Jason, Jeremy-Pascal, Cindy, Mandy, Kevin..

binhier
binhier
26.05.2014 | 130 Antworten
Ich wohne seit etwa 4 Jahren in einem östlichen Ortsteil in Berlin..Mir fällt auf, dass jedes zweite Kind hier einen englischen bzw. amerikanischen Namen hat.. Der meist "gerufene" Jungen-Name auf dem Spielplatz ist Justin, die meisten von denen beziehen Hartz-4 (Bezirk mit einem hohen Anteil von Arbeitslosen) Ich frage mich schon seitlangem, warum öfters gerade diese Gruppierung ihren Kindern solche Namen gibt, wo man eigentlich schon darauf schließen kann aus was für einem Elternhaus das Kind kommt-nicht falschverstehen, aber ich kenne keinen Arzt zb. der mit Vornamen Jason oder Kevin heißt.. (Nichts gegen die, deren Kinder so heißen, gibt immer Ausnahmen, aber es ist halt auffallend) Welche Namen findet ihr schön ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

130 Antworten (neue Antworten zuerst)

130 Antwort
@Aurora39 Das ist nicht "meine Studie", leider verfüge ich nicht über etwaige Mittel eine solche Studie zu führen ;)
binhier
binhier | 28.05.2014
129 Antwort
@kikisunny Geht ja nicht um Häufigkeit, sondern darum, dass es auch noch andere deutsche Namen gibt als Karl-Heinz oder Ingeborg, das wollte ich damit ausdrücken, weil hier geschrieben worden ist, dass deutsche Namen meist alte Name sind wie Detlef oder sonst wie !
binhier
binhier | 28.05.2014
128 Antwort
@binhier Dann lass doch das nächste mal Hartz 4 weg so wie Arbeitslose.Die namen die du auflistest gibt es hier in NRW auch häufig!
kikisunny
kikisunny | 28.05.2014
127 Antwort
@Leyla2202 Erstmal friesisch ist auch deutsch, die von mir genannten Namen sind alle norddeutsch, zumindestens wurden sie so aufgeführt, als norddeutsche Namen und ich persönlich finde sie schön, deshalb die Aufführung..Und wenn Ben tatsächlich englisch ist, dann lieber Ben als Jason- meine Meinung ;)
binhier
binhier | 28.05.2014
126 Antwort
Ben kommt aus dem englischen Fynn ist eigentlich ein schwedischer Beiname Freia ist skandinavisch Der Rest kommt fast komplett aus dem friesischen, da könnte man dann ja fast schon wieder sagen, wer kein Friese ist soll seinem Kind auch keinen friesischen Namen geben. Bei den meisten englischen weiß man in den meisten Fällen wenigstens ob es ein Junge oder ein Mädchen IsT. Bei den friesischen Namen wird es schon schwer, zumindest bei den von dir genannten weiß ich bei Vieren das Geschlecht nicht.
Leyla2202
Leyla2202 | 28.05.2014
125 Antwort
@Leyla2202 Für mich gibt es keine "typisch deutschen Namen", nur um mal ein paar zu nennen : Jan, Fiete, Ben, Fynn, Freia, Neele, Raik, Tom, Thorin, Rieke, Maike, Jette, Liana, Beeke .... usw... Siehst du da irgendwo Liselotte oder Karl-Heinz ?
binhier
binhier | 28.05.2014
124 Antwort
@binhier Was sind denn typisch deutsche Vornamen die nicht total veraltet sind?
Leyla2202
Leyla2202 | 28.05.2014
123 Antwort
@kikisunny Interessante These, deutsche Namen = Hitler.. Findest du das nicht auch ein wenig vorurteilshaft ? Nee, ich achte sicherlich nicht bei Arbeitslosen auf die Namen der Kinder, hättest du meine obige Fragestellung richtig gelesen bzw. gedeutet, dann wüsstest du was ich meine... Es ging anschliesslich darum, warum viele Kinder im Osten solche Namen tragen, es fiel mir halt auf und ich wollte die Meinung anderer dazu hören...
binhier
binhier | 28.05.2014
122 Antwort
Das ist eine klare Ansichtssache wie man es auffast mit der namens Vergebung! Ich Persönlich verurteile keine Familie die ihre Kinder mit diesen Namen beglücken!Was kann ein Name dafür das die Eltern arbeitslos sind. Auch mit arischen Namen können Eltern Arbeitslos sein!Auch diese Kinder haben ein recht diesen Namen zu tragen! Es muss nicht sofort ein schlechtes Elternhaus sein! Es gibt auch Türken die Dennis Sahra oder Lina heißen! Müssen wir Deutsche da wir Deutsch sind sofort ein Deutschen namen vergeben? Dann können wir auch ein zweiten Hitler wieder wählen! Du wunderst dich dadrüber! Kann es sein das du gerade bei den Arbeitslosen drauf achtest welche namen sie tragen? Das Finde ich sehr schade! Viele Eltern richten sich auch nach der Beliebtheits Tabelle dann gibt es halt im Jahrgang sagen wir mal 2006 viele justins und co!Ich finde es nicht schlimm fremde namen zu vergeben!
kikisunny
kikisunny | 28.05.2014
121 Antwort
@SKKJFP "Genauso finde ich es furchtbar, wenn Eltern ihren Kindern dann beabsichtigt die typisch deutschen Namen geben wie Heinrich oder so. Einfach weil sie glauben deswegen besser zu sein. " Und genau das ist der Fehlglaube..Man denkt, typisch deutsche Namen wären Heinrich, Liselotte, Ingeborg usw., kein Wunder, dass die Deutschen aufgrund dieses VORURTEILS ihren Kindern ausländische Namen geben..Diesen Namen sind uralt, man sollte sich mal nach neueren deutschen Namen erkundigen und nicht immer mit deutschen Namen Uschi oder so assoziieren! Warum man sich als etwas besseres hält, wenn man Kindern einen solchen Namen gibt ist mir ein Rätsel und auch ein Vorurteil!
binhier
binhier | 28.05.2014
120 Antwort
@Nayka ja, das ist mir auch schon aufgefallen, dass das so ein deutschlandweites ding ist :D bei uns noch nie gehört ;-)
tate
tate | 28.05.2014
119 Antwort
@Aurora39 der Name meiner kurzen is hier auch kaum bis gar nich vertreten...im kindergarten gabs ganz kurz ne 2. Louna..da war halt nur die Schreibweise anders , bis die dann nach 3mon weggezogen und in ein anderen kiga kam... und auch bei ihrer diesjährigen Einschulung is sie die einzige die so heißt das kann woanders aber wieder ganz anders sein..da is der Name ggf. stärker vertreten und es fällt dadurch halt auf bei uns hier heißen auch unheimlich viele Anna, Anna-Lena, Lena, zig Kombis mit Sophie oder Sophia drin usw... in anderen Regionen sind diese namen ggf nich so stark vertreten und sie fallen nich so auf uns war wichtig, dass der Name nich super lang is, vom klang her schön is und vorallem auch zum Nachnamen passt...würd ich müller, meier, schulze heißen, wärs mit hoher Wahrscheinlichkeit nich Luna geworden, weils sich, für mich jedenfalls, irgendwie blöde anhören würde das er recht kurz is, war für uns auch n relativ wichtiges auswahlkriterium..auch wenns auch super schöne längere namen gibt..ich hab damals zu meiner Schulzeit mitbekommen, was daraus teilweise gemacht wurde und was da für bescheuerte Spitznamen entstanden sind, die sich teilweise bis heute mit ende 20 noch durchsetzen im freundes/bekanntenkreis.... meine mutter hat uns dreien auch kurze namen gegeben..alle nur 4 Buchstaben, bei meiner schwester und mir nur die Buchstaben in der Reihenfolge anders, man konnt keine blöden Spitznamen draus machen usw...
gina87
gina87 | 28.05.2014
118 Antwort
@gina87 zumindest hat mein ältester und meine Tochter einen Namen der nicht so geläufig ist bis noch gar nicht gehört.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2014
117 Antwort
@ostkind Ich denke auch. Es kommt einfach darauf an wo man her kommt. Jeder hat da in seiner Region einen oder mehrerer Lieblingsnamen, über dann in anderen Regionen gelästert wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2014
116 Antwort
@SKKJFP eyh kauderwelsch, meine beidn kinder fangen mit L an, die große heißt laura. willst du mich grad als unkreativ verkaufen? :-P sehr kurze namen sind auch ein trend, ja und mein zwerg heißt lio. wir mögen halt kurze namen. ich glaub das ganze könnte man endlos fortführen. man kann besonders ausgefallene namen blöd finden, besonders kurze, doppelnamen, typisch deutsche namen mit akademischen beigeschmack , ausländische namen, namen indischer/germanischer/altrömischer götter, .. die l;iste ist endlos. klar sagt die namenswahl in gewisser weise was über die vorlieben der eltern aus, schließlich wählen die ja den namen aus. aber daraus auf die intelligenz/sozialen rang/erziehungsstil der eltern schließen zu wollen, ist einfach nur borniert und vorverurteilend.
ostkind
ostkind | 28.05.2014
115 Antwort
Ich bin 1986 auf die Welt gekommen. Meine Mutter sagt, dass zu diesem Zeitpunkt der Name Florian der renner war. Alle Jungs hießen Florian egal aus welchen Verhältnissen. Wenn ich ein Junge geworden wäre, würde ich jetzt auch so heißen. Ich hatte sehr viele Florians in der Klasse. Über diesen Namen wurde mindestens genauso hergezogen, wie heute über Justin. Ich glaube einfach, dass wenn ein Name Trend wird, wird er langweilig und nervig. Und warum es eher auffällig ist, dass eher junge Mütter, Harz IV Empfänger den Namen nutzen, kann ich mir nur aus einem bestimmten Grund vorstellen. Sie sind nicht so borniert und geben Ihnen lieber Namen, die ihnen gefallen, als darauf zu achten das andere ihnen gefallen. Sie gehen eben lockerer damit um, als ein hohes Tier, der angst hat seinen Ruf zu verlieren. Ich finde es eben auch furchtbar wenn fünf sechs Kinder in einer klasse sitzen und alle den selben Namen tragen. Da fehlt einfach die induvidualität! Uch gebe zu auch ich habe so meine Vorurteile gegenüber Eltern die ihren Kindern diese trendnamen geben, das gilt auch für Namen die nicht aus dem amerikanischen kommen und jedes zweite Kind auf dem Spielplatz den Namen trägt. Hier zum beispiel sind im Moment Namen mit L ein Trend. Laura, leonie, lennard, Luis, sind da nur ein Beispiel. Ich finde es einfach nur schade, daß Eltern lieber einen tend folgen, als einfach sich selbst was anderes raus zu suchen. Genauso finde ich es furchtbar, wenn Eltern ihren Kindern dann beabsichtigt die typisch deutschen Namen geben wie Heinrich oder so. Einfach weil sie glauben deswegen besser zu sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2014
114 Antwort
@Aurora39 ich denk auch das einem sowas halt eher bzw vermehrt auffällt, wenn man eben viele kinder mit solchen namen um sich hat im wohnumfeld oder sonste wo.. dennoch kann sowas nich an der sozialen schicht festmachen ich hab auch bei Akademikern, die alle in sehr gut bezahlten Jobs arbeiten, namen wie Mercedes, melody, sunshine etc pp. gehört bei deren kindern... und auch in mausis kindergarten gibt es von allerweltsnamen, die man fast an jeder ecke hört, deutschen namen und ausgefallenen namen alles querbeet...und die Eltern arbeiten alle oder sind in nem Arbeitsverhältnis und grade in elternzeit... es is halt geschmackssache...als ne verwandte ihren sohn gernot genannt haben, musst ich auch erstma kurz schlucken..aber nur, weil mir der Name einfach so gar nich gefällt
gina87
gina87 | 28.05.2014
113 Antwort
oh ich vergaß ein Sohn meiner Schwester heißt Pascal, was komisch ist weder meine Schwester noch mein Schwager waren jemals Arbeitslos, im Gegenteil meine Schwester ist Filialleiterin. Und wieder ein Beispiel dafür das deine Theorie an den haaren herbeigezogen ist, es liegt wohl eher daran das Du in einem Sozialen Brennpunkt Wohnst und Du dadurch den blick für das Realität verloren hast.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2014
112 Antwort
@gina87
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2014
111 Antwort
@Maulende-Myrthe "Ich habe nichts dergleichen gesagt. Ich habe erklärt, wie es zu Vorurteilen kommt und wie es kommt, dass manche Schichten ihre Kinder anders nennen als andere. " Das war deine Aussage und die sagt schon aus, dass du auch der Meinung warst, das manche Schichten ihren Kindern halt solche Namen geben, wie oben in meiner Fragestellung aufgeführt..
binhier
binhier | 28.05.2014

1 von 7
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

sind meine kinder pevers
05.10.2010 | 60 Antworten
MMMMann ich bin so genervt von Jason
28.05.2010 | 11 Antworten
♥ HURRA ♥
12.02.2010 | 75 Antworten
Cindy aus Marzahn
23.01.2010 | 19 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading