Antworten
Hauskredit in Elternzeit möglich?
18.02.2013 | 11 Antworten
das letzte mal Elterngeld
20.06.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading