was jetzt am besten machen und wie verhalten?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.05.2013 | 24 Antworten
also habe ja schon öfter erzählt das ich arge probleme bei mir an der arbeit habe und mitlerweile schon körperliche probleme deswegen- allerdings eben psychisch bedingt- nun war ich ja bis letzten freitag krankgeschrieben, waren10tage die ich nicht da war. samstag war ich gleich wieder eingeteilt, eigentlich weiß meine vorarbeiterin das ich samstags nicht kann und wenn dann allerhöchstens bis 9 weil ich ab dann keine kinderbetreuung mehr habe. deswegen war abgesprochen ich komme ab und an samstags von 6-9 und helfe und kann dann gehen. seit 2monaten meint sie nun jedoch mich immer bis 11 einzutragen und gehe ich dann um9 weil ansonsten mein 1, 5jähriger und meine 5jährige allein zuhause sitzen gibts jedesmal ärger. so nun bin ich samstag hin und stand schon wieder bis 11 auf dem plan. sie war nicht da und ich habe zu den anderen kollegen gesagt ihr wisst aber das ich weg muß- aussage war du mußt bis 11 bleiben du stehst bis 11drauf...natürlich bin ich um 9 weg weil es einfach nicht anders geht. vor wochen hatte ich darüber mit der leitung der firma gesprochen und die meinte ich könne ruhigen gewissens um 9 gehen es sei alles ok... so nun rief ich diese erneut an und bat darum mit meiner vorarbeiterin ein gespräch zu führen weil das so einfach nicht mehr weiter geht, die nächsten 3samstage stand ich wieder von 6-11 auf dem plan- reine schikane. sonntag abend bekam ich auf einmal schüttelfrost und als ich montag um 5aufstand und mich fertig machen wollte konnte ich kaum noch laufen so wasr ich am zittern, mein kopf glühte und beim messen stellte sich raus das ich kanpp 40fieber hatte. also schrieb ich der vorareiterin das es mir leid tue ich aber nicht kommen könne weil ich fieber hätte und mcih kaum bewegen kann. es kam keine reaktion. ich rief dann um 8 meine hausärztin an und bat sie vorbeizukommen weil ich nicht mal die treppe runter kam, ende vom lied war dicke mandelentzündung und ganzer hals voller eiterstippen. dann kam aber der hammer... gegen mittag rief mich die dame der firma an die ich gebeten hatte mit meiner vorarbeiterin zu sprechen und begann mich am telefon zusammenzustauchen, die haben ihr erzählt ich hätte samstag angekündigt ich würde eh montag krankmachen- stimmt überhaupt nicht, bin ja ganz normal aufgestanden und wollte mich fertig machen- ich wäre samstag ohne ein wort abgehauen, andere hätten meinen dreck wegmachen müsen- stimmt genauso wenig- ich hätte genau gewusst das montag morgen keiner da ist und hätte das absichtlich gemacht usw usw usw....es sind 3leute die dort gegen mich sind weil ich die einzige bin die einen festen vertrag bekommen hat, die haben sich mitlerweile zusammengetan und betreiben jetzt richtigen rufmord, die vorgesetzte glaubt das weil es von 3seiten kommt und die einzige die noch zu mir hält bekommt für jedes wort das sie mit mir wechselt oder wenn sie mir bei was hilft sofort ne anfur, wird vor patienten runtergemacht usw usw...binjetzt wegen der mandelentzündung krankgeschrieben bis sonntag und könnt jetzt schon heuelen wenn ich dran denke das ich da montag wieder hin muß!!!! habe mich gestern schon bei ner anderen firma vorgestellt und die wollen mich auch einstellen, problem ist das die noch im aufbau sind und mir nicht sagen können wann es losgeht...kann in ein paar tagen sein, kann aber auch noch 2monate dauern im schlimmsten fall. ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich will da nicht mehr hin. die vorgesetzte hat mir angedroht sie würde mich kündigen für das verhalten das ich an den tag legen würde, das ständige krankmachen wäre untragbar- war jetzt das erste mal seit letztem jahr oktober überhaupt wieder krank- usw usw...bin einfach am ende. arbeitslosengeld werde ich glaube ich nicht kriegen denn ich war bis september in elternzeit, hab in der elternzeit zwar auf 400€ basis im betrieb gearbeitet aber ab september erst wieder auf steuerkarte....ich weiß nicht ob ich noch die kraft hab da am montag wieder aufzutauchen undmir das wieder wochen und wochen an zu tun, ich weiß jetzt schon das ich die nächsten samstage wieder jeden samstag im plan stehe, das es wieder stress gibt wenn ich um 9 gehe obwohl in meinem vertrag mo-fr steht und das die mich weiter tag täglich fertig machen wo sie nur können und die einzige kollegin die zu mir hält will jetzt auch gehen weil sie es auch nicht mehr aushält. wie verhalte ich mich jetzt am besten??? einfach krankschreiben lassen bis sie mich rausschmeißen?? aber dann fehlt uns das geld hinten und vorne, wenn ich 6monate wenigstens anspruch auf alg hätte wäre ich wenigstens versichert, würde noch nen 450€ job annehemen und warten bis ich den vertrag für den neuen job bekomme....bin echt am ende und der gedanke an montag macht mich jetzt schon fertig, werde freitag mal aufs arbeitsamt und denen das schildern ob die vll nen rat wissen oder ne stelle die ab sofort zu besetzen ist.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
@Aurora39 Mit 8, 19 und den spritpreisen wäre das nicht zu machen. Fluffy, viel erfolg und daumendrück
susepuse
susepuse | 09.05.2013
23 Antwort
@susepuse Ohje, aber wenn das Geld stimmt, sind auch 57 km okay, hier in der Gegend würde mein Mann nur Jobs finden die , die migkriegen 8, 19 € bezahlen würden, nee danke.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2013
22 Antwort
@Aurora39 ja ist einfach besser, mein mann meint zwar ich soll einfach weiter hingehen und mich nicht unterkriegen lassen aber das ist leichter gesagt als getan wenn man nicht selbst betroffen ist. falls das morgen was ist unterschreibe ich gleich wenns geht, schaumer mal, will nur was in der hand haben bevor ich denen sag das sie mich mal können sozusagen...aber ich weiß sonst das es mir ab montag wieder mies geht und ich spätestens am samstag psychsich wieder am ende bin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2013
21 Antwort
@Aurora39 Ich fahr eine strecke sogar 57 km...
susepuse
susepuse | 09.05.2013
20 Antwort
@fluffy81 Na sieste , alles ist besser als eine AS wo man so mies behandelt wird, und mal wegen den 25 km das ist garnichts, mein Mann muss ca. 47 km fahren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2013
19 Antwort
@gina87 habe jetzt lang überlegt und muß auch sagen für mich steht fest ich will da nicht mehr hin ausser um meine arbeitsklamotten da zu lassen...habe morgen noch nen vorstellungsgespräch in nem hotel, die dame war sehr nett und meinte mit den arbeitszeiten kann man sich einigen und wegen steuerpflichtig wäre kein thema, wäre von 9-13:30 also würde passen. sind zwar 25 km zu fahren aber die nehme ich dann erstmal gern in kauf hauptsache ich habe sofort was neues. ansonsten lasse ich mich montag wieder krankschreiben, habe noch ne dritte stelle auf die ich mich nachher per email bewerbe das könnte auch was werden da es nen freund von meinem menne is der die anbietet...mal sehen, zu finden ist auf jedenfall was, jetzt hängts nur dran ab wann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2013
18 Antwort
und ich deswegen von 7-16uhr und länger in der Firma bleiben muss..die stunden gelten dann aber als überstunden und können abgegolten werden und fertig..und auch sonst is das arbeitsklima zwischen AG und AN sehr entspannt und locker ich brauch zb meinen neuen heckscheibenwischer den sie mir abgerissen haben am Auto nich bezahlen und auch so Kleinigkeiten am Auto müssen nich bezahlt werden..is es ma was größeres kriegen wir die teile für geringen aufschlag aufn Einkaufspreis usw... da stimmt halt das miteinander usw und daher murrt auch keiner rum, wenn er mal länger machen oder an nem samstag vormittag im notfall nochma ran muss..
gina87
gina87 | 09.05.2013
17 Antwort
aber so an sich haste halt eigentlich nich vie Möglichkeiten..entweder du kündigst und bleibst bis zum neuen Job erstma zuhause und suchst dir für die zeit ggf noch was 400/450€ Basis oder du machst das jetzt noch bis zum neuen Job so mit, oder lässt dich wegen was auch immer krankschreiben und bist halt zeit x erstma so zuhause...kündigt dir deswegen einer, wär mir der weg zum Arbeitsgericht nich zu weit..solchen idioten muss auch ma einer zeigen wo der hammer hängt..sonst is der/die nächste der/die da anfängt irgendwann genauso dran wie du und so geht's ja nu nich..ich kann nich Arbeitszeit x im vertrag festhalten und am ende die leute dazu zwingen länger zu machen oder auch noch jedes we aufzutauchen..gegen MAL is ja nix einzuwenden aber ansonsten müssen sie halt besser planen...is nunmal so mein vertrag im Hauptjob umfasst auch nur mo-fr von 7:30-15uhr..und ich kann an einer Hand abzählen wie oft ich ma länger mache im jahr, wenn der werkstattleiter wie neulich ma auf Lehrgang is
gina87
gina87 | 09.05.2013
16 Antwort
http://www.arbeitsagentur.de/nn_25650/Navigation/zentral/Buerger/Arbeitslos/Alg/Alg-Nav.html da stehen die anspruchsvoraussetzungen fürs alg1..und wenn du denen ruhig und sachlich erklärst was da abgeht, wird dir da auch kein alg1 gestrichen, weil du die Kündigung selber provoziert oder ausgesprochen hast... in erster Linie würd ich mich aber mal an den Betriebsrat oder so wenden..den wird's bei soner Firma mit soviel beschäftigten ja denk ich geben...deine Vorarbeiterin is nich dein Chef..notfalls wende dich direkt an den/die und lass Vorarbeiterin und vorgesetzte außen vor..wenn in deinem vertrag Arbeitszeit x von mo-fr steht und sonst nix bzgl. we-arbeit oder n Ausnahmefällen auch MAL am we arbeiten, musst du da nich ma samstags bis 9uhr aufkreuzen... wie gleichen die diese überstunden denn aus? kriegste die bezahlt oder bekommste die in form von Urlaub? dann sollen sie den vertrag halt ändern, wenn du da eh schon x Wochen samstags bis 9 arbeitest und gut is
gina87
gina87 | 09.05.2013
15 Antwort
doch natürlich hast du einen Anspruch auf alg1 du musst soweit ich das weiß nur bereit sein arbeiten zu wollen und angeben das du in vollzeit arbeiten kannst dann bekommst du mehr alg1 wenn dann tatsächlich einen teilzeitjob findest ist das ja egal geht das amt ja nix an! Finde das nur oberfies jemanden zu mobben! Weiß leider nicht so genau was man da tun kann wenn selbst der vorgesetzte dir nicht hilft, betriebsrat oder frauenbeauftragte, gleichstellungsabeauftragte oder so müsste es ja geben vielleicht können die dir mehr sagen oder wenn dir gar keiner helfen kann oder will den so klingt das für mich eher das die nicht wollen zum anwalt gehen und sich da beraten lassen weil es gibt da bin ich mir ziemlich sicher ein antimobbing gesetz!
Yvonne1982
Yvonne1982 | 09.05.2013
14 Antwort
Man wenn man das so liest, bist Du ein Typisches Mobbing Opfer. Heutzutage ein guten Job zu bekomm iss wie ein 6 im Lotto , wenn ich dran denke mein Mann muss fast ne Stunde Fahren , wenn er Mittagschicht hat ist er erst nach 23 Uhr zu Hause. Lass Dich nicht so fertig machen und ganz erlich, wenns garnicht mehr geht, wäre mir der Job egal, hauptsache meine Gesundheit leidet darunter nicht, bringt doch nichts wenn Du nachher doch noch in einer Pychatrie landest weil die Dich da so fertig gemacht haben.Lass das nicht zu, Ich hab einen kennengelernt der nach so einer Aktion sogar versucht hat sich umzubringen, das iss der bestbezahlteste Job nicht wert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2013
13 Antwort
Dann mach richtig auf Psyche. Gehe zu Deiner Hausärztin und lass Dich weiter krankschreiben. Erkläre ihr Deine Situation und sage ihr, wie es Dir dabei geht. Die Tochter einer Kollegin von mir macht das auch gerade durch. Sie ist psychisch so fertig, dass sie jetzt schon seit 2 Monaten krankgeschrieben ist.
Lady1206
Lady1206 | 09.05.2013
12 Antwort
@Solo-Mami gibts sicher, ist nen unternehmen mit allein deutschlandweit 15000 angestellten und weltweiter expansion nur das problem ist das mir keiner glaubt. die einzigen die dabei sind wenn es zu wortgefechten oder diskussionen kommt sind die die zueinander halten. da wird schon genau drauf geachtet das es nur untereinander passiert sozusagen. hatte mich mit der dame der neuen firma darüber unterhalten weil die wissen wollte warum ich aus nem unbefristeten job rausmöchte und dort wurde ich dann ohne murren sofort aufs arbeitsmodell "keine wochenendarbeit" festgesetzt...zudem habe ich von dem 2ten job in dem ich bin ja auch nen arbeitszeugnis, das ist bombig, dort habe ich führungsverantwortung und bin seit 13jahren angestellt, wenn cih angeblich so bin wie die es behaupten nämlich unzuverlässig, krank auf ansage, unkollegial usw usw usw dann passt das arbeitszeugnis und das 13jahre bestehende jobverhältnis aber garnet ins bild, deswegen wollte mich die andre firma auch sofort einstel
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2013
11 Antwort
@fluffy81 habt ihr sowas wie einen Betriebsrat, Personalrat oder Gleichstellungsbeauftragte ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.05.2013
10 Antwort
@Solo-Mami das hab ich denen schon hunderte male runtergebetet, es wird immer nur gesagt wenn die firma einen auftrag in einem objekt hat wo samstags gearbeitet wird ist egal was in meinem vertrag steht dann hätte ich samstags zu arbeiten.kurioserweise ging es allerdings auch 2jahre ohne mich....weiteres argument ist es seien keine leute da also muß ich arbeiten und solle doch gefälligst meine mutter auf die kinder aufpassen lassen- zu solchen aussagen erdreistet sich die werte vorarbeiterin mitlerweile...und bei der vorgesetzten heult sie dann und erzählt wie böse und schlimm ich doch bin, der hammer!!! diese hatt mir auch zuerst recht gegeben und wettert seit montag jetzt plötzlich auch gegen mich, hab mitlerweile magenschmerzen nur bei dem gedanken da hin zu gehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2013
9 Antwort
@fluffy81 wenn MO-FR im Vertrag steht ist der SA auf Kulanz deinerseits und die Firma dürfte dich da garnicht ranziehen - ausser DU triffst eine individuelle Entscheidung. Kopiere diesen Vertragsabschnitt und markiere die Zeile wo die Arbeitszeit Mo-Fr angegeben ist
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.05.2013
8 Antwort
@Aurora39 klar die würde mich krankschreiben aber dann schmeißen die mich sofort raus...den grund dafür erfinden die das weiß ich denn die verbreiten ja jetzt schon lügengeschichten und legen mir sachen in den mund die ich nie gesagt habe, ist ein einziger sauhaufen, bis vor 3monaten war alles soweit ok, bis rauskam das ich die einzige bin die nen festvertrag bekommt bzw bekommen hat, seitdem hab ich die hölle auf erden da
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2013
7 Antwort
@Solo-Mami arbeitszeit monatlich 60, 5 std, aufgeteilt auf mo-fr täglich 2, 75std....effektiv arbeite ich zwischen 90-120std monatlich, mache ich ohne zu murren aber samstags habe ich keinen für die kinder, bin seit 2jahren da und 2jahre lang mußte ich samstags NIE bis vor etwa 3monaten, da gings plötzlich los mit samstags mal die 3std und dann auf einmal jeden samstag und dann bis 11uhr was für mich unmöglich ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2013
6 Antwort
Frage: WAS genau steht in deinem Vertrag drinne ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.05.2013
5 Antwort
schau mal da nach, kannst einen Selbstest machen. http://www.lasea.de/selbsttest/?showMandatoryTexts=1
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2013

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Verhalten von Freundin
15.09.2014 | 9 Antworten
Verhalten bei Schulausfall?
05.12.2013 | 11 Antworten
Warum spielt mein Sohn immer den Clown?
18.06.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading