guten abend bin wieder da muss etwas loswerden

mamu87
mamu87
06.10.2013 | 13 Antworten
hallo liebe muttis , ich war schon lange nicht mehr hier , genauen genommen seit dem tag meiner eingeleiteten geburt .
erstmal juhu meine maus ist da :-)sie ist am 19.7. 2013 geboren und wog 3140 gr . sie wurde in der 38ssw eingeleitet , da ich eine schwangerschaftsvergiftung mit leber und nieren versagen hatte . ich muss mir hier mal das erlebte von der seele schreiben weil ich noch immer recht traumatisiert bin . ich wurde mit zäpfchen eingeleitet trotz der ss fergiftung und trotz der schlechten leberwerte . die geburt dauerte 24std und 21min gscheite schmerzen hatte ich 18 std lang pda bekam ich erst 3std vor geburt . soweit so gut . 4mal kathetert maus per zange geholt und komplett gerissen innen plus dammschnitt . als die maus da war war ich überglücklich doch dann ging der horror an . die nachgeburt löste sich nicht , hebamme hupfte aufgaben mich drauf und der arzt schob mir seinen ganzen arm hinein wie in eine kuh um die plazenta zu lösen , er schaffte es nicht aber verletzte mich so stark dass ich fast gestorben wäre . ich wurde sofort not operiert . habe 6liter blut bekommen , hatte dadurch leber und nieren versagen und war drei tage auf der intensiv . als mir der arzt dann mitteilte das sie meine Gebährmutter entfernen mussten , da ich sonst nicht aufgehört hätte zu bluten ist für mich die welt zusammen gebrochen. ich bin 26 und werde niemehr ein zweites kind haben können . ich habe lange gebraucht um das alles zu verarbeiten aber ich habe ja jetzt meinen engel der mich alles vergessen lässt wenn sie mich anlacht . sie ist jetzt 11wochen alt und heißt amelie . sie ist suuuper lieb wacht nur einmal in der nacht auf und ist super lieb. falls dies schwangere lesen keine angst das alles ist seltener als ein lotogewinn
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Oh ha, das ist heftig :( Ich selbst hatte längst kein so schlimmes Geburtserlebnis, wie Du, aber auch traumatisch. Ich empfehle Dir, das Erlebte wirklich in ein paar Therapiestunden zu verarbeiten. Ich weiß nicht, was aus medizinischer Sicht korrekt gewesen wäre, aber ich glaube, ich hätte den Arzt/das Klinikum verklagt. Geht echt gar nicht! Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Maus und eine harmonische gemeinsame Zeit wünsche ich Euch.
andrea251079
andrea251079 | 07.10.2013
12 Antwort
Huhu ich find es gut das du darüber schreibst.es ist der erste Schritt indie richtige Richtung. Erzähl es so vielen wie möglich.du wirst sehen es wird mit der zeit leichter und du wirst lernen das zu verarbeiten. Nur verschließ dich nicht auch gegenüber deinem mann nicht. Macht sonst eine Therapie, ist das beste um divh wieder näher zu kommen. Und ganz ehrlich ich bin in 14te woche schwanger, wennich sollche Geschichten nicht hören odrr lesen will dann klick ich nicht drauf. Ich find es nicht schlimm soetwas zu lesen.auch wenn es doof ist aber mirnimmt es die angst vor der Geburt. Den meine erste Geburt vor 5 jahren hat nur 15 min gedauert und war der Horror ,
abc-katze08
abc-katze08 | 07.10.2013
11 Antwort
Hi erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner gesunden Tochter :) und.mein beileid das du sowas erleben musstest :( das tut mir sehr sehr leid. Das du das hier schreibst finde ich nicht schlimm weil ich denke jede schwangere sollte solche Horrorgeschichten nicht immer auf sich projizieren. Es liegt immer an einem selber ob man sich verrückt macht oder nicht... Als ich Ss war hatte ich auch ne Arbeitskollegin die anfing mir von ihrer Horrorgeburt zu erzählen worauf hin sich ne andere einmischte und meinte Sie soll doch aufhören mir sowas uu erzählen das würde mich nur verrückt machen... Hab Sie dann gebeten es mir selber zu überlassen und die andere hat ihre Geschichte erzählt und Nein ich hab nicht danach gedacht : oh Gott das wird dir auch auf jedenfall passieren... Die meisten sollten einfach mal lockerer damit umgehen... Wünsche dir von Herzen alles gute !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2013
10 Antwort
hi das hört sich schrecklich an, ich hatte auch so ne dramatische geburt hinter mir, nur bei mir wäre fast mein Sohn gestorben und ich habe nur 2 Liter blut verloren und hab meine Gebärmutter noch. Aber ich finde es gut das du das schreibst und es tut mir sehr leid das du nie ein zweites Kind bekommen kannst. Alles Gute
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 06.10.2013
9 Antwort
Oh Gott süße wie schrecklich... Ich hab am 25.7. entbunden ich glaube hätte ich das gewusst hätte ich auch Angst gehabt, aber als schwanger hört man genug schlimme Geschichten also mach dich nciht verrückt. Ich finde es richtig das du es hier schreibst wenn es dir dadurch vielleicht ein wenig besser geht. Ich kann mir nicht vorstellen was du für Schmerzen gehabt haben muss, und ich hab gejammert für 2 lächerliche Stiche... Ich wünsch dir alles alles gut und ich kann nur von mir sprechen, ich weiß nciht ob ich je ein 2. haben will; aber wäre mir das passiert käm ich glaub ich nciht so gut klar damit! Fühl dich gedrückt
mami0813
mami0813 | 06.10.2013
8 Antwort
ohmanno ich bekomm das mitn handy nicht gelöscht . liebe schwangeren dieser fall ist wirklich sehr sehr selten das sagten mir alle ärzte . das passier einmal in 100.000 hunderttausend fällen
mamu87
mamu87 | 06.10.2013
7 Antwort
@Maulende-Myrthe du hast schon recht ich wusste nunmal nicht wohin mit meinem kummer zumal ich auch nicht soviele möglichkeiten in meinem realen umfeld habe . das es hier solche gruppen gibt wusste ich nicht. ich hoffte das jemand vielleicht ähnliches erlebt hat . ich versuche es lieber zu löschen
mamu87
mamu87 | 06.10.2013
6 Antwort
Es tut mir total leid was dir passiert ist. Ich hoffe du kannst dich bald davon erholen. Das du keine Kinder mehr bekommen kannst ist schön schrecklich. Bei mir ist es ähnlich. Ich hatte Eierstockkrebs und mir musste alles entfernt werden wie Eierstöcke und Gebärmutter und noch einiges mehr. Dadurch werde ich auch nie wieder Kinder bekommen können. Ich bin 27 und habe zwei Kinder die ich über alles liebe aber dennoch wollten wir nicht zwei weitere Kinder und waren schon lange am üben. Am meisten hat mich genervt wenn die Leute sagten du hast doch schon zwei. Ja das ist auch super schön aber dennoch sagte das nichts über meinen größten Wunsch nochmal ein Kind auf die Welt zu bringen. Ich kann dir nur raten wenn du mir der ganzen Situation nicht klar kommst scheu dich nicht dir Hilfe zu holen sowas muß man auch verarbeiten. Alles gute
meioni
meioni | 06.10.2013
5 Antwort
@zwilling 2010 vielen lieben dank für die mifuhlenden worte . ich bin übers handy online und kann irgendwie auf private nachrichten nicht antworten
mamu87
mamu87 | 06.10.2013
4 Antwort
@Jarno-Cornelius ich habe momentan "nur einmal" alptraume diese blöde manuelle extraktion also als der arzt den kompletten arm in mich rein schob das ist im kopf geblieben . momentan ist dadurch an Sexualität nicht zu denken .
mamu87
mamu87 | 06.10.2013
3 Antwort
Meine liebe mamu! Ich freue mich, dass du ein gesundes Kind zur Welt gebracht hast und es tut mir aufrichtig leid, dass du sowas Schlimmes hast durchmachen müssen mit so schwerwiegenden Folgen. Bei allem Mitgefühl möchte ich dir aber auch sagen, dass hier sehr viele Schwangere sind, die vielleicht große Angst vor der Geburt haben und dass etwas passieren könnte und die nun mit dieser Geschichte konfrontiert werden und es vielleicht schon gelesen haben, bevor sie realisieren, dass sie sowas eigentlich gar nicht wissen wollen. Solche Geschichten machen Angst und ängstliche Schwangere werden durch sowas noch unruhiger. Man rät besonders ängstlichen Schwangeren, sich nicht mit Horrorgeschichten zu konfrontieren, weil sie dadurch sehr unentspannt in eine Geburt gehen. Und besonders die Geschichten über Horror-Einleitungen sind die Besten und hier fragen fast täglich Schwangere, ob eine Einleitung schlimm ist. Sei mir bitte nicht böse, wenn ich daher kritisiere, dass du so eine Horrorgeschichte ins Forum stellst und damit riskierst, dass etliche Mütter hier nun mit noch mehr Angst auf die Geburt ihres Kindes zusteuern, nur damit du dich etwas besser fühlst. Vielleicht wäre eine geschlossene Gruppe eine bessere Möglichkeit gewesen, da dort die Mütter die Wahl haben, ob sie das lesen wollen oder nicht. Ich weiß, dass du darauf hinweist, dass es selten ist, aber das nützt ängstlichen Frauen auch nichts. Mir hat ein Bekannter auf der Straße wenige Tage vor der Geburt meines Kindes erzählt, wie sie das Kind seiner Frau während der Geburt von "oben" wieder aus dem Becken rausdrehen mussten und schmückte das schön dramatisch und blutig aus. Mein Mann hat ihn gefragt, ob er noch alle Tassen im Schrank hätte und er lachte nur und meinte, das wäre doch selten... Hahahahaha, selten so gelacht. Sowas fühlt sich nicht schön an, auch wenn es selten ist. Verstehst du? Ich wünsche dir und deiner Maus dennoch alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zu deiner Maus!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.10.2013
2 Antwort
Das tut mir sehr, sehr sehr Leid. Man kann sich jetzt natürlich fragen, hätte man das nicht verhindrn können, wenn man einfach einen Kaiserschnitt gemacht hätte, aber was soll das. Ich bin froh, dass du im Moment gut damit klar kommst, das wird sich vielleicht nochmal ändern, aber du hast ja deine Tochter :) . LG
Jarno-Cornelius
Jarno-Cornelius | 06.10.2013
1 Antwort
Oh Gott, das tut mir echt Leid für dich! Freu mich trotzdem für dich das deine Kleine auf der Welt ist und es ihr gut geht!
Zenit
Zenit | 06.10.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

guten abend
26.05.2012 | 0 Antworten
Guten Abend :-)
07.10.2011 | 14 Antworten
guten abend
15.04.2011 | 11 Antworten
Guten Abend,
28.03.2011 | 14 Antworten
guten abend
19.02.2011 | 11 Antworten
guten abend liebe liebenden
07.02.2011 | 23 Antworten
Hi guten abend
01.01.2011 | 43 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading