Wo habt ihr euer erstes kind während zweiter geburt gehabt?

Irgendwann92
Irgendwann92
24.10.2013 | 25 Antworten
oder besser gesagt wo hättet ihr es hin oder habt ihr es hin wen ihr keine möglichkeiten wie omas oder freunde gehabt hättet`?

habt ihr eure männer danach eigentlich 3 tage mit dem ersten alleine gelassen oder seit ihr sofort mit heim? und wie haben eure männer das bewältigt bzw. welches alter hatten die kleinen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Unsere Tochter war zur Geburt unseres Sohnes im Mai 2 Jahre und 8 Monate und war bei Oma und Opa bzw. Oma und Opa bei uns, da es nachts losging. Mein Mann war dann den Tag über bei mir im KH und unsere Tochter wieder bei Oma und Opa. Ich habe ambulant entbunden und bin abends heim. Wenn Oma und Opa nicht dagewesen wären, hätte die Patentante unserer Maus aufgepaßt.
loehne2010
loehne2010 | 24.10.2013
2 Antwort
Also unsere war bei der Geburt unserer zweiten bei Oma und Opa und danach war sie mit Papa zu Hause und ich war 4 Tage im KH
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
3 Antwort
Meine Große war 3 Tage bei ihrer damaligen Kita-Erzieherin
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.10.2013
4 Antwort
Bei allen 3 war mein Mann bei der Geburt bei den "großen "@Home u nach ein paar Stunden es hat auch zum Glück immer so geklappt haben der Papa u die Geschwister uns vom Kh zusammen abgeholt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
5 Antwort
mein großer war damals 15 monate alt. und war für 3 std. bei da oma. wenn dies nicht gegangen wäre, wäre mein mann mit ihm zuhause geblieben. ich bin dann nur über nacht im kh geblieben. mein kleiner kam um halb 8 uhr abends und um 10 uhr vormittag waren wir dann wieder alle daheim. najo, also soviel hatte mein mann ja in der zeit nicht zutun , daher hat er es gut bewältigt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
6 Antwort
der grosse war damals bei meiner schwester und als die kleine war der grosse bei seinem papa und der mittlere bei meiner schwester. da ich bei der kleinen zur einleitung war, war der mittlere mehrere tage bei meiner sis. der grosse hatte noch schule und als die kleine dann da war gerade ferien und war dann eben beim papa.
fluketwo
fluketwo | 24.10.2013
7 Antwort
unsere grosse schläft nächsten mittwoch bei meiner schwägerin.am donnerstag bekomm ich einen kaiserschnitt.die zeit wo ich im krankenhaus bin darf sie sich aussuchen wo sie hin will zur schwägerin, meiner schwester oder bei papa bleiben.sie geht überall gerne hin sie ist 6 jahre ... lg
herzchen73
herzchen73 | 24.10.2013
8 Antwort
Ich bin immer nach 2 Nächten nach Hause ... Bei Kind Nr. 2 war Nr. 1 7 , Bei Kind 3 waren Kind Nr.1 und 2 Zuhause, meine Schwester kam für die paar Stunden der Geburt zu uns, besser gesagt, waren es nur 2. Mein Mann kam um 17 Uhr zurück in den Kreissaal und um 17.07 Uhr war er geboren. Bei Kind Nr. 4 kam nachts um kurz vor 3 meine Schwester wieder zu mir und mein Mann und ich waren um 4 im KH, um halb 6 war Motte da und mein Mann ist wieder nach Hause, so das meine Schwester ganz normal zur Arbeit fahren konnte ... ich hatte immer Glück, irgendwie passte es immer. Bei Kind 3 und 4 war mein Mann mit den 3 Großen zu Hause.. mein Nr. 2 hatten wir ein Familienzimmer und mein Sohn war eben wie gesagt, bei Oma.
butterfly970
butterfly970 | 24.10.2013
9 Antwort
Bei einer guten Freundin von uns die keine 5 Minuten vom krankenhaus entfernt wohnte.
JACQUI85
JACQUI85 | 24.10.2013
10 Antwort
da ich einen geplanten KS hatte war mein großer die 2 tage bei meiner mutter und dann bis im heim kommen bin, bei meinem mann.
supimami2008
supimami2008 | 24.10.2013
11 Antwort
pedde war bei meiner schwester während ich iven geboren habe. bin aber gleich am nä tag wieder heim.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
12 Antwort
Meine Maus 2, 5 war bei den Großeltern am Tag der Geburt bis zum nächsten Nachmittag. Wir sind nach der Geburt gleich nach Hause. Falls es bei den Großeltern nicht geklappt hätte, hätte ich ne Kinderfrau mit Rufbereitschaft vom babysitterdienst bekommen. Ich hab gesagt ohne meinen Schatz gehe ich nicht, zur Not Kriegen wirs Baby zu Hause :)
Leyla2202
Leyla2202 | 24.10.2013
13 Antwort
die kids waren bei oma&opa. beim zweiten kind war mein mann eine woche mit unserer ältesten daheim. sie war da 2, 5 jahre. das war alles kein problem. jut männe hat nu nich grad das bad geschrubbt und war jeden tag bei seiner mutter zum essen, aber töchterchen hats überlebt ^^ beim dritten kind wars ein geplanter ks mit folgen. mein mann war 6 tage mit den beiden großen daheim und ging wieder mit der bande bei seiner mama essen :D er hat aber den haushalt sonst ganz gut hingekriegt auch wenn wohl wieder keine zeit fürs bad war ^^. nunja dann kam ich heim und war nach 3 tagen wieder im krankenhaus wegen innerer blutungen. ich musste nochmal operiert werden. da ich nicht stillte, wurde unser jüngster nicht mit aufgenommen. männe war also eine woche mit allen dreien daheim und das hat ihn ordentlich geschlaucht. er versprach mir dann auch mehr im haushalt zu helfen, weil er ja gemerkt hat wieviel arbeit so ein würmchen mit sich bringt. leider hat er das nicht sonderlich umgesetzt. aber es geht und es ist wichtig, dass papa auch mal alleine mitm kind sein kann. mein mann sagte auch immer, dass diese woche viel für die beziehung zwischen ihm und den kindern gebracht hat. er arbeitet ja leider im schichtdienst und ist nicht sonderlich viel präsent für die kiddies.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
14 Antwort
asö beim dritten kind war die große 5 jahre und der mittlere war 2, 5 jahre.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
15 Antwort
Sohnemann war bei Oma und Opa, war für diesen Tag bzw. die Nacht witzigerweise sowieso geplant. Am nächsten Tag wollten wir uns eigentlich noch auf nem Flohmarkt treffen, aber da hab ich dann mit Baby im Arm abgesagt. Da sind sie dann alleine hin und haben danach Sohnemann nach Hause gebracht. Ach und ich bin gleich zu Hause geblieben, somit stellte sich die Frage gar nicht. Wären Oma und Opa nicht dagewesen, wären noch meine Schwägerin, ne Freundin, oder eine Kindergarten-Mutter in Frage gekommen, die halt für die Zeit während der Geburt hätten auf den Großen aufpassen können.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 24.10.2013
16 Antwort
Also, als meine Frau sagte, sie hätte Wehen konnte ich unseren Sohn ganz normal um 12 Uhr wieder abholen. Die Oma hat aber dann den restlichen Tag auf ihn aufgepasst und ich habe mir den Rest der Woche frei genommen. Nach 5 Tagen kamen dann die beiden Mädels wieder nach Hause.
Sicuri
Sicuri | 24.10.2013
17 Antwort
bei uns lief es irgendwie drunter und drüber. Meine große sollte eigentlich zur Tagesmutter. Die hatte aber ausgerechnet am nächsten Tag selbst Geburtstag und wollte mittags weg. So hat sie meine große vom Kita abgeholt und wollte dann aber bald weg. Ich habe mich dann vom Kreissaal aus um Betreuung bemüht. Mein Mann war gute 250km entfernt. Eine Bekannte meiner Mutter hat dann meine Tochter bei der Tagesmutter abgeholt. Meine Mama war mit bei mir. Wären alle Stricke gerissen, hätte mein Papa wohl früher Feierabend gemacht oder meine Mutter wäre aus dem KH abgehauen. Habe beide Kids ambulant entbunden. Am nächsten Tag lief bei uns schon wieder alles, als sei nie was gewesen. Nur, dass wir halt einer mehr waren. :-D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.10.2013
18 Antwort
Im moment hab ich das Problem nicht wüsste ehrlich gesagt nicht wo ich meinen Sohn unterbringen würde weiß aber das ich die 6 Tage im kh bleiben könnte ohne mir sorgen machen zu müssen. Das würde mein Partner hinbekommen. Liegt jetzt natürlich auch daran wann das zweite käme! Wenn es Tagsüber kommt ist der große in der Schule und wenn es Nachts kommt womit man ja auch rechenen muss dafür müsste ich vorher mal fragen ob ich jemanden hab im nähren Umfeld den ich Nachts aus dem Bett bimmeln kann damit er meinem Sohn betreut. Meine Hebi sagte damals das wenn die wohnen komme ich mir noch ordentlich zeit lassen kann ... Ja nur gibts genug wo das Kind ruck zuck da war ... Was ich glaube oder besser gesagt weiß ich nicht machen würde ist mein großes Kind mitnehmen zur Geburt ich glaube das wäre nicht gut für ihn wenn er das so mit ansehen muss weil nicht jeder geht in den Kreis Saal rein und sieht dabei noch halbwegs gut zufrieden aus und kommt 30 min. später raus und alles ist gut.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 25.10.2013
19 Antwort
wir haben einen doodle gemacht, wo freunde und familie ihren bereitschaftsdienst eintragen konnten. über einen zeitraum von 3 wochen hatten wir dann für alle tag- und nachtzeiten mind. 2, meist aber auch drei anlaufstellen, wo wir unser kind hätten parken können. nachdem meine erste entbindung eine mittlere katastrophe mit 6 tagen kkh-aufenthalt war, hab ich von ner ambulanten entbindung nicht zu träumen gewagt. mein partner hat einfach danach das kind abgeholt und mich besucht. war denn auch alles ganz entspannt. in der nacht wehen gehabt, am morgen dann so, dass ich ins kkh wollte. haben noch gefrühstückt und am nächsten morgen haben mich mein partner und meine tochter abgeholt.
ostkind
ostkind | 25.10.2013
20 Antwort
@ostkind Bilderbuchablauf :D Aber freut mich, so wünsch man sich es ja!
Zenit
Zenit | 25.10.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Wie war Eure dritte Geburt
19.03.2013 | 14 Antworten
Filmen, Fotografieren während Geburt?
20.01.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading