⎯ Wir lieben Familie ⎯

Ich mag papa nicht, papa is doof,

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.02.2013 | 39 Antworten
Guten Morgen!

Mal ne Frage die mich schon länger beschäftigt.

Mein großer Sohn (wird Ende März 4) mag seinen Papa nicht. Also sein Papa ist auch mein Ehemann und der Vater des Kleinen.

Die Beiden hatten es von Anfang an nicht miteinander, wenn man das so sagen kann. Zu Beginn hat mein Mann viel versäumt und einfach keine richtige Bindung aufgebaut, in dem Glauben das kommt dann später mal. Doch vor ca. nem Jahr fing es an das Andreas (mein Großer) auf Papa eifersüchtig war. lt. Internet wohl normal, also haben wir ihm erklärt das Mama und Papa eben sich auch lieb haben, und wir daher auch mal kuschel oder Bussi geben. Das wurde dann wieder besser.
Vor ca. 4-5 Monaten fing er dann an, das er Papa nicht mehr lieb hat und Papa darf nichts machen, nicht das Essen schneiden, die Kleidung raussuchen, geschweige den ihm beim Anziehn helfen.
Ich dachte das sich das sicher bald wieder legen wird.

Jetzt ist es aber seit fast 14 Tagen ganz schlimm. Papa musste einige Tage länger arbeiten und kam dann erst so spät heim das die Kids schon schliefen.

Der Kleine fragte nach 2 Tagen wenn Papa wieder da ist, Andreas sagte darauf dann nur, dass Papa nicht mehr kommen braucht, er will ihn nicht da haben.

Am Sonntag sagte er zu Papa das er arbeiten gehn soll, da er nicht will das er zuhause ist.

Wenn ich Andreas frage warum er sowas sagt, sagt er nur weil es einfach so ist.

Meinen Mann kränkt das natürlich sehr.

Und der Kleine schauts sich das Verhalten auch schon ab.

Kennt das wer?
Was kann ich/wir machen damit sich das ändert?

Ich finde das so trauig ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

39 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
31 Antwort
sag niemals nie . spätestens mit hilfe einer erfahrenen person werden die beiden bestimmt zueinanderfinden und vertrauen ineinander aufbauen . ich wünsche dir viel glück dabei oder eher euch . kannst mich ja mal aufm laufenden halten wenn du magst . glg
lovelymami5
lovelymami5 | 26.02.2013
32 Antwort
ich weiß das der psychologe den großen zu nichts zwingen kann, er kann aber vieleicht herrausfinden an was es liegt. manchmal sind es nur ganz kleine dinge die ein kind aber als verdammt schlimm empfunden hat. oder der kleine hat mal einen streit zw. euch mitbekommen? auch wenn es nur eine simple diskusion war. ist auch manchmal schon ein auslöser. es gibt auch kinder die eifersüchtig sind, besonders wenn sie ine sehr intensive bindung zur mutter haben. das er eifersüchtig ist wenn papa die mama küsst oder umarmt. gibt es alles! ein psychologe wird nur versuchen den grund für die ablehnung zu finden. den rest müsst ihr dann wieder übernehmen. aber solange ihr den grund nicht kennt, werdet ihr in der situation ni glücklich und es wird auch nichts besser sonder schlechter. es gibt wirklich die absurdesten dinge bei kindern auf die man nie alleine kommen würde. der kleine von meinem mann hat mal nicht mit mir geredet. dan kamm herraus das ich nur ein auto weggeräumt habe.
niesel17
niesel17 | 26.02.2013
33 Antwort
wie ist es wenn du nicht zu hause bist und der papa sich allein kümmert? meine jüngere macht das schon seit sie ganz klein ist, ist so richtig mama kind. mir tat mein mann sehr oft total leid wenn sie ihn so zurückgewiesen hat. sie ist jetzt 5 jahre alt . da ich 2 mal die woche arbeiten gehe und das abends hat der papa automatisch die zeit mit den kids alleine, scheinbar ist es dann besser. er durfte früher keinen gutenachtkuss geben, kein lätzchen umbinden - einfach nix. wir haben aber drauf bestanden und auch aktionen eingeführt, die nur der papa macht. zum beispiel abends zähne putzen mit den kindern - das macht der papa, da gibt es keine diskussion. und der papa hat auf seinen gutenachtkuss bestanden, und einfach drüber hinweggesehen wenn die maus getobt hat wenn er das lätzchen angezogen hat. das war bestimmt keine einfache zeit für ihn, aber es geht immer besser. gestern abend hat sie ihn zum ersten mal ohne aufforderung und als erste lautstark begrüsst als er vom arbeiten kam
Nayka
Nayka | 26.02.2013
34 Antwort
und vorallem belastet das euer familienleben ungemein . *daumendrück*
lovelymami5
lovelymami5 | 26.02.2013
35 Antwort
@lovelymami5 klar gerne. ich sag dir bescheid wie es weiter läuft bei meinen männern :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
36 Antwort
@niesel17 wow, ok, also das find ich krass. das es an so kleinen dinge auch liegen kann hab ich mir jetzt nicht gedacht. klar, da gäbe es schon situation wo er es evtl. so sehn könnte . boah, ziemlich umfassend das ganze thema. da kommt wohl noch viel arbeit auf uns zu
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
37 Antwort
@Nayka ich war letzes jahr im herbst auch abends arbeiten. hab es aber nach 2, 5 monaten gelassen da der kleine damit nicht zurecht kam und immer mehr rückschritte machte. andreas hat das nach ca. 1 wocher akzeptiert aber hat dann auch alles alleine gemacht, also sich bettfertig gemacht und is gleich mal schlafen gegangen nachdem ich weg war. also er wollte auch da nicht mit papa spielen oder zeit verbringen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
38 Antwort
ja manchmal machen die kleinen dinge bei kindern richtig viel aus . und es stimmt schon ohne die ursache zu finden kommt ihr nicht weiter^^ . auch wenn vor euch ne menge arbeit deswegen liegt, aber ihr schafft das zusammen!! glg
lovelymami5
lovelymami5 | 26.02.2013
39 Antwort
@lovelymami5 danke! wir versuchen es auf alle fälle!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

"Papa" zu neuem Partner
05.07.2012 | 18 Antworten
papa sagen obwohl nicht der erzeuger?
20.04.2011 | 21 Antworten
Mein sohn mag papa mehr
28.09.2010 | 11 Antworten
Hilfe! Absolutes Papa Kind!
31.03.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x