Weisheitszähne Oberkiefer

Moppelchen71
Moppelchen71
14.03.2013 | 20 Antworten
Mal eine Frage an die, denen die OBEREN Weisheitszähne in einer ambulanten OP unter Vollnarkose gezogen wurden.
Im Unterkiefer wurden mir die Weisheitszähne vor Jahren in ambulanter OP, unter Vollnarkose gezogen. Damals hatte ich keine Probleme oder hinterher Schmerzen.
Allerdings kommt jetzt bei mir erschwerend dazu, dass ich Trigeminusneuralgie-Patient bin, seit Wochen in einem üblen Schmerzschub hänge, der wahrscheinlich durch die hinteren Zähne im Oberkiefer verstärkt wird. Daher werden mir nun die letzten Backenzähne (mit Weisheitszähnen insgesamt 4 Stück) in ambulanter OP, unter Vollnarkose gezogen.
Jede Art von Schmerzen im Kiefer, können die Schmerzatacken der Trigeminusneuralgie verstärken und wenn der Trigeminusnerv erst einmal wütet, hilft absolut kein Schmerzmittel. Kühlen, wie man es normalerweise nach einer Zahnextraktion macht, ist auch absolut unmöglich, weil die Kälte den Trigeminusnerv zusätzlich reizt. Ich habe die Neuralgie ausgerechnet in den Ästen V2 + V3, also gesamter Kiefer ist betroffen.

Jetzt meine Frage, an die, denen eben im Oberkiefer unter Narkose Weisheitszähne entfernt wurden: Waren die Schmerzen hinterher auch ohne Kühlung recht erträglich oder kann es im Oberkiefer etwas schlimmer weh tun, als Unterkiefer.
Ich möchte mich eventuell mit genügend Schmerzmitteln eindecken, um dann den extremeren Schmerz manuell auszuschalten, BEVOR er mir auch noch den Trigeminus in eine Irritation schießt und dann gar nichts mehr anschlägt.

Andererseits ist es ja auch blöd, dass ich es überhaupt frage, denn jeder empfindet es wohl unterschiedlich und man hofft ja auch immer irgendwie nur positive Antworten zu hören, die Angst nehmen. Aber ob das dann auch nur ganz ehrliche Antworten sind?
Nein, im Ernst, wie war es bei Euch, wen Ihr UNTER NARKOSE habt ziehen lassen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Hi, Mir wurde unter der Vollnarkose alle Weisheitzâhne inklusivem einem Milchzahn gezogen. Ich hatte bei einem eine Taschenbildung gehabt, es war ein Abzess der wurde geräumt, gesäubert und genäht. Alle anderen wurden bei mir auch genäht, obwohl die keine Taschenbildung hatten. Ich habe 3 Ibus mit heim bekommen. Eine davon habe ich genommen. Ich hatte kaum Schmerzen gehabt. Liegt aber auch daran das ich wenig Schmerzempfindlich bin. Lg
Babyschildi
Babyschildi | 14.03.2013
19 Antwort
ich hab, da mein doc ja grundsätzlich diese berlosin aufschreibt, die ja nich ganz ohne sind, nur bedenken, das die irgendwann nich mehr wirklich wirken, so oft wie wir die verschrieben kriegen...paracetamol wie ichs sonst vorher nahm wenn mal was war, wirkt ja bei mir heut auch kaum noch..meine schwester springt auch nich mehr groß auf penicilin an, weil sie das damals wohl zu oft bekam, bevor sie ihre mandeln entfernt bekam und da vorher wie am fließband angina usw hatte..
gina87
gina87 | 14.03.2013
18 Antwort
@Moppelchen71 ja eben..ich müsst wenn ich ne richtig heftige migräneattacke habe auch mehr nehmen von den berlosin, weil eine oder zwei so gut wie gar nichts bringen..aber da sind medis bei mir eh immer son ding, weil ich meist erbrechen muss, wenn ich sone attacke habe und die eh nich solange drin bleiben, um auch nur ansatzweise wirken zu können..nach dem erbrechen gehts dann..der schmerz is dann zwar noch da, aber dumpfer und aushaltbar..aber schrecklich müde bin ich dann aber so bei zahnschmerzen oder normalen stärkeren kopfschmerzen gehts mit den tabs oder den tropfen..aber sie machen mich unheimlich müde..meine mutter auch musst mal wick medinait nehmen..das knallt dir total den kopf weg..meine mum hats abends mal genommen und rannte morgens nachm aufstehen gehen die schrankwand so verplant und duselig war sie von dem zeug noch..halbe std nach einnahme schlief sie wie ein baby...ich habs einmal genommen und mir gings genauso..als hät man am vorabend sonst wieviel alk getrunken
gina87
gina87 | 14.03.2013
17 Antwort
@gina87 Also bei mir bleibt Metamizol ohne spürbare Nebenwirkungen. Nur zusammen mit dem Carbamazepin , werde ich lallig und müde. Tabletten mit Metamizol helfen bei mir kaum. Denke, das liegt daran, dass eine Tab 20 Tropfen entspricht. Wenn ich 2 Tabs nehme, habe ich nicht mal meine Anfangsdosis.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.03.2013
16 Antwort
ich hab letztes jahr bei der mandelentündung bekomm ich immer vom hausarzt..bei dollen erkrankungen sollten wir davon auch schonmal 3x tag 2 oder 3 einnehmen und die hauen einen ja voll um..mich jedenfalls..könnt den ganzen tag schlafen wenn ich die intus hab und bin zu nix mehr zu gebrauchen
gina87
gina87 | 14.03.2013
15 Antwort
@gina87 Novlgin ist ja das, was ich auch als Novamin sulfon habe, also Wirkstoff Metamizol. Schmecken grauenhaft und ich muss jedes Mal würgen, aber sie helfen ganz gut. Ich muss da allerdings mindestens mit 50, bei akuten Schmerzen 80-100 Tropfen anfangen. Härte wohl langsam ab.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.03.2013
14 Antwort
@Moppelchen71 ja bei mir is es auch der eine schneidezahn...ich hab so horror vorm zahnarzt, dabei is sie sone liebe und einfühlsame..ich krieg da jedesmal bald nen kollaps..da anzurufen und nen termin machen is schon der blanke horror..und ich hab angst davor wies nach dem eingriff sein wird...hab mir schon novalgin und zur not noch diclo dispers
gina87
gina87 | 14.03.2013
13 Antwort
@gina87 Mein Zahnarzt meinte, dass gerade vorn an den oberen Schneidezähnen häufiger WUrzelspitze gekappt werden muss, weil man immer wieder mal Schläge darauf bekommt. Müssen nicht mal dolle sein. Da haut das Baby mal den Kopf drauf, ... man kloppt sich mal eine Flasche gegen...
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.03.2013
12 Antwort
ich hab auch keine ahnung woher nu die entzündung an der wurzelspitze bei mir kommt..der zahn wurde zwar schonmal gemacht, aber der war dicht..und nu is er auf einmal tot
gina87
gina87 | 14.03.2013
11 Antwort
@gina87 Wurzelspitzenresektion hatte ich am oberen vordersten Schneidezahn und entsprechend Angst, weil die Wurzelspitzen ja bis unter die Nase reichen. Aber es war wirklich easy! Haben unter dem EIngriff sogar rumgealbert. Genäht wurde mit einem Stich, störte aber nicht. Hinterher hatte ich ein bisschen mehr Schmerzen als sonst, ließen sich aber mit Ibu gut unter Kontrolle bringen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.03.2013
10 Antwort
ja denke ich auch...ich hab meine oben nich mal groß gemerkt..und die zog sie auch nur weil, sie so karies bekamen und die ja noch anfälliger sind..und ich hab generell schon recht weiche zähne wo ständig was is..daher zog sie mir die nachdem mehrmals karies an denen war..da erfuhr ich ja erst das es die weisheitszähne sind..und unten die merk ich auch nich..war eher zufall das wir sahen das sie quer liegen, weil sie mal mit auf den röntgenbildern zu sehen waren...aber probleme hab ich keine bisher..kein drücken oder so..mein mann hat seine auch alle noch und die zieht sie ihm auch nich, weil die keine probleme machen.. ich krieg dienstag ne wurzelspitzenresektion und mach mir vor angst bald in die hose..mir wird ganz schlecht wenn ich daran denke :-S
gina87
gina87 | 14.03.2013
9 Antwort
Habe in mein Album von dem Weisheitzahn ein Bild hochgeladen, der auf der Seite liegt, wo ich den Neuralgieschub derzeit habe. Mache mir da voll den Kopf. Das sieht doch nach Tasche unter der Wurzel und bis tiefer in den Kieferknochen aus, oder? Wie kommt das, der Zahn ist ansonsten heil, sitzt nur quer?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.03.2013
8 Antwort
@gina87 Der EIne, der oben entfernt wird, liegt auch quer. Aber meine Weisheitszähne sind ja auch schon seit 20 Jahren da. Sind also gut fassbar. Sollte ich das Röntgenbild richtig deuten und da eine tasche drunter sein, denke ich, dass das Ziehen recht einfach ist, denn dann drückt die Tasche ja den Zahn mit raus. @dorftrulli Beim Ziehen der Unteren, hatte ich auch keine Probleme. Mir macht eben nur Sorgen, weil gerade der Eine bis in den Bereich der Hauptverästelung meines Trigeminusnervs reicht, der mich nun schon ca. 6 Wochen extremst auf Trab hält.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.03.2013
7 Antwort
@peggy2108 Mit Blutungen oder übermäßiger Bildung von Hämatomen, habe ich eigentlich sonst nie Probleme gehabt. Meine Wundheilung ist sonst auch sehr gut. Die Anästhesistin sagte aber auch schon, dass sie grundsätzlich ein Schmerzmittel spritzen. Ibu. Und dann habe ich ja noch mein Metamizol hier zu Hause. Habe mir nur gerade noch einmal das Röntgenbild angesehen. Der eine Weisheitszahn scheint bereits um die Wurzel eine große Tasche gebildet zu haben. Mir unerklärlich, da der Zahn an sich ja heil ist. Aber sollte das eine Tasche sein, erklärt sich auch die immense Reizung des Nervs, würde ich sagen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.03.2013
6 Antwort
Ich selbst habe noch alle Weisheitszähne... aber ich weiß noch wie es bei meiner besten Freundin war... ihr wurden die beiden unteren entfernt, danach ist sie fast die Wände hochgegangen, sie hatte bestimmt noch 2 Wochen danach schmerzen. Als ihr dann die oberen entfernt wurden waren wir alle verwundert wie gut es ihr danach ging... sie hatte zwar Schmerzen, aber sie konnte diese weitaus besser ertragen...es gab Tage da hat sie nur ne halbe IBU genommen. Aber wie Du schon geschrieben hast, jeder hat ein anderes Schmerzempfinden...ich zb lasse mir selten Spritzen geben, einfach weil ich den Schmerz nicht ganz so dolle empfinde beim Zahnarzt. Aber wie gesagt, in den unangenehmen Genuss der Weisheitszähne bin ich bisher auch noch nicht gekommen. Aufjedenfall wünsch ich Dir für den Eingriff alles Gute
dorftrulli
dorftrulli | 14.03.2013
5 Antwort
meiner schwester wurden in 2 op´s die weisheitszähne entfernt..erst unten, dann oben..für oben bekam sie ne kleine ambulante narkose..aber sie sagte, dass ihr das unten nach der op mehr wehtat als oben..schmerzfrei wars oben nach der op nich, aber es war nich ganz so schlimm wie bei den unteren.. mir konnten die weisheitszähne oben zum glück normal gezogen werden, da sie grade rauskamen und man sie somit, wie jeden anderen zahn, normal ziehen konnte..da hatte ich keine schmerzen als die betäubung nachließ..unten die liegen allerdings quer und müssen operativ irgendwann mal entfernt werden..wie, ob nun örtlich betäubt oder ggf unter kurzer narkose, weiß ich noch nich
gina87
gina87 | 14.03.2013
4 Antwort
Bei Micha wurden alle 4 Weisheitszähne unter Vollnarkose gezogen. Er bekam direkt noch wärend der Narkose ein Schmerzmittel gespritzt, ich denke das solltest du direkt mit ansprechen das dies gemacht wird. Da du nicht kühlen kannst würd ich heut schon anfangen Arnica zu nehmen....dann sind die blutungen etwas weniger und kleinere hämatome bauen sich schneller ab und du schwillst nicht so an. Ansonsten evt wirklich versuchen das du weiter dein schmerzmittel-depot im körper recht hoch hälst. Micha hat damals zwei 600er Ibu mitbekommen, eine hat er davon genommen...aber die Dosierung ist ja für dich lächerlich. Aber es gibt noch ein Schmerzmittel was wohl besser ist für zahnschmerzen und hält wohl auch länger an...aber erschieß mich wie das heißt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2013
3 Antwort
hallo, meine wurden vor 8 jahren gezogen alle 4 aufeinmal unter ambulanter vollnarkose, die schmerzen waren gut zu ertragen , ich habe viel geschlafen , konnte am ersten tag normal essen und die folge tage dann nur weiches . kühlen mochte ich überhaupt nicht , meine zähne waren wohl noch nicht aus dem kiefer oben raus .
pobatz
pobatz | 14.03.2013
2 Antwort
also mir wurden damals alle 4 weisheitszähne unter vollnarkose rausoperiert. ich hatte richtig starke schmerzen und ungefähr 5 tage lang, dann wurde es langsam besser, komplett schmerzfrei war ich aber erst nach fast 3 wochen. aber mich haben die im krankenhaus mit genügend schmerzmitteln eingedeckt :-D somit war es erträglich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2013
1 Antwort
Hey, also ich hatte vor einigen Jahren mal einen schlimmen Unfall, da ich von einem 7, 5 t angefahren wurde .... Rechter Unterkiefer zetrümmert, Koma usw.. Ich muss sagen, dass mir nur eine OP von insgesamt 4 , die ich danach hatte, wehgetan hat .. Das war, als die Platten im Mund rausgenommen wurden. U. a. hatte ich auch eine OP in der mir alle 4 Weisheitszähne auf einmal gezogen wurden, da man die Knorpel davon, woanders in meinem Kiefer verpflanzt hat. Und bei mir war es so, dass mir absolut gar nichts wehgetan hat danach. Meine Wangen waren nicht mal dick, keine Verfärbung, nichts. Hatte eine Soldatin neben mir liegen, der nur 1 Zahn gezogen wurde und für sie war es die Hölle. Alles dick, grün und blau. Wie du selber schon geschrieben hast, empfindet es wirklich jeder anders. Vllt hast du Glück und es wird halb so schlimm - ich wünsche es dir. LG
Kristina1988
Kristina1988 | 14.03.2013

ERFAHRE MEHR:

wsr im oberkiefer beim eckzahn
10.04.2013 | 6 Antworten
auch erwachsende zahnen
17.09.2009 | 13 Antworten
Weisheitszähne in der Schwangerschaft?
04.11.2008 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading