Wohnungsübergabe, nun Streß mit der Vermieterin wegen PVC

Blue83
Blue83
30.08.2013 | 8 Antworten
Hallo Mami's

wir hatten heute Wohnungsübergabe unserer alten Wohnung, nun ist es so, das wir im 1. OG eines 2. Fam. Hauses gewohnt haben, ohne Keller oder Schuppen draußen, also unseren Kiwa immer mit in die Wohnung nehmen mußten, wir haben in Flur und Küche weiß-marmorierten PVC, nun haben sich dort gelbliche Verfärbungen ergeben durch die Gummiereifen vom Kiwa (er er immer stand) und in der Küche wo was gummieges stand. Nun will die Vermieterin das es auf unsere Kosten erneuert wird, sprich die behält "erstmal" 500 Euro von der Kaution dafür ein (im Flur handelt es sich um ein Stück von nicht mal 1m Breite und max 2m Länge, da der Flur da ein Knick macht und der PVC an der Stelle eh geteilt ist, und der Rest vom Flur unversehrt ist. Küche hat die Maße von 2, 50m breite wenn überhaupt und 4m Länge) nun hatte ich mich vorher mal schlau gemacht und mir wurde gesagt, das fällt unter normale Abnutzungsspuren. Sie sieht es aber ganz anders und meint das ist kein Verschleiß das ist Eigenverschulden eben durch den Kiwa (in der Küche weiß ich ehrlich gesagt nicht woher das kommt). Haben 3 Jahre dort gewohnt. Ich seh es aber ehrlich gesagt nicht ein, ihr 500 Euro dafür zu überlassen, das es mich im Normalfall keine 500 Euro kosten würde dies zu ersetzen, nun ist es so, das sie ne Firma beauftragen will, die versucht das zu entfernen (also die Flecken) natürlich auch auf unsere Kosten was sie mit 100 Euro veranschlagt hat, also sind wir schon bei 600 Euro die sie "erstmal" behält, sollte die Firma das auch nicht beseitigen können, würde sie sich noch mal mit uns in Verbindung setzen zwecks der Erneuerung des Bodens. Mir ist bei der Übergabe bald die Falsschlagader geplatzt und mein Mann war die Ruhe in Person und meinte immer nur "reg dich doch nicht auf, wir haben doch ne Rechtschutz für sowas, ist es gar nicht wert sich da nun ein Kopf drüber zu machen"...
Aber kennt sich damit jemand aus? Ist es so wie sie sagt Eigenverschulden und ich muß die Erneuerung zahlen? Egal ob jetzt frü die 500 Euro wenn sie es machen lässt oder nur 250 Euro wenn wir sagen wir machen das?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Normalerweise sind das normale Gebrauchsspuren. Von da her darf sie euch keine 500 Euro in Rechnung stellen. Nach 3 Jahren sieht es eben nicht mehr wie neu aus. Selbst wenn es eigenverschulden währe muss sie euch eigentlich die Möglichkeit geben die Mängel zu beseitigen. Gehen den kosten kommt es auf die Qualität der Bodens an da gibt es große preisspannen Pro qm dann noch der Kleber und Arbeitszeit bist du ganz schnell bei 500. Höre auf dein man und nutzt eure rechtsschutz, ich glaube alleine wird das schwierig für euch zu einem positiven Ende zu kommen.
Jacky220789
Jacky220789 | 30.08.2013
2 Antwort
wende Dich doch sonst einfach erstmal an den Deutschen Mieterschutzbund, die wissen auf jeden fall was los ist
Itsonlyme
Itsonlyme | 30.08.2013
3 Antwort
ich hab auf die schnelle nur nen ähnlichen fall gefunden, wos aber um Rostflecken aufm pvc geht "Das Hinterlassen von Rostflecken ist meines Erachtens nicht mehr als Abnutzung durch vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache zu bezeichnen, weswegen der Vermieter von Ihnen Schadensersatz verlangen kann. Nach einer Entscheidung des LG Wiesbaden hat ein PVC-Boden eine durchschnittliche Lebensdauer von 9 -10 Jahren . Dementsprechend wird von Ihnen nur eine verhältnismäßig geringe Beteiligung zu fordern sein, falls der Boden wegen des Schadens ausgetauscht werden muss. " wenn alle reinigungsversuche bisher nichts gebracht haben, wird man da auch nich mehr viel machen können.. in pvc sind ja auch Weichmacher drin und in sowas wie Gummirädern auch..erhitzt sich der pvc, durch Sonneneinstrahlung etc., dringen solche Verfärbungen schnell in den pvc ein und sind somit nich mehr nur oberflächliche flecken...
gina87
gina87 | 30.08.2013
4 Antwort
@gina87 also ich habs mit allen gängigen Putzmitteln versucht und das wurde nicht mal heller, Sonneneinstrahlung kam an die Stelle eigendlich nie, war eine dunkle Ecke, wie lange der schon liegt weiß ich nicht, als wir eingezogen sind, lag er schon und davor stand die Wohnung laut denen unter uns knapp 3 Jahre leer, und 3 Jahre haben wir dort gewohnt. Nachdem was die Vormieter aber alles in der Wohnung gelassen haben, geh ich mal davon aus, das die Vermieterin den nicht extra neu reingelegt hat bevor wir eingezogen sind, denn Lampen und ich finde 500 Euro einfach überteuert, diese Art von PVC bekomm ich im Angebot für 1, 99-2, 99 Qm selbst mit Verlegen lassen komm ich da niemals auf 500 Euro
Blue83
Blue83 | 30.08.2013
5 Antwort
wenn der vorher schon drin war, is der Zeitwert eh überschritten und liegt bei null €... wenn das oberflächlich nich mehr weggeht, werden die flecken schon eingedrungen sein...pvc dehnt sich ja nunmal aus und arbeitet..und durch die Weichmacher werden derartige flecken quasi aufgesogen und sind dann drin...das wär dir mit plastikrädern am kiwa höchstwahrscheinlich auch passiert..gummi oder plastikfüße von Möbelstücken genügen auch schon...haben wir gewiss auch aufm Linoleum im Flur wenn wir ma die Garderobe wegnehmen..und küche auch wo son zeug, ebenfalls in kackhäßlicher mamoroptik liegt, wenn wir die küche abbauen, sollten wir sie bei auszug mitnehmen..was meinste wie das neben unserem herd aussieht..zwischen herd und arbeutsplatte is n etwa 2cm großer spalt..die flecken die da auf dem schmalen streifen sind, bekomm ich gewiss auch nich weg..und ich rück bestimmt nich jede den herd von a nach b um da ranzukommen...wär sowieso kein platz dafür..Kühlschrank die zwischenräume links und rechts genauso..da is bestimmt auch der siff, wenn der da ma wegkommt..is halt so...wir müssen den boden aber rausnehmen, weil der nich mietgegenstand is..wir hatten den so von den Vormietern übernommen und das war ne Sache zwischen uns und Vormieter..die von der Genossenschaft hatte sich das nur notiert, was vom Vormieter alles drinblieb..sprich, ziehen wir aus, müssen Linoleum in küche und Flur und die teppe in wohn-schlaf- und Kinderzimmer raus..mehr nich... bad is vermietersache..das erneuern die bei bedarf wenn wir da raus sind.. und außer der bodenbeläge mach ich da auch nix weiter bei auszug..die haben sich all die jahre auch nich ein stück gekümmert um die groben Sachen...ma nen abfluss erneuert oder die klospülung heile gemacht, oder ma ne Steckdose..aber das wars auch schon...der nasse fleck an mausis decke is immernoch da und die Regenrinne draußen kaputt..ebenso die fenster die gar nich mehr geeignet sind, sind noch drin und verursachen wegen der miesen Isolierung regelm. schimmel primär im Wohnzimmer..kümmert sich keine sau drum von denen..wir wären ja schuld wie 90% der restlichen Mieter mit genau dem gleichen Problem auch *klar*
gina87
gina87 | 30.08.2013
6 Antwort
@gina87 ja es ist doch immer das selbe, erst nie kümmern wenn man was hat, aber bei Auszug ne Wohnung quasie im Neuzustand erwarten, lustig war noch, als die mit dem Teppich anfing, das wir den ja auch erneuern müssten in den Kinderzimmern, weil der so ja auf keinen Fall mehr geht Ich hätte ihr so an die Gurgel springen können heute das glaubt man nicht. Lustig war auch, als sie anfing in der Abstellkammer von der Küche am Fenster rumzufummeln und meinte das geht ja nicht auf, ja keine Ahnung da wir ja kein Keller etc hatten, standen da unsere Kartons und Sachen aus dem vorigen Keller drin, wir hatten das Fenster nie auf, ja da ist ja auch noch ein Wespennest das wimmelt da ja nur so von Wespen in der Hauswand und selbst wenn hätte ich sie da nicht rausgeholt. Aber wir haben nun alles unterschrieben, Schlüssel abgegeben und nun hab ich mit dem Schrott nix mehr am Hut, warte nun noch auf meine Restkaution die sie überweist und wenn die Firma das nicht weg bekomment vom PVC werden wir das erneuern lassen, denn das kostet mich dann vielleicht 200€ aber sicher keine 500€ ich schenk der Kuh nicht 1 Cent mehr.
Blue83
Blue83 | 30.08.2013
7 Antwort
wenn ihrs denn überhaupt bezahlen müsst..ne rechsauskunft würd ich mir dazu auf jeden fall noch einholen..kostet euch ja nix durch die Rechtsschutzversicherung...soll euch n fachanwalt nen dreizeiler fertig machen und gut... mein mann sagte auch schon..kommt uns auch nur noch einer mal blöde von der Genossenschaft wegen dem schimmel, egal ob bei auszug oder wenn wir da noch drin wohnen sollten, gibt's nen gepfefferten Artikel in der Zeitung, der dann nich nur lokal erscheint sondern dazu gleich noch landesweit in Brandenburg.. vorbereitet is dafür auch schon alles seit langem und er als Journalist hat ja auch die Möglichkeit, dass das dann auch erscheinen würde..inkl. Fotos und nem baugutachten, was uns sein kumpel der bau-ing. is, ausstellen würde...und in dem stünde dann, das die ganze baurt, innen sowie außen totaler schrott is, die Isolierung total fürn arsch is und es fürn Mieter gar nich abwendbar wäre das schimmel entsteht...ich MUSS im winter die Heizung am tage wenn kein mensch zuhause is, auf mind. 2 stellen, weil mir sonst die wände weggammeln..morgens steht regelrecht das wasser an den fenstern und läuft runter usw usw... meine Freundin wohnte 2 jahre in ihrer 2 raumwohnung in der Genossenschaft..gleich zu anfang, da wohnte sie vielleicht 4 Wochen da, meldete sie schimmel..joah der war nach auszug nach 2 jahren immernoch da...ich wart schon 1 jahr aufn Dachdecker, der sich um die Regenrinne kümmern wollte und letzten August da war und den fleck begutachtete...is ja gut und schön, aber wenn der den auftrag von der Genossenschaft nich kriegt, kann er auch nix machen...fenster genauso..der fensterheini der da war, war auch der, der die da damals eingebaut hat..der sagte auch, dass die totaler mist sind, bestenfalls für sowas wie schuppen und co verwendet werden, es damals aber Hauptsache um billig ging und mehr nich..der würde da auch andere, bessere einbauen...joah..nur wer zahlt das? die Genossenschaft nich..lieber lassen sie ihre Mieter im schimmel wohnen...bei Schwiegereltern wars noch schlimmer durchn doll kaputtes dach...das wurde zwar repariert, aber der schimmel der fast an einer wand war, wurde nich entfernt..das haben die dann gemacht, bevors noch schlimmer wurde
gina87
gina87 | 30.08.2013
8 Antwort
@gina87 ja so in etwa wars bei uns in der alten Wohnung auch, unter den Fensterbänken war 3cm Platz dann fing die Heizung an, in den Kinderzimmern, war es aber nicht zu dadruner also Wand sondern offen, unser jüngster hat regelmäßig bis zu 5cm lange Brocken vom Mauerwerk darausgepuhlt, ich mußte die Heizung grundsätzlich auf 5 haben, sonst wars gar nicht warm in der Wohnung weils sofort nach draußen zog, also so eine Wohnung hab ich noch nie gesehen, aber ok ich hab da auch bei Einzug nicht unter die Fenster geschaut, war hier in der Wohnung das 1. was wir gemacht haben, dafür haben wir hier nicht auf Steckdosen geachtet und haben nun festgestellt das meine Küche 1 hat und das nicht auf der Seite von der Arbeitsfläche sondern gegenüber an der Wandseite, und meine Küche ist so schmal das ich da keine estra Arbeitsplatte oder ähnliches anbringen kann, also müßte ich Wasserkocher, Toaster aufs Fensterbrett stellen, Mikro kann ich eh nicht stellen, kein Platz für ;) dafür ist die Einbauküche nagelneu aber das tröstet auch nur wenig :D und ein Heizknauf lässt sich nicht drehen und hier ist nachts die Heizung wieder an und wir heizen nun mit Öl und die haben auch noch keinen geschickt der sich das mal angeguckt hat, und so heizt diese eine Heizung jede nacht schön mit, obwohl ich es nicht bräuchte, werd da Montag auch noch mal anrufen und sagen die sollen zusehen. Aber das wars dann hier auch, ist zwar auch von privat hier allerdings hat der Vermieter hier alles an eine Wohnungsbaugesellschaft abgegeben so das wir mit ihm quasie gar nichts mehr am Hut haben, seit der Schlüsselübergabe vor 2 Wochen.
Blue83
Blue83 | 30.08.2013

ERFAHRE MEHR:

Nach Hausbau streß wieder Sex!
02.08.2008 | 2 Antworten
Ständig Streß wegen SEX
11.07.2008 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading